1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Riss am Auge

Diskutiere Riss am Auge im Äußere Erkrankungen Forum; Hallo, grade eben hat mir meine Freundin eine Nachricht geschrieben. Ihr Pferd hat wohl seit 2 Tagen einen Riss auf der Schleimhaut im Auge. Sie...

  1. HorsesLove

    HorsesLove Inserent

    Hallo,
    grade eben hat mir meine Freundin eine Nachricht geschrieben. Ihr Pferd hat wohl seit 2 Tagen einen Riss auf der Schleimhaut im Auge. Sie hat es feucht gehalten, mit einer Salbe. Aber ich frage mich, ob da nicht bleibende Schäden entstehen können? Sehschäden bis hin zur Blindheit?
    Ich weiß leider nicht viel über den Fall, aber wie schätzt ihr die Situation ein? Wie sollte meine Freundin am besten handeln? Und kann man da überhaupt irgendwas tun?
    Muss man Schmerzmittel geben? Das Auge ist so empfindlich, das tut dem Tier doch sicher sehr weh?

    Danke schon mal für Antworten
     
  2. Osaka

    Osaka Inserent

    Naja, wenn die Salbe von einem TA verschrieben wurde, dann ist es wohl richtig. Bei einer Verletzung im Auge können die Pferde blind werden, wenn man das nicht behandelt. Ich denke, dass es vielleicht auch notwendig wäre eine antibiotische Salbe zu verwenden.
    Aber das muss ein TA entscheiden. Nicht einfach selber dran rumdoktoren. Dafür steht ja auch zu viel auf dem Spiel.:concern:

    Von Schmerzmitteln halte ich persönlich nicht so viel, auch wegen der ganzen Nebenwirkungen.Ich selbst würde sie nur nehmen, wenn ich es nicht mehr aushalten würde. Bei einer Augenverletzung weiß ich auch nichtg so genau, aber ich denke es wäre auszuhalten.
    Aber die Heilungsschanzen sind bestimmt recht gut, wenn man so eine Verletzung rechtzeitig behandelt und bemerkt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2012
  3. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Je nach Schwere der Augenverletzung würde ich sogar definitiv Schmerzmittel geben. Nebenwirkungen gut und schön, aber es geht ja auch nicht um eine wochenlange Gabe., sondern darum, dem Tier bei starken Schmerzen

    Hat der TA das Auge denn schon untersucht? Ggf. reicht die Behandlung so wie Deine Freundin es macht, ja auch aus, und es ist vom TA so vorgegeben worden. Ist das Pferd bereits untersucht worden? Wenn nicht, dann wäre das das erste, was ich machen würde.
     
  4. Wanderreiter

    Wanderreiter Inserent

    Meinst du Riß/ Beschädigung der Bindehaut (das "Weiße") oder eine Verletzung der Hornhaut?
    Hornhautschäden regenerieren sich recht gut, und solange der Riß nicht tief ist, bleibt auch keine Narbe zurück, die das Sehen beeinträchtigt.
    Verletzungen am Auge können aber sehr schmerzhaft sein, daher würde ich dies mit dem TA abklären.
    Über Nebenwirkungen der Schmerzmittel bei Tieren kann ich nichts sagen, aber da das Führen von Fahrzeugen und Bedienen von Maschinen nicht so relevant ist :wink:, würde ich zu einer Schmerzmittelgabe tendieren.
     
     
  5. HorsesLove

    HorsesLove Inserent

    also sie lässt kaum eine TA an ihr pferd ran, daher hat sie auch diesmal bis jetzt noch nicht schauen lassen. vielleicht mach sie es noch, denn langsam macht sie sich schon sorgen, glaube ich.
    ich werde ihr auch nochmal zu einem TA raten, allerdings ignoriert sie manche ratschläge von mir ganz gern mal...

    @wanderreiter:
    leider kenn ich mich am auge überhaupt nicht aus ;( bindehaut, hornhaut...hm...
    also weiß ist es nicht, daher geh ich nicht davon aus, dass es die bindehaut ist. wo und was die hornhaut ist, weiß ich auch nicht 100%ig...also es ist wie mitten auf dem auge...sieht aus, wie auf der "schleimschicht", die sich übers ganze auge zieht...und da ist ein riss drin...wie unterstützt man denn das regenerieren am besten? und kann man das risiko für narben zusätzlich verringern?
    kann man davon ausgehen, dass das wieder "zuwächst", oder wird der riss bleiben?
     
  6. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Bei Augen gibt es für mich keine zwei Meinungen, da MUSS ein TA zugezogen werden. Wenn der Riß in der Schleimhaut / Bindehaut ist, ist das sicher schnell ausgestanden, wenn die Hornhaut betroffen ist, ist die Heilung langwiriger, und auch kritischer, und dauert sehr lange, weil die Hornhaut nicht durchblutet ist, und somit die Versorgung nicht so "einfach" wie bei einer gut durchbluteten Schleimhaut.

