1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

richtige "handhabung" im Winter

Diskutiere richtige "handhabung" im Winter im Haltung und Pflege Forum; Wie hier ja einige wissen hat meine Tochter seit fast 2 monaten ihr eigenes Pony . Und wir sind neulinge in der Ponyhaltung . Es geht jetzt...

  1. DieMutti

    DieMutti Neues Mitglied

    Wie hier ja einige wissen hat meine Tochter seit fast 2 monaten ihr eigenes Pony . Und wir sind neulinge in der Ponyhaltung .

    Es geht jetzt darum wie decke ich das Pony richtig ein ?

    Das Pony steht übern Winter in Boxenhaltung mit Paddog . Wir haben eine Stalldecke ( ich habe sie gebraucht gekauf und daher weiß ich nicht was es für eine Firma ist ) , jetzt regnet es und fängt auch machmal an zu schneien an, jetzt habe ich angst das das Pony durchweichen könnte .

    Ich wollte morgen nochmal los und eine andere Winterdecke kaufen die auch Wasserdicht ist .

    Das andere ist wie handhabe ich es am besten fürs Pony wenn es geritten wird , also meine Tochter kann das Pony mit ihren 10 jahren nicht wirklich arbeiten also schwitzt es auch nicht , sie reitet im moment auch nur schritt und trab , gallopiert ist sie nur beim probereiten und das hat mit den beiden noch nicht wirklich geklappt ( Pony ist erst seit 7 monaten unterm Sattel ) , deswegen weiß ich nicht ob es wirklich warm wird und es besser wäre mit so einer Decke zu reiten die man so unter den sattel über den Pferdepo legen kann ( ich glaube das nennt man Nierendecken ) kann man damit auch traben oder sind die nur für so schritt ausritte ?

    Wir haben nur die möglichkeit auf dem aussenplatz zu reiten , bei regen und schneefall reitet meine Tochter natürlich nicht , ist ja auch nicht gut fürs Pony .
     
  2. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Solang das Pony gesund und munter ist und auch bei Regen die Möglichkeit hat, sich unterzustellen - braucht ihr eigentlich gar keine Decke. Das Ponylein hat die beste Decke schon an, nämlich das Fell :1: Mit Stalldecke im Regen ist nicht besonders toll, die durchgeweichte Decke auf dem Rücken macht das Pony erst recht krank.
     
  3. DieMutti

    DieMutti Neues Mitglied

    Bei regen kommt das Pony nicht raus , ich gehe immer von mir und meinen Hunden aus wir haben auch keine lust im regen zu stehen .

    Da wir aber jeden tag den Stall misten , bleibt es manchmal nicht aus das das Pony dann doch mal naß wird , wir versuchen schon immer einen günstigen moment abzupassen so das es nicht gerade wie aus eimern schüttet , bei bischen nieselregen ist es ja nicht schlimmt . Naja und jetzt ist der schnee halt naß und deswegen fahre ich morgen nochmal os und hole eine wasserdichte Decke .

    Ich meine eigendlich nur , sie steht im stall mit einer schönen küscheligen Decke und wenn sie vor die Tür muß wird sie ausgezogen , passt ja auch nicht ganz , also ich würde es ja auch nicht gut finden wenn ich es drinnen schön warm habe und wenn ich raus soll wird mir mein Pulli ausgezogen .
     
  4. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Mutti, du darfst das Pony nicht so vermenschlichen :1: Du hast schließlich kein dickes Plüschfell, dass die Nässe von dir abhält, oder? ;-) Bis das Pony wirklich bis auf die Haut klatschnass ist, dauert es schon etwas, das passiert nicht innerhalb von ein paar Minuten. Ich find's schade für das Pony, dass sie bei Regen gar nicht raus darf. Zumindest mit wasserdichter Decke sollte das doch dann möglich sein, oder? Das Pony wird es euch danken ;-) Die Kleine legt sicher mehr Wert auf Auslauf als auf eine kuschelige Stalldecke :1:
     
     
  5. mailatdoro

    mailatdoro Inserent

    Also ich sehe das so ähnlich, warum ein Pferd eindecken, wenn es ohnehin nicht regelmäßig gearbeitet wird und stark schwitzt. Aber nun gut, jetzt ist das Kind schon in den Brunnen gefallen.

