1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rb-Die Trottel oder auch angesehene Menschen?

Diskutiere Rb-Die Trottel oder auch angesehene Menschen? im Allgemein Forum; Hallo, mich bedrückt diese Frage schon länger. Ich habe vieles gelesen und vieles selber erlebt. Ich weiß nicht genau wie ich euch das...

  1. debbie_maus

    debbie_maus Inserent

    Hallo,

    mich bedrückt diese Frage schon länger.
    Ich habe vieles gelesen und vieles selber erlebt.
    Ich weiß nicht genau wie ich euch das beschreiben soll.

    Aber was sind für euch RB?
    Mich würde das gerne aus der Sicht von Besitzer und RB interessieren!


    was für euch "rb" bedeutet??

    Bei mir als Rb würde Rb folgendes beinhalten:
    - Reiten, klar
    - Füttern(wenn nötig)
    - Misten an Reittagen
    - Krankheit, Auffäligkeiten,Alter.. achten
    - spaß haben
    - eine Verbindung zum pferd zu haben
    -Wenn eine gewisse Vertrauens-verbinung zwischen Besi und Rb besteht auch Lährgänge oder Turnier bestreiten
    - es so zu behandeln als wäre es mein,wobei ich natürlich wieß das es das nicht ist,aber so das ich mich nicht als Rb fühlen muss und denken muss naja ich komme ja eh nur weil die besi keine Zeit hat,da habe ich dann persöhnich keien spaß
    -endscheidunsfreiheit bezüglich reiten oder longieren oder laufen lasse

    hört sich alles viel an aber ist es nicht!

    wie seht ihr das mit dem entgeld? manche müssen zahlen, manche nicht?
    soll man überhaupt entgeld verlangen?


    Ich mein klar ein Pferd muss auch Unterhalten werden und es ist nicht gerade billig.Aber viele haben ebend nicht das geld und ihnen bietet eine Rb meisten die einzigste möglichekit überhuapt reiten zu könne.
    Damals musste ich auch nichts zahlen, hätte mich dann aber jedoch an Kosten beteiligt wenn etwas neu gekauft werden musste,das musste ich jedoch nicht.Ich habe aber auch meien Sachen mitgebracht und die durfte die Besi auch nutzen.
    Ein Endgeld was nicht über 50-60 euro für 2/3mal doe woche reiten liegt find ich einigermaßen ok!

    dürfen rb euer pferd als "mein" liebling/pferdi/schatzi bezeichnen

    Ich finde mann sollte sagen könne was man möchte,solange es nicht an beleidigungen oder so geht.meine alte Rbstute habe ich auch manchmal :,,na kleine maus" genannt. Ich finde es sollte sich zwischen Pferd und Rb eine beziehung endwickeln und da sollte man sowas ruihg sagen können.

    haben sie entscheidungsbefugnisse?

    Ich finde in gewissem Rahmen, ja. Also, was ich mit dem Pferd machen ist mein Ding.Klr die gestezten Grenzen halte ich ein. Hauptsache es macht Spass und ist halbwegs sinnvoll. Unterricht, Kurse oder Turniere sollte nach Rücksprache ausgewählt werden können .


    belohnt/dankt ihr eurer rb auch mal (schenkt ihr zb mal etw. zum geb.)?

    Also meine ehmalige Rb davon die Besi wir haben uns Weihnachten etwas geschenlt und zum Geburtstag ne kleinichkeit.
    Nie was großes oder so immer nru ne kleine aufmerksamkeit.
    Ostern und zum nikolas gabs was süßes.
    Das Pferd bekamm ne tüte leckerliesss

    wie ist euer verhältnis insgesammt??

    ich finde man sollte ein Freundschaftlichenverhältnis haben.Es ist aber von fall zu Fall anderes.Das wichtigste ist das mann sich gegenseitig Respektiert und mann weiß das die Besi das sagen hat.Es sollte immer ein freundlicher Ton herschen und keine barsche art!


    Bin auf viele Antworten von euch gespannt!
     
  2. mascho

    mascho Inserent

    Der gleichen Meinung bin ich auch :yes:Aber ich finde , Geschenke zu Weihnachten / Geburtstag der Besi des rb-Pferdes muss nicht sein . Ich finde , da reicht auch eine Karte . Das größte Geschenk für den besi ist ja auch eigentlich , wenn er eine rb hat , die sich zuverlässig und liebevoll um sein Pferd kümmert . :yes:Das mit den Entscheidungsbefugnissen sollte zwischen besi und rb individuell abgesprochen werden . Es gibts ja leider auch ziemlich launische besis , die sowas nach Lust und Laune entscheiden , unabhängig davon , was man vorher abgesprochen hatte . Wegen dem Entgeld läuft im Moment auch schon eine Diskussion :
    http://www.reitsportforum.de/showthread.php?t=11058
    Die kannst du dir ja auch mal durchlesen :yes:
     
  3. Cordina

    Cordina Inserent

    die wievielte diskussion über Rbs ist das jetzt?? gib`s mal in der SuFu ein oer klick auf den link den mascho eingestellt hat... danke!:mad2:
     
  4. debbie_maus

    debbie_maus Inserent

    In den von Mascho eingestellten Link geht es nur um das Geld!

    Und hier finde ich geht es gans woanders rum.
    Ich hab die SuFu benutz aber nichts passendes gefunden!
     