    Ich weiß jetzt nicht, was Deine Freundin für ein Problem mit TÄ hat, aber sorry, eine Augenverletzung selber zu behandeln, ohne einen Fachmann hinzuzuziehen ist für mich grob fahrlässig.
     
  7. HorsesLove

    HorsesLove Inserent

    also ich bin heute morgen hin gefahren, dauert eine halbe stunde bis ich dort bin und dann wieder zurück :/ aber egal, ich wollte mir das selbst mal anschauen, was sie da treibt. ich hab nicht viel ahnung von augen, hab aber im internet mal gegoogelt und den zeichnungen zu folge, ist das denke ich ein riss in der hornhaut. oder kann das sein, dass es ein riss in der schleimhaut über der hornhaut ist?
    ich fürchte aber leider, dass die hornhaut betroffen ist ;(
    also ich muss ihr da echt nochmal ins gewissen reden...sie weiß bis jetzt nicht, dass ich da war heute morgen...wenn sie sich ganz blöd stellt, bestell halt ich den TA hin und fertig...da gehts mir dann ums pferd...
    welche sehschäden und beeinträchtigungen können denn daraus folgen? oh man, ich glaube ich mach mir da einen größeren kopf drüber als sie selbst! :D
     
  8. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    :elvis: was? da war noch kein ta da um sich das anzusehen?? also sorry, leute, aber manche sparen wirklich am falschen ende! ein auge ist doch wichtig! egal ob pferd, hund, oder mensch!

    ich versteh de leute da nicht, wenn sie was am auge hat, schmiert sie doch auch net selber drin rum?? frag sie mal. .....weist wie schmerzhaft das ist? also, mir tut des schon weh, wenn bei mir nur ne fliege im auge ist, geschweige denn ein riss!???

    ja, bite horse, rede ihr nochmal ins gewissen. hoffe, es wird alles gut.
    gruss. faro-uli
     
  9. Osaka

    Osaka Inserent

    Man merkt es in der Regel an seinem Tier wenn es starke Schmerzen hat. Ein TA hat aber mehr Erfahrung über die Häufigkeit der Anwendung. Schmerzen können als Nebenwirkung auch Schmerzen verursachen und es ist Gift für den Körper. Weniger ist auf jeden Fall mehr. Jedes Lebewesen hat eine individuelle Schmerzgrenze.

    Aber ein TA muss sofort her. Das ist ein Notfall mit dem Auge.
     
  10. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Dem kann ich mich nur anschließen. Wenn die Hornhaut nicht optimal versorgt wird (und wenn da noch kein TA draufgeschaut hat, kann man sagen, das dies der Fall ist), dann kann das Pferd erblinden. Was für eine Salbe hat sie denn da reingeschmiert? Man muß in so einem Fall mit einer Färbung die Größe des Schadens der Hornhaut feststellen (Flourescintest), um das weitere Vorgehen abzuklären. Solange im Auge Eiter etc. ist, sollte Antibiotisch behandelt werden (lokal am Auge), und die Salbe darf bei einem Schaden der Hornhaut KEIN Kortison enthalten, weil das die Heilung behindern und das Problem erschweren kann.

    In so einem Fall kann man davon ausgehen, das die Verletzung für das Pferd meist sehr schmerzhaft ist. Um die Heilung zu beschleunigen (je nach Schwere des Schadens kann das notwendig sein) kann man hier operieren, und einen sog. Flap aus Schleimhaut über den Hornhautschaden legen, damit die Hornhaut besser versorgt wird, und die Heilung verbessert wird.

    All das kann nicht durch den Pferdebesitzer alleine bewerkstelligt werden. Hier keinen TA zu rufen, ist für mich (gerade weil es sehr schmerzhaft ist, und weil das Pferd aufgrund dieses fahrlässigen Verhaltens erblinden kann, und Schmerzen hat, und das länger als notwendig) schon fast tierschutzrelevant (§1 TierSchG "Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen." -> mir fällt absolut kein vernünftiger Grund ein, in so einem Fall den Fachmann nicht hinzuzuziehen, und das Tier leiden zu lassen. Und hier ist alles der Fall, das Tier hat Schmerzen, leidet, und erleidet ggf. noch einen Schaden in Form einer möglichen Erblindung)

    Ich sehe hier für das Pferd definitiv einen akuten Handlungsbedarf!
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Juli 2012
Die Seite wird geladen...

Riss am Auge - Ähnliche Themen

Sehnenriss - Eure Erfahrung
Sehnenriss - Eure Erfahrung im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Zusatzfutter bei Sehnenriss und Hufgelenksentzündung
Zusatzfutter bei Sehnenriss und Hufgelenksentzündung im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Riss in Hufwand, bisschen warm, taktet im Trab
Riss in Hufwand, bisschen warm, taktet im Trab im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Gerissener Muskel
Gerissener Muskel im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Ruptur M. fibularis tertius......Muskelriss
Ruptur M. fibularis tertius......Muskelriss im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Riss am Auge