1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

reiten auf hartem Boden

Diskutiere reiten auf hartem Boden im Allgemein Forum; Hallo zusammen, ich habe in der Suchfunktion nichts dazu gefunden, falls es so ein Thema schon gibt, bitte löschen.... Wenn wir im Gelände...

  1. Antares

    Antares Inserent

    Hallo zusammen,

    ich habe in der Suchfunktion nichts dazu gefunden, falls es so ein Thema schon gibt, bitte löschen....

    Wenn wir im Gelände sind achte ich immer darauf, dass wir nur auf weichem Boden (Wiese, Stoppelfeld, weicher Waldweg, etc.) traben und galoppieren. mir wurde gesgat, dass Pferde auf hartem Boden eine Hufprellung bekommen. Jetzt hab ich aber erfahren, dass es bei uns im Stall Leute gibt, die wirklich alles traben und galoppieren (ausser Teerstraßen).

    Was meint ihr dazu? Kann man auch auf härterem Boden traben und galoppieren?
     
  2. Kurze70

    Kurze70 Inserent

    Sicher kann man das.Man darf es nur nicht übertreiben, also nicht unbedingt voll karacho. Wenn man mal bedenkt über was für
    Geröllhalden die wildlebenden Pferde so preschen, etwa auf Island oder in der Mongolei.
    Auf jeden Fall solltest Du auf Dein Pferd achten. Merkst Du, daß ihm das Laufen auf hartem Boden unangenehm ist, solltest Du es auch nicht dazu zwingen. Stört es ihn aber nicht ,ist gegen einen ruhigen Galopp auf festem Boden nichts einzuwenden.
     
  3. Nike

    Nike Fotowettbewerbssieger Mai ´09

    Also ich für meinen Teil lasse mein Pomy nur auf weichem Boden traben und galoppieren. Ich weiß einfach, dass er sehr fühlig ist und daher würde ich ihm harte oder steinige Wege nicht zumuten. Steinige Wege versuche ich auch im Schritt zu umgehen. Bei uns auf dem Hof gibt es aber auch Reiter, die ihre Pferde auch auf etwas härterem Boden traben lassen. Aber diesem Pferden macht das nichts aus (soweit ich das beurteilen kann). Die sind einfach weniger empfindlich. Es kommt halt immer auf das Pferd an, denke ich.
    Aber im Allgemeinen ist es für die Gelenke etc. natürlich besser, wenn der Boden weich ist und nachgibt!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Sep. 2009
  4. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Da meine Pferde alle ohne Eisen laufen wähle ich erst recht weichere Wege.

    Zu den wildlaufenden Pferden auf hartem Boden:

    1. in der Steppe gibt`s gar nicht so viel Teer- und Steinwege.
    2. sitzt dort nicht auch noch ein Reiter drauf.
    3. sind diese Pferde vom Bewegungsapparat ganz anders trainiert! Andere Muskeln, stabilere Sehnen, an Unebenheiten und Härte gewöhnt

    Also für mich nich 1:1 vergleichbar.

    Traben an der Kutsche (also ohne Reiter drauf) auch auf härteren Wegen mal für kürzere Teilstücke.
    Unterm Reiter würd ich`s (und mach ich auch nicht) definitiv nicht empfehlen.

    Hat bißchen was von "russisch Roulette" wie man so schön sagt. Reißt die Sehne oder hält sie???
    Wir werden sehen...
     
     
  5. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Danke, Rio, seh ich auch so! :wink:

    Was aber vor allem eine Rolle spiellt in meinem Augen ist - neben der Elastizität (also hart / weich) des Bodens - die EBENHEIT des Bodens.
    Also gehts über "Stock & Stein" mit Stolperfallen, Löchern etc., oder ist es besp. hart gewordener, recht ebener Lehm?

    Auf letzterem würde ich je nach Pferd & Situation durchaus auch traben oder gar galoppieren, wo aber Steine, Kuhlen, Wurzeln, etc. vorherrschen, würde ich brav Schritt gehen.


    LG, Charly
     
  6. Isi-Fan

    Isi-Fan Inserent

    also unter Isi-Reitern ist es teilweise durchaus verbreitet, sogar auf Teerstraßen zu tölten, da soll so manches (armes) Tier die Beine noch besser heben :twitcy:! Ich machs nicht, erstens ist mein Pony barhuf und warum soll ich die Hufe noch schneller abschmiergeln, als es eh schon der Fall ist?! Und zweitens ist es einfach nicht gut für die Sehnen und Gelenke, meiner Meinung nach. Wenn man selber mal eine Strecke auf sehr hartem Boden ohne Turnschuhe gelaufen ist, merkt man spätestens am nächsten Morgen die angenehmen Auswirkungen... muss doch nicht sein! Und in der Natur preschen Pferde für gewöhnlich (jedenfals Wildpferde) auch nicht über Geröllberge und hare Böden, man beobachte Isländer auf ihrer Insel. Die kraxeln halt dann so schnell es geht in Tölt-Schritt-Trab Mischungen über die Wege, aber galoppiert wird da selten!
     
  7. sly

    sly Inserent

    Also ich kenne es genau Anders. Ja weicher der Boden,desto niedriger die Gangart. Wenn der Boden nämlich so weich und ziemlich tief ist,geht das total auf die Gelenke und Sehnen. Je härter der Boden desto besser. Natürlich ist damit keine Teerstrasse gemeint:1:
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter


    Siehscht, um dieses Mißverständnis zu vermeiden, hab ich es mit "Elastizität" umschrieben. :1:

    Ich glaube, niemand hier denkt an Schlammstrecken mit 15cm Einsinkung, wenn er von weichen Böden redet - sondern trockenen Sand, Waldboden, Lehmstrecken,...


    LG, Charly
     
  9. sly

    sly Inserent

    Also ich meinte auch keinen schlammigen Boden. Wir haben z.B. eine Reitwegstrecke,da ist der Boden (Sand) extrem locker und tief. Mir sind da schon einige im gestrecktem Gallopp entgegen gekommen.Die meinen wohl daß es toll ist für die Pferde. Oder aber galloppieren da so gerne,weil die Pferde da nicht abgehen können,so stark wie sie dort ackern müssen. Ich hab echt keine Ahnung was die sich dabei denken?
    Aus unserem Stall würde dort niemend auf die Idee kommen, schneller als Schritt zu reiten!
     
  10. Isi-Fan

    Isi-Fan Inserent

    natürlich, darunter versteh ich dann aber "tiefen" und nicht "weichen" Boden... jeder hat halt so seine Ausdrucksweisen :wink:! aber ehrlichgesagt habe ich z.B. in meiner Gegend hier noch nie einen Weg gefunden, der zu tief gewesen wäre (außgenommen Matsch)! Hier ist alles eher zu hart, viel Stein und die lieben Bauern schottern jeden Weg den sie finden :realmad:!
     
Die Seite wird geladen...

reiten auf hartem Boden - Ähnliche Themen

Traber reiten - unmöglich?
Traber reiten - unmöglich? im Forum Allgemein
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt.
Pferd zieht beim Reiten den Kopf hoch und läuft nicht versammelt. im Forum Allgemein
Mit Pferd ins Wasser reiten
Mit Pferd ins Wasser reiten im Forum Allgemein
Pferd wieder anreiten nach Pause
Pferd wieder anreiten nach Pause im Forum Allgemein
Reiten lernen mit Mitte 50
Reiten lernen mit Mitte 50 im Forum Allgemein
Thema: reiten auf hartem Boden