1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Richtig reiten reicht reloaded

Diskutiere Richtig reiten reicht reloaded im Allgemein Forum; Was ist eigentlich die ideale Reiterfigur? Lange Beine und kurzer Oberkörper? Tja, gottlob sind wir Freizies aber weder bei der Wiener...

  1. emmaxx

    emmaxx bekannt bissig ... :)

    Was ist eigentlich die ideale Reiterfigur? Lange Beine und kurzer Oberkörper?

    Tja, gottlob sind wir Freizies aber weder bei der Wiener Hofreitschule noch der Kavallerie und dürfen auch mit "unpraktischer" Figur und auf "unmöglichken" Hotties reiten ... einfach nur, weil's Spaß macht! :)
     
  2. Gespenst

    Gespenst Bekanntes Mitglied

    Ich spreche dem Briten ja nicht die körperliche Fitness ab, der wird schon trainiert sein.
    Der Österreicher hat aber Muskelmasse und insgesamt einen kompakteren Körperbau.
    Der Brite hat das nicht. Der hat einen Körper wie ein Sprinter.
    Nein, ich sehe keinen Unterschied. Der grundsätzliche Sitzaufbau sieht für mich gleich aus. Nur eben mit unterschiedlichem Körperbau geritten und daher die kleinen optischen Unterschiede wie eben das "angespannt" wirken.
    Schön wäre natürlich, wenn man nun beide Reiter in der Zeitlupe nebeneinander stellen könnte, da würden gegebenenfalls Unterschiede deutlich.

    Woran machst du den Unterschied fest? Ich sehe wie gesagt keinen. Wie du schon schriebst:
    Mehr als das, kann ich nicht sehen.
     
  3. emmaxx

    emmaxx bekannt bissig ... :)

    Hihi, weil der Weg vom Gehirn in die Zehenspitzen so lang ist?

    Aber Jux beiseite, ich denke schon, dass die Koordination eines langen Körpers z.B. beim Reiten sehr schwierig ist ... es gibt ja auch nicht viele, meine ich?, "lange" TurnerInnen. Da wird schon was dran sein.
     
  4. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Lol, grade wo ich auf deifels Pony letzte Woche reiten durfte, sagte ich noch für die Fotos: warte, bis ich hoffentlich richtig entspannt sitze:biggrin:es gibt kein einziges Foto, wo das ist!das Pony war so nett, das zu erdulden!irre:bahnhof:
     
  5. emmaxx

    emmaxx bekannt bissig ... :)

    Vielleicht ist es nur ein (mein) schwer beschreibbares Gefühl?
    Nein, was ich wirklich sehe, ist ein Reiter (der Brite), der irgendwie "absprungbereit" auf und der Ösi "satt" im Pferd sitzt.
    Der Brite fühlt sich in der Dressur eben nicht zu Hause, macht es aber gut, der Ösi ist hingegen voll in seinem Element.
    Beides "sieht" man auch am Reiter(sitz) ... nicht wirklich greifbar, weil keiner der beiden etwas falsch/richtig macht, aber sagen wir mal platt ... der Brite ist "auf der Flucht" (wann bringt das Tier mich endlich wieder in den Busch zurück?) und der Ösi ist "safe" (tanzt Wiener Walzer mit dem Pferd).
    Vielleicht rede ich aber auch totalen Quatsch? :biggrin:

    Das ist ein interessanter Ansatz ... kannst Du mal Fotos von "entspannten" und "unentspannten" Reitern (die es aber trotzdem sind!) zeigen?
    Vielleicht auch von Dir ... ich frage mich ja wirklich, was man als "entspannten" Reiter optisch auf dem Foto sehen möchte ... mir fällt nämlich immer nur ein Mehlsack dazu ein ./. einem mit notwendiger Körperspannung sitzenden Reiter ein.
    Also, auch an die anderen, was ist entspannt und unentspannt auf einem Foto? :)
     
  6. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    @Corvus ich denke so lulatischige Teenager tun sich schwer weil sie Evtl schnell gewachsen sind ind mit ihrem Körper noch nicht so das Körpergefühl entwickelt haben . Da haben es die , die nixjt so hoch schiessen in dem Alter sicher leichter .
    Ich meine mit Figur auch garnicht dick oder dünn eher die proportionen und gewichtsverteilubng
     
    Corvus gefällt das.
  7. Corvus

    Corvus Bekanntes Mitglied

    Das macht Sinn! Hab ich noch gar nie so angeschaut (vielleicht weil ich selbst mit wahrscheinlich 10?? einfach aufgehört habe zu wachsen und das Gefühl nicht kenn?? :lol_2:)
     
    nasowas gefällt das.
  8. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Egal ob gross ob klein, du musst weder denken!denn fühlen ist es!..
     
