1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Richtig reiten reicht reloaded

Diskutiere Richtig reiten reicht reloaded im Allgemein Forum; Bin gerade auch etwas hilflos ... man ist kein guter Reiter, wenn das Menschenherz nicht im gleichen Takt/Frequenz schlägt wie das Pferdeherz?...

  1. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Bin gerade auch etwas hilflos ... man ist kein guter Reiter, wenn das Menschenherz nicht im gleichen Takt/Frequenz schlägt wie das Pferdeherz? Nicht methaphorisch sondern real?
    Faro, bitte, das meinst Du doch nicht wirklich?
    32 - 42 Pferd
    50 - 100 Mensch
    Wie soll das synchronisiert werden und zu welchem Zweck?

    Spannende Beobachtung übrigens bei meinen Pferden, die von anderen Leuten mitgeritten werden:
    Sie werden irgendwie "stumpfer" ... sprich, das Achten auf die feinen Nuancen der Hilfengebung leidet unter dem anderen Reiter. Da gibt es plötzlich nur noch rechts, links, Schritt, Trab, Galopp ... und die ganze Zwischenwelt muss erstmal wieder in Erinnerung gerufen werden.
    Stellt Ihr das auch fest?
     
  2. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Nein. Und es steht ja auch schon da, wie Faro das meinte ;)
     
    Charly K. und Farooq gefällt das.
  3. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Hm, dann habe ich es mal wieder nicht kapiert ...
     
  4. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Jain.
    Mehr Nein als Ja.
    Wenn das Pferd nicht eh schon mit dem Aufsitzen wieder auf mich eingestellt war, war das eigentlich spätestens nach den ersten paar Metern, allerspätestens beim ersten Antraben erledigt.

    Das einzige, manchmal haben sie eine etwas längere Lösungsphase gebraucht. Weil das mit dem locker und gleichmäßig reiten vielleicht noch nicht so geklappt hat.
    Aber ansonsten - konnte ich mich da auch ganz schnell mal zwischendurch drauf setzen. Wenn was im Unterricht nicht so geklappt hat. Ich es direkt korrigieren oder auch einfach mal zeigen wollte. Und die liefen tatsächlich direkt ganz anders.

    (In der Vergangenheit deshalb geschrieben, weil ich heute nicht mehr in dieser Situation bin.)
     
    Käfertrulla und pjoker gefällt das.
     
  5. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

  6. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Negativ hoffentlich! :biggrin:

    Mir ist mal was aufgefallen. Ich nutz ja derzeit eine App. Und da muss man seine eigene Leistung und die des Pferdes bewerten. Ich hab fast immer 4/5, selten 3/5 oder 5/5. Weniger hatte ich noch nie, also hatte nie das Gefühl, das irgendwas schlechter als ok lief. So ein paar Zwischenfälle hat man ja immer mal, wegspringen hier, kleiner Protest da, mal ein Missverständnis, aber irgendwie kann man ja immer was draus machen.

    Wie würdet ihr euch täglich so bewerten? Hat jemand wohl mal das Gefühl, heute war es richtig schlecht? Was passiert dann?
    Ich frage mich, was passieren müsste, dass ich ein richtig mieses 1/5 geben würde. Oder ich bin zu leicht zufrieden.
     
    emmaxx gefällt das.
  7. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Oh, FH, ich denke, das kommt immer darauf an ... bei meinem eigenen Pferd, das ich jeden Tag reite, ist das deutlich anders, als wenn ich ein neues Korrekturpferd habe.
    Und was passiert, wenn's schlecht lief? Hm, ich frage mich, woran es wohl lag und ob ich das bei der nächsten Reiteinheit ändern kann ... wenn ich mir nichts vorzuwerfen habe/oder keine "komischen Einwirkungen" von außen kamen, Haken dran und neuer Tag, neues Glück.
     
    Frau Horst gefällt das.
  8. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Oh, das stimmt. Ich hatte bis vor kurzem ein schon gerittenes Pferd. Habe ich sonst selten. Aber der hätte öfter mal richtig schlecht kassiert.

