1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reitbeteiligungen kündigen? (egoistisch)

Diskutiere Reitbeteiligungen kündigen? (egoistisch) im Reitbeteiligung Forum; RB 3 ist halt das besonders positive: sie hat Zeit! aber wie lange noch? Die Anforderungen in Schule werden mehr, Jungs kommen ggf. ins Spiel....

  1. Maybe12

    Maybe12 Inserent

    aber wie lange noch?
    Die Anforderungen in Schule werden mehr, Jungs kommen ggf. ins Spiel....
     
    Lorelai gefällt das.
  2. melisse

    melisse Ritterreiterin

    Ganz Ehrlich, eine gute Zuverlässige RB kann man mit Gold nicht aufwiegen.
    Ich denke auch, daß ich mich mit denen arrangieren würde und halt an den verbleibenden Tagen arbeiten würde
     
  3. Rotkäppchen

    Rotkäppchen Bekanntes Mitglied

    ich würde die Mutti mit den Kids behalten, und evtl. das Mädchen, das reiten kann, die Anfängerin würde ich kündigen.
     
  4. Tinka2005

    Tinka2005 Neues Mitglied

    Wie lange fändet ihr denn als Frist fair? 4 Wochen? Laut Vertrag kann ohne Grund fristlos gekündigt werden, aber das finde ich in diesem Fall halt doof :/ Selber entscheiden lassen?
    Und wie am besten sagen? Meist lese ich was von persöhnlich, aber ich weiß noch genau wie mir meine erste RB persöhnlich gekündigt wurden ist :( Ich finde das total doof, weil soetwas ja auch traurig macht (mich zumindestens...) und dann kann man aus der Situation halt nicht so schnell raus (also die RB meine ich jetzt).... Per Telefon? Per Nachricht? Brief mit kleinem Dankeschön für die vergangene Zeit im Schrank?
    Bis jetzt musste ich nur 2x jemanden "rausschmeissen", beide male per SMS. Aber da war es auch so, das die für mich absolute NoGo´s begangen haben, daher war es mir egal ob die das doof finden. Die eine hat einfach ins Buch geschrieben das sie das und das gemacht hätte und hat nicht mal das Pony angeguckt (Inkl. Augenzeugen und mitten im Fellwechsel bei nem Tinker kein Haar in der Schabracke, sie hats dann auch zugegeben und ich war vorher schon öfter nicht zufrieden mit ihr) und in die andere hatte ich absolut kein Vertrauen mehr nachdem sie absoluten Blödsinn (für sich und Pony gefährlich) im Gelände getrieben hat und dies nicht einsah...
    Wenn ich so drüber nachdenke haben die meisten RB´s bei mir per Nachricht gekündigt. Die einzige wo ich mal persönlich gesprochen habe war die PB von meinem ehemaligen RB-Pferd, da war aber klar, dass ich in den nächsten Monaten 130 km umziehen würde und wir hatten auch danach noch guten Kontakt.
    Was wäre euch am liebsten?
     
     
  5. Nessi

    Nessi Bekanntes Mitglied

    Ich gebe auch zu bedenken, dass eine 13 Jährige auch schnell mal keine Lust mehr oder doch keine Zeit mehr haben kann. Ich hab hier auch ein junges Mädel, die früh angefangen hat und noch immer dabei ist, aber die kann sich ihre Zeit frei einteilen und kommt auch mal zwei Wochen nicht...
    Was nicht schlimm ist, weil sie einfach Tüddeltante ist und nicht für feste Tage verantwortlich.

    Rein menschlich find ich es - zugegebenermaßen - einfach voll fies, die zu behalten, die neu ist und die Alten ihretwegen rauszuschmeißen. Das ist doch der Horror einer jeden RB, die zuverlässig ist und sich nichts zu schulden hat kommen lassen.

    Aber es ist dein Pferd und du hast alles Recht der Welt, das zu tun, was du für richtig hälst.
     
    Mirage, Lorelai, Melli130 und 4 anderen gefällt das.
  6. Tinka2005

    Tinka2005 Neues Mitglied

    So habe ich das noch garnicht gesehen. Also das die "alten" sich hintergangen fühlen könnten wenn ich die "neue" behalten... Es ist für mich bzw. mein Pony aber eben am logischten die zu behalten, die flexibler ist. Einfach weil ich ihn auch versorgt haben muss wenn ich mal wirklich nicht kann.

