1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

richtige Pflegemittel für Westernsättel

Diskutiere richtige Pflegemittel für Westernsättel im Westernreiten Forum; Hallo, ich hab mir gestern meinen ersten Westernsattel (Equine Design von Gomeier) gekauft und hätte jetzt eine Frage zu der Pflege. Ich hab...

  1. Lotte06061999

    Lotte06061999 Inserent

    Hallo,

    ich hab mir gestern meinen ersten Westernsattel (Equine Design von Gomeier) gekauft und hätte jetzt eine Frage zu der Pflege.

    Ich hab vom Gomeier ein richtiges Pflegeset mit Anleitung bekommen. Er hat gemeint, dass Westernsättel nur mit diesen Mitteln gepflegt werden dürfen, da das Leder (pflanzlich) naturgegärbt wurde und z. B. Bienenwachs oder herkömmliches Sattelöl/-fett chemische Zusätze enthalten und die Lederfasern zersetzen können.

    Schön und gut. Das Pflegeset kostet allerdings 40 € und so oft wie ich laut Pflegeanweisung meinen Sattel putzen und ölen müsste, kann ich mir alle paar Monate sowas kaufen. Bei täglicher Beanspruchung muss der Sattel 1x pro Woche gereinigt und 1xpro Monat geölt werden.

    Das Pflegeset beinhaltet:

    - Glycerin Sattel Seife 200 g
    - Neatsfoot Öl 100 % 236 ml
    - Schwamm
    - Woll Aprikator
    - Bürste
    - Tan Kate Leder Finish 118 ml

    Mit was pflegt ihr eure Sättel?? Kann man die Mittel auch irgendwo günstiger kaufen??

    Lg
     
  2. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    da hast du ja schon mal ein gutes Pflegeset.
    Westernsättel nie mit Fett pflegen, das hab ich auch gesagt bekommen.
    Also ich reinige meinen ganz normal mit warmen Wasser und Lederseife, lasse ihn dann gut trocknen und öle ihn dann auch mit Klauenöl ein.
    Schwämmchen und Lappen sind bei mir normale aus dem Haushalt, Sattelseife ist auch nicht so teuer, nur das Öl kostet glaube ich 10 Euro/500ml.
    Das Set für 40 Euro würde ich mir nicht wieder komplett kaufen, sondern nur das was fehlt auffüllen.
    Meinen Sattel mache ich nur ca. 3-4 mal im Jahr sauber, jede Woche halte ich für übertrieben.
    LG
     
  3. Lotte06061999

    Lotte06061999 Inserent

    Wo kaufst du den das Öl?? Welche Sattelseife nimmst du her?? Ich hab daheim nur die "normale" und die soll ich ja nicht hernehmen.
     
  4. Muetzenbetty

    Muetzenbetty Neues Mitglied

    Hallo
    Ich habe eine Diamond C Sattel und das schon seit 6 Jahren. Ich mache ihn auch nur 4-5 mal im Jahr sauber, zum Turnier vielleicht einmal öffter :D .
    Er hat einen Widledersitz, den ich garnicht behandel, ansonsten wasche ich den Sattel mit Sattelseife ab, danach reibe ich ihn mit Lederbalsam oder Lederfett ein, einziehen lassen und mit einem sauberen Tuch nachpolieren. Ansonsten fette ich meinen Sattel mit Lederpflegeöl von LINKS (also die rauhe Seite) ein. Das geht am besten mit einem Pinsel, halt alle Stellen wo du ran kannst. Die Lederriemen zum Sattelgurt befestigen, fette ich überhaupt nicht ein, die werden sonst immer länger :mad:
    Gruß Bettina
     
  5. ichbins

    ichbins Inserent

    hallo, nun ich habe 2 westernsättel, allerdings keine bekannten marken, wichtig war mir, daß sie leicht sind- iberglasbaum- und meinem pferd passen. aber das gewicht war mir am wichtigsten, da ich nicht einen 20 kg sattel auf mein pferd legen wollte- ich selber habe 61 kg. der eine ist glttleder- dunkelbraun, der andere helles leder mit einem wasserabweisenden überzug- so wie kunststoff, außer am fork und beide haben einen wildledersitz, ddie ich beide mit einem lamm-/ kunstfellsattelsitzbezug versehen habe.
    beide reibe ich zuvor mit einem feuchten tuch- warmes wasser- ab . den dunkelbraunen pflege ich so 3 x im jahr mit lederöl von fitform. den anderen reibe ich nur mit feuchtem tuch ab. aber das stimmt schon, daß du für deinen sattel, lotte, mit einem speziellen mittel ab und an- nicht zu oft- reinigen und pflegen sollst. das leder ist eben naturgegerbt ist. es soll auch nicht zu weich werden, also 1 x die woche ist zuviel. 3-4 x im jahr genügt, bei erstreinigung und ersteinölung.

    mein pferd hat bis ende des jahres wintertrainingspause, da reite ich nur mal ins gelände gemütlich, ansonsten longieren usw. da werden jetzt sättel und trensen gründlich gereinigt und geölt. dann sehen sie wieder aus wie neu.:D

    grüsse ichbins
     
  6. katy-pedro

    katy-pedro Guest

    hallo !!

