1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Reitplatzplaner

Diskutiere Reitplatzplaner im Haltung und Pflege Forum; Hallo, juhuhu, mein Reitplatz ist fertig. Ursprünglich hatte ich die Hübner-Lee Platten in Erwägung gezogen. Geworden ist es jetzt der klassische...

  1. Skandi77

    Skandi77 Neues Mitglied

    Hallo,
    juhuhu, mein Reitplatz ist fertig. Ursprünglich hatte ich die Hübner-Lee Platten in Erwägung gezogen. Geworden ist es jetzt der klassische 3-Schichten-Aufbau und oben drauf als Tretschicht nur Sand ohne Zuschlagsstoffe. Die erste harte Regenperiode hat er schon gut gestanden. Rundherum stand alles unter Wasser, der Platz war trocken :)
    Jetzt meine Frage an euch: es ist ein rein privat genutzter Platz der aber trotzdem gepflegt sein muss. Habt ihr Ideen für ein kostengünstiges Pflegegerät? Der Sand ist aktuell noch recht tief. Es sind ca. 12 cm aufgetragen und im verdichteten Zustand sollen es 8 cm sein. So die Theorie. Mit Reiten werde ich das Verdichten wohl nie schaffen. Ich hatte nun an eine Rasenwalze gedacht, welche mit Wasser/Sand gefüllt werden kann und vor einen Rasentraktor seinen Dienst tun kann. Sollte das klappen?
    Auch habe ich nach diversen Pflegegeräten geschaut. Die sind aber alle wahnsinnig teuer und ich bin mir unsicher, auf was ich da achten muss. Gefunden habe ich z.B. den Kalio 1200. Kennt das Gerät jemand? Hier macht mich nur das geringe Gewicht etwas stutzig. Ich vermute mal, dass man mit einem Gewicht von nur 35 kg keine ordentliche Bahnpflege betreiben kann????

    Über eure Erfahrungen, Hinweise und Anregungen freue ich mich total!!!!!

    Liebe Grüße
    Yvonne
     
  2. Kröti

    Kröti Bekanntes Mitglied

    Ich würde einen Landwird fragen, ob sie das für dich verdichten können oder alternativ eine große Rüttelplatte mieten. In der Regel setzt sich der Sand aber mit der Zeit sowieso fest, meiner war nach dem ersten Winter gut.
    Das Kalio1200 hatte ich, aber ist wieder zurück gegangen. Hat nicht hingehauen, weil der Sand da noch zu fluffig war.
     
  3. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Das mit der Rasenwalze könnte klappen - allerdings würd ich sie wohl heher inter den Rasentraktor hängen... Ich hatte einen selbstgebauten Platzplaner ("Bauanleitung" mal von der Pferd und Jagd mitgebracht ;-) ). Der war auch nicht sehr schwer, könnte hinkommen mit 35 kg, vielleicht ein wenig mehr. Der hatte Zinken zum Auflockern und ein Brett zum Geradeziehen. Ich fand den toll. Ging schnell und gut damit. Und es haben mich so einige drum beneidet...
     
  4. Skandi77

    Skandi77 Neues Mitglied

    Erfahrung nach einer Woche: ich habe mir eine Rasenwalze gekauft und mit Sand +Wasser gefüllt. Reitplatz glatt ziehen und aller zwei Tage mit der Walze drüber. Der Rasentraktor ist das Zugfahrzeug. Viiiiiel wässern. Der Reitplatz ist bereits nach einer Woche ein Traum Nur an wenigen Stellen etwas zu tief. Das liegt aber an der ungleichmäßigen Bewässerung. Das werde ich so weiter machen.... Funktioniert super

    Das ist das Schmuckstück
     

    Anhänge:

    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 3. Okt. 2020
    Charly K. und Lorelai gefällt das.
  5. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Das ist ja niedlich!
    Aber, ernste Frage: Wird der Rasentraktor mit dieser Zugarbeit nicht langfristig überlastet?
     
  6. Zitrone

    Zitrone Inserent

    Wir haben auch viele Jahre unseren Aufsitzmäher für die Hallenpflege und als Zugfahrzeug für einen kleinen Anhänger benutzt.
    Das Mähwerk hatten wir allerdings abgebaut.
    Der hat immer gut mitgemacht und keine Schwäche gezeigt.
     
  7. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Mähen ist sicher kraftzehrender als ziehen. Merkt man auch deutlich, wenn man mit nem Traktor arbeitet. Und wenn das Gewicht hinten für den Rasentraktor zu schwer ist zieht der das auf Sand auch nicht mehr vernünftig - meine Erfahrung.
     
  8. Skandi77

    Skandi77 Neues Mitglied

    Die Walze ist kein Problem. Sie rollt ja ... Auch mit dem Planer hat er überhaupt keine Probleme.... Für unsere Bedürfnisse völlig ausreichend
     
  9. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Ich meinte auch nicht kräftemäßig, wenn der genug PS hat, ist das ja kein Thema, aber ein Rasentraktor ist ja nun nicht für Ziehen, sondern für Mähen gebaut. Das ist doch (soweit meine blonde Technikdenke mir das sagt) eine völlig andere Beanspruchung an anderer (nicht dafür vorgesehener) Stelle?
     
Thema: Reitplatzplaner