1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reiten "lernen"

Diskutiere Reiten "lernen" im Allgemein Forum; Hallo, hab mich gestern hier angemeldet, nachdem ich schon seit ein paar Tagen eifriger Leser euerer Beiträge bin. Ich habe jetzt einige...

  1. Bratente

    Bratente Neues Mitglied

    Hallo,

    hab mich gestern hier angemeldet, nachdem ich schon seit ein paar Tagen eifriger Leser euerer Beiträge bin.

    Ich habe jetzt einige Fragen, auf die mir die Suchefunktion keine Hilfe war.

    Und zwar möchte ich wieder Reiten lernen....

    Bin inzwischen 31 und hatte vor urzeiten Reitunterricht. Ich glaub, da muss ich so 10 gewesen sein. Wie lange ich den hatte weiß ich nimmer. Mit 12,5 habe ich mein erstes knapp 10 jähriges Pony Tom bekommen (eine welsh island kreuzung) mitsamt einem kleinen Beistellshetty Suse, die ich auch fleißig geritten bin. als ich für Suse zu groß war hab ich sie immer vor einen Schlitten (so einen kleinen, wo man den Berg runterfährt) gespannt.

    Bis ca 20 bin ich geritten. unterricht hatte ich seit ich 14 war keinen regelmäßigen mehr, sondern nur noch sporadisch, bzw war ich mal zum Schüleraustausch auf einem Gestüt.

    Bei einer der og Schlittenfahrten ist mir allerdings ein Unfall (ich war 20) passiert (möchte nicht näher drauf eingehen) und seitdem war ich auf keinem Pferd mehr gesessen, irgendwie hatte/habe ich Furcht davor.
    Tom und Suse habe ich immer noch. Sie sind jetzt alt (fast 30) und klapprig;) , lustig und vergnügt, aber reiten kann man keinen mehr davon. Sie bekommen bei mir das Gnadenbrot und ärgern die Feriengäste,hihi (meine Eltern vermieten FeWo-urlaub auf dem Bauernhof)

    Aber in letzter Zeit bekomme ich wieder so richtig lust zum reiten und seitdem ich dieses Forum kenne sogar noch mehr. Da ich einen stressigen Beruf habe, such ich einen Ausgleich zum Entspannen.

    Ich glaube, ich hab das Reiten komplett verlernt (nach 10 Jahren Pause) oder ist das wie radfahren, was man nimmer verlernt?

    Wie lange braucht ein Anfänger (wozu ich mich zähle) bis er alleine ins Gelände kann?

    Hat jemand vielleicht ähnliche Erfahrungen?

    oder kann mir einen kleinen Tipp geben?

    würde mich freuen. DANKE
     
  2. merle

    merle Gesperrt

    denke, das kommt darauf an, auf welchem Niveau man vorher geritten ist. Die Grundzüge verlernt man nicht und die Muskeln bauen sich auch wieder auf.
    Ich würde an deiner Stelle einen Hof suchen, die speziell auf ängstliche Späteinsteiger ausgerichtet sind oder die Reittherapie anbieten. Das wichtigste scheint in deinem Fall nicht das können, sondern das überwinden zu sein und wenn du da dann schlechter erfahrungen machst, dann kann es sein, das du nie wieder reiten kannst.
    Deshalb such dir einen guten Hof.
     
  3. Urmel

    Urmel Guest

    hallo,

    erstmal herzlich willkommen!

    Ich geh auch immer Schlitten fahren mit meinem shetty (das ist echt immer lustig) aber jetzt zu deinen sorgen:))

    Ich würd auch sagen bei dir ist es bloß das überwinden wieder auf ein Pferd zu sitzen!
    Wenn du vll einmal wieder geritten bist hast du die angst schon überwunden, kann aber auch sein das dauert ein Jahr bis Du und das Pferd zueinander gefunden hast!
    Ich würd mich einfach mal an einem Reitverein/hof wenden und nachfragen, würde erst wenn möglich jemanden nehmen der eine Halle oder ein Sandplatz zur verfügung hat, das ist immer noch besser als das du gleich ins Gelände gehst, um deine "Angst" zu überwinden!
    Wie lange es dauert das du allein wieder ins Gelände kannst ist schwer zu sagen, kommt daruf an wie schnell du dich zurechtfindest!

