1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reitbeteiligung darf nicht auf die Weide

Diskutiere Reitbeteiligung darf nicht auf die Weide im Allgemein Forum; Hallo, ich brauche dringend einen Rat. Ich habe seit ca. einem Jahr eine Rb und bin eigentlich auch echt zufrieden. Sie wurde vor ein paar Monaten...

  1. Privat.20

    Privat.20 Neues Mitglied

    Hallo, ich brauche dringend einen Rat. Ich habe seit ca. einem Jahr eine Rb und bin eigentlich auch echt zufrieden. Sie wurde vor ein paar Monaten an jemand anderes im selben Stall verkauft und sie haben sich sozusagen übernommen. Vor ca. einem Monat hat in dem Stall die Weidesaison angefangen. Da meine Rb nicht mit rausgekommen ist hab ich mal nachgefragt... zusammen gefasst: Pferd konnte sich auf der Koppel verletzt... sie kommt raus mal für ne Stunde aber alleine und man soll sich dazustellen oder in der Nähe bleiben. Ich glaube sie kommt so gut wie nicht raus wenn überhaupt. Ein Pferd kann sich meiner Meinung aber überall verletzten.
    Auch ist ein Grund das sie nicht raus soll „sie wird ja jeden Tag bewegt“...aber das ist ja meistens auch nur ne Stunde.
    Ich bin aber der Meinung das Pferde raus gehören (müssen jetzt keine 4 Stunden sein...) und schön wäre es auch mit einem Partner. Sie steht bis auf die tägliche Bewegung nur in der box, ohne richtiges Fenster und mit Gitterstäben rundherum.
    In der Box kann auch was passieren und das ein Pferd am Anfang ein paar Sprünge macht oder rennt ist doch normal und mit der Zeit werden die ja auch ruhiger.
    In dem Stall steht ein S Dressur Pferd welches 5x so viel kostet und es kommt trotzdem raus.
    Sie wurde von der Vorbesitzerin zwar nicht jeden Tag bewegt aber wurde fast jeden Tag von den Stallbetreibern morgens bis mittags auf die Koppel gelassen (mit ihrerBoxennachbarin). Für mich ist das jetzt keine artgerechte Tierhaltung! und widerspricht voll meiner Lebensweise und meiner Meinung.
    Ich wäre auch schon zufrieden wenn sie mit einer Schutzausrüstung rausgestellt wird.
    Vielleicht übertreibe ich, aber ich hatte letzen Sommer das Gefühl das es ihr echt gut getan hat REGELMÄSsIG rauszukommen. Ich weiß ich bin nur die Rb... ich möchte aber sowas nicht unterstützen.!!! Vor allem weil für mich der Grund überhaupt nicht ausreicht ein Pferd (größtenteils) in seiner Box einzusperren. Der Besitzer weiß glaube ich das ich die Entschuldigung nicht nachvollziehen kann... hab es aber erstmal nur angedeutet. Wahrscheinlich schreibe ich ihm nochmal...
    Was meint ihr? Übertreibe ich?
    Ware echt dankbar über einen Rat was ihr machen würdet...
     
  2. Ich teile deine Meinung, dass das kein artgerechtes Leben für ein Pferd ist.
    Wenn du damit nicht klar kommst, dass das Pferd fast nur in der Box steht, musst du die RB aufgeben. Ein Bestimmungsrecht hast du nunmal nicht.
     
    PinkPony, Habiba, Luki und 3 anderen gefällt das.
  3. Mirage

    Mirage Bekanntes Mitglied

    Da man eher kaum eine Änderung der Einstellung der Besitzerin erreichen wird, wäre meine Konsequenz, mir eine neue RB zu suchen den so eine Haltung würde ich nicht unterstützen
     
  4. Fjordi

    Fjordi Bekanntes Mitglied

    Dem kann ich mich nur anschließen. Ich würde es ansprechen und mir eine andere Reitbeteiligung suchen, wenn sich nichts an der Haltung ändert.
     
    Barrie gefällt das.
  5. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Pferde sind Lauf- und Herdentiere. Sie alleine in einer Box zu halten ist tierschutzwidrig.

    Auch muss sich jedes Pferd täglich ohne Reiter frei einige Zeit bewegen dürfen. Ich empfehle die Lektüre der Leitlinien zur Pferdehaltung.
    Die Reitbeteiligung würde ich aufgeben. Sowas unterstützt man nicht! Wenn eine Uta Gräf es schafft, ihre hochdotierten Dressurpferde täglich für mehrere Stunden in kleinen Gruppen auf die Weide oder einen geräumigen Paddock zu stellen, dann sollte das für Dein RB-Pferd auch möglich sein....
     
    Wuscheli und Barrie gefällt das.
  6. Barrie

    Barrie Inserent

    Seh es wie die vorigen Schreiber, im Zweifelsfall die RB kündigen.
    Barrie
     
  7. Kigali

    Kigali Sternchenreiter Mitarbeiter

    *FrogFace* gefällt das.
  8. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    Es ist leider ein klarer Fall von "Geht dich nix an" und "Not your Business".
    Und würde Dir dringend abraten, da jetzt an deinem Stall eine Meinungsmache zu initiieren.
    Kauf das Pferd, sieh weg oder geh weg.
     
  9. Luki

    Luki Bekanntes Mitglied

    Zu sagen "geht dich nix an" finde ich schon hart. Als RB hängt man ja an "seinem" Pferd und ich finde es toll, wenn man sich solche Gedanken macht!
    Aber letztenendes bleibt dir trotzdem nur zu gehen.

    Das ist aber der Grund, warum ich niemals mehr RB sein könnte. Meine Ansprüche an den Stall sind mittlerweile so hoch, dass es da nur 2 Ställe in 10km Umkreis gibt, die diese erfüllen könnten. (Und eine Umkreiserweiterung würde die Ställe nicht erhöhen)
     
    PinkPony, Privat.20 und ulrike twice gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Reitbeteiligung darf nicht auf die Weide - Ähnliche Themen

Wieviel Mithilfe darf man von einer Reitbeteiligung verlangen?
Wieviel Mithilfe darf man von einer Reitbeteiligung verlangen? im Forum Reitbeteiligung
Reitbeteiligung Bewerbung ist das Gut so ?
Reitbeteiligung Bewerbung ist das Gut so ? im Forum Reitbeteiligung
Reitbeteiligungen und Corona
Reitbeteiligungen und Corona im Forum Pferde Allgemein
Reitbeteiligung starten mit 45 Jahren - ja oder nein?
Reitbeteiligung starten mit 45 Jahren - ja oder nein? im Forum Allgemein
Reitbeteiligung aufgeben?
Reitbeteiligung aufgeben? im Forum Allgemein
Thema: Reitbeteiligung darf nicht auf die Weide