    Ich habe ihn am Anfang auch ganz alleine gemacht und hatte später eine RB für 1-2x die Woche als mein Studium intensiver wurde. Also auf was ich mich zeitlich einstellen muss weiß ich schon....
     
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Auf jeden Fall persönlich!
    Vielleicht mit kleinem Geschenk (ein Foto-Geschenk mit tollem Foto / tollen Fotos vom Pony? Kopfkissen? Tasse? Sowas eben. Oder ein Schweifhaar-Geschenk, wenn Dein Pony genug Haare hat.)

    Alle RBs (bis auf das Teenie-Mädchen) haben sich ja nun schon lange (ein Jahr oder sogar mehrere Jahre) um Dein Pony gekümmert.
    Da würde ich erwarten, daß der Besitzer zumindest den Anstand und die Traute besitzt, mir das persönlich zu sagen und im Zweifel auch "Rede und Antwort" zu stehen (also: Warum? Habe ich was falsch gemacht?).

    Natürlich ist das manchmal keine schöne Situation, aber man kann persönlich andererseits auch viel 'echter' sein Bedauern ausdrücken.

    Außerdem würde ich mich noch vom Pony verabschieden wollen, vielleicht noch einen letzten Abschieds-Ritt machen und / oder ein letztes Foto oder sowas.
    Und einfach Lebwohl sagen.


    LG, Charly
     
    melisse, sokrates, NaBravo und 2 anderen gefällt das.
  8. schwänchen

    schwänchen Mitglied

    Hallo
    Ein kleines Geschenk für die betroffene Person finde ich gut, allerdings finde ich den Vorschlag von Charly nicht so toll . Ich würde mich verarscht fühlen wenn ich eine Kündigung bekomme und als Geschenk ein Bild und so mit dem Pferd bekomme . Mich würde das ärgern . Wenn man noch RB ist finde ich das toll aber nicht bei einer Kündigung Nach dem Motto die schönen alten Zeiten
     
    Käfertrulla gefällt das.
  9. Fjordi

    Fjordi Bekanntes Mitglied

    Ich kann verstehen, dass Du mehr machen willst. Vielleicht mal aus Sicht einer Reitbeteiligung: Du musst davon ausgehen, dass die Gekündigten sehr traurig sind. Ich wäre am Boden zerstört, wenn mir die Ponys "genommen " werden würden. Mit Tränen solltest Du rechnen. Ich würde auf jeden Fall wollen, dass man es mir persönlich sagt! Man will einfach wissen, warum man gehen muss und nachfragen können. Vielleicht kannst du anbieten Dich zu melden, wenn Du doch mal nicht kannst.
    Bei den Kindern würde ich erst mit der Mutter alleine sprechen.
    Ich fände es auch seltsam, wenn die "Neue " bleiben darf und würde nachfragen. Wenn Du eine andere RB vermitteln kannst, wäre das super, ersetzt aber nicht Dein von Ihnen liebgewonnenes Pony.
    Bist Du Dir sicher, dass Du im Master ( habe ich das richtig verstanden? ) genug Zeit hast? Was kommt danach, eine Vollzeitstelle? Kann das Mädchen wirklich flexibel kommen?

    Ein Erinnerungsstück finde ich eine super Idee.
     
    Charly K. gefällt das.
  10. terrorschaf

    terrorschaf Bekanntes Mitglied

    Tinker? Da Tinker eher zu den Exemplaren gehören die zu verfettung neigen, würde ich lieber alle drei behalten und an den Tagen zweimal bewegen.
     
    Fjordi, NaBravo, pjoker und 4 anderen gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Reitbeteiligungen kündigen? (egoistisch) - Ähnliche Themen

Bieten Reitbeteiligungen in 74743 Seckach
Bieten Reitbeteiligungen in 74743 Seckach im Forum PLZ Bereich 7
Zwei Freundinnen suchen Reitbeteiligungen im Raum Lüdenscheid
Zwei Freundinnen suchen Reitbeteiligungen im Raum Lüdenscheid im Forum PLZ Bereich 5
Wieviel Reitbeteiligungen?!
Wieviel Reitbeteiligungen?! im Forum Pferde Allgemein
Probleme rund um Reitbeteiligungen
Probleme rund um Reitbeteiligungen im Forum Reitbeteiligung
2 1/2 Reitbeteiligungen bei Manching zu vergeben!!
2 1/2 Reitbeteiligungen bei Manching zu vergeben!! im Forum PLZ Bereich 8
Thema: Reitbeteiligungen kündigen? (egoistisch)