1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reitbeteiligung aufgeben?

Diskutiere Reitbeteiligung aufgeben? im Pferde Allgemein Forum; Hay Leute (: Ich hab mich hier angemeldet weil ich echt ein Problem hab, und ihr mir ja vllt. Tipps geben könnt.. Also folgendes: Ich hab...

  1. Anni (:

    Anni (: Neues Mitglied

    Hay Leute :)
    Ich hab mich hier angemeldet weil ich echt ein Problem hab, und ihr mir ja vllt. Tipps geben könnt..
    Also folgendes:
    Ich hab seit 3 jahre ein Pflegepony, ich kann mich eig. nicht beklagen, ich fahr ca. 15min. mit'm Rad zu ihm, ich muss nichts bezahlen, es gibt ne Reithalle, ein Reitplatz, ich darf zu ihm hin wann ich will, ich darf reiten wann ich will, ich darf wenn ich frage Spazieren gehen und auch Ausreiten ..
    und er ist mir echt ans Herz gewachsen..
    nun mein Problem:
    Meine Eltern erlauben mir nun endlich nach 7 Jahren harter Arbeit, ein eigenes Pferd/Pony, ich wollte natürlich mein Pflegepony weil sich da außer mir wirklich niemand mehr drum kümmert, also hat meine Mum bei der Besitzerin angerufen aber die wollen ihn ( aus was für ein Grund auch immer) nicht verkaufen..
    Er ist auch ein bisschen kleiner, eig. wollte ich immer ein Pony mit Stockmaß 1,45 oder so..naya mein Pflegepony ist 1,30 und das ist wirklich knapp an der Grenze..
    Ich hab erfahren das meine Eltern mir auch ein anderes kaufen würden, aber was soll ich denn nun machen ? Ich will mein Pflegepony auch nicht einfach im Stich lassen ? Vllt. hat ja jem. schon ähnliche Erfahrungen oderso gemacht ? Hat jemand ein Tipp?
    Danke schonmal im Vorraus :)
     
  2. Osaka

    Osaka Inserent

    Dein Pflegepony ist ja fast schon wie Dein eigenes. Und Du hast ja auch nur Vorteile, weil Du eben nicht das Risiko trägst bei Krankheit etc..
    Überlege vielleicht mit dem eigenen Pferd noch zu warten. In der Zeit findest Du vielleicht eine Nachfolgerin, die Du beim Besitzer vorstellen kannst.Dann hat man wenigstens das Gefühl etwas für das Pony getan zu haben.Da gibt es doch bestimmt viele gute Nachwuchsreiter, die sich über ein Pflegepony freuen würden.:wink:
     
  3. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Das ist wirklich eine verzwickte Situation. Ein eigenes Pferd ist immer reizvoll.

    Wie alt bist du? Wächst du noch? Was möchtest du zukünftig beim Reiten erreichen? Was machst du beruflich bzw. möchtest du mal machen? Willst du mal ne Zeit lang ins Ausland, studieren oder ähnliches? Tragen deine Eltern dann die Kosten für das Pony/Pferd oder musst du dafür aufkommen?
    Das sind wichtige Fragen, dessen Antworten bei der Entscheidung helfen können. Vielleicht machst du dir mal eine Liste mit Vor- und Nachteilen zur jetzigen Situation und genauso für das eigene Pferd/Pony. Das kann helfen.
     
  4. Anni (:

    Anni (: Neues Mitglied

    Danke für die schnelle Antwort :)
    Also ich werde 16, gehe noch zu schule, nachdem ich mein Realschulabschluss gemacht habe würde ich vllt. im Kindergarten eine Ausbildung machen steht aber noch nicht fest ...Nein, ich habe nicht vor ins Ausland zu gehen ..
    Meine Eltern würden den größten teil der kosten übernehmen...
    Ich geh Zeitung austragen das müsste ich dazu geben...
    ja das werde ich mal machen, vielen dank :)
     
     
  5. elle2011

    elle2011 Neues Mitglied

    hallo,

    also wenn du dir sicher bist ein eigenes pferd haben zu wollen. dan tu das. aber dann würde ich versuchen dein pferd dan auch auf den hof zu stellen wo dein pflege pferd steht.

    so das du dich auch ab und an noch um dein pflegepferd kümmern könntest. was hältst du den von der idee??

    und es git bestimmt ein pony was dir genau so gut gefällt wie dein pflege pony. und wenn die besi es nun mal nicht verkaufen möchte kannst du das ja leider nicht ändern :-(

    aber such dir wirklich dan ein pferd was auch wirklich zu dir passt und auf alle fälle probereiten und alles testen. den sonst hast du genau die gleichen probleme wie ich.

    lg elle2011
     
  6. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    Ich würde es wahrscheinlich so machen, dass ich ganz langsam nebenher nach einem geeignetem Pferd für mich Ausschau halte und den Besitzer meines Pflegepferdes auch davon unterrichten, dass ich nebenher schon nach einem eigenen suche, damit er sich darauf einstellen kann.