    Charda und emmaxx gefällt das.
  9. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Es ist nicht denken alleine und es ist auch nicht fühlen alleine.
    Es ist beides zusammen.
    Es gibt Menschen denen fühlen reicht aber meiner Erfahrung nach brauchen die meisten ein gewisses Verständnis und dann das Gefühl . oft muss man auch verstehen was man fühlt und eben nicht nur fühlen.
    Vor allem wenn’s dann in höhere Klassen geht hab ich einige die nur gefühlt haben scheitern gesehen weil dort für dieses Niveau das fühlen nicht gereicht hat. Es hätte durch Wissen uns verstehen ergänzt werden müssen.
     
  10. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ja genau: die länge der hebel sinds, die den unterschied machen! ein langer mensch kommt viel schneller in disbalance - dies nicht aufgrund seiner schlacksigkeit oder einer eventuellen unbeholfenheit sondern weil ein nur etwas zu angespannter hebel (oberarm, schenkel etc.) viel schneller dazu führt, dass das becken/ der rumpf um mehrere zentimeter verrückt. auch bedeuten bei großen reitern nur etwas zu sehr zurückgenommene schultern gleich wesentlich größere gewichtsverschiebungen.

    :applaus::applaus::applaus::applaus::applaus:
    du hast den unterschied zwischen "Schwersitz" und "Balancesitz" gesehen! Yeah! :knuddel: Ich freu mich! :knuddel:

    genau das ist es, was ich immer mit den "2 Wegen" meine!

    bloß dass du das "auf dem Pferd sitzen" hier eher als negativ wertest, als nicht zur Dressur gehörig.

    der engländer fühlt sich allerdings sehr wohl in der dressur, er ist einer der besten dressurreiter seiner zunft. er ist tatsächlich der ansicht, dass man eben nicht "im" pferd (=schwer) sitzen soll sondern er ist ein sehr überdachter reiter und er meint (wie ich), dass "auf dem Pferd" (um bei deiner Wortwahl zu bleiben) der richtige Weg auch für den Dressursport ist.

    na ja ... offenbar hilft das ja nicht immer... "Fühlen" mag Hilfestellung dafür sein, wenn nur schlechter Unterricht vor Ort ist. Aber du hast ja grad bei dir selbst erlebt, dass du "nicht angespannt sitzen" wolltest und du jedoch dann bei jedem Foto angespannt gessessen hast:
    es gibt unterricht, der einem schon zeigt, wie man sich umsetzen lernt. das heißt ja nicht, dass das sider dem fühlen ist und im kasernenhofton von statten geht. :knuddel:
    "Fühlen" hilft dabei, sich gegen grobe Reitanweisungen zu wehren und diese trotz den Befehlen des Lehrers nicht zu befolgen, weil das Gefühl einem sagt, dass es falsch ist, was man da machen soll. Das heißt abe rnicht, das man Technik nicht beigebracht bekommen kann.
     
Die Seite wird geladen...

Richtig reiten reicht reloaded - Ähnliche Themen

Wer sagt, was richtig ist beim Reiten?
Wer sagt, was richtig ist beim Reiten? im Forum Allgemein
Richtig reiten reicht...
Richtig reiten reicht... im Forum Allgemein
Richtiges "durchs Genick reiten"
Richtiges "durchs Genick reiten" im Forum Dressur
"Junges" Pferd richtig einreiten ?
"Junges" Pferd richtig einreiten ? im Forum Allgemein
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht!
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht! im Forum Pferde Allgemein
Thema: Richtig reiten reicht reloaded