1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reitplatzbelag

Diskutiere Reitplatzbelag im Haltung und Pflege Forum; Hallo Foris, wir wollen einen kleinen Reitplatz anlegen und wissen nicht so genau, welchen Belag wir nehmen sollen. Der Platz ist abschüssig und...

  1. löwenzahn

    löwenzahn Inserent

    Hallo Foris,
    wir wollen einen kleinen Reitplatz anlegen und wissen nicht so genau, welchen Belag wir nehmen sollen. Der Platz ist abschüssig und stark verdichtet, so dass bei Regen kein Wasser drauf stehen bleibt. Somit können wir wohl auf einen entsprechenden Unterbau verzichten.
    Eine Bekannte hat uns zu feinem Bausand geraten. Bin mir aber nicht sicher, ob das der wahre Jakob ist...
    Welche Erfahrungen habt ihr so gemacht? Wäre auch prima, wenn der Belag einigermaßen preisgünstig wäre...

    Bin gespannt auch Eure Kommentare,
    LG
     
  2. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Hi Löwenzahn,

    ich habe sehr gute Erfahrungen mit einem Gemisch aus Sand und Hackschnitzeln gemacht. Durch die Hackschnitzel bleibt der Sand schön locker und wird nicht so sehr festgetreten.

    Liebe Grüße
    Eva
     
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Nur Sand würde ich nicht nehmen, schon gar nicht so feinen - schmirgelt die Hufe total ab. Wir haben einen Platz mit so feinem Sand und Eco-Rastern drunter. Der ist zwar an sich ganz nett vom Boden her, aber der Sand schmirgelt eben total. Wenn ich da mehrmals in der Woche drauf reite oder longiere sind bei meinem Pferd die Eisen ruckzuck abgeschmirgelt. :frown: Ausserdem wird das Zeug bei Regen/Nässe so richtig hart und zusammengepappt, ist irgendwie einfach nicht so toll.

    Unser zweiter Reitplatz ist mit Teppichschnitzeln ausgelegt - genial! Der Boden da ist echt super, nicht zu tief, nicht zu hart, einfach gut eben. Nur Wird der bei längerem oder stärkerem Regen halt total tief und matschig, weil sich die Teppichschnitzel so vollsaugen mit dem Wasser. Also auch nicht so das Ideale.

    Der dritte Reitplatz bei uns besteht nur aus Hackschnitzeln und ist ne einzige Katastrophe - ist nicht bereitbar. Der Untergrund ist schlecht (relativ lockerer, tiefer Erdboden), die Schnitzel sind recht groß und daher gefährlich für die Pferdebeine (spitz, scharf etc).

    Womit ich in nem alten Stall gute Erfahrungen gemacht hab, waren auch kleine (!) Hackschnitzel mit Sand gemischt. Das war echt gut und auch bei fast jedem Wetter bereitbar. Ist im Winter kaum eingefroren, weil die Schnitzelchen den Sand nicht so "zusammenfrieren" lassen, bei Nässe gings auch noch gut. Überhaupt war das echt Ideal dort.
     
  4. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Also, wenn der Platz gut drainagiert ist bzw. das Wasser gut ablaufen kann, finde ich die Teppischschnitzel super. Ich bin 9 Monate in einem Stall geritten, die so einen Platz hatten. Da sie sonst nichts hatten - keine Halle etc. - wurde der sehr viel genutzt bei Wiind und Wetter. Ein Mal bei Sturzregen, wo auch die Straßen unter Wasser standen, konnten wir nicht reiten. Ansonstenwar der Platz spitze! Von Sand würde ich genauso abraten, weil dein Barhufer dann ganz schnell Eisen benötigt oder - wie schon gesagt - die Eisen ganz schnell runter sind.
     
  5. Piennie

    Piennie Inserent

    Achtung, wenn der Reitplatz leicht abschüßig ist, spült es denn feinen Sand nach und nach mit weg, bei uns sind da in den letzten 10 Jahren bestimmt schon einige Tonnen im wahrsten Sinne des Wortes den Bach runter gegangen, obwohl unser Platz nur ganz minimal abschüssig ist. Der Sand rutscht so auch von einer Ecke in die andere. Obere Ecke kaum noch was untere Ecke man kommt kaum durch und das nach jeden starken Regen. Rate da auch zu Teppischschnitzel (oder einen anderen gröberen Material), die bleiben eher wo sie sind.
     
  6. schoko

    schoko Inserent

    wir haben so ein gemisch aus teppichschnitzeln und sand, finde ich persönlich super.
    im winter allerding wenns richtig kalt ist dann gefriert der boden und du kannst absolut gar nichts mehr auf dem platz arbeiten.

    was ich gehört habe weiß aber nicht obs stimmt, schwarzer lavasand soll der hammer sein.
    da soll man angeblich bei jedem wetter drauf können, im winter soll er auch nicht einfrieren.
    und für die hufe soll er auch viel besser sein wie normaler sand.
     
  7. Piazora

    Piazora Neues Mitglied

Thema: Reitplatzbelag