1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Riss/Loch oberhalb des Strahls

Diskutiere Riss/Loch oberhalb des Strahls im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Beim Auskratzen der Hufe ist mir heute aufgefallen, dass die Stute meiner Mutter oberhalb des Strahls ein richtiges kleines Löchlein hat... Sieht...

  1. Pandini

    Pandini Neues Mitglied

    Beim Auskratzen der Hufe ist mir heute aufgefallen, dass die Stute meiner Mutter oberhalb des Strahls ein richtiges kleines Löchlein hat... Sieht auf den ersten Blick sogar ein wenig nässend aus. Hab dann mit der Spitze vom kleinen Finger ein wenig rein gedrückt, ist nicht feucht und auch nicht empfindlich. Huftemperatur ist normal, sie lahmt nicht und scheint auch ansonsten nicht beeinträchtigt zu sein...jedoch lässt mir die ganze Sache keine Ruhe...Hufe wurden gerade vor ca 2 Wochen frisch gemacht, da gab es noch keinerlei Anzeichen und auch vor ein paar Tagen, hat man davon noch nichts gesehen. Könnte es ein älterer Abszess sein, der zu Tage gekommen ist?
    Hat jemand ne Idee?


    20151024_132615-1.jpg 20151024_132609.jpg
     
  2. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Nein... Tiefe mittlere Strahlfurche, Strahlfäule. Das kann weit runter gehen, und dann tuts auch weh.
    Würde ich sauber machen, desinfizieren und dann tamponieren, dann sollte das schnell wieder zuwachsen.
    Das sieht übrigens schon recht Tief aus...
    Und die Ursache abstellen.
    http://www.gesundehufe.com/strahlfaeule-strahlpilz.html
     
    Baseem, terrorschaf und Zitrone gefällt das.
  3. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    also das, was du meinst, finde ich gar nicht schlimm. mir fällt nur grad ins auge, dass die trachten unterschedlich hoch sind. das passiert m.e. immer dann, wenn ein schmied versucht, eine stellung vom huf in eine richtung zu korrigieren. deswegen bricht auch grad die niedrigere eckstrebe vermehrt weg, und deshalb werden die trachten als nächstes noch mehr unterschiedlich hoch sein.
    ich empfinde den huf so bearbeitet, dass die eckstreben eh relativ hoch kommen, und meines erachtens ist das auch der grund, warum der strahlt etwas kümmert: er hat zu wenig kontakt mit dem boden,da zu viel trachten da sind.
    das ist aber auch nur mein persönliches empfinden - ich habe zuletzt nur meine ponys mit ihren hufen gesehen.
    der strahl wirkt so, als wenn in richtung spitze des Vs die obere schicht demnächst abfällt. und dann ist er danach niedriger, kleiner.
     
    *FrogFace* und Charda gefällt das.
  4. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Ich seh das wie Ulrike. Finde jetzt das "Problem" Nicht weiter tragisch... Wann ist der Nächste Hufschmied termin? Der schaut so frisch nicht aus oder er hat zu wenig genommen?! Ich finde jetzt nicht, dass der nach "vor zwei Wochen" ausschaut.
    Der kann dann direkt nachsehen ob es tatsächlich gammelt oder nicht.

    Frogi müsste sich da aber bestens auskennen...
     
     
  5. Zitrone

    Zitrone Inserent

    Ich finde schon, dass sich die Stralfurche "auf den Weg zur Fesselbeuge macht" und würde darum auch etwas machen. Keine Panikanfälle, aber gut säubern und ggf. austamponieren.
     
  6. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Uli hat es eigentlich schon ganz gut zusammen gefasst- Trachten sind ungleich hoch und zu hoch, Strahl hat keinen (oder zu wenig) Bodenkontakt. Dazu sind die Eckstreben zu lang, aber immerhin sind sie gerade und legen sich nicht um!
    Bei dieser tiefen mittleren Strahlfurche würde ich erst mal gucken wie tief die wirklich ist (vorsichtig mit einem flachen stumpfen Gegenstand wie Stiel eines Teelöffels reingehen), Mull durchziehen zum säubern und gegebenenfalls leicht desinfizieren und tapmonieren.
    Als Mittel empfiehlt es sich was zu nehmen, was gegen Bakterien UND Pilze wirksanm ist. Oft hat man Mischinfektionen. Aber insgesamt noch kein Zustand um in Panik auszubrechen :wink:

