1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rehestute in die Zucht geben???

Diskutiere Rehestute in die Zucht geben??? im Pferdezucht Forum; Hallo liebe Foris, die Stute einer Freundin hat vor 2 Wochen einen recht heftigen Reheschub bekommen, der bis heute anhält :mad2: Das Pferd...

  1. Katha81

    Katha81 Inserent

    Hallo liebe Foris,

    die Stute einer Freundin hat vor 2 Wochen einen recht heftigen Reheschub bekommen, der bis heute anhält :mad2:

    Das Pferd gehört ihr nicht mehr, es steht nur bis zur Abholung durch den neuen Besitzer bei ihr in Pension.
    Der neue Besitzer will mit dieser Stute ausschließlich züchten, obwohl er über die Krankheit des Pferdes informiert ist.
    Der Tierarzt befürwortet dies mit der Aussage, dass die Stute ihre überschüssige Energie dann komplett für das Fohlen benötigt.....

    Sorry, aber da fehlen mir irgendwie die Worte!!! Bin zwar (gott sei dank) nicht rehe-erfahren, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass das so eine gute Idee ist.

    Ich denke mal, dass bei einer rehe-geeigneten Haltung der Stute das Fohlen nicht ausreichend versorgt wird, oder liege ich da falsch??

    Was sagt ihr dazu?? Mich würden eure Meinungen echt interessieren :yes:

    LG, Katha81
     
  2. senta

    senta Inserent

    Ich täte mit solch einer Stute auf keinen Fall züchten!
    Stuten bekommen auch ganz gerne mal nach der Geburt die sogenannte Geburtsrehe, an der ich übrigens Stute habe einschläfern lassen müßen. Leider nicht mehr hinbekommen!:confused2:
    Täte ich von abraten!
     
  3. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Meine Stallbesitzer haben auch ein Pferd, dass aus einer Rehe-Stute stammt. Die Mutter hat während der Trächtigkeit einen schlimmen Reheschub gehabt. Heute steht die Tochter zwar prima da, ist ein klasse Pferd geworden, aber immer kleiner geblieben als andere.

    Wenn die Rehe bereits bekannt sind, würde ich nicht damit züchten. Mal ganz abgesehen von dem zusätzlichen Gewicht, das dann auf den angeschlagenen Hufen der Stute lastet.
     
  4. Katha81

    Katha81 Inserent

    @ senta: ich hab ihr da auch dringend von abgeraten, aber da das Pferd ja nicht mehr in ihrem Besitz ist, kann sie da leider wenig machen :frown:

    @ josy: ich hab mal im www gestöbert und da findet man natürlich die unterschiedlichsten Meinungen...
    Natürlich muss die Stute nicht zwangsweise während und / oder nach der Trächtigkeit einen erneuten Schub bekommen und die Fohlen können alle wohlauf sein, dennoch würde ich - und ich hab vom Züchten mal so gar keine Ahnung:1:- nur mit einer kerngesunden Stute züchten!

    Ist es denn nicht auch so, dass einer Hufrehe eine Stoffwechselerkrankung zugrundeliegt??? Und könnte diese Neigung zu einer Stoffwechselkrankheit und somit auch zur Hufrehe nicht auch vererbt werden???
     
     
  5. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Also, es gibt ja unterschiedliche Formen der Rehe.
    Ist die Geburtsrehe nicht eine Vergiftungsrehe? Ich kenn mich in der Zucht zuwenig aus.Ich könnte mir vorstellen, dass es NACH der akuten Phase geht mit der Zucht. Ob das für die Stute selber aber optimal ist, kann ich mir fast gar nicht vorstellen.
    Was hatte die Stute denn für eine Rehe? Belastungs- oder Futterrehe?
     
  6. Katha81

    Katha81 Inserent

    Der Tierarzt ist der Meinung, dass es sich um eine Belastungsrehe handelt, ausgelöst durch zu viel toben auf gefrorenem Boden.
    Auch wenn ich nicht reheerfahren bin, so denke ich dennoch, dass die Stute zusätzlich eine "Grunderkrankung" hat und die Rehe jetzt eben noch dazukam. Denn das Pferd hat einen mords "Speck-" Hals und richtig dicke Beulen über den Augen, ich würde da in Richtung EMS oder Cushing tendieren...
    Außerdem hatte die Stute vor mehreren Jahren einen Borreliose-Schub.

    Aber das Pferd gehört weder mir, noch meiner Freundin, deswegen hab ich da (leider) wenig Einfluss drauf, es ist immer einfach zu sagen :
    "Also ich würde das ja so und so machen....