    Und dann würde ich mir wirklich ZEIT lassen und die Zeit mit meinem Pflegepferd weiterhin genießen und dann zuschlagen, wenn mir wirklich das richtige Pferd für mich untergekommen ist.

    Das kann dann durchaus noch n Jahr dauern, die du noch mit deinem Pflegepony hast und dann bist du vielleicht eh schon zu groß ...

    Ich würde eiinfach jetzt nicht auf Biegen und Brechen nach einem eigenen suchen, sondern eher wenn sich mal was ergiebt, einfach mal Probereiten fahren oder wenn ich eh mal in der passenden Gegend bin bei einem Züchter lang fahren und einfach mal gucken.
    Dann hat man auch Zeit, für sich von seinem Pflegepony Abschied zu nehmen und vielleicht für einen neuen Pfleger zu sorgen.

    Ich stand übrigens dann mit eigenem Pferd ne Zeit lang am Stall an dem mein vorheriges Pflegepony stand und fand das nicht optimal, weil man dann doch den neuen Pflegern auf die Finger guckt und sich ziemlich ärgert, wenn die sich doof anstellen oder so - aber die sind ja auch neu und müssen sich eben auch erst einfummeln.

    Aber mit 14 Jahren hat mich schon geärgert, dass die vieles so anders gemacht haben - jetzt im "reiferen" Alter würd ichs wohl anders sehen, aber als Teenie hat mich das gestört :1: Und das obwohl ich mein eigenes Pony schlussendlich für mich viel toller fand, als mein Pflegepony, das einfach auch auf dauer mit 1,33 zu klein gewesen wäre...
     
  7. Ann1ka

    Ann1ka Neues Mitglied

    Hallo,

    du sagst doch selbst, dass dein Pflegepony mit 1,30 knapp an der Grenze ist (was für eine Grenze meinst du, gewichtsmäßig oder wegen der Größe?). Mit 16 Jahren würde ich definitiv davon ausgehen dass du noch ein klein wenig wachsen könntest bzw. dich gewichtsmäßig verändern könntest in Richtung "weibliche Kurven", etc. Daher würde ich persönlich ganz klar davon abraten dieses Pony zu kaufen, sondern die Zeit wo du ihn noch reiten kannst nutzen. Wahrscheinlich kommt irgendwann der Punkt wo er dir zu klein ist denn - ganz ehrlich - ich kenne keinen normal gewachsenen Erwachsenen, der auf Dauer ein 1,30 Pony reiten sollte. Alternativ könntest du natürlich in den Fahrsport umschwenken.

    Ich verstehe dass du jetzt, wo du endlich das Ziel erreicht hast dass deine Eltern dir ein Pferd erlauben, diese Chance umgehend ergreifen willst. Aber bedenke auch, dass dein Leben sich mit Abschluss der Schule ändern wird. Für eine Ausbildung muss man oft deutlich mehr Zeit aufbringen als für die Schule. Grade in der Ausbildung kann ein Pferd plötzlich zur Belastung werden.
    Außerdem würde ich nicht davon ausgehen, dass dir deine Eltern für die nächsten 20 Jahre den Großteil der Kosten abnehmen werden. Irgendwann wirst du das selbst aufbringen müssen. Ich persönlich hätte jedenfalls ein schlechtes Gewissen wenn mich meine Eltern länger finanziell unterstützen müssten als nötig.

    LG Annika
     
  8. Anni (:

    Anni (: Neues Mitglied

    Erstmal danke euch allen :)
    Das er mit seinen 1,30 knapp ist meine ich von der größe..
    Ja ich hab auch schon drüber nachgedacht das er mir bald mit sicherheit zu klein wird, aber das ist halt nicht einfach nach 3 Jahren zu sagen : ja tschüs ich kauf mir nun ein eigenes .. weil er ist mir halt in den 3 jahren seeeeehhhhrrrr ans Herz gewachsen ..
    das ich denn mein eigenes zu ihm in den Stall stelle, wird wahrscheinlich nicht gehen, da die Preise da etwas überteuert sind und das würden meine Eltern denk ich mal nicht erlauben..
    ne, meine eltern meinten auch schon das wenn ich eine ausbildung habe, alles oder den größten teil bezahlen solle, was ich aber auch machen würde, da ein eigenes Pferd echt schon sehr laaange mein Traum ist.
    Ich denk nochmal drüber nach und rede noch einmal mit meinen Eltern..
     
