1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

richtiges treiben im Schritt...

?

Wie treibt ihr...

  1. wechselseitig

    28 Stimme(n)
    96,6%
  2. beidseitig

    1 Stimme(n)
    3,4%

Diskutiere richtiges treiben im Schritt... im Allgemein Forum; Hallo ihr lieben, ich habe bisher immer gelernt dass das Pferd sich im Schritt die treibende Hilfe selber abholt bzw dass man mit den Bewegungen...

  1. Hallo ihr lieben,
    ich habe bisher immer gelernt dass das Pferd sich im Schritt die treibende Hilfe selber abholt bzw dass man mit den Bewegungen mitgeht und dadurch wechselseitig treibt. Klingt ja auch total logisch.
    Nun hatte ich gestern das erste Mal RU bei einer RL und sie korrigierte mich sofort und meinte ich mache das falsch, ich soll beidseitig treiben. Ich sagte ihr auch dass ich es anders gelernt habe und ihre Begründung war, dass das Pferd sonst quasi anfängt zu eiern wenn man links rechts treibt.

    Bin jetzt etwas verwirrt...

    wie macht ihr das?
     
  2. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Im Schritt mach ich das genau so wie du das beschrieben hast!
    Also wechselseitig. Das Pferd den Druck quasi "abholen" lassen.

    Durch die natürliche Bewegung im Schritt bewegt sich der Bauch des Pferdes völlig natürlich und normal hin und her. Deswegen gehen die Beine des Pferdes ja trotzdem geradeaus...

    Bin schon etwas verwundert über die Aussage deiner RLin...

    Und wenn ich mir überlege, dass ich mit meinem Schenkel das gleichseitige Hinterbein beeinflussen möchte - Pferdi springt ja nicht bei jedem Schritt mit beiden Hinterbeinen vor, oder?!?

    ...da wärs ja noch logischer, im Trab ebenfalls wechselseitig zu treiben, was ich persönlich allerdings nicht mache...
     
  3. thyra1992

    thyra1992 Inserent

    Ich denke ich weiss was sie meint !!! Die RL will bestimmt , dass man das Pferd eben ständig treibt, also immer und immer wieder monoton die Hacken in den Bauch tickt. Sodass das Pferd so richtig schön abstumpft.
    Und eben nicht die dezente Unterstützung gibt und die Hilfe "abholen" lassen.
    Ist zwar bitter, aber hier unterrichten bis heute noch so einige Reitlehrer. Wenn ich das dann in den Reitschulen sehe könnte ich immer K...otzen. Ständiges pock...pock...pock...pock...pock in den Bauch immer und immer wieder.

    Ich hoffe allerdings, ich liege mit meiner Vermutung falsch.

    Liebe Grüsse, Verena
     
  4. Naja sie meinte aber anstatt viel zu treiben, soll ich lieber einmal die Gerte benutzen damit sie eben nicht abstumpft.
    Aber ich finde es wie gesagt komisch beidseitig gleich zu treiben im schritt- es fühlt sich auch unnatürlich an, weil ich nicht mehr richtig mit der Bewegung des Pferdes mitgehen kann.

    Habe das vorher noch nie gehört und bin dementsprechend skeptisch und möchte das nicht machen, wenn ich nicht weiß, dass es auch richtig ist. :wideeyed:
     
     
  5. Halloauchhier

    Halloauchhier Gesperrt

    ...schliesse mal beim Schritt reiten die Augen und fühle!
    Du wirst sofort bemerken das sich das Pferd, wie du richtig beschrieben hast, den Schenkel mit der Bewegung automatisch wechselseitig ranzieht.

    Vielleicht war das was deine RL meinte ja auch nur ein Missverständnis...
     
  6. Ja ich mache im Schritt auch nichts mit den Beinen, eben weil die automatisch wechselseitig in der Bewegung mitgehen. Ich werde sie Mittwoch nochmal fragen wie sie das genau gemeint hat.
     
  7. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Ja frag sie doch einfach nochmal. Ist ja völlig ok. Bevor du was falsch verstehst...
    Das mit dem treiben ist so ne Sache. Chardo muss ich im Schritt immer richtig mit dem Bein durchschieben. SOnst Tritt er gleich sehr verkürzt, da er einen schlechten Schritt hat. Das mach ich aber auch im Wechsel. Wie Rio schon sagte, kann ich ja nicht gleichseitig beide Hinterbeine anschieben. Diese Fußen ja auch im Wechsel.
     
  8. Chilly

    Chilly Inserent

    Das mit dem Eiern ist Lustig! Ich kann mir das aber durchaus vorstellen, wenn falsch und zu stark wechselseitig getrieben wird. Also das Pferd irgendwie aus dem Takt oder der Balance gebracht wird. Auch junge Pferde eiern manchmal.

    Wenn Du wechselseitig treibst (im Richtigen Moment), dann willst Du ja das jeweilige Hinterbein dazu aktivieren mehr unterzutreten. Treibst Du beidseitig machst Du das Pferd aufmeksam. Meistens für eine neue Gangart oder für die ganze Parade zum Halten. Beidseitiges Treiben erfolgt dann auch nicht ständig, sondern nur als einmaliger kurzer Impuls. Geht das Pferd aktiv vorwärts, "treibe" ich eher passiv (lasse also die Hilfe vom lockeren bein "abholen" ohne den Druck selbst zu verstärken und halte nur leicht kontakt), um es nicht abzustumpfen.

    Im Trab treibt man ja auch beidseitig, auch wenn sich die Hinterbeine abwechselnd nach vorne Bewegen. Und meisten überwiegt auch der innere Schenkel (der an den äußeren Zügel treiben soll). Je länger man reitet, umso differenzierter wird die einwirkung. Da treibt man eben nicht IMMER im Schritt wechselseitig und im Trab IMMER beidseitig, sondern versucht zu erfühlen, wo grad mehr oder weniger Schenkeldruck erforderlich ist.

    LG


    Und Zur Umfrage: Ich treibe im Schritt öfter wechselseitig ;-)
     
    Zuletzt bearbeitet: 15. März 2011
  9. Vaenney

    Vaenney Inserent

    In meinen Reitstunden habe ich auch gelernt wechselseitig zu treiben. Ist auch logisch - das jeweilige Bein zum Untertreten zu animieren.

    Zuvor habe ich immer nur mit dem inneren Schenkel im Takt Impulse gegeben und mit dem äußeren nichts gemacht. (bzw. der hat sich dann sicherlich mit der Pferdebewegung mitbewegt).

    Beidseitig treiben finde ich aber auch eher unlogisch.... welches Bein soll das Pferd denn dann nach vorn bewegen? Das wäre ja total irritiert....
     
  10. Streifenpony

    Streifenpony Inserent

    Also ich hab auch Wechselseitig gelernt bei Kl.Hufeisen.
    Man soll den Bauch quasi im Rythmus hin und her schieben... grob gesagt.
     
Die Seite wird geladen...

richtiges treiben im Schritt... - Ähnliche Themen

Richtiges Treiben im Schritt
Richtiges Treiben im Schritt im Forum Dressur
wie bringe ich reitanfänger richtiges treiben bei??
wie bringe ich reitanfänger richtiges treiben bei?? im Forum Allgemein
Richtiges "durchs Genick reiten"
Richtiges "durchs Genick reiten" im Forum Dressur
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht!
Richtiger Sattel und richtiges Zaumzeug// Gebisslos Reiten, Tipps gesucht! im Forum Pferde Allgemein
Richtiges Training für den Muskelaufbau
Richtiges Training für den Muskelaufbau im Forum Allgemein
Thema: richtiges treiben im Schritt...