1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Richtig reiten reicht...

Diskutiere Richtig reiten reicht... im Allgemein Forum; Ich habs schon mal gesagt, glaube ich. Ich nehme die SdA am ehesten als Prioritätenliste. Takt an erster Stelle muss immer sitzen. Arbeitet man am...

  1. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich habs schon mal gesagt, glaube ich. Ich nehme die SdA am ehesten als Prioritätenliste. Takt an erster Stelle muss immer sitzen. Arbeitet man am Schwung, aber die Losgelassenheit geht flöten, muss erst die wieder her. Wie Bausteine aufeinander ungefähr.
     
    ulrike twice gefällt das.
  2. aquarell

    aquarell Inserent

    Wer die Ausbildungsskala als eine Kaskade versteht, der hat sie nicht begriffen. Es sind 6 Rädchen, die ineinander greifen, jedes bedingt jedes.
    Es wurde schon versucht sie als Kreis darzustellen mit dem Mittelpunkt Durchlässigkeit.

    @Frau Horst : genau, man arbeitet in allem Bereichen, mal mehr mal weniger in einem Schwerpunkt.
    Der Takt ist das einzige, was nie verloren gehen sollte. Das bedingt aber auch eine innere und äußere Losgelassenheit. Habe ich die nicht, wird es in den meisten Fällen zu Taktstörungen kommen.
    Stimmen Takt und Losgelassenheit, dann kommt die beginnende Anlehnung fast automatisch dazu.

    Habe ich nun ein Pferd, der zwar im Takt geht, aber innerlich doch angespannt ist, kann es ihm helfen, wenn er sich über halbe Tritte und ggf die Piaffe lösen kann. Dabei ist es doch unerheblich, ob es ein ausgebildetes Pferd ist, was sich verspannt oder ein "verrittenes" Pferd.

    @ulrike twice : ich bezweifle doch sehr, daß Du Dir ein komplett rohes Pferd/Pony, was gerade mal ein Halfter kennt, von der Weide ziehen würdest um es zu satteln und zu trensen und dann alleine auszureiten.
    nee, das entspricht gar keiner Ausbildung und kann ein Pferd für lange Zeit oder für immer verängstigen.
    Dann sind wir bei den Methoden, wie sie von Monty Roberts geschildert zu seiner Zeit in den USA üblich sein sollten.

    Ich frage mich da allen ernstes, wie du die klass. Ausbildung nach HDV siehst? Ist deine art auszubilden noch kassisch?
    Kann es ein, daß der Takt verloren gegangen ist, weil das Pferd sehr spannig war? Und schon sind wir wieder am Anfang der Diskussion.

    Was ist denn in deinen Augen ein >fortgeschrittenes Pferd<? Deine Definition dazu würde mich sehr interessieren.
     
  3. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken


    Halbe Tritte und Piaffe erfordern Versammlung. Ein innerlich angespanntes Pferd zu versammeln, ist für mich ein Widerspruch in sich.
     
  4. aquarell

    aquarell Inserent

    Definiere Versammlung
     
     
  5. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    eine anhäuffung von menschen, die über was sprechen wollen ! :biggrin::biggrin::biggrin::biggrin:.....baaaaaazinga!!!:lol:

    spässle gemacht! :embarrassed:
     
    Schlucky, satine, Lorelai und 4 anderen gefällt das.
  6. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Tendenziell erzeugt Versammlung Spannung, zumindest bei mir. Ich wüsste nicht, wie ich ein gespanntes Pferd versammeln sollte, ohne dass es durch die Decke knallt. Spannige mache ich lieber lang, so tief wie möglich, lange Zügel und so, von mir aus auch auf die Vorhand, also eher das Gegenteil von Versammlung.

    Gibt es da ein Missverständnis mit spannig=gestresst, hektisch, elektrisch? Ist vielleicht eher steif oder unkonzentriert gemeint?
     
    *FrogFace*, ulrike twice und Josy gefällt das.
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    also ich hoffe, dass niemand hier die ausbildungsskala als eine "kaskade" versteht, denn in einer kaskade geht es stufenweise ABWÄRTS, da sie ein künstlich angelegter wasserfall in stufen ist.
    obwohl mich die moderne dressurreiterei ja schon an kaskaden erinnert. ein gutes wort von dir eigentlich dafür.
    :idea:
    die pferdeausbildung in versuchter kreisdarstellung stammte m.w. aus einer westernreitlehre. lass die westenreiter tun was sie wollen - ich bin jedoch zumindest an der klassischen ausbildung interessiert. aber eine SKALA ist immer eine SKALA - und "skala" heißt übersetzt "leiter" -- und leiten können nicht im kreis gehen, zumindest nichtin der form, dass sich die enden wieder treffen.
     
    Otterchen, *FrogFace* und Frau Horst gefällt das.
  8. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

  9. aquarell

    aquarell Inserent

    Ich kenne mich mich im Westernbereich null aus. Ich bin mir aber ziemlich sicher in irgendeinem Buch aus dem FN- Verlag das gesehen zu haben.
     
  10. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    PS - auch wenns total OT ist:
    das habe ich mehrfach gemacht. du darfst aber auch nicht vergessen, dass ich früher täglich an die 10-12 stunden geritten bin. die, die ich kannte und die so waren, dass volles vertrauen da war, habe ich dann so eingeritten.
    ah guck. dann hat die FN viel der grafik von ziegners entlehnt, aus seinem buch "elemente der ausbildung":
    [​IMG]
     
    Charly K. und *FrogFace* gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Richtig reiten reicht... - Ähnliche Themen

Richtiges "durchs Genick reiten"
Richtiges "durchs Genick reiten" im Forum Dressur
"Junges" Pferd richtig einreiten ?
"Junges" Pferd richtig einreiten ? im Forum Allgemein
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht!
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht! im Forum Pferde Allgemein
Wendungen reiten - wie geht's richtig?
Wendungen reiten - wie geht's richtig? im Forum Dressur
Übergänge richtig reiten
Übergänge richtig reiten im Forum Allgemein
Thema: Richtig reiten reicht...