  9. Streifenpony

    Streifenpony Inserent

    Hallo
    Ich kenne deine Situation nur zugut!
    ich hatte mit 14 ein Pony zur Plege das wie mein Eigenes war.
    Er war nur 1,20m und für mich mit knapp 1,50m auch an der Grenze.
    Ich hatte da am Stall Probleme mit anderen Leuten (es wurde geklaut und intrigiert) so dass meine Eltern mir eines kaufen wollten.
    Ich liebte ihn sehr aber meine Mama wollte mir kein so kleines Pferd kaufen. Nicht wegen meiner Größe, ich bin grade mal 1,53m geworden und bin auch noch leichter geworden (dick war ich nie).
    Wenn die anderen Zicken nicht gewesen hätte ich Ihn noch weiter geritten.

    Ich bekam dann im Oktober 1999 mein Eigenes. Ich bereue es kein bischen.

    Wenn dir da aber sonst alles gefällt reite dein Pony weiter!
    Wie alt ist es denn? Das solltest du auch bedenken.
    Meiner war 6 als ich ihn bekam und mit 13 wurde er krank und kostete ein vermögen. Das war 3 Jahre so. Jetzt ist er 18 und ich 26.

    Das Eigene läuft ja nicht weg.
    Haben deine Eltern jetzt schon ja gesagt kannst du es Vielleicht bis nach der Ausbildung schieben und kannst die Zeit mit dem Pony genießen.
    Wenn du ihn trotz allem haben willst dann kannst du auch die Besis weiter überreden. Grade da sich ja sonst niemand kümmert.
    Eine bei uns im Stall hat nach 9 Jahren jetzt ihre RB kaufen können.
     
  10. Anni (:

    Anni (: Neues Mitglied

    Der Stall und die Stallgemeinschaft gefällt mir da richtig gut , wir verstehen uns alle, haben immer spaß und helfen uns gegenseitig! also einfach gesagt ich bin da riichtig glücklich!
    Er ist 15, benimmt sich aber wie ein 4 Jähriger (das sagen ALLE im Stall) :DD
    Also er ist seeeeeeehhhhrrr temperamentvoll ;D
    ja also auch wenn nun einige denken ich wäre bekloppt, wenn seine Besi nun morgen anrufen würden und sagen würden : Ja wir verkaufen ihn doch, du kannst ihn kaufen!
    Ich würde sofort ja sagen, auch wenn er knapp an der grenze ist, auch mit seinen ganzen Macken,jetzt denken einige bestimmt ich wäre doof mir ein Pony zu kaufen was mir vllt. in 2-3 Jahren zu klein ist, aber ich liebe dieses Pony einfach soooo sehr.
    Wir haben auch schon viel durch gemacht, am Anfang bin ich fast nur runter gefallen (und ich bein eig. kein Anfänger (; ) weil er 1 jahr nur auf der Weide stand,er war total fett und hatte ein gaanz dollen rehe-hals , naya wir haben mit der Zeit zueinander gefunden und sind ein team geworden.
    Das ist auch der Grund warum sich niemand mehr um ihn kümmert. Die Tochter der Besi ist mal ganz schlimm runter gefallen und naya ab da war das Pony nur noch "dreck" für die. (okay das ist jetzt vllt. ein bisschen hart ausgedrückt aber so in etwa..)
    Danke für die Antwort, liebe grüße :)
     
Die Seite wird geladen...

Reitbeteiligung aufgeben? - Ähnliche Themen

Reitbeteiligung aufgeben?
Reitbeteiligung aufgeben? im Forum Allgemein
Reitbeteiligung mit Arthrose - brauche dringend eure Meinung!!!
Reitbeteiligung mit Arthrose - brauche dringend eure Meinung!!! im Forum Haltung und Pflege
Biete Reitbeteiligung in 40822 Mettmann
Biete Reitbeteiligung in 40822 Mettmann im Forum PLZ Bereich 4
Biete Reitbeteiligung in 55606
Biete Reitbeteiligung in 55606 im Forum PLZ Bereich 5
Reitbeteiligung gesucht (590**) Umkreis +15km
Reitbeteiligung gesucht (590**) Umkreis +15km im Forum PLZ Bereich 5
Thema: Reitbeteiligung aufgeben?