1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sattel behindert Muskelzuwachs?

Diskutiere Sattel behindert Muskelzuwachs? im Allgemein Forum; Hallo Leute, habe mich mal flugs hier angemeldet, um ein paar Erfahrungen auszutauschen. Habe ein Problem mit meinem 7-Jährigen...

  1. Objetivo

    Objetivo Neues Mitglied

    Hallo Leute,

    habe mich mal flugs hier angemeldet, um ein paar Erfahrungen auszutauschen.
    Habe ein Problem mit meinem 7-Jährigen Andalusierwallach. Er kam vor 1 1/2 Jahren zu mir und war damals nur leicht angeritten. Seit ca. einem Jahr reite ich ihn nun regelmäßig. Neben Handarbeit, Doppellonge und Ausritten steht auch das Dressur- und Springtraining regelmäßig auf unserem Arbeitsplan.
    Er geht absolut super, schön leicht an den Hilfen und in einer super Dehnungshaltung, sowie Aufrichtung und wird zunehmend immer schwungvoller und ausbalancierter. Hals und Hinterhandmuskulatur und Nakenrückenband sind in der Trainingszeit jetzt zusehends besser geworden. Aber:

    Genau in der Sattellage weißt er eine leicht verhärtete und nicht gut ausgeprägte Rückenmuskulatur auf. Habe Sattler, Reitlehrerin und Osteopatin draufschauen lassen, aber alle sagen, der Sattel sitzt perfekt. Die Kissen sind extra mit Gel gefüllt mit breiterer Auflagefläche. Habe dann eine Lammfellschabrake gekauft, mit der sich sichtliche Verbesserungen herführen ließen, aber dennoch ist es nicht optimal.
    Ist mein Pferd so empfindlich im Rücken? Ich bin nur noch am rumprobieren, aber nix scheint ihm zu gefallen.

    Habt ihr Erfahrungen damit und Tipps, welche Marken ich noch ausprobieren könnte?

    LG
     
  2. Halloauchhier

    Halloauchhier Gesperrt

    Hallo!

    Welchen Sattel nutzt du denn zur Zeit?
    Welche Firma, welches Modell, wie alt...?

    Kannst du mal Fotos vom Pferd einstellen mit Sattel/ohne Sattel und mit dem Lammfellpad?
    Das ist sonst schwer zu beurteilen.

    Ist er denn druckempfindlich an der Stelle?
    Was sagt denn der TA was das sein könnte?
     
  3. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Ganz wichtig. Wenn der Sattler sagt das der Sattel passt, hat er das gesagt MIT den dicken gelpads und oder Lammfellpad drunter?
    Denn wenn der Sattel mit einer normalen Schabracke passt heist das noch lange nicht das man dem Pferd mit dickerer Polsterung was gutes tut! Denn dann past der Sattel meist nicht mehr, weil er ja auf eine dünne Schabracke ausgelegt ist von der Anpassung her.

    Wenn er seid einem jahr gut im Training ist hat er sicherlich allgemein an Muskeln zugelegt. Ist der Sattel denn zwischenzeitlich mal angepasst worden? Da passt schnell ein Sattel nicht mehr wenn ein Pferd ins training kommt.

    So oder so würde ich auf jeden Fall mal einen zweiten Sattler draufschauen lassen.
     
  4. Objetivo

    Objetivo Neues Mitglied

    Hallo,

    es ist ein Dressursattel von Zaldi. Er müsste so gute 2 Jahre alt sein, ich habe ihn neu gekauft.
    Mein Sattler schaut regelmäßig drüber, genau wie meine RL. Er sitzt aber immer noch super, auch mit dem Lammfell ist es in Ordnung, außerdem wurde es damit ja schon besser.
    Er ist absolut nicht druckempfindlich, super beim reiten, artig beim Satteln. Aber wenn mann über die vordere Rückenmuskulatur streicht, merkt man, dass sie an den Auflageflächen fest und leicht "eingedellt" ist.
    Sattler versteht es nicht, Osteo sagt er braucht noch Zeit zum Muskelaufbau, RL rät zu Fellsattel und einem neuen Modell mit französischen Kissen, halt rumprobieren...

    Habe leider nciht so gute Bilder. Eines als er kam, eines von jetzt und eins vom letzten Jahr, da war er erst ca. 6 Monate unterm Sattel, aber da kann man den Sattel ganz gut sehen.
    P1290231.jpg IMG_0090.jpg Portraifoto (49).jpg
     
     
  5. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Hmm das der Sattel trotz einem Jahr Training immernoch passen soll wenn das Pferd vorher gar nicht im Training war finde ich sehr unwarscheinlich. Und dann noch zusätzlich ein dickeres Pad drunter...
    Ich würde auf alle Fälle einen weiteren Sattler kommen lassen um eine zweite meinung zu haben. Sicher ist Sicher.
     