    ich bin jetzt ohnehin der typ, der ständig an seinem sattelzeug rumputzt, aber ich wenn, dann wasche ich ihn einfach gründlich mit wasser ab. nach dem trocknen fette ich ihn mit ganz normalem lederfett oder auch -öl ein, und das hat ihm in den über 10 jahren, den ich ihn jetzt schon habe, auch noch nicht geschadet.

    gruß, katrin
     
  7. Trail Horse

    Trail Horse Inserent

    Muss euch ehrlich sagen-so viel traraa mach ich beim Putzen nicht!
    Habe einen Topf Sattelfett und damit wird erstmal alles neue behandelt...
    Dann im bedarfsfall mal abgewaschen und vorm Turnier gewienert!
    Aber so teure Pflegemittel kauf ich nichtmal für mich...
    Mein Sattel lebt immernoch und ich hab ihn schon über 10 Jahre-wobei er schon ein paar Jahre mehr auf dem Buckel hat...
    Durchs fetten wird helles Leder nur etwas dunkler, was ich als kleinen Nachteil empfinde!
    Aber der Sinn am Fetten ist ja, dass das Leder geschmeidig bleibt und nicht brüchig wird...
    Ich glaube, mit der Story, dass Sattelfett das Leder zersetzt haben sie dir einen Bären aufgebunden!!!

    L.G.

    T.H.
     
  8. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    so ich war jetzt neulich in einem anderen Reitsportladen und hab wieder was komplett anderes erzählt bekommen...
    Also reinigen ganz normal mit Wasser, dann mit möglichst wenig Sattelseife, da das Glyzerin darin sich in die Poren setzt und diese verstopft/ schädigt. Anschliessend einen Tack- Conditioner aufsprühen (der ist aus Kokosöl und einem Imprägnierstoff) und den Sattel polieren. Angeblich ist er dann wasserunempfindlicher. Kein Fett benutzen und Öl nur sehr selten, falls irgendwas austrocknet oder hart wird um es wieder geschmeidig zu machen.
    Hab mir gleich ein Pflegeset aus Reinigungsspray und Conditioner + Schwämmchen mitgenommen (20 Euro) und es ausprobiert.
    Es geht super schnell mit dem Sprühzeug und gibt ein gutes Ergebnis.
    Werde jetzt erst mal dabei bleiben.
     
  9. McCloud

    McCloud Inserent

    Ich würde gerne wissen mit wieviel Wasser und Sattelseife ihr den Sattel reinigt. Muss die Sattelseife richtig schäumen? Läuft das Wasser vom Sattel ab oder nehmt ihr nur soviel das der Sattel leicht feucht wird wie beim Tisch abwischen? Wie lange muss er dann trocknen bevor ihr ihn einölt?
     
  10. umsteiger

    umsteiger Inserent

    also so viel tam tam mach i auch net

    hab einen guten westernsattel aber die marke weiß i net auswendig weil i mirs auf marken nicht steh

    ich reinige den sattel nur mit einem feuchten tuch, das trocknet dann auch total schnell - und nach ca. 1/2 std fette ich den sattel und alle lederteile einfach total gut und dick ein - besonders die steigbügelriemen (mein sattler hat gemeint das is total wichtig weil die immer ein bisl am sattel scheuern und dann so "wutzerl" bekommen)
    ich hab ein sattelöl gehabt am anfang und auch mit pinsel eingeölt, das geht super schnell und is ok
    teilweise fette ich den aber mit normalem fett ein i nehm das vom bundesheer zur lederpflege is ein gutes mittel oder wenn i das nicht hab einfach normales sattelfett

    dass das fett schlecht ist für das leder hab ich noch nie gehört - wichtig is doch einfach DASS es gefettet wird und nicht brüchig wird

    mein sattel wird 3x im jahr gefettet wird viel beansprucht und schaut immer noch super aus - ebenso mach i immer das zaumzeug gleich mit
    und ja unsere sättel hängen nicht in einem kasten werden nur mit einem tuch ein wenig abgedeckt wegen dem staub

    besonders gut fette ich alle nähte ein damit da nix passieren kann
    die sitzfläche fette ich gar nicht nur die nähte am rand - aber ich hab auch ein schaffell drauf das is nie mehr hergeben würd weils einfach bequem is im sommer nicht heiß im winter nicht kalt

    lg martina
     
Die Seite wird geladen...

richtige Pflegemittel für Westernsättel - Ähnliche Themen

Leichttraben auf dem richtigen Fuss
Leichttraben auf dem richtigen Fuss im Forum Dressur
Treiben im richtigen Moment ...
Treiben im richtigen Moment ... im Forum Allgemein
Der richtige Stall
Der richtige Stall im Forum Haltung und Pflege
Auf der Suche nach dem richtigen Reitlehrgang
Auf der Suche nach dem richtigen Reitlehrgang im Forum Allgemein
Die lange suche, wo das richtige Pferd kaufen?
Die lange suche, wo das richtige Pferd kaufen? im Forum Pferde Allgemein
Thema: richtige Pflegemittel für Westernsättel