    Dann liegt es vielleicht dran, dass meine Jungs roh/fast roh bei mir angekommen sind, wir kennen uns gegenseitig in- und auswendig. Man kennt auf jeden Fall den Rahmen, in dem man sich mit Erfolgserlebnissen bewegen kann und wie weit man sich raustrauen kann, um weiterzukommen.
    War mir gar nicht so klar. :)

    (Ich lese FH übrigens immer Fachhochschule.)
     
    PinkPony und emmaxx gefällt das.
  9. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich bewerte mich oft schlecht. :biggrin:
    Ganz ohne App zwar, aber ich steig schon öfter mal ab und denk mir "oh Himmel, das war heut mal wieder gar nix". :gi66:
    Ich bin aber auch einfach kein guter Reiter, mach viel falsch, kämpfe oft mit meinem Sitz und auch meiner Hilfengebung und krieg ganz viel nicht so hin, wie ichs gerne hätte.
    Heute war auch wieder son Tag wo ich mir dachte, Himmel, Mädel, das müsste doch eigtl auch besser gehen, weil ich zB meine Haxen mal wieder so gar net unter Kontrolle hatte. :gi66:
     
    PinkPony gefällt das.
  10. Amisia

    Amisia Bekanntes Mitglied

    Bei der Stute, die ich regelmäßig selbstständig reite, ist das Gefühl eigentlich immer in der Größenordnung, die du auch beschreibst, richtig unzufrieden bin ich da eigentlich nie. Unterricht ist da aber nicht möglich, also ist das nur eine eigene Einschätzung.

    Beim Unterricht kommt das aber leider schon manchmal vor. Bei den drei Pferden, die ich im Verein momentan so reite, sind zwei eine Sorte, die ich mir normalerweise nicht aussuchen würde.
    Eins ist extrem schreckhaft, in sich schief und beherrscht keinen Linksgalopp, das andere ist sehr zäh am Bein und legt sich auf den Zügel, sodass es leider oft in ziemliche Kraftreiterei ausartet, wenn man kein "ich latsche im Zeitlupentempo auf der Vorhand und auf Galopp habe ich gar keine Lust/will ich in meine Wunschrichtung wegrennen" akzeptieren möchte. Auf beides habe ich eigentlich keine große Lust, Stute zwei hat aber ab und zu auch mal einen motivierten Tag, aber wenn nicht ist das dann meistens im Bereich 1 oder 2 von 5, mein Sitz leidet da dann nämlich auch. Bei Pferd 1 ist mehr als 3 von 5 eigentlich gar nicht drin, weil einfach nicht mal die grundlegensten Dinge möglich sind. Auf der rechten Hand gerade aus laufen ist schon eine Herausforderung. Von der Ausbildungsskala ist da eigentlich gar nichts konstant vorhanden. Das frustriert mich dann auch immer irgendwo, weil ich nichts dran machen kann.

    Pferd 3 ist eigentlich sehr schön zu reiten, aber ein bisschen launisch und tritt mal nach dem Schenkel. Das schüchtert mich jetzt nicht ein oder so, aber die RL stellt es dann gerne so da, als ob das jetzt meine große Schuld wäre und bei der Reiterin am Vortag hat sie das gar nicht gemacht. Da bin ich dann auch etwas genervt, weil die RL an sich auch wissen müsste/könnte, dass das bei dieser Stute stark von Tag zu Tag wechselt egal wer draufsitzt.
     
Die Seite wird geladen...

Richtig reiten reicht reloaded - Ähnliche Themen

Wer sagt, was richtig ist beim Reiten?
Wer sagt, was richtig ist beim Reiten? im Forum Allgemein
Richtig reiten reicht...
Richtig reiten reicht... im Forum Allgemein
Richtiges "durchs Genick reiten"
Richtiges "durchs Genick reiten" im Forum Dressur
"Junges" Pferd richtig einreiten ?
"Junges" Pferd richtig einreiten ? im Forum Allgemein
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht!
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht! im Forum Pferde Allgemein
Thema: Richtig reiten reicht reloaded