1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sattel? Doch kein Sattel?

Diskutiere Sattel? Doch kein Sattel? im Allgemein Forum; An euch Freizeitreiter: Was ist das? Eine Reiterin in meinem vorletzten Stall, hatte so ein komisches Sattelteil. Das sah eigentlich aus wie...

  1. dany

    dany Guest

    An euch Freizeitreiter:

    Was ist das? Eine Reiterin in meinem vorletzten Stall, hatte so ein komisches Sattelteil. Das sah eigentlich aus wie so ein... puh... wie heißt das? Pad? Was unter den Westernsattel kommt mein ich. Na ja... so ein Teil halt, aber: Unten einen Sattelgurt (angenäht und nur zur linken Seite mit einer Schnalle versehen), und 2 Steigbügelriemen mit Steigbügeln (auch direkt am Sattel angenäht, beide Teile aber aus einem Material, also auch aneinander genäht und komplett aus so einen Stoffmaterial).
    An dem Ding war ein Hinweis befestigt, auf dem stand das es kein Sattel ist. Also das war wirklich nur diese "Unterlage" vom Westernsattel, mit angenähten Steibügelriemen und Steigbügeln aus Stoff, und der angenähte Sattelgurt.

    WAS IST DAS???

    Da sitzt man bestimmt so drauf, als wenn man ohne Sattel reiten würde. Halt nur nicht ganz so rutschig und mit kleinen Hilfssteigbügeln.
    Weiß jemand von euch was das ist?
     
  2. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Ja, nennt sich bareback pad. Ist halt ein Reitkissen mit Bügeln.
    Für alle, die ohne Sattel aber nicht ganz ohne alles reiten wollen.
    Über Sinn oder Unsinn lässt sich da bestimmt ausgiebig diskutieren. Ich persönlich bin ja eh kein Freund vom reiten ohne Sattel.
     
  3. getmohr

    getmohr ************

    Ja genau, ist ein Bareback-Pad!. Hab allerdings schon von vielen gehört dass die doch ganz gerne mal rutschen, beispielsweise beim Aufsteigen etc.
    Habs allerdings noch nicht selbst getestet. Reite nur sehr selten ohne Sattel und wenn dann mache ich gene nen Voltigiergurtdrauf, zum einen damit ich nicht direkt auf dem Wiederist sitze und zum anderen weil ich da im Notfall schnell nach Greifen kann :D
     
  4. dany

    dany Guest

    Danke für eure Erklärung.

    Na ja, ohne Sattel reit ich schon ganz gerne. Grad wenns zum Fluß runter geht, ist es ganz praktisch ohne Sattel. Da kann sich das Pferd dann auchmal hinlegen, ohne das man gleich Panik um den Sattel haben muss, und vor allem kann man etwas tiefer rein.
    Generell find ich das Reiten ohne Sattel sehr gut für den Sitz und Hilfen. Da lernt mans automatisch richtig.
     
     
  5. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Fürs Gleichgewicht sicher, aber der Sitz ohne und mit Sattel unterscheidet sich doch schon arg. Und da man ohne Sattel viel weiter vorne an der Schulter belastet und damit die Vorhand vermehrt das Gewicht des Reiters tragen muß, finde ich es nicht so doll.
     
  6. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    na ja leo, aber es ist doch so, dass man ohne sattel doch nicht stundenlang durch die gegend reitet, oder?!

    also ich mags auch sehr gerne ohne sattel zu reiten. meinst, da kann man gleich soviel kaputt machen? huch......das wäre fatal, denn mein pferd mag es eigentlich auch gerne (bilde ich mir zumindest ein!grins)

    aber wie gesagt, wir reiten ja net stundenlang so durch die gegend! ab und an mal auf dem platz
     
  7. Laurinchen

    Laurinchen Sieger Bildwettbewerb Januar

    Abgesehen davon, ist es nicht so, dass die Versicherung nicht zahlt, wenn ohne Sattel im Gelände irgendwas passiert??
    Und wenn ich ohne Sattel reite, dann meistens mit Voltigiergurt und Decke, und auch net so lang, ca. 20 Minuten, mehr net.
     
  8. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Als ich früher - in meiner Jugend *hüstel* die Ferien auf dem Ponyhof verbracht habe, da sind wir oft und auch lange ohne Sattel rumgejückelt. Das haben die meisten Kids dort so gehandhabt. Und wenn ich dran denke, wie wir denen beim aufspringen oft im Rücken rumgeknallt sind...
    Nein, ich denke nicht, dass gelegetliches ohne Sattel reiten dem Pferd schadet. Bei einem Pferd, dass Probleme in der Schulter oder Vorhand hat (zB Arthrose oder Hufrollenveränderung) würd ichs nicht machen, um die Vorhand nicht vermehrt zu belasten.
    Wie gesagt, es schult mit Sicherheit das Gleichgewicht enorm und ist eine besondere Erfahrung, dass es den Sitz fürs mit Sattel reiten verbessert - na ja, nur in so weit, als dass halt das Gleichgewicht geschult wird, ansonsten sitzt man halt doch sehr anders. Ich schwing mich auch gelegentlich mal auf den blanken Pferderücken, so nach dem longieren. Das ist dann aber quasi therapeuthisches Reiten für mich und nur noch im Schritt - man wird ja nicht jünger :D
     
  9. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Ob die versicherung zahlt oder nicht, hängt von den individuellen Versicherungsbedingungen ab. Viele haben mittlerweile Gebissloses reiten und reiten ohne Sattel mit eingeschlossen. Stehts nicht drin, würde ich mir das vorher von der Versicherung schriftlich bestätigen lassen.
     
  10. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    @laurinchen: kokmmt drauf an, was du für ne versicherung hast. ich hab z.b. extra eine abgeschlossen, wo das egal ist, ob mit oder ohne! kostet klar etwas mehr, aber zur vorsicht!

    @leo: grins.....ich geh ja auch nur noch im schritt! eben: man wird ja nicht jünger! und außerdem kann ich meinen grossen schon nicht mal richtig aussitzen mit sattel, wie erst ohne. da wäre der kuss mit dem boden vorprogrammiert! lach.......ne, ne du, wir machen auch auf gemütlich!
     
Die Seite wird geladen...

Sattel? Doch kein Sattel? - Ähnliche Themen

Uralter Sattel - wie Reaktivieren?
Uralter Sattel - wie Reaktivieren? im Forum Ausrüstung
Sattelschrank
Sattelschrank im Forum Ausrüstung
Dressursattel - wieviel Pausche?
Dressursattel - wieviel Pausche? im Forum Ausrüstung
Zubehör für Sellaport Sattelschrank
Zubehör für Sellaport Sattelschrank im Forum Haltung und Pflege
Westernsattel-Gurtschnalle
Westernsattel-Gurtschnalle im Forum Westernreiten
Thema: Sattel? Doch kein Sattel?