    Auf jedenfall viel Glück, und alles Gute

    lg Urmel
     
  4. Bratente

    Bratente Neues Mitglied

    danke dür eure Antwort. Vorm Pferd an sich fürchte ich mich eigentlich gar net. Glaub auf Tom würde ich jederzeit wieder aufsteigen, aber er bricht untermir glaub ich zusammen:rolleyes:
    Aber ich hab irgendwie die Furcht, dass ich überhaupt nimmer reiten kann, also net vom psychischen sondern eher vorm physischem. Mal sehen, hab mir jetzt mal aus dem Telefonbuch einen Reiterhof in der nähe ausspioniert (wohn ja leider nimmer bei meinen Eltern) und werde im neuen Jahr mal da vorstellig werden.
    Vielleicht klappts ja wieder.

    Aber wisst ihr, wie lange jemand durchschnittlich braucht, der vorher noch nie auf einem Pferd gesessen hat. Ich hab nämlich grad noch eine Freundin am Wickel mitzumachen:D und die ist glaub ich einem Pferd noch nie bis auf 5m nahe gekommen.
    Bei einer Reitstunde pro Woche meinte ich vielleicht so ein halbes bis dreiviertel jahr (je nachdem wie sie sich anstellt) oder ist das zuwenig/zuviel veranschlagt?
     
     
  5. Katrin

    Katrin Inserent

    Ich denke, dass man das bei Anfängern sehr schwer sagen kann, kommt immer auf Talent und früher gelernte Bewegungsmuster an. Einige bruachen 1 Jahr, bis sie einigermassen gut zurecht kommen, einige lernen es nie. Hab schon beide Seiten kennengelernt und auch die, die dazwischen liegen. Bei meinem alten Hof war ein Ehepaar von ca 60 Jahren, die zusammen angefangen sind zu reiten. Die haben das garnicht so schlecht gemacht für ihr Alter. Dagegen eine ca. 30-jährige, die kann´s heute noch nicht (und das ist etwa 10 Jahre her) Aber es kommt auch darauf an, was man erreichen möchte, gemütlich im Gelände reiten oder Turnier reiten, das sind schon verschiedene Paar Schuhe.
    Geh mit Freude ran, das ist das wichtigste, genauso bei deiner Freundin. Ich drück euch die Daumen und wünsch euch viel Spass!

    Liebe grüße
     
  6. athina1967

    athina1967 Inserent

    Hallo!
    Späteinsteigerin (ich bin bald - in einer Woche *gg* - 39) und totale Anfängerin. Seit Mai habe ich ca. 1x die Woche Reitunterricht - ca. 15 Longenstunden, seitdem allmählich Abteilung. Jetzt - so langsam - beginne ich zu merken, dass ich Fortschritte mache und gelegentlich absolute Highlights erlebe. Ins Gelände zu zweit würde ich mich noch nicht trauen - ich bin aber auch supervorsichtig. Nen langsamen Ausritt mit ner Gruppe, geführt von erfahrener Reitlehrerin vielleicht schon. "Frei" galloppieren tu ich erst seit der vorletzten Reitstunde - da hatte ich einen super Respekt vor. Aber jetzt traue ich mich - und blieb heut sogar "festgeschweißt" im Sattel, als der Schnuckel meinte buckeln zu müssen :) *freu*
    Das ist aber nur MEINE persönliche Erfahrung. Ich denke, dass kann variieren nach "unten" und "oben" - ein Jahr würde ich auf jeden Fall einkalkulieren vor dem ersten Ausritt.
    Grüße zur Nacht
    Hilke
     