    Mein Tip: pack die Stalldecke weg und kauf die eine vernünftige Outdoordecke, z.B. von Bucas, und die lässt du drauf, egal ob im Stall oder draußen. Die sind wasserdicht und atmungsaktiv und du hast nicht immer den Stress mit umdecken etc. Meiner Ansicht nach, ist Sparen an Decken, sparen am falschen Ende. Wenn schon eindecken, dann mit einer hochwertigen, vernünftigen Decke.
    Zum Reiten: ich würde sagen, wenn das Pony nicht geschoren ist, reicht es zum warmreiten eine Abschwitzdecke übern Popo zu legen wenns wirklich kalt ist. Die kann deine Tochter dann so nach 10 Minuten abnehmen und nachm Reiten gleich wieder raufpacken. Es macht auch nichts wenn das Pony mal nass wird, es bewegt sich ja.

    Was mir grad einfällt, wie viel Gramm hat deine Stalldecke?

    Lg Doro
     
  6. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hallo Mutti,


    wenn doch Euer Pony erst seit 7 Monaten unter dem Sattel ist, ist es doch vermutlich auch noch sehr jung, oder?
    3 oder 4 oder 5 Jahre alt?

    Warum knastet ihr es dann in reine Winter-Boxenhaltung ein???
    Ein solches Pferd, gerade, wenn es so jung ist und SO wenig gearbeitet wird, gehört in eine Herde!

    Daß viele Ställe Wiesen im Winter sperren, finde ich sogar vernünftig.
    Dennoch sollte es auch im Winter die Möglichkeit geben, ein Pferd mindestens für einige Stunden in einer Gruppe / Herde rauszustellen!

    Rechne mal: 8 Stunden auf einer Koppel mit anderen würde immer noch (!) 16 Stunden eingesperrt-sein bedeuten - und das für ein Lauf- und Herdentier!


    Ich prophezeie jetzt schon Deine Threads im nächsten Frühjahr, wo Du dann fragst, warum das Pony so garstig ist, Deine Tochter Angst vor ihm hat, es rennt und buckelt oder schnappt und tritt...


    Was hat das mit Deiner Decken-Frage zu tun?
    Am Rande, zugegeben.
    Aber dazu habe ich auch noch eine Frage:
    War das Pony beim Vorbesitzer schon eingedeckt?
    Oder habt ihr mit dem Eindecken angefangen?
    Und seit wann ist das Pony eingedeckt?
    Ist es geschoren?

    Ich überlege nämlich, ob man die Decke nocch weglassen könnte - siehe Josys Beiträge.
    Das geht natürlich nur, wenn das Pony Winterfell geschoben hat, also nicht schon lange eingedeckt ist.


    Wußtest Du übrigens, daß die Wohlfühl-Temperatur für Pferde bei 10 - 12 Grad Celsius liegt? :1:
    So ähnlich dürfte uer Stall temperiert sein...
    Warum also trägt sie in der Box eine Decke?!
    Und sie bei trockener Kälte oder Unterstehmöglichkeit völlig gesund und fröhlich bis zu -25 Grad Celsius leicht aushalten? :1:


    LG, Charly
     
  7. Cowgirl-Peggy

    Cowgirl-Peggy Gesperrt

    Ich sehe es genauso wie meine Vorschreiber. Das Pony hat eine Box mit Paddock. Besser gehts nicht. Es wird sich selber aussuchen, ob es im trockenen oder nassen stehen möchte.

