1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rehe - unreitbares Pferd - Lebensqualität?

Diskutiere Rehe - unreitbares Pferd - Lebensqualität? im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo in die Runde, ich sehe in der Nachbarschaft ein Pony, das "gerettet" wurde, welches massiv an Rehe leidet, so dass es nicht mehr bewegt...

  1. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Hallo in die Runde,
    ich sehe in der Nachbarschaft ein Pony, das "gerettet" wurde, welches massiv an Rehe leidet, so dass es nicht mehr bewegt werden darf und neben Boxenhaltung nur gelegentlich für 1 - 2 Stunden allein in einem ca. 20 qm großen Sandpaddock steht.
    Es wird ordentlich versorgt (Schmied, TA, Futter), das ja, mehr aber nicht, ... aber ... ist das ein Leben für ein Pferd?
     
  2. Bumblebee1

    Bumblebee1 Aktives Mitglied

    Guten Morgen,
    die Frage ist, ob es Schmerzen hat. Wenn es massiv unter Schmerzen leidet, ist es sicher nicht lebenswert.
    Was die Haltung angeht mit Boxenhaltung und nur ein bis zwei Stunden Paddockgang, so gibt es leider viele, viele Pferde, die ein nicht lebenswertes Leben führen, darunter auch viele Hochleistungspferde. Ich habe mal einen Stall besichtigt von einem Dressurtrainer, der Nationalteams trainiert hat. Die Pferde kamen nie nach draußen, zu wertvoll. Boxenhaft mit einer Stunde Bewegung unter dem Reiter, aber mit Solarium, Luxusboxen, beheizte Reithalle und allem Pipapo. Meiner Meinung nach auch kein Pferdeleben, das ein Pferd als lebenswert empfindet. Da hat es das Pony wahrscheinlich noch besser, vorausgesetzt es ist schmerzfrei oder zumindest fast schmerzfrei.
    Wenn die Rehe zum Ruhen kommt, ist es vielleicht ja auch für das Pony möglich, auf Dauer sich mehr bewegen zu dürfen. Kommt auch darauf an, ob diese Haltung ein Dauerzustand bleibt.
     
    melisse, Rotkäppchen und Charly K. gefällt das.
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Kommt drauf an wie lange das schon so ist.
    Ein Dauerzustand sollte das nicht werden, aber einige Zeit kann man das schon machen.
    Wir hatten auch schon mal ein Fieses Jahr.
    Im Juni ne Zrittverletzung, und dann eben über ein gutes Jahr alles nur sehr kontrolliert.
    Monate wirklich nur die Straße rauf und runter, und im mini Auslauf stehen.
     
  4. pjoker

    pjoker Bekanntes Mitglied

    Wenn sein Leben so bleibt würde ich sagen nein! Hat es aber akut Rehe und ist in Behandlung, ist es was anderes.Weil so sieht nun mal jede Behandlung eines schwer rehekrankes Ponys aus anfangs aus. Das kann auch länger dauern, bis der Huf wieder stabil ist.Da ist Bewegung die größere Quälerei.
     
     
  5. Wuscheli

    Wuscheli Korrektur-Schüler

    Das kann im akuten Zustand schon so sein. Eine akute Rehe geht vorbei, ob das in zwei Wochen ist, oder es ein Jahr so stehen muss, bis sich Hufbein und Hufwand wieder belastbar verbunden haben, hängt sicher von der Schwere der Krankheit ab. Aber dann kann es im Rahmen seiner Möglichkeiten wieder ein normales Leben führen.
    Mit heutiger Behandlungsmöglichkeit ist die Chance hoch, dass es nicht mit Knollenhufen von einem Schub in den anderen schlittern muss.
     
  6. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Nun, das ist sicher schon 2 - 3 Jahre so ... die Hufe sehen jetzt normal aus und schmerzbehaftet sieht das Tier auch nicht aus.
    Die Besitzer sind ... nun ja ... speziell in ihren Ansichten zur Pferdehaltung ...

    Eigentlich stellte sich mir die Frage, da meine zu dem Zeitpunkt extreme Moppelstute vor einigen Jahren auch einmal einen leichten Reheschub hatte und ich so darüber sinnierte, was mit ihr wohl werden kann/soll, wenn sie nicht mehr adäquat bewegt werden kann.
     
  7. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Was genau verstehst du unter " nicht mehr bewegt werden kann"?
    Nicht mehr geritten werden?
    Es muss kein Pferd geritten werden.
    Die Haltung von dem Pony ist natürlich alles andere als Artgerecht!
    Eine Freundin hat vor 20 Jahren eine Warmblutstute im akuten Reheschub vom Transporter gezogen, viel Geld in die Behandlung gesteckt (vor 20 Jahren, war fast jede Rehe ein Todesurteil) die Stute hat eine Freundin bekommen, die Stuten jetzt 26 und 23 Jahre alt, haben in den letzten 20 Jahren nicht einen Halm Gras gefressen, und es geht ihnen gut!
    Jahrelang standen sie Nachts in Boxen, tagsüber auf großen Sandpaddocks. Mittlerweile in Paddockboxen mit Zugang zum Gemeinschaftspaddock.
    Wenn man das will, gibt es Möglichkeiten!
     
    Charly K. und *FrogFace* gefällt das.
  8. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Angeblich dürfte es nur die 3 m von der Box in den Paddock und zurück gehen ... sonst nix.

    Kigali, aber die von Dir erwähnten Stuten konnten geritten oder wie auch immer ordentlich bewegt werden?
     
  9. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Nein, das gerettete Rehepferd konnte nie geritten, longiert oder sonst wie gearbeitet werden.
    Was man ihr nicht ansieht!
    Die Gesellschaftsstute wurde geritten..bis sie vor 5 Jahren eine Knochenzyste bekam, seit dem ist sie ebenfalls zufriedener Rentner.
     
  10. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Also ein reines "Weide"- bzw. Sandpaddock-Pferd? Und wie war das da mit der Pferdegesellschaft?
    Bzw. was hatte das Steh-Rümlie den ganzen Tag gemacht ... außer (Nicht-)Fressen und geputzt werden?
    (Das ist jetzt keine Ironie (!) sondern eine ganz sachliche Frage!)
     
Die Seite wird geladen...

Rehe - unreitbares Pferd - Lebensqualität? - Ähnliche Themen

Rehe, Abzess, Athrose
Rehe, Abzess, Athrose im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Geraldine (Klimke) wegen Hufrehe eingeschläfert
Geraldine (Klimke) wegen Hufrehe eingeschläfert im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Hufrehe - Ursachen, Brainstorming und Tips
Hufrehe - Ursachen, Brainstorming und Tips im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Helm schon kaputt? Lässt sich nicht mehr festdrehen
Helm schon kaputt? Lässt sich nicht mehr festdrehen im Forum Ausrüstung
Kortison und Weide - Hufrehegefahr?
Kortison und Weide - Hufrehegefahr? im Forum Sonstiges
Thema: Rehe - unreitbares Pferd - Lebensqualität?