1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reitkarte weiterverkaufen?

Diskutiere Reitkarte weiterverkaufen? im Allgemein Forum; Hallo, ich habe momentan folgende Lage: Seit einigen Monaten verstehe ich mich nicht mehr mit meinem Reitlehrer. Er macht mich im Unterricht...

  1. InaH.

    InaH. Neues Mitglied

    Hallo,
    ich habe momentan folgende Lage:
    Seit einigen Monaten verstehe ich mich nicht mehr mit meinem Reitlehrer. Er macht mich im Unterricht runter und das auch auf persönliche Weise. Mittlerweile ist es ein Standart geworden, dass ich nach den Reitstunden weine oder mich einfach nur total schlecht fühle. Er verkauft unteranderem auch seine reitkarten billiger an andere leute, trotzdem muss ich den vollen Preis zahlen.
    Im März ca. Habe ich eine neue Reitkarte(10-er) gekauft und bin bisher zwei Stunden geritten.
    Da ich das aber einfach nicht mehr möchte für viel Geld nur runter gemacht zu werden ohne etwas Reiterliches zu lernen würde ich gerne die Karte weiterverkaufen an eine andere Reitschülerin von ihm. Darf ich das? Oder kann er auch sagen das er das nicht möchte ?
    Er wird die Karte ja sicherlich nicht wieder zurück nehmen. Spricht da etwas rechtliches für mich ?
    Ich habe vor einem Jahr auch eine Reitkarte von einer anderen übernehmen dürfen.
    Ich danke schon mal im voraus für alle Meinungen.
    Liebe grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Mai 2019
  2. Die Karte gehört dir.
    Du kannst sie also weiterverkaufen, verschenken, verbrennen, in den Müll werfen - ganz nach deinem Belieben.
     
  3. Amisia

    Amisia Bekanntes Mitglied

    Wenn die Reitkarte wirklich in Papierform ohne Namen drauf vorliegt und abgestempelt wird oder etwas in der Art sollte das möglich sein. Bei elektronischen Reitkarten, oder welchen, die irgendwo personalisiert vorliegen, bist du aber von der Kulanz abhängig und manche Reitschulen schließen das auch in den Geschäftsbedingungen aus.
     
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    In meinem alten Verein ist sowas problemlos möglich, die Karten sind da in Papierform und ohne Namen etc, sprich es ist eh nicht nachvollziehbar, wo man die herhat.
    Ist aber nicht überall so.
    Ist das ein Verein, in dem du da bist? Dann würd ich evtl mal jemand Verantwortlichen von dort fragen, ein Vorstandsmitglied zB. Nicht unbedingt den Reitlehrer, wenn du mit dem eh nicht so gut kannst.
     
     
  5. InaH.

    InaH. Neues Mitglied

    Es ist ein kleiner privatstall und die Karte musste man nur selber die Daten eintragen an denen man geritten ist..
    Also ich denke ich komme nicht daran vorbei ihn zu fragen.
    Vielen Dank für die Antworten !
     
  6. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Nope Soki.
    Die TE hat durch den Kauf der Karte konkludent mit dem RL einen Vertrag geschlossen, dass sie Anspruch auf 10 Reitstunden für den Preis x hat.
    Will sie jetzt, dass ein anderer an ihrer Stelle die Rechte aus dem Vertrag (Reitstunden) wahrnimmt (Parteiwechsel), muss der Vertragspartner zustimmen, da eine Vertragsänderung vorliegt..
    Stell Dir nur mal vor, der RL hat nur Pferde laufen, die nur bis 70 kg tragen dürfen und die TE verkauft die Karte an Onkel Otto, der 150 kg wiegt.
     
    Torin und InaH. gefällt das.
  7. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.

    Aber die TE will es doch an eine andere bereits bestehende Schülerin des RL verkaufen!
    Das Beispiel mit Onkel Otto kommt also nicht zum tragen.


    LG, Charly
     
    sokrates und *FrogFace* gefällt das.
  8. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Das war ja auch nur ein Extrembeispiel.

    Dennoch besteht hier der Vertrag zwischen TE und RL. Soll ein Vertragspartner ausgetauscht werden, muss der andere zustimmen. Das gilt übrigens auch, wenn der RL jemand anders die Stunde halten lässt.
     
    InaH. gefällt das.
  9. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Gilt das auch dann wenn die Karte nicht personifiziert ist?
     
  10. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Jaein :biggrin:. Also grundsätzlich ja.
    Denn der Vertrag ist ja zwischen diesen beiden Personen geschlossen worden.
    Anders wäre es u.U. nur, wenn die TE eine Reitkarte gekauft hätte und sich die Parteien einig gewesen wären, dass sie die kauft, damit irgendwelche (evtl auch wechselnden) Personen reiten können (Vertrag zugunsten Dritter).
     
Thema: Reitkarte weiterverkaufen?