    Ist ein Pferd absolut robust und natürlich gehalten, dann würde ich es unbedingt!!!!! so belassen. Ist das beste und gesündeste. Es gibt schon genug Pferde, die unnütz eingedeckt sind. Nur weil die Decken so toll aussehen oder weil eben alle anderen auch eindecken. Habe bei den meisten Pferdebesitzern eh den Eindruck, das sie zu wenig über Rasse Pferd wissen und es dadurch nur vermenschlichen. Pferd muss es kuschelig warm haben, Pferd mag nicht im Matsch stehen usw usw. Das ist falsch gedacht.
    Pferde lieben die Kälte und leben dann erst so richtig auf. Pferde stehen gerne einfach nur so rum in Gesellschaft. Steht ein Pferd mit gesenkten Kopf auf dem Paddock sagen dann viele, guck mal, dem ist langweilig, der hat darauf kein Bock. Falsch. Pferde verbringen viel und gerne Zeit damit, in Gesellschaft zu dösen.
    In der freien Natur machen sie es auch viele Stunden am Tag.

    Vermenschliche nicht das Pferd....sondern lasse dich verpferdlichen......
    Ein wahrer Spruch.

    Sehr sehr viele Pferdebesitzer wissen, wie man richtig putzt, sattelt und reitet. Aber wie ein Pferd denkt und wie ein Pferd leben will, das wissen die meisten leider nicht.

    Mein Pferd kommt bei Wind und Wetter raus, sie wälzt sich auch fast tgl. im Schlamm. Sie sieht oft aus wie ein Schweinchen, ist nicht so hübsch auf Hochglanz geputzt, aber sie macht das sicherlich nicht ohne Grund. Der Dreck trägt auch zur Isolierung des Unterfells bei und stärkt auch das Immunsystem.
    Ich komme dadurch nicht oft zum reiten, aber das stört mich nicht. Kann mich auch anderweitig mit ihr beschäftigen...oder auch mal nix machen. Hauptsache, sie ist so natürlich wie möglich gehalten.

    LG
     
  8. DieMutti

    DieMutti Neues Mitglied

    Es waren jetzt um genau zu sein 2 tage wo das Pony mal nur 1-2 stunden raus durfte , wie gesagt ich bin anfänger was die Pferdehaltung angeht , ich war heute morgen auch gleich los und habe eine andere Decke gekauft so das das Pony nicht durchweichen kann . Und jetzt ist es auch kein problem mehr ;-) .

    Wie gesagt ich habe jetzt eine andere Decke geholt , und dann werden wir das so handhaben wie du es geschrieben hast eine abschwitzdecke zum warmreiten drüber , Danke .

    Die Decke hat 200g .

    Das Pony ist 5 jahre ok wird in 3 monaten 6 jahre . Ich weiß es nicht ob das Pony Eingedeckt war !

    Das Pony ist schon zu lange eingedeckt um die Decke wegzulassen , sie ist aber auch nicht geschoren ( fehlt auch noch ;-) ) .

    Das Pony wird hier aber 2 mal die Woche von einer Erwachsenen gearbeitet , es ist nicht so das meine Tochter nur drauf rumjuckelt ;-) .

    Warum sollte das Pony beißen ,treten und buckeln ? Das Pony ist jeden tag draußen und wenn es in der Box ist wird es von meiner Tochter betüddelt , ob sie mit in der Box ist oder nur spatzieren geht . Bei dem Pony kann ich es mir beim besten willen nicht vorstellen das es eine 180 grad wendung machen soll nur weil sie nicht den ganzen tag auf der weide stehn kann . Es gibt weit aus schlechtere haltung ... Offenstall ist auch nicht gleich Offenstall .


    Wie gesagt wir sind noch am lernen , und vor allem am dazulernen , sicherlich haben wir nicht alles richtig gemacht aber wir sind auf dem besten wege dort hin , aber Hut ab vor denen die nie fehler machen und schon immer Prifis in der Pferdehaltung waren .

