1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Rücken röntgen - wie?

Diskutiere Rücken röntgen - wie? im Pferde Allgemein Forum; Bei uns im stall steht ein sehr netter 8jähriger Wallach, der Rückenprobleme hat. Wir haben darüber so im Keis rum geredet und dann tauchte die...

  1. Barrie

    Barrie Inserent

    Bei uns im stall steht ein sehr netter 8jähriger Wallach, der Rückenprobleme hat. Wir haben darüber so im Keis rum geredet und dann tauchte die Frage nach der ALU auf, als der arme Kerl gekauft wurde. Wurde keine gemacht. Dann sagte jemand, daß man bei einem Pferd nur den vorderen Teil der WS röntgen kann, für ein komplettes Bild vom Rücken mßte das Pferd in Narkose gelegt werden und dann auf den Rücken.
    Ist das so und wird das gemacht?
    Barrie
     
  2. isi love

    isi love Inserent

    Ich kann dir dazu leider nix sagen, aber vielleicht fragt ihr gleich einen TA, bevor du hier zig Antworten kriegst, und alle sagen was andres...;)
    Trotzdem, ich bin auch auf Antworten gespannt! :)
     
  3. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Für das Röntgen des Rückens müsstet ihr in die Klinik fahren. Allerdings wird das Pferd nicht in Vollnarkose gelegt.
     
  4. Barrie

    Barrie Inserent

    Es ist ja nicht mein Pferd....an dem armen Kerl sind diverse Therapeuten tätig, aber eben kein TA. Argument: ich hab keinen Hänger (um in die Klinik zu fahren). 2 Miteinsteller haben sofort angeboten, das Pferd zu fahren, heut hab ich mitgekriegt, wie er sich beim Satteln aufführt, wenns meiner wäre, wär er schon längst geröntgt.
    Es ging darum, daß man beim "normalen" Röntgen in der Klinik eben nicht den ganzen Rücken dargestellt bekommt - und das Narkoserisiko bei Pferden ja recht hoch ist.
    Außerdem hat unsere TK ein mobiles Röntgengerät, die können viel am Stallmachen.
    Barrie
     
     
  5. Zitrone

    Zitrone Inserent

    Der Rücken kann auch vor Ort im Stall geröngt werden. Dazu braucht das Pferd weder in die Klinik noch in Narkose gelegt werden, nur im hinteren Bereich wird es dann schwer bishin zu unmöglich.
     
  6. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Man kann das auch im Stall röntgen, richtig. Bei Rö Bilder des Rückens halte ich tatsächlich den Weg in die Klinik mal für sinnvoller. Die Geräte Werden vielfach mit Starkstrom betrieben, und da bleiben die mobilen Geräte doch noch hinter zurück.


    Via Tapatalk
     
  7. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    @ Zitrone:

    Wo beginnt bei Dir der "hintere Bereich"?

    Röntgen ist technisch nichts anderes als fotografieren.
    Von der Belichtung her gibt es da zwei Möglichkeiten.
    Entweder mit einer starken Energiequelle und einer kurzen Belichtungszeit.
    Oder aber mit einer relativ schwachen Energiequelle und einer langen Belichtungszeit.


    Ein transportables Gerät kann nie so stark sein, wie ein stationäres.
    Beim letzteren kann die Umgebung durch entsprechende bauliche Maßnahmen gegen Streustrahlung geschützt werden. Das geht bei einem ambulanten Röntgengeraet jedoch nicht.
    Entsprechend lange Belichtungszeiten sind die Folge. Mit der daraus resultierenden Notwendigkeit, ein Pferd für eine entsprechende Untersuchung sedieren zu müssen.

    Gleichzeitig verursacht eine lange Belichtungszeit eine relativ hohe Strahlenbelastung der Umgebung. Rein aus Aspekten der Sicherheit sind da Grenzen gesetzt.
     
    Zuletzt bearbeitet: 18. Nov. 2013
  8. Zitrone

    Zitrone Inserent

    @Zuvielschwätzerchen,

    die Frage war nicht, wie hoch die Strahlenbelastung des Pferdes und der Umgebung war, sondern die Frage richtete sich nach der Möglichkeit - und ja die ist gegeben!

    Aber da du so ein kluges Kerlchen bist, weißt du das selbst - wolltest nur mal wieder deinen Senf dazu abgeben. gelle:bloed:
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    also bei uns haben die TÄ mobile digitale geräte mit denen man den rücken röntgen kann. die qualität der aufnahmen ist gut.

    auf dem rötgenbild siehst man nur die knochen - mehr nicht. großer nachteil.

    für mich macht es sinn, das pferd nicht in narkose zu legen, sondern es unsediert in normaler haltung abzulichten, weil sonst die sedierung die muskelverspannung löst und bilder entstehen, die im wachen zustand nicht erreichbar wären. die stellung der wirbel zueinander sind wichtig.

    ich halte es bei beschwerden am rücken für sinnvoll ihn therapieren zu lassen, per osteopathie. die absolventen der DGOP könnte ich da empfehlen. dafür braucht es keine röntgenbilder, insofern finde ich das handeln der besitzerin nicht verwerflich.
     
  10. treuerhusar

    treuerhusar Gesperrt

    @Sauertöpfchen:

    Das eine röntgenologische Untersuchung technisch möglich ist, wird gar nicht bezweifelt.
    Ob das aber von der Strahlenbelastung her machbar ist, das ist eine andere Frage.
    Wenn der Rücken geröntgt werden soll, dann muss eine Menge organischen Gewebes durchdrungen werden.
    Was bedeutet, dass eine große Strahlungsmenge freigesetzt werden muss.

    Was nützt einem ein "schönes Bild" vom Rücken, wenn anschließend das Pferd verstrahlt ist?
    Ganz zu schweigen von der Gefährdung für das Personal.

    Allein durch die Strahlenbelastung sind da Grenzen gesetzt.
    Wenn sich auch die Technik in den letzten Jahren verbessert haben mag.
     
Die Seite wird geladen...

Rücken röntgen - wie? - Ähnliche Themen

Sattel für sehr kurzen Rücken
Sattel für sehr kurzen Rücken im Forum Ausrüstung
Rückenmuskulatur
Rückenmuskulatur im Forum Bodenarbeit
Rücken
Rücken im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd im Rücken empfindlich und andere Baustellen...
Pferd im Rücken empfindlich und andere Baustellen... im Forum Pferde Allgemein
Junger Wallach geht gegen die Hand und drückt den Rücken weg
Junger Wallach geht gegen die Hand und drückt den Rücken weg im Forum Dressur
Thema: Rücken röntgen - wie?