1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Richtig reiten reicht reloaded

Diskutiere Richtig reiten reicht reloaded im Allgemein Forum; Aufgestellte Hand = freie Schultern = gerades Sitzen = korrekter Sitz von Becken auf Sattel. Verdeckte Hände ziehen automatisch die Schultern...

  1. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Irgendwie kann ich das nie so formulieren !
    Wenn die Schulter nicht frei sit wird man hart und verspannt im Arm und die Hand wird starr und hart.
     
  2. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    können diejenigen, die heute geschrieben haben, dass die schultern nicht nach vorne dürfen, bitte erklären, warum dies schlecht ist?
     
    Frau Horst gefällt das.
  3. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Weil die Schultern im Dressursitz nach hinten-unten-außen entspannt fallen sollen. Der Brustkorb ist natürlich aufgerichtet. Die Schultern hängen natürlich und entspannt an ihrem Platz.

    Dies ermöglicht unter anderem den von der Hand unabhängigen Sitz. Einen locker fallenden Oberarm. Eine feine und leichte Hand. Einen ausbalancierten Sitz. Und die feine Hilfengebung.

    Das Genick bleibt am Kragen, wie das meine RLin immer so schön ausgedrückt hat.
    Der Kopf balanciert gerade und mit offenem Blick darüber.

    Viele kleine Bausteine, die ineinander greifen.
    Vor allem senkrecht übereinander. Kraftsparend. Jede Abweichung von dieser Senkrechten zieht Muskel(ver)spannungen an anderer Stelle nach sich....

    Aus dieser Schulter ergibt sich der lockere Oberarm und die natürlich aufgerichtete Handhaltung wie von alleine.
     
  4. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Zünde Kerzen an und balanciere mit!!:biggrin::astrein:
     
     
  5. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter



    Natürliche Balance in Perfektion.
    Beobachtet man die eleganten und stolzen, gleichzeitig wahnsinnig effizienten Bewegungen der afrikanischen Frauen, erkennt man den Nutzen der natürlichen Aufrichtung.

    Vor allem im Vergleich mit dem Mann, der sich da versucht.

    Die Schultern sind hinten. Der Kopf aufrecht. Und doch passt sich alles den Gegebenheiten an. Sogar auf dem Rad.
     
    Konztance und Carla gefällt das.
  6. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Ja und was sage ich seit gefuhlt 13 seiten!?:biggrin::bae:

    manchmal:bahnhof:
     
    AnneB und Konztance gefällt das.
  7. Ritter Kunkel

    Ritter Kunkel Bekanntes Mitglied

    Ich möchte die Schultern deswegen eher nicht vorn haben, weil ich schon normal, also wenn ich nicht reite, zu einem ziemlichen Rundrücken neige. Das ist einfach ein starker Haltungsfehler. Auf dem Pferd ist das Problem dann noch größer, weil mir mein Gefühl dadurch auch eine falsche Rückmeldung über meine Haltung gibt. Ich denke, ich bin gerade, dabei hänge ich nach vorn. Ich denke, ich lehne mich zurück, dabei bin ich gerade mal so normal aufgerichtet. Das finde ich schlecht.
    Mein hauptsächliches Bemühen ist daher momentan, die Schultern nach hinten zu rollen, und dabei unten das Becken trotzdem so zu lassen, wie es gehört.
     
  8. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Es kommt halt darauf an, wo Du abknickst, um die Schultern vor zu bringen. Das kann völlig unterschiedliche Bilder ergeben.
    Trotz aller Argumente hin oder her, halte ich die alte Regel für den Dressursitz, Schulter, Hüfte, Absatz (nicht Knöchel) bilden eine Linie noch immer für korrekt. Wohlgemerkt, auf einem gerittenen und ausgebildeten Pferd im Dressursitz. Bei Remonten und Korrekturpferden sowie im leichten Sitz ergeben sich zwangsläufig Abweichungen.
    Dieser Sitz soll nicht dazu dienen in Schönheit zu sterben sondern ermöglicht einfach mit geringstmöglichen Hilfen, Kraftaufwand und ermüdungsarm dem Pferd zu vermitteln, was es tun soll. Dadurch entsteht erst feines Reiten, das ja bei der Dressur angestrebt wird.
    Edit: Wer versucht diesem "Idealsitz möglichst nahe zu kommen, wird auch wenig Probleme mit verdeckter Zügelfaust haben, einfach, weil dann die Arme locker aus der Schulter nach unten hängen.
    Wie es beim Westernreiten sein soll, kann ich hingegen, mangels Ahnung überhaupt nicht beurteilen.
     
    emmaxx, Charda, Konztance und 3 anderen gefällt das.
  9. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    :bahnhof: haja, weiß ich schon. Hab dir da auch ganz sicher nie widersprochen.

    :astrein: so seh ich das auch .
     
  10. Carla

    Carla Bekanntes Mitglied

    Tolles Beispiel.
    Wenn die Schultern nach vorne fallen ergibt sich auch beim Laufen ein schleppender, schwerer Gang umgesetzt auf den Sitz im Sattel hat es in etwa den gleichen Effekt. Mein Trainer sagt dazu auch “Schildkrötensitz“. Man sollte ev. auch den psychologischen Aspekt nicht ausser Acht lassen. Ich habe oftmals erlebt, dass Reiter die mit den Schultern nach vorne Kippen und keine Stabilität im Genick haben, mental recht unsicher sind und dies auch dem Pferd vermitteln.
     
Die Seite wird geladen...

Richtig reiten reicht reloaded - Ähnliche Themen

Wer sagt, was richtig ist beim Reiten?
Wer sagt, was richtig ist beim Reiten? im Forum Allgemein
Richtig reiten reicht...
Richtig reiten reicht... im Forum Allgemein
Richtiges "durchs Genick reiten"
Richtiges "durchs Genick reiten" im Forum Dressur
"Junges" Pferd richtig einreiten ?
"Junges" Pferd richtig einreiten ? im Forum Allgemein
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht!
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht! im Forum Pferde Allgemein
Thema: Richtig reiten reicht reloaded