    Und leiden muß das Pony hier bei uns bestimmt nicht .

    Aber auch vielen dank für eure beiträge ... und schon wieder was dazugelernt ;-) , Danke .


    Danke darüber werde ich nochmal genauer nachdenken .

    Unser Pony steht in einem Turnierstall und da ist das eindecken usw. ja gang und gebe , ich werde sie wohl nächstes jahr trotzdem weiter eindecken aber alles ein wenig anderst handhaben .
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 27. Nov. 2010
  9. Josy

    Josy "Mein Name ist Else. Ich bin Hypochonder." Mitarbeiter

    Achso, das klingt ja dann schon wieder ganz anders :1: In deinem ersten Post hat es sich nur so angehört, als dürfe das Pony schon beim kleinsten Niederschlag absolut gar nicht raus :1: Wie lang darf sie denn an "normalen" Tagen raus?

    Ich will gar nicht sagen, dass das bei euch so sein wird - ich mag es dir nur schnell erklären :1: Die ganze Sache ist nämlich gar nicht so selten. Pferde sind Lauf- und Bewegungstiere und auch die brävsten Exemplare drehen bei Bewegungsmangel öfters mal am Rad *lach* Klar, wenn sie 23 Stunden am Tag in der Box stehen und nur zum Reiten/o.Ä. herausgeholt werden, muss die überschüssige Energie eben irgendwo hin. Hinzu kommt die pure Frustration des Ponys. Die richtige Haltung ist so wichtig und macht so viel aus und kann das Verhalten des Ponys maßgeblich beeinflussen - WIRD das Verhalten des Ponys maßgeblich beeinflussen.

    Find ich gut, dass du unsere Ratschläge so positiv annimmst! Und als Profi ist hier mit Sicherheit keiner auf die Welt gekommen! ;-)

    LG!
     
  10. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hallo Mutti,

    mei, wer ist schon als Profi geboren... :1:

    Ich mag Dir allerdings bitte noch meinen Beitrag erklären:
    Der übliche Mini-Paddock an der Box, wo das Pferd mal 3 Schritte tun kann, ist für mich NICHT "Das Pferd kommt raus!".

    Das entspricht einfach nicht dem Herden- und Lauftier!

    "Raus können" heißt für mich
    * in Gesellschaft
    * auf einer angemessen großen Fläche, wo (mehrere) Pferd(e) auch mal ein paar Schritte traben / galoppieren können.


    Überleg mal:
    Deine Tochter tüddelt / reitet vielleicht 2 Stunden, die Erwachsene ebenso.
    Von mir aus auch am selben Tag.
    Dann ist das Pony immer noch 20 Stunden alleine eingesperrt!


    Sollte ich Dich falsch verstanden haben, und das Pony quasi täglich in einer Gruppe auf eine Koppel kommen - dann sorry.
    Ich fürchte allerdings, daß ihr in einen der typisch-hinterweltlerischen "Turnierställe" geraten seid...
    Es muß ja nicht gleich ein Offenstall sein - hab ich doch auch nirgends geschrieben?
    Aber 6 - 8 Stunden Koppelgang sollte man auch einem Turnierpferd auch im Winter gönnen.


    LG, Charly
     
Die Seite wird geladen...

richtige "handhabung" im Winter - Ähnliche Themen

Treiben im richtigen Moment ...
Treiben im richtigen Moment ... im Forum Allgemein
Der richtige Stall
Der richtige Stall im Forum Haltung und Pflege
Auf der Suche nach dem richtigen Reitlehrgang
Auf der Suche nach dem richtigen Reitlehrgang im Forum Allgemein
Die lange suche, wo das richtige Pferd kaufen?
Die lange suche, wo das richtige Pferd kaufen? im Forum Pferde Allgemein
Das Problem mit dem richtigen Helm...
Das Problem mit dem richtigen Helm... im Forum Ausrüstung
Thema: richtige "handhabung" im Winter