1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Richtig reiten reicht reloaded

Diskutiere Richtig reiten reicht reloaded im Allgemein Forum; Für MICH ohne genaue Definition ist es das, was ich mache, wenn ich das Pferd nur so bewege, nicht auf die Haltung oder Fußung achte etc. Ich...

  1. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Für MICH ohne genaue Definition ist es das, was ich mache, wenn ich das Pferd nur so bewege, nicht auf die Haltung oder Fußung achte etc. Ich mache das manchmal anstelle von Longieren, einfach nur locker reiten, möglichst lange in einer Gangart. Auf den großen Plätzen kann sich das Pferd freier bewegen als an der Longe, man kann mehr gradeaus. Die Zügel habe ich dann meist länger, trage sie nur so für eine leichte Anlehnung, weil ich damit eh nichts zu sagen habe.

    Also wenn ich sage, "ich reite heute nur ein bisschen v-a", dann meint das lockere Konditionsarbeit ohne geistigen Anspruch oder Lernerfolg.

    Aber das ist sicher keine korrekte Ausführung. :)
     
    pjoker gefällt das.
  2. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Schon spannend, in zwei Beiträgen fast schon das Gegenteilige geschrieben ... (wobei ich bei Euch beiden eigentlich denke, dass Ihr etwas Gutes für's Pferd macht!).
     
  3. Torin

    Torin Mitglied

    Wieso denn? Stimmt doch, was Du sagst. V/A ist keine Lektion.
    Aber mit der Lektion ZadHkl kann man überprüfen, ob das Pferd sich unter Beibehaltung von Schwung, Takt und Losgelassenheit ins v/a dehnt und damit die Korrektheit der reiterlichen Einwirkung und der Ausbildung des Pferdes überprüfen.
     
    Rotkäppchen gefällt das.
  4. Amisia

    Amisia Bekanntes Mitglied

    Irgendwie habe ich gerade echt das Gefühl, dass da alle etwas völlig Unterschiedliches drunter verstehen...
    Es gibt ja diese Haltung, die das Pferd einnimmt, wenn man nach der Dressurarbeit oder zwischendurch die Zügel langsam länger lässt und das Pferd dann dem länger werdenden Zügel folgt, sodass der Kontakt aufrecht erhalten bleibt.
    Das kenne ich schon seit den zwanzig Jahren, die ich reite so, gerade auch als Übergangsphase zwischen relativ anstrengender Arbeit und dem Trockenreiten im Schritt (auch am langen Zügel), wobei das Pferd dann auch mental "runterkommen" soll. Das wäre meine Vorstellung von (korrektem) Vorwärts-abwärts und ich habe es auch so gelernt, dass man dies besonders bei einem weniger gut trainierten Pferd in der Arbeitsphase immer wieder kurzzeitig einbauen soll, damit nicht ständig dieselben Muskeln belastet werden. Alles innerhalb der normalen "FN-Lehre."
    Falsch wäre dabei, wenn das Pferd eilig wird, oder die "Freiheit" des längeren Zügels nutzt, um den Kopf hochzureißen oder gegen das Gebiss zu gehen, oder auch langsamer wird und anfängt zu schlurfen oder sogar zu stolpern.
     
    obsession gefällt das.
     
  5. Carla

    Carla Bekanntes Mitglied

    Jetzt muss ich mal fragen...wir unterhalten uns doch über das gerittenen "Vorwärts-Abwärts" wie es in alten Reitschriften genannt und erklärt wird? Darauf beziehe ich mich jedenfalls. Das die Sachen, die man heutzutage als moderne Interpretation sieht, nicht funktionieren, ist sicher jedem klar.
     
    emmaxx gefällt das.
  6. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    eigentlich unterhalten wir uns über das grüne pferd der grafik. eine haltung, die m.e. in echt gar nicht möglich ist. m.e. erzeugt die dort dargestellte haltung den von heuschmann als "überspannten rücken" beschriebenen rücken und das pferd ist anders als in der grafik behauptet auch nicht "im gleichgewicht", sondern läuft selbst mit anstehendem zügel auf der vorderhand.
     
  7. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ich dachte die Grafik hätten wir hinter uns gelassen ? Aber gut...

    https://www.pferd-aktuell.de/pferde.../wie-reitet-man-sein-pferd-in-dehnungshaltung

    Hier ein kurzer Beitrag von www.pferd-aktuell.de ohne Anspruch auf vollständige Definition und Beschreibung und mit SCHEMATISCHER Skizze.

    Ich mag es aber nicht wenn man sich so an der bug Gelenk Linie festhält. Für meine junge Stute ist buggelenk Höhe starke Dehnung weil sie eben so gebaut ist für mein rb Pferd dehnt auf Höhe buggelenk nix weil es genau anders herum konstruiert ist. Die Skizze ist eben ein Schema auf Grundlage des idealen Körperbaus.
     
    Torin gefällt das.
  8. finncha

    finncha Bekanntes Mitglied

    Es gibt aber doch kein "korrektes vorwärts-abwärts". Es gibt die Remontenhaltung, die Dehnungshaltung, die Gebrauchshaltung und die Versammlung mit entsprechender Aufrichtung. Allen diversen Haltungen und den Zwischenstufen gemein ist die "Vorwärts-abwärtstendenz" bei der das Pferd der vorgehenden Hamd oder dem länger werdenden Zügel nach vorwärts-abwärts folgen soll. Als "Lektion" gibt es das nicht, es ist aber ursprünglich als ein Prüfstein der Ausbildung auch in Dressuraufgaben beim Zügel aus der Hand kauen lassen intergriert gewesen. Und nach wie vor dient die Bereitschaft sich vorwärts abwärts zu dehnen der Überprüfung des Ausbildungsweges. Aber das bringt man keinem Pferd bei und das reitet man nicht als selbstständige Übung. Man reitet Übungen, die die richtige Dehnungsbereitschaft fördern - vorausgesetzt man kann das. Und eben diese Dehnungsbereitschaft ist Prüfstein der Ausbildung.
     
  9. Tequilla

    Tequilla Inserent

    ich muss das schon reiten, bzw immer wieder mal nachtreiben halt und schaun dass sie mir nicht zu tief kommt. Ich kann der nat auch einfach die Zügel lang lassen und aufhören zu reiten, dann hab ich aber keine Dehnungshaltung sondern Vorhandschlurf:bahnhof:
     
    nasowas gefällt das.
  10. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Joa dem widerspricht mein link ja nicht oder?
     
Die Seite wird geladen...

Richtig reiten reicht reloaded - Ähnliche Themen

Wer sagt, was richtig ist beim Reiten?
Wer sagt, was richtig ist beim Reiten? im Forum Allgemein
Richtig reiten reicht...
Richtig reiten reicht... im Forum Allgemein
Richtiges "durchs Genick reiten"
Richtiges "durchs Genick reiten" im Forum Dressur
"Junges" Pferd richtig einreiten ?
"Junges" Pferd richtig einreiten ? im Forum Allgemein
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht!
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht! im Forum Pferde Allgemein
Thema: Richtig reiten reicht reloaded