  6. Halloauchhier

    Halloauchhier Gesperrt

    Danke für die Fotos!
    Eins ohne Reiter und ohne Schabracke wäre optimal ;)
    In Summe klingt das recht merkwürdig.
    Wie liegt denn der Sattel ohne Unterlage, hast du das mal ausprobiert?
    Irgendwas kann da nicht ganz stimmen.
    Würde da auch mal einen anderen Sattler draufschauen lassen.
    Nach einem Jahr intensiven Training verändert sich definitiv was an der Muskulatur.
    Manchmal ist es nur eine kleine Nuance in der Polsterung die schlußendlich viel ausmacht.

    Schaut aber als solches gut aus das dritte Foto!
     
  7. Objetivo

    Objetivo Neues Mitglied

    Klar, die Muskulatur hat sich auch geändert, aber gerade die Rückenmuskulatur recht wenig, das ist ja das Problem.
    Der Sattel war vorher einen hauch weiter, wurde mir geraten, um Platz für die wachsenden Muskeln zu lassen. Jetzt liegt er recht optimal. Sschwerpunkt passt, vorne genug Platz, Schulterfreiheit etc.
    Es muss irgendwie an der Polsterung liegen. Andalusier haben ja eine ziemlich "weiche" Rückenmuskulatur. es geht nicht darum, dass der Sattel nicht passt. Wenn 5 erfahrene Leute unabhängig voneinander sagen, dass er sitzt, kann er ja nicht so falsch liegen.
    Und ein "dickes Pad" liegt ja nicht drunter. Nur eine Schabrake die mit etwas Lammfell versehen ist, das ist nicht wirklich dick.
     
  8. Halloauchhier

    Halloauchhier Gesperrt

    Ja, das habe ich mit meiner Vermutung " Nuance in der Polsterung " angedeutet.
    Vielleicht ist in dem Bereich die Polsterung nicht optimal.

    Das kennt man ja von Einlagen im Schuh. Da reichen 1 - 2 mm die an der falschen Stelle gearbeitet sind und es drückt!

    Vielleicht könntest du einmal eine dünne weisse Decke unter den Sattel legen und nach dem reiten mal drunter schauen wie der Sattel und wo der Sattel primär aufliegt.
    Ist vielleicht eine Sache die man selber schonmal machen kann.
    Vielleicht den Sattler fragen, ob er das Polster tauschen kann. Mit was sind die Kissen denn gefüllt?
    Mehr fällt mir da auch nicht ein...hm..
     
  9. Lara & Hero

    Lara & Hero Inserent

    Das ist ja wirklich merkwürdig.
    Ich habe zwei unwahrscheinliche Ideen, die bei Bekannten aber beide schonmal auftraten;

    1) Du legst den Sattel falsch. Meine Bekannte hat ihren Sattel immer zu weit nach vorne gelegt, Rücken vollkommen verspannt. Sattler musste dreimal antanzen, hat den Sattel (der richtig liegend perfekt passt) aber immer richtig raufgelegt, weil er's selbst gemacht hat.

    2) Wie lange genau hat er das? Das Pferd einer Bekannten hat eine komische Bremsenallergie, sobald der erste Stich kommt ist die Sattellage etwas angeschwollen (sieht man nur wenn man's weiß).

    Allerdings glaube ich nicht, dass mein Beitrag besonders hilfreich war.
    Liebe Grüße! :)
     
  10. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Ich kenn einige, die auf die Lammfellsättel schwören. Es gibt Anbieter, die Dir einen Probesattel ausleihen. Probier doch mal, ob das was für Dich ist. ich hab grad auch einen zum testen daheim, bin aber noch nicht dazu gekommen.
    Auf den Fotos sieht der Rücken jetzt nicht so schwungvoll aus, dass Du unbedingt einen mit französischen Kissen brauchen würdest.
     
Die Seite wird geladen...

Sattel behindert Muskelzuwachs? - Ähnliche Themen

Uralter Sattel - wie Reaktivieren?
Uralter Sattel - wie Reaktivieren? im Forum Ausrüstung
Sattelschrank
Sattelschrank im Forum Ausrüstung
Dressursattel - wieviel Pausche?
Dressursattel - wieviel Pausche? im Forum Ausrüstung
Zubehör für Sellaport Sattelschrank
Zubehör für Sellaport Sattelschrank im Forum Haltung und Pflege
Westernsattel-Gurtschnalle
Westernsattel-Gurtschnalle im Forum Westernreiten
Thema: Sattel behindert Muskelzuwachs?