1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sammelthema Pferdekauf

Diskutiere Sammelthema Pferdekauf im Pferde Allgemein Forum; Und andere haben eben nur das Nötigste gesprochen. Natürlich gab es auch ein paar nette Leute aber die Stimmung in diesem Stall war doch sehr...

  1. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    die hatten ggf einfach nicht so viel zeit zum tratschen und waren auf die pferde fixiert. :)
     
    Leo, Lorelai und Frau Horst gefällt das.
  2. satine

    satine Inserent

    Ich wollt es auch gerade sagen.
    Wenn ich im Stall bin, bin ich da um mich um mein Pferd zu kümmern, nicht, um zu quatschen.
    Hinfahren, fertig machen, reiten usw.
    In der Regel: 1,5h
     
    Frau Horst gefällt das.
  3. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Das ist auch etwa meine Netto-Pferdzeit, und die ist vorrangig.
    Wenn sich danach noch was zum Quatschen ergibt, ist das ok, aber muss nicht. Liegt dann aber auch dran, wer so da ist, ob ich Zeit habe, was es so Neues gibt. Manche Leute dort kenne ich 15 Jahre, manche will ich nicht mal unbedingt richtig kennenlernen.
     
  4. Soraya90

    Soraya90 Neues Mitglied

    Naja ich denke mit den Leuten wird man sich da schon einig, solange nicht ständig stress und schlechte Stimmung herrscht wäre mir das auch egal. Brauche keinen Stall mit zig Gesprächspartnern. Aber eben schon einen, den ich auch bezahlen kann und daher sind diese Ställe schon nicht mehr in der engeren Auswahl. Bei diesen Kosten die momentan in den umliegenden Ställen herrschen muss ich mir das auch nochmal ernsthaft überlegen mit dem Pferdekauf. Ich möchte nicht nach wenigen Monaten feststellen, dass ich mir das Pferd eigentlich gar nicht leisten kann und es dann wieder abgeben müssen :noe:
     
     
  5. Elchhexe

    Elchhexe Account inaktiv

    Ich weiß, dass zwischen Weinheim und Viernheim ein paar Ställe sind. Ob die teuer sind und wie die Haltung ist, kann ich aber nicht sagen. Das ist in dem Bereich, wo die Augenklinik ist.
    Vielleicht fährst Du da mal gucken.
     
  6. Wuscheli

    Wuscheli Korrektur-Schüler

    Also stall-frei wirft rund um Weinheim zwischen 250 und 350 Euro ne Menge aus. Sogar eine Sommerkoppel. Glaub, günstiger wirds dann schwierig, da müßtest ein genau passendes Pferd für einen Selbstversorger haben, der einen Mithelfer sucht.
    Wobei bei solchen kleinen Ställen oft kein Reitplatz dabei ist, wenn du nicht gern ins Gelände gehst, wäre aber zumindest Reitplatz notwendig. Manchmal kann man einen in der Nähe liegenden mitnutzen. Meist ist man in solchen kleinen Ställen alleine zugange, einer versorgt morgens, einer abends, so trifft man sich wenig, bzw. nur, wenn man sich verabredet.
    Stalldienstzeiten habe ich für die gleiche Pferdeanzahl schon von ner halben Stunde bis 2 Stunden täglich mitgemacht. Das kommt aufs Management an, und sollte man sich beim Vorstellen auch erklären lassen.
    So kleine Ställe findet man eigentlich nur durch Rumfahren und nach Koppelzäunen Ausschau halten und dann hinfahren und die Leute ansprechen.

    Wichtig wäre halt zu wissen, was du für ein Pferd suchst, wenn es in Gesellschaft gehalten werden soll, ist es evtl sinnvoll, sich passende Ställe anzuschauen, und zu schauen, welche Art Pferde in solch einer Herde stehen. Denn z. B. Isländer haben definitiv andere Haltungsansprüche als z. B. Araber, und die in einer gemeinsamen Herde macht immer Probleme. Wenn du einen Favoritenstall hast, könnst ja evtl schauen, was für ein Pferd reinpasst.
    Möchtest du regelmäßig Unterricht? Möchtest du vom Stallbesitzer an die Hand genommen werden? Möchtest du mobile Lehrer kommen lassen können?
    In größeren Ställen wird oft pflicht-durchgeimpft, wie stehst du dazu?

    Zum Stallpreis kannst nochmal monatlich 100-300 Euro draufrechnen, an Tierarzt, Schmied, Ausrüstung, Unterricht, Zusatzfutter, und so weiter.

    Zeitlich fährt man als normaler Freizeitreiter ganz gut, wenn man 6 Tage die Woche 2 Stunden täglich beim Pferd einplant.

    Hattest du schon Pflegepferde oder Beteiligungen? Als totaler Neuling gleich ein eigenes Pferd, v.a. wenns der Partner nicht gewöhnt ist, kann auch sportlich werden in der Alltagsplanung! Gibt Männer, die da ziemlich humorlos reagieren, und dann wird es ein unschöner Spagat zwischen den Welten.

    Was stellst du dir für ein Pferd vor? Wie gut reitest du? Junge Pferde wollen oft gerne täglich beschäftigt werden, wenn sie mal 15 sind, reicht vielleicht auch 3-4mal wöchentlich. Hängt wieder von der Haltung ab.
     
    ulrike twice, melisse und Charly K. gefällt das.
  7. Soraya90

    Soraya90 Neues Mitglied

    Ich bin erst vor einem Jahr in den Rhein Neckar Kreis gezogen und finde hier irgendwie keine geeignete Reitbeteiligung für mich als Wiedereinsteiger. Ich suche schon fast 6 Monate.
    Ich hatte eigentlich immer RBs, die aber nach relativ kurzer Zeit immer auseinander gingen. Ich komme ursprünglich aus einer etwas ländlicheren Gegend in der Pfalz und dort war die Pferdehaltung so mit 175 bis 300€ hingegen relativ günstig und ich bin etwas geschockt von den Preisen hier. Wobei die günstigen Ställe hier, meist Selbstversorger sind oder keine Trainingsmöglichkeiten außerhalb vom Gelände bieten.
    in der Pfalz war ein Pensionsstall mit Reitplatz für 200€ im Monat locker drin. Hier leider eher nicht.
    Ein junges oder total hibbeliges und schreckhaftes Pferd kommt für mich und meine eher bescheidenen Reitkünste nicht in Frage. Ich möchte keine großen Turniere gehen aber mich schon mittels RU weiter verbessern.
     
  8. Minasternchen

    Minasternchen Mitglied

    Naja jetzt mal relativ nüchtern betrachtet, sind Preise um die 250-550€ je nachdem welchen Luxus der Stall bietet eigentlich normal.
    Pferdehaltung ist für Stadtmenschen immer teurer, als für welche, die eher ländlich leben.
    Ein Selbstversorger-Stall ist schwierig. Schwierig zu finden, oft nur mit schlechten Trainingsmöglichkeiten und als Berufstätiger Mensch naja eher nicht zu empfehlen.
    Ein Pferd kostet Zeit! und das nicht wenig! 2-3h am Tag sind locker drin. Wenn es krank wird oder besonders viel Bewegung braucht noch mehr. Plus eben der Weg zum Pferd und wieder nach Hause. Erfahrungsgemäß sind die "guten" Ställe, die auch viele Weidemöglichkeiten und Auslauf bieten eher weiter draußen.
     
  9. sarah2010

    sarah2010 Bekanntes Mitglied

    2-3h in Pension für EIN Pferd? Was macht man denn da so lang dann?
    Also ich mein ich KANN das auch. Aber ich brauch in Selbstversorgung für 4 Pferde und mit Training von zweien 4-5h. Insgesamt.
     
    Lorelai gefällt das.
  10. Minasternchen

    Minasternchen Mitglied

    Nein ohne Pension für einen SV Stall. Bis man da alles drum und dran erledigt hat plus das eigene Pferd dann bewegt kommt ein Zeitfaktor von 2-3h hin.
    In vielen SV Ställen gibt es eine klare Aufgabenverteilung, wobei dann auch Pferde von den anderen versorgt werden müssen z.B. Heunetze füllen, Wasser richten etc.
     
Die Seite wird geladen...

Sammelthema Pferdekauf - Ähnliche Themen

Sammelthema Pferdeanhänger
Sammelthema Pferdeanhänger im Forum Ausrüstung
Sammelthema Husten
Sammelthema Husten im Forum Atemwegserkrankungen
Infosammlung vor dem Pferdekauf
Infosammlung vor dem Pferdekauf im Forum Pferde Allgemein
Pferdekauf per Kredit
Pferdekauf per Kredit im Forum Pferde Allgemein
Pferdekauf/-verkauf: wieviel, wofür und warum?
Pferdekauf/-verkauf: wieviel, wofür und warum? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Sammelthema Pferdekauf