  7. Alptraum

    Alptraum Neues Mitglied

    Hallo und herzlich willkommen.
    Ich bin 29, hab vor 2 Jahren wieder angefangen, auch nach zehn Jahren Pause. Mein erstes treffen auf Pferde war schon komisch (eine Freundin hat mich mitgeschleppt) selbst das Putzen hat mir etwas respekt eingeflöst...beim Trensen muste ich erstmal überlegen wo was hin muß, aber und jetzt paß auf. Mein erster Tag auf einem Pferd, ging ins Gelände, natürlich nur im Schritt, aber auf einem sicheren Pferd. Ein halbes Jahr später, dann mein eigenes Pferd und erst ein Jahr später hab ich mich gedraut (also in diesem Sommer) mit meinem Pferd im Gelände zu galoppieren. Je älter man wird um so vorsichichtiger wird man. Man überlegt 2x!!! Ich kann dir nur raten, mach es. Ich hatte auch einen stressigen Job, hatte allerdings einen super tollen Sommer, der mir alle Sorgen genommen hat. Also viel Spaß und rauf auf den Rücken der Pferde:)
     
  8. Urmel

    Urmel Guest

    ja reiten ist etwas wunderbares, und es lässt für eine weile wenn man Reitet alle Gedanken verschwinden (sowiso bei diesem tollem wetter)

    Ich denk auch das es unterschiedlich ist bei jedem bis man ins Gelände kann!
    Ist so auch sehr schwer zusagen, wir kennen dich ja überhaupt nicht!!!
    Und daher sag ich auch PROBIER es, es wird dir gefallen:))
     
  9. bops1987

    bops1987 Inserent

    Wenn du Angst hast, dass du alles verlernt haben könntest, was ich mir einfach nicht vorstellen kann, dann geh doch zu einem netten kleinen Reiterhof und stell dich da als totale Anfängerin vor. Man wird dir dann ein braves Pferd zuweisen, dir alles genau erklären und dir muss nichts peinlich sein.
    Wahrscheinlich hält man dich dann für ein Naturtalent.
     
  10. finchen

    finchen Inserent

    Hey,

    ich habe drei Jahre pausiert und dann wieder angefangen. Das draufbleiben am Pferd habe ich schon ohne Probleme hinbekommen, aber für mich war es so was von schrecklich zu merken, dass ich das Feingefühl verloren habe. Ich wusste noch WIE es sich anfühlen muss, aber ich konnte es nicht mehr umsetzen. Und ich war da 23 Jahre alt.

    Da ich bis zum 20. Lebensjahr mein ganzes Leben geritten bin, habe ich mir nie Gedanken darüber gemacht wie es ist, wenn man lange Zeit nicht mehr am Pferd saß. Für mich war alles selbstverständlich. Ich habe dann das Hardcore-Programm durchgefahren, wenns ging täglich geritten, unterschiedliche Pferde. Okay, ich bin auch anspruchsvoll an mich selber, entweder richtig oder gar nicht.

    Die Muskeln hatte ich nach ca. einem Jahr wieder wie vorher, auch mein Gewicht :D Und in dem Jahr sind mir wieder viele Sachen eingefallen, die mein Gedächtnis irgendwie in ner ganz tiefen Schublade vergraben hat.

    Also, verlernt hast du es nicht, ganz sicher, nur der Körper und der Kopf müssen es wieder "aufrufen".

    Was für mich auch erschreckend war, ich hatte NIE Angst in einer Situation, und dann am Anfang hatte ich eine gewisse Angst, denn ich habe die drei Jahre KEIN Pferd mehr von der Nähe angesehen, mich komplett distanziert, das hast du ja nicht, du hast deine Hottis noch. Aber die Unsicherheit war schnell wieder weg, die "Routine" kommt wieder.

    Und die drei Jahre war ich nie mit mir im Reinen, mir hat es sehr gefehlt.

    LEG LOS UND FANG WIEDER AN; ES GIBT NIX SCHÖNERES!!!

    LG Bianca
     
Die Seite wird geladen...

Reiten "lernen" - Ähnliche Themen

Reiten lernen mit Mitte 50
Reiten lernen mit Mitte 50 im Forum Allgemein
als Erwachsener Reiten lernen
als Erwachsener Reiten lernen im Forum Allgemein
Wie am besten Reiten lernen?
Wie am besten Reiten lernen? im Forum Allgemein
Dressurreiten lernen (Sachsen)
Dressurreiten lernen (Sachsen) im Forum PLZ Raum 0
Reiten lernen ...
Reiten lernen ... im Forum Allgemein
Thema: Reiten "lernen"