1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sattelgurtstrippen umrüsten (lang auf kurz oder umgekehrt)

Diskutiere Sattelgurtstrippen umrüsten (lang auf kurz oder umgekehrt) im Ausrüstung Forum; Hat schon einmal jemand davon gehört, dass jemand die Riemen am Sattel hat umrüsten lassen, also die langen Sattelstrippen für Kurzgurte gegen...

  1. Delora

    Delora Inaktiver Nutzer

    Hat schon einmal jemand davon gehört, dass jemand die Riemen am Sattel hat umrüsten lassen, also die langen Sattelstrippen für Kurzgurte gegen kurze Sattelstrippen für Langgurte getauscht hat oder umgekehrt?

    Hintergrund ist der, dass Flocke ein Kugelfisch ist. Die Strippen vom Thorowgood sind Müll, aus Kunststoff und schon eingerissen, da der Sattel aber sonst so gut passt, würde ich die gerne erneuern lassen. Die Strippen sind jetzt kurz, sehr kurz sogar. Am Anfang komme ich kaum in die jeweils ersten Löcher und nach dem Nachgurten sitze ich fast ganz oben mit der Verschnallung. Ich habe schon Sattelgurtverlängerer genommen, aber die helfen auch nur begrenzt, weil sie eben zwischen dem letzten Loch und Schnalle immer so viel Abstand schaffen, dass dann wieder gar nichts passt.

    Also ist mein Plan entweder die Strippen gegen neue kurze austauschen zu lassen, aber die neuen Kurzstrippen so lang zu wählen, dass sie bis zum Ende des Sattelblattes gehen und wirklich durchgängig gut gelocht sind oder

    gleich Langstrippen einzusetzen, damit ich meine Kurzgurte weiter nutzen kann und auch die mit entsprechend vielen Löchern zu versehen, damit direkt beim Satteln nicht zu viel Spannung auf dem Gurt ist und er hinterher noch genügend Löcher hat, damit er fest gezogen werden kann.

    Was meint ihr?
     
  2. User4711

    User4711 gelöscht

    Du veränderst die Sattelstatik wenn du von Kurz- auf Langgurt wechselst. Insgesamt ist es wohl so, dass "Kugelfische" besser mit Kurzgurten besattelt werden können als mit Langgurten. Ausnahmen bestätigen die Regel ;) und ansonsten heißt es ja wie immer: er muss passen.
    Es steht einem aber frei wie lang die Strippen den nun sein sollen/ dürfen. So mancher Sattelhersteller wählt sie eher zu kurz oder recht lang. Hat auch was damit zu tun, wo der Ellenbogen sitzt und so.Da sind dann viele Kurzgurte zu kurz gewählt, weil die Strippen nicht genug Löcher haben...

    Trockener Rat: Ruf deinen Sattler an, sag ihm du brauchst neue Gurtstrippen und der möge die doch recht lang wählen und dann bis ca. 2-3Handbreit vor Ende gleichmäßig Löcher rein machen. Fertig.
    Dann kannst du selber entscheiden welcher Gurt am besten passt.
     
  3. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Ich hab bei meinem Sattel austauschen lassen von kurzen Strupfen auf Lange. Eine Änderung in der Statik konnte ich nicht feststellen, nur dass ich mit dem Oberschenkeln jetzt "näher" am Pferd bin weil da der Gurt nicht mehr unter dem Sattelblatt ist. Sehr angenehm :smile:
     
  4. Delora

    Delora Inaktiver Nutzer

    Ich meine die Strippen sind ja immer noch am selben Punkt befestigt und führen noch auf dem selben Weg zum Sattelgurt und unter dem Bauch herum... wobei bei Kurzgurten meine Auswahl größer wäre, da hätte ich sogar einen Mondgurt. Hmmm, mal sehen, ob ich das wage.
     
    ulrike twice gefällt das.
     
  5. Barrie

    Barrie Inserent

    Mein Sattel hat Kurzgurt, die 2 hinteren Strippen sind in einer sog. V-Aufhängung - oder so ähnlich, die vordere Strippe ist praktisch wie ein Vorgurt.Der Sattel kann sich so lt Sattler besser dem Rundling anpassen.
    Mein kleiner Rundling hat nicht viel Platz, der Gurt kommt - korrekt- knapp hinter dem Ellbogen runter, also Mondgurt. Funktioniert gut.
    Die Freibergerin war ein größerer Rundling, der gleiche Sattel paßte - natrülich Kammerweite und Polsterung angepaßt, zum Glück ein" Rundling-Baum...."
    Nach Meinung unserer Meyners-Trainerin soll der vordere Gurt immer ein Loch weiter als der hintere sein umd Druck auf die Schulter zu minimieren.
    Barrie
     
  6. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich mag kurze Strippen lieber. Dieses Nachgurten da unten finde ich eher unangenehