1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

reiterin fällt vom pferd beim springen

Diskutiere reiterin fällt vom pferd beim springen im Versicherungsfragen Forum; Hallo, ich hoffe, ihr könnt mir helfen. bin noch relativ neu hier. ich habe einer bekannten bei uns aus^dem stall mein pferd zum springen zur...

  1. monalisa185

    monalisa185 Neues Mitglied

    Hallo,

    ich hoffe, ihr könnt mir helfen. bin noch relativ neu hier.
    ich habe einer bekannten bei uns aus^dem stall mein pferd zum springen zur verfügung gestellt, damit sie das kleine Reitabzeichen machen kann.
    nun ist sie heute, beim springen nicht mit der bewegung mit gekommen, da mein stütchen groß los sprang. sie ist nach dem sprung ganz normal gesessen und nach zwei galopp sprüngen kippte sie mit dem oberkörper nach vorne und fiel mit bauch und gesicht in den sand. sie lag da ganz regungslos und fing dann an zu krampfen. Der reitlehrer hat dann sofort nen krankwagen gerufen. wir hatten glück, das gerade nen krankenpfleger da war. (seine tochter hat ihre pferde mit im stall stehen.)
    mein pferdi hat auch nichrt gebuckelt oder so, sie ist ganz normal weiter galoppiert.
    nun meine frage: mein pferd ist FREMDREITER VERSICHERT, muss ich der versicherung jetzt schon etwas mitteilen, oder soll bzw. muss ich warten, bis ich nen brief von der krankenkasse kriege, damit ich weiß, was it der reiterin ist.

    bin für jede antwort dankbar


    vicky:cry::cry:
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Feb. 2008
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Fremdreiter versichert heißt - im Normalfall - eigentlich nur, dass deine Pferdehaftpflicht auch zahlt, wenn das Pferd eine Sachbeschädigung unter einem anderen Reiter als dir verursacht. Beispiel: Deine Reitbeteiligung reitet das Pferd, es erschrickt sich und rempelt ein parkendes Auto an, was daraufhin eine Delle hat. Ist dein Pferd auch mit Fremdreiter versichert, so zahlt deine Pferdehaftpflicht den am Auto entstandenen Schaden.

    Für einen Schaden am Reiter - also wie in deinem Fall durchs Runterfallen - ist soweit ich weiß die Unfallversicherung der Reiterin zuständig - sofern sie denn eine hat, aber nicht deine Pferde-Haftpflicht, denn die zahlt Sachschäden - aber keine Personenschäden (zumindest nicht in diesem Fall). Würdest du selbst vom Pferd fallen, zahlt das auch deine Unfallversicherung und nicht die Pferde-Haftpflicht.

    Ich bin mir jetzt nicht 100% sicher, aber meines Wissens nach muss die Reiterin selbst, bzw deren Unfallversicherung für ihren Schaden aufkommen und nicht du - bzw, wenn doch du belangt wirst, dann wird das deine Pferde-Versicherung nicht zahlen, denn eine normale Haftpflicht Versicherung (auch mit Fremdreiter) ist für sowas nicht zuständig.

    Normalerweise klärt man sowas vorher schriftlich ab. Sprich, du machst mit dem Mädel einen "Vertrag", in dem drinsteht, dass sie für sämtliche Schäden, die ihr durch das Reiten/den Umgang mit dem Pferd entstehen, selbst verantwortlich ist - so kann dir hinterher keiner die Kosten aufbürden. Ich weiß nicht, ob sie dich jetzt zur Verantwortung ziehen kann, wenn du das nicht hast - keine Ahnung. Im Normalfall versteht sich von selbst, dass sie selber die Kosten zu tragen hat, wenn sowas passiert, aber wie das rechtlich aussieht, wenn du nicht schriftlich abgesichert bist, weiß ich leider nicht.
    Ich hab - zur Sicherheit - mit Leuten, die mein Pferd reiten (wenns nicht grad mein Freund oder meine beste Freundin ist) einen Vertrag wie oben beschrieben...
    Würde ich dir auf jeden Fall für die Zukunft empfehlen.
    Wie das jetzt in dem Fall aussieht, kann ich dir leider nicht sagen, aber wie gesagt, deine Versicherung ist dafür - meines Wissens nach - auf jeden Fall NICHT zuständig!

    Wie gesagt, alles ohne Gewähr, denn hundertprozentig sicher bin ich mir nicht.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Feb. 2008
  3. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst

    Nein, musst Du nicht. Der Unfall basiert auf dem Phänomen "eigene Doofheit". Das Pferd trifft m. E. keinerlei Schuld. Ich sehe hier keinerlei Haftung Deinerseits. Rein sicherheitshalber kannste das der Versicherung ja mal melden, aber bei genauer Schadensschilderung wird sie die Regulierung sehr wahrscheinlich ablehnen. Aber das ändert für Euch ja eh nichts.

    Also, mach Dir mal keinen Kopf.





    FAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAALSCH!!!!!

    "Fremdreiterversicherung" bedeutet GENAU das Gegenteil. Es ist in der Tat DER FREMDREITER gemeint. Schäden, die das Pferd anrichtet, sind sowieso in der THV versichert. Egal ob ein Fremdreiter, E.T. oder ein Sack Mehl drauf sitzt. :1:

    Und die Unfallversicherung zahlt u. U. sowieso, hat aber NICHTS (nein: GARnichts) mit der Haftungsfrage zu tun!


    Doooooch. Siehe oben. :1:



    Einen solchen Vertrag macht man mit einer RB, nichtmit einem Fremd- bzw. Gast-Reiter. Hinsichtlich einer RB hast Du ansatzweise recht - in diesem fall hier jedoch nicht.



    S. o.: Doch. Und selbst wenn nur zur Abwehr der Ansprüche: Sie IST zuständig!!



    Ich aber. :1:


    In dem Sinne.

    LG

    Dennis
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Feb. 2008
  4. Nadeyla

    Nadeyla Inserent

    Huhu

    Die Haftpflicht eines Pferdes kommt auch bei Schaden bei Menschen auf. Nur muss da irgendwie abgeklärt werden, ob es eigenverschulden war oder die Schuld des Pferdes.
    Meine Schwester hat vor ca 4 Wochen nen Pferdehuf ins Gesicht bekommen, als sie ihr Pferd von der Koppel holen wollte. Musste genäht werden und hat sich ein Band im Bein gerissen. Spätfolgen könnten sein, dass ihr verfrüht die Zähne ausfallen. Muss alles die Haftpflicht des Pferdes zahlen. Sogar Schmerzensgeld.
    Ruf einfach mal bei deiner Versicherung an. Die geben dir sicherer gerne Auskunft wie genau das abläuft. Im normalfall bekommt die Geschädigte einen Bogen zum Ausfällen von ihrer Krankenkasse. Dort kann sie dann angeben ob es Eigenverschulden war oder nicht.

    Gruß Nadeyla

    Zu langsam gewesen :(
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. Feb. 2008
     
  5. getmohr

    getmohr ************

    off topic:
    boah Smigel... wenn ich dich nicht so gern hätte müsste ich hier doch mal anmerken dasse dein Bezüge auf die Hilfestellung durch andere, die ja auch nach bestem Wissen und gewissen hier Angaben machen, teilwesie zumindest auf mich etwas überheblich und rechthaberisch wirken, was auf dein sonst so sympatischen Antlitz einen kleigen Schatten wirft....

    Würde auch reichen wenn du einfach dein Wissen hier preisgibst, ohen die anderen tendenziell bloszustellen :spinny:

    on topic: bezopgen auf die Schilderung des Unfalls gebe ich Smigel und Nadeyla absulot recht was die Haftung und Verantwortung betrifft.
     
  6. Fujai

    Fujai Guest

    offtopic:
    also ich find nicht dass es sich überheblich anhört oder irgendwie bloßstellend.. ist halt smigels art.. frech halt und große klappe *schnellwegrenn*
    ich finds aufheiternd in dieser bösen bösen welt lol
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16. Feb. 2008
  7. getmohr

    getmohr ************

    ich hab ihn ja auch trotzdem gern, könnte mir nur vorstellen das das vielleicht nicht jeder so gut aufnimmt, versuche mich da mal in Feingefühl *gg*
    Aber hast recht, schon typisch Smigel :tongue:
     
  8. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Also, ich finds okay, wie Smigel das macht.. ;) Lass mich auch immer wieder gern von ihm verbessern.... *g* Für mich kommt das weder rechthaberisch noch überheblich rüber - sondern schlicht und einfach kompetent....
     
  9. monalisa185

    monalisa185 Neues Mitglied

    vielen dank für eure antworten.

    bitte nicht streiten wegen diesem thema.

    :yes:
     
  10. Smigel

    Smigel KvD- Klugscheißer vom Dienst

    Hi ihrs!

    Kurze Stellungnahme: Aaaalso: Ich will nicht rechthaberisch klingen und auch keinesfalls andere "runtermachen". Meine etwas große Klappe, die ich nunmal habe, lässt genau das aber schonmal vermuten. Wenn sich jemand mal auf den Schlips getreten fühlt: PN an mich. Beiträge kann man ja auch editieren. :1:

    Im Übrigen habe ich auch versucht, das Ganze mit ein paar Smilies zu schmücken, um die Nicht-Bösartigkeit meines Beitrages zu kennzeichen. Guckt mal, so: :1: *ggg*

    Aaaaaaber: Eines stimmt: Ich bin da schon etwas pingelig, denn grad im Haftpflichtrecht sowie dem Bereich der Haftpflichtversicherung muss man sehr vorsichtig und genau hingucken; da können Fehlinformationen richtig ins Geld gehen. Deshalb reagiere ich da auch so "scharf", zerpflücke Beiträge ins Kleinste und biege jeden Fehler grade. Liegt wahrscheinlich daran, dass ich es in der Realität so genau nehmen MUSS - denn ich hafte für meine Beratung gegenüber meinen Kunden. Das färbt halt ab. :rolleyes2:

    Also, zusammengefasst: Ja, ich bin da pingelig (was sicher nicht falsch ist) und Ja, ich hab eine etwas große Klappe. :1: Und wenn ich jemanden damit mal - ungewollt - zu nahe getreten sein sollte: Sorry. Und wie gesagt: Ggfls. ne PN an mich, ich bin mir nicht zu fein, einen Fehler einzugestehen und sowas wieder geradezubiegen.

    LG

    Dennis
     
Die Seite wird geladen...

reiterin fällt vom pferd beim springen - Ähnliche Themen

Wochenendurlaub für erfahrene Reiterin gesucht
Wochenendurlaub für erfahrene Reiterin gesucht im Forum Freizeit
Nicht-Reiterin hat Fragen - Spaziergänger / Reiter
Nicht-Reiterin hat Fragen - Spaziergänger / Reiter im Forum Pferde Allgemein
Zuverlässige Reiterin sucht eine Reitbeteiligung
Zuverlässige Reiterin sucht eine Reitbeteiligung im Forum PLZ Bereich 0
Freizeitreiterin sucht Reitbeteiligung
Freizeitreiterin sucht Reitbeteiligung im Forum PLZ Bereich 0
Suche Mitreiterin!
Suche Mitreiterin! im Forum Reitertreff Österreich
Thema: reiterin fällt vom pferd beim springen