1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reitbeteiligung

Diskutiere Reitbeteiligung im Reitbeteiligung Forum; Hallo Ich bin auf der Suche nach einer Reitbeteiligung, habe auch schon ein Pferd im Auge. Darum werde ich nach den Pfingsttagen sie einmal...

  1. Isifreundin

    Isifreundin Neues Mitglied

    Hallo

    Ich bin auf der Suche nach einer Reitbeteiligung, habe auch schon ein Pferd im Auge.
    Darum werde ich nach den Pfingsttagen sie einmal anrufen.
    Jetzt meine Frage:
    Das Pferd ist schon alt kann auch nur Freizeit geritten werden, also mit Springen ist da nix.
    Er hat auch Arthose, muss aber geritten werden, sonst verschlimmert sich der Zustand. Außerdem wiege ich eh nur wenig.
    Außerdem dürfte ich mit dem Pferd dann auch wahrscheinlich sowas machen wie longieren, Bodenarbeit, Spazierengehen, oder einfach nur grasen lassen.
    Wieviel darf das maximal im Monat kosten?

    Liebe Grüße, Isifreundin
     
  2. Kigali

    Kigali Sternchenreiter

    Was immer die Besitzer als Preis ansetzen!
    Das ein Pferd nicht springen darf, finde ich nicht schlimm!
    Arthrose finde ich als RB Pferd nicht Wertminderung. Zumindest dann nicht, wenn das Pferd normal geritten werden darf.
    Was der Preis mit deinem Körpergewicht zu tun hat, erschließt sich mir nicht.
    Es gibt eine Faustregel, monatliche laufende Kosten : durch 30 x Tage an denen die RB das Pferd zur Verfügung hat.
     
    melisse gefällt das.
  3. Barrie

    Barrie Inserent

    Longieren würde ich ein Arhtrosepferd auch eher nicht. P reis? Reine Verhandlungssache...
    Barrie
     
  4. satine

    satine Inserent

    Freizeit = nicht Springen ? :bahnhof:
    Gut, Nebensache.

    Zur Frage:
    bevor du da anrufst sollte dir klar werden was es bedeutet ein Pferd mit Arthrose zu betreuen.
    Da ist nicht nur Springen und longieren suboptimal auch "fetzen" im Gelände ist nicht zu empfehlen.
    Je nach Härte des Bodens sollte man auch auf den Trab verzichten.

    Bei Arthrose wird der Knorpel im befallenen Gelenk in Schüben zerstört, so dass irgendwann Knochen auf Knochen reibt. Während dieser Schübe hat das Pferd wahnsinnige Schmerzen und wird gar nicht geritten, gebodenarbeitet oder "was auch immer" werden wollen. Krankenpflege gehört dann wahrscheinlich auch zu deinen Aufgaben.
    Bewegung ist gut für diese Pferde, geht aber auch mit einer langen Aufwärmphase einher. Steht das Pferd in einer Box und es ist kalt/feucht kann diese durchaus schon mal 40 Minuten im Schritt und das auf möglichst geraden Linien bedeuten.
    Du reitest eben ein chronisch krankes Pferd auf dessen Bedürfnisse IMMER Rücksicht genommen werden muss.
    Bitte tu dir und den Besitzern den Gefallen dich nur zu melden, wenn du all das in kauf nehmen willst. Es gibt nämlich nichts schlimmeres als jemanden dem man sein Pferd anvertraut und der völlig falsche Vorstellungen von dem hat, was er bekommt.

    Der Preis ist abhängig von der Region, der Unterbringung und dem Ausbildungsstand des Pferdes.
    Das kann also je nach Anzahl der Reittage von 25-100€ (oder noch mehr) gehen.
     
    sarah2010 und Kröti gefällt das.
     
  5. Isifreundin

    Isifreundin Neues Mitglied

    Danke, da hast du Recht. Ich denke noch einmal darüber nach, aber selbst wenn ich nicht reiten könnte, dieses Pferd ist für mich schon was besonderes! :reflect:

    - - - Aktualisiert - - -

    Stimmt, das mit dem Körpergewicht habe ich ausversehen dazugeschrieben.:mx10:
    Danke, für deine Antwort, hat mir geholfen!
     
  6. Isifreundin

    Isifreundin Neues Mitglied

    Meine Mutter heute mit der Besitzerin gesprochen. *Schluck* 100 Euro für dreimal reiten pro Woche
     
  7. sasthi

    sasthi Bandenprofi

    Völlig vertretbar. Überlege mal was du für 12 reitstunden ausgibst.
     
    Pantoffelheldin gefällt das.
  8. In meinem Stall würdest du das für zweimal reiten in der Woche zahlen. Der Stall, in dem dein eventuelles neues RB-Pferd steht, scheint also preisgünstiger zu sein als unserer.
     
  9. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    Bei uns würdest du für 100 € fast mein ganzes Pferd finanzieren (die Pacht hätte ich damit schon locker raus), das wäre deswegen natürlich völlig unverhältnismäßig :P
    Es kommt halt drauf an, wo das Pferd steht, was du machen kannst und vor allem eben: Was will der Besitzer. Das kann noch so übertrieben sein: Wenn er das will, bleibt dir, zu zahlen, oder dir was anderes zu suchen.
    Ich würde das für ein nettes Pferd auf dem ich Unterricht nehmen kann bezahlen. Für ein Pferd, mit dem ich nur durchs Gelände zuckeln darf, weil es Einschränkungen hat oder die Besitzerin das so möchte, definitiv nicht, da geht die: Überleg mal was 12 Unterrichtsstunden kosten - Rechnung dann nämlich auch nicht auf - es SEI denn, gemütliche Ausritte sind das Einzige, das ich machen möchte, dann ist das ja keine Einschränkung.
    Es kommt also immer drauf an.
    Wenn dir das zu teuer ist und nicht das ist was du suchst, such halt weiter, da findet sich irgendwann das passende.
     
  10. Isinatalie

    Isinatalie Neues Mitglied

     
Die Seite wird geladen...

Reitbeteiligung - Ähnliche Themen

Biete Reitbeteiligung in 40822 Mettmann
Biete Reitbeteiligung in 40822 Mettmann im Forum PLZ Bereich 4
Biete Reitbeteiligung in 55606
Biete Reitbeteiligung in 55606 im Forum PLZ Bereich 5
Reitbeteiligung gesucht (590**) Umkreis +15km
Reitbeteiligung gesucht (590**) Umkreis +15km im Forum PLZ Bereich 5
Suche eine Reitbeteiligung in Haan oder Hilden
Suche eine Reitbeteiligung in Haan oder Hilden im Forum PLZ Bereich 4
Biete Pflege- / Reitbeteiligung 44549 Sprockhövel
Biete Pflege- / Reitbeteiligung 44549 Sprockhövel im Forum PLZ Raum 4
Thema: Reitbeteiligung