    An der Tatsache kann ich also ja sowieso nichts ändern, es ging mir halt hauptsächlich darum, was ihr davon haltet, mit einer Rehestute zu züchten und damit meine ich nicht, 1-2 Fohlen zu ziehen, sondern schon mehrere, da die Stute erst 11 ist und wohl eine super Abstammung hat...
     
  7. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Ich fände es unverantwortlich und unfair dem Tier gegenüber.

    Wieder ein Fall von :" Naja, versuchen kann man es ja mal, wenn das nicht klappt hatte ich wenigstens noch was von der."

    Ich meine, wenn was schief geht leidet das Tier und mal wieder nicht der Mensch.

    NEIN !!! Es wäre total unfair und viel zu riskant.

    Gruss, Verena
     
  8. Piennie

    Piennie Inserent

    Mein früheres Pflegepony neigte im Frühjahr/ Spätsommer zu leichten Reheschüben, aber nur in den Jahren wo sie weder tragend war noch Fohlen bei Fuss hatte. Der Bauer dem sie gehörte hat sie genau deshalb immer wieder decken lassen. Sie hat dann wahrscheinlich wirklich soviel Energie in das Fohlen gesteckt das ihr das Eiweißhaltige Futter nichts ausgemacht hat.
    Aber ob das in jedem Fall funktioniert und das für Stute und Fohlen optimal ist, wage ich zu bezweifeln. Auch ich würde eher die Finger davon lassen, es sei den ich könnte definitv ausschließen das die Rehe sich wiederholt. Da ja hier eher Vermutungen über den Ursprung der Rehe vorliegen und kein konkretes Ereigniss z.B. Pferdi hat sich in Futterkammer geschlichen wär ich vorsichtig.
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    lässt man eine stute decken, verändert nachfolgende trächtigkeit den stoffwechsel fast immer so, dass rehe nciht mehr auftritt, so wie piennie schreibt.

    es ist bei schweren rehefällen keine seltene "rettungsmaßnahme" eine erkrankte stute so zu heilen. denn zumindest solange sie ein fohlen bei fuß hat udn tragend ist, wird es ihr gut gehen.
    war es belastungs- und nicht futterrehe, könnte es sein, dass mit trächtigkeit die rehe nie wieder auftritt.

    allerdings werden - wegen des durcheinandergeratenen stoffwechsels - die stuten oft nciht so leicht tragend.
    mit belastungsrehe kann eine stute übrigens ganz normal auf die weide, sofern sie nicht zum übermäßigen dicksein tendiert!!

    hoffentlich hat die freundin einen guten platz für ihr pferd gefunden. ich finde es immer kritisch, ein krankes tier zu verkaufen. bis zum beginbn der decksaison dauert es noch ud ein neubesitzer kümmert sich vielleicht nicht so gut wie der, der sein herz an sein tier gehängt hat.
     
  10. Katha81

    Katha81 Inserent

    Scheinbar ist die Ansicht, gerade mit einer Rehestute zu züchten, gar nicht mal so selten vertreten, da bin ich echt überrascht:wideeyed:

    @ ulriketwice: die Stute ist bereits seit fast 1 Jahr nicht mehr im Besitz meiner Freundin, sie steht nur noch in Pension bei ihr, bis sie Ende Februar dann ins Ausland geht, sie hat das Pferd also gesund verkauft

    Soweit ich weiß, wurde nicht explizit auf EMS / Cushing getestet, obwohl deutliche Hinweise vorhanden sind. Wenn jetzt aber eine dieser Erkrankungen vorliegen würde, wäre das dann vererbbar???

    Außerdem handelt es sich ja scheinbar um eine Belastungsrehe, ist das zusätzliche Gewicht eines Fohlens dann auch zumutbar? Zumal die Stute ein seeehr zierlicher Araber ist...
     
Die Seite wird geladen...

Rehestute in die Zucht geben??? - Ähnliche Themen

Zuchtpacht
Zuchtpacht im Forum Pferdezucht
25 Jahre Zucht
25 Jahre Zucht im Forum Pferdezucht
Mal eine Frage an die erfahrenen Züchter
Mal eine Frage an die erfahrenen Züchter im Forum Pferdezucht
Pferdezucht aufbauen
Pferdezucht aufbauen im Forum Pferdezucht
Biete Reitbeteiligung bei Fjordpferdezucht
Biete Reitbeteiligung bei Fjordpferdezucht im Forum PLZ Bereich 4
Thema: Rehestute in die Zucht geben???