    Wenn ich heute Abend Zeit habe und Du es erlaubst @Pandini, dann nehm ich mir die Bilder vor und zeichne was rein. Aber nur wenn gewünscht :biggrin:
     
    Charly K. und ulrike twice gefällt das.
  7. Pandini

    Pandini Neues Mitglied

    Wow, erstmal Vielen Dank für die vielen ausführlichen Antworten! :)
    Auf die Strahlfäule hätte ich ja auch früher kommen können:bloed: aber ich hab nur das Loch gesehen und habe Panik geschoben, da die Stute meiner Mutter eh ein bissi empfindlich ist mit den Hufen.
    Als wir sie vor einem Jahr bekommen haben, haben wir die Eisen relativ bald von unserem Hufpfleger runter machen lassen und sie Mithilfe von Hufschuhen langsam ans Barfuß gewöhnt. Mittlerweile hat das auch super geklappt und wir brauchen den Hufschutzt nur noch zum Ausreiten. Meine eigene Stute geht schon ein Leben lang barhuf und hatte noch nie Probleme damit, deshalb kenne ich mich mit Komplikationen in den "unteren Regionen" (gottseidank) relativ wenig aus.

    Dass die Trachten ungleich sind ist mir so extrem ehrlich gesagt noch nicht aufgefallen. Der Strahl hatte als wir sie bekommen haben noch viel weniger Bodenkontakt, das bessert sich jetzt langsam aber stetig.

    Ich weiß nicht ob jemand von euch hier mit Hufpflegern und dem ganzen "Natural Hoofcare" Erfahrung hat. Mir hat es mein Hufpfleger jedenfalls so erklärt, dass er am Strahl garnicht so extrem viel ausschneidet wie ein Schmied, damit sich der Strahl eben wieder besser ausbildet und auch Bodenkontakt bekommt. Nur dass "zerfledderte" und ggf. faulige/dreckige Horn macht er weg. Daher sehen die Hufe auch schneller wieder "wild" aus. Dazu hilft wrschl. noch, dass unsere Pferde nur Nachts in der Box stehen und ansonsten auf Koppeln. Den Hufpfleger habe ich mittlerweile auch schon seit fast 5 Jahren und war immer super zufrieden. Höchstens im Winter hat meine Stute manchmal kleine Anzeichen von Fäule gehabt beim Auskratzen (Es hat gerochen und es kam ein wenig schwarzer Dreck mit raus) Aber spätestens mit dem Nächsten Ausschneiden war das Thema gegessen.

    Eure Antworten haben mich jetzt auf jeden fall beruhigt und ich freue mich auf deine Zeichnung @*FrogFace* :toll:
     
  8. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Finde ich auch nicht schlimm. Kann man mal säubern und desinfizieren und im Auge behalten. Ich würde sowas noch nicht mal mit Tampons behandeln, aber schaden kann es ja auch nicht.

    Zu den Beschwerden über Trachtenlängen wäre ich vorsichtig. Stellung geht vor Hufform und das kann man auf dem Bild gar nicht sehen.
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    mmhhh... nööö.

    wenn du immer etwas vorne mehr wegschneidest als hinten bzw umgekehrt, um die stellung des hufs der stellung zur fessel anzupassen, wächst der huf immer falscher nach. korrigiert man das nicht und lässt den huf in ruhe runterwachsen, so wie er es will, wird der huf von sich aus wieder so wachsen wie die fessel steht. denn der kronrand gibr das wachstum vor.

    nach "deinem system" sehe ich benötigte hufeisen vor mir oder immer kürzere barhufintervalle.
     
    *FrogFace* gefällt das.
  10. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Wachstum wird auch beeinflusst vom Druck, und der wiederum vom Abrieb. Das widerlegt aber alles nicht "Stellung vor Hufform". :)

    Der Huf sieht so für mich auch schief aus, von daher würde ich euch da auch erstmal zustimmen. Man weiß aber nunmal nicht, ob diese ungleiche Form für ein grades Bein und ein planes Fußen notwendig ist. Dann wäre ein Abschlagen der Trachte falsch, führte zu Schmerzen und schlimmstenfalls Sehnenschäden. Deswegen wäre ich mit solchen Ratschlägen ohne andere Bilder vorsichtig.
     
Die Seite wird geladen...

Riss/Loch oberhalb des Strahls - Ähnliche Themen

Wiederkehrende offene Stelle oberhalb der Fessel
Wiederkehrende offene Stelle oberhalb der Fessel im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Thema: Riss/Loch oberhalb des Strahls