  5. playoff67

    playoff67 Inserent

    Ich finde empfinde wie Cordina, aber nochmal, von mir aus kann die Rb sich ein T-Shirt mit meinem Pferd drauf anschaffen, kein Problem! Wichtig ist das RB´s sehen und entscheiden können das meinem Pferd etwas fehlt( und wenn es nur ein Eisen ist!!!) Was ich nicht toll finde ist wenn mein Pferd nur weil die RB es toll findet mein Pferd mit einem Wanderreithalfter anbindet, oder sogar mit Trense drauf, da bekomme ich zwangsläufig die Pimpanellen!!! Oder meint einem 168 cm Pferd den Diener beizubringen, was beim Schmied leider nicht so gut ankommt!!!
     
  6. murmelmaus

    murmelmaus Araber-ohne-Bremse-Bezwingerin

    Also ich melde mich als reitbeteiligung mal zu wort :D
    Achtung, könnte etwas länger werden^^

     
    Zuletzt bearbeitet: 15. Apr. 2008
  7. Topas31

    Topas31 Gesperrt

    Alles gut und schön,aber Entscheidungsfreiheit gewähre ich nur in äussersten Notsituationen -z.b TA rufen bei ner Kolik ohne mich vorher zu informieren -aber garantiert nicht beim tägl. Training.Z.b wenn ein strikter Trainingsplan einzuhalten ist aufgrund Tuniersaisson oder Krankheit des Pferdes,und meiner RB fällts ein statt den Longetag einen Ausritt zumachen.Geht auch beides ;) Erst longieren und dann nen gemütlichen Auritt dran hängen z.b :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 6. Jan. 2008
  8. murmelmaus

    murmelmaus Araber-ohne-Bremse-Bezwingerin

    Deswegen sag ich ja im abgesprochenem rahmen, wenn ein strikter trainingsplan abgesprochen ist, fällt das natürlich weg, nur ist dies bei den beiden pferden, die ich reite/als rb habe nicht der fall ;)
    aber du hast recht, das muss natürlich auch mit dem zusammenpassen was die besitzerin mit ihrem pferd vorhat/macht/machen möchte
     
  9. debbie_maus

    debbie_maus Inserent

    Da muss ich voll und gans zu stimmen.
    Sowas habe ich erlebt und erlebe es leider immer wieder.
    Bei mir an einem Stall wurde mir nihct mal Hallo gesagt weil ich nur RB bin.
    An meinem damaligen Stall wo ich meine liebste Debbie stehen hatte war ich auch RB und hatten zu allen ein gutes vehältnis und nur weil ich RB war haben sie mich nicht anders behandelt.
    Das waren die nettesten persohnen die ich bisher kennen gelehrnt habe!
     
  10. Hazira

    Hazira offizielle ironische Forums-Klobürste

    was für euch "rb" bedeutet??

    - geht ordendlich mit meinen sachen um und hinterlässt alles so wie vorgefunden (reinigt auch mal von selber die sachen!)
    - geht ordendlich mit dem pferd um und achtet auch auf seine bedürfnisse (nicht stundenlang im wald rumheizen und über stock und stein galoppieren)
    - ist bereit unterricht zu nehmen (min 2x im monat) da jeder korrektur braucht und niemand perfekt ist.
    - versorgt das pferd stets gut (nach und vor dem reiten!)
    - füttert das von mir angegebene zusatzfutter (mache ich aber fertig also nur noch reinkippen :) )
    - hält sich an absprachen (wenn ich mal krank wäre oder so was)
    - bietet zumindest an auch zu kommen wenn das pferd krank ist um es an ihren tagen zu versorgen.
    - ist bereit für die von mir "gebotene dienstleistung" auch eine angemessene kostenbeteiligung zu bezahlen
    - lässt keine fremden aufs pferd
    - benutzt keine ausrüstung ohne mein einverständniss (sporen, schlaufzügel...)
    - geht nicht ohne meine erlaubniss ins gelände

    wie seht ihr das mit dem entgeld? manche müssen zahlen, manche nicht?
    soll man überhaupt entgeld verlangen?


    sollte man schon denn nichts ist umsonst.
    hat man da jedoch ein pferdeverrücktes mädel 14 jahre alt und kein taschengeld kann man sicher mal ne ausnahme machen!
    in der regel jedoch sollte klar sein dass pferde geld kosten und wer reitet sich auch daran beteiligen kann/soll/muss

    meine RB zahlt ihre tage anteilig die stallmiete. schmied, TA und versicherung (und was sonst noch so anfällt) trage ich.

    dürfen rb euer pferd als "mein" liebling/pferdi/schatzi bezeichnen

    jo mir egal :D solange die RB WEIß dass es nicht ihrs ist und auch nicht so tut als wäre es ihr pferd um damit anzugeben!

    haben sie entscheidungsbefugnisse?

    Meine RB entscheidet nicht welches futter mein pferd bekommt oder welche ausbinder beim longieren drauf kommen. sie entscheidet was sie an ihren tage mit dem pferd machen möchte aber die wichtigen sachen bleiben, wie das risiko wenn was passiert bei mir!


    belohnt/dankt ihr eurer rb auch mal (schenkt ihr zb mal etw. zum geb.)?

    wenn meine RB (hab sie erst einen monat) länger bleibt und alles so bleibt wie es ist werde ich ihr was zum geburtstag besorgen und zu weihnachten vielleicht einen kleinen süssigkeitenvorrat im spind hinterlegen :D

    wie ist euer verhältnis insgesammt??

    ich denke man sollte ein freundschaftliches lockeres verhältniss haben.,
    für mich ist kommunikation sehr wichtig.
    ich will wissen was die RB gemacht hat und wies gelaufen ist, will wissen wies pferdi gelaufen ist und obs gut klappt.
    wenn nicht wo das problem lag und so weiter.
     
Thema: Rb-Die Trottel oder auch angesehene Menschen?