1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

romäne

Diskutiere romäne im Pferderassen Forum; hey, wir ham heute in der zeitung ein pferd zu verkaufen gelesen und ham da mal angerufen und der besitzer hat gesagt, dass das pferd ein ROMÄNE...

  1. Dini

    Dini Inserent

    hey, wir ham heute in der zeitung ein pferd zu verkaufen gelesen und ham da mal angerufen und der besitzer hat gesagt, dass das pferd ein ROMÄNE sei, ich hab aber keine ahnung was des für ne rasse is...
    ich hab auch schon in büchern und im internet gesucht, aber ich find nirgends diese rasse!!!
    könnt ihr mir vielleicht weiter helfen?:wub:
     
  2. Urmel

    Urmel Guest

    Ne, also ein "Romäne" gibt es nicht!
    Da findet man auch absolut nichts drüber!

    Ist es nicht vll ein "Rumäne" oder so, aus Rumänien??
    Gibts sowas den überhaupt?:wub:
     
  3. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hallo!

    Also direkt eine Rasse, die "Rumäne" heißt, gibt es meines Wissens nach nicht - es gibt allerdings Rassen, die (überwiegend) in Rumänien gezüchtet werden/verbreitet sind.

    Das ist zum einen der Huzule:
    Huzule
    Farbe: Braune, Rappen, Falben in allen Schattierungen, häufig Wildpferdemerkmale, Schecken; sehr selten Schimmel
    Stockmaß: 125 bis 142 cm
    Exterieur: Ausdrucksvoller, trockener Kopf, freundliche Augen, kleine, spitze Ohren, starke Ganaschen; mittellanger, kräftiger Hals, kräftige Schulter, breite Brust, flacher, breiter Widerrist, gerader, tragstarker Rücken, muskulöse, abfallende Kruppe; trockenes, knochenstarkes Fundament, harte Hufe, manchmal etwas kuhhessig; dichtes, volles Langhaar
    Eigenschaften: Leistungsfähig, furchtlos, trittsicher, hart, genügsam, ausdauernd, willig, widerstandsfähig, sehr langlebig, anspruchslos, instinktstark; muskulös, oft leicht überbaut
    Verwendung: Reit- und Packpferd, Zugpferd
    Herkunft, Verbreitung Kernzuchtgebiet: Waldkarpaten (Grenzgebiete von Polen, Rumänien, Ukraine, Ungarn, Slowakei, Tschechien); in geringer Zahl in Österreich, der Schweiz und Deutschland
    Besonderes, Geschichte: Abstammung soll auf den Tarpan zurückgehen; Entwicklung von drei Typen im Hauptzuchtgebiet im Tal von Zabie: der Tarpan-, der Bystrzec- und der Przewalski-Huzule; systematische Zucht und Einkreuzung von viel Araberblut ab Mitte des 19. Jh.; Verluste und Zuchtvernachlässigung bedingt durch die beiden Weltkriege
    Zuchtbuch: 1877 wurde das zum Staatsgestüt Radautz gehörende Vorwerk Luczyna Huzulen-Gestüt; 1924 Gründung des Zuchtverbands und Anlage des Stutbuchs in der Huzulei; Zuchtschwerpunkte heute: Gestüt Topolcianky (Slowakei) und Luczyna (Rumänien)



    Zum anderen der Gidran:
    Gidran
    Farbe: Überwiegend Füchse, alle anderen Araberfarben zulässig
    Stockmaß: 155 bis 165 cm
    Exterieur: Anglo-arabischer Typ; ausdrucksvoller Kopf, konkaves Profil, große, glänzende Augen, feine, spitze Ohren; mittellanger, gut geformter Hals, markanter Widerrist, lange schräge Schulter, breite Brust, viel Gurtentiefe, kräftiger, langer Rücken, lange, kräftige, leicht abfallende Kruppe, hoher Schweifansatz; korrekte, klare Beine, gut markierte Sehnen und Gelenke, etwas kurze Fessel, harte Hufe
    Eigenschaften: Ausdauernd, hart, zuverlässig, anpassungsfähig, intelligent, genügsam, lebhaft, nervenstark, manchmal schwieriges Temperament; sehr gute Grundgangarten und Springanlagen
    Verwendung: Früher Husaren- und Polizeipferd; heute Reit- und Kutschpferd
    Herkunft, Verbreitung: Ungarn (Gestüt Marócpuszta); Rumänien, Bulgarien
    Besonderes, Geschichte: Rassenname geht auf den Begründer-Hengst Gidran (senior), geb. 1817 (v. Siglavy Gidran aus einer Kopcschamer Stute), zurück; Englisches Vollblut und Anglo-Araber hatten Einfluss auf Größe und Erscheinungsbild; durch die Weltkriege große Bestandsverluste und Vernachlässigung der Zucht; es soll weniger als 200 Pferde geben; die aufgestellten Hengste (alle mit Namen Gidran) werden fortlaufend mit römischen Zahlen benannt; die arabischen Zahlen vor den Stutennamen entsprechen der Nummer im Zuchtbuch



    Das sind die beiden Rassen, die mir zu Rumänien einfallen. Kann durchaus sein, daß es auch noch andere gibt, aber vielleicht hilft Dir das?

    Gruß, Charly
     
  4. Urmel

    Urmel Guest

    Ja genau Charly:)

    Sowas meinte ich auch, eine Rasse die aus Rumänien kommt!

    Anosten fragt doch nochmal bei dem Besi nach?!

    urmel
     
     
  5. Dini

    Dini Inserent

    hey super danke...
    ja sowas hab ich mir auch schon gedacht, weil man die pferderasse so ja überhaupt niergends findet...
    ja ok super danke für eure hilfe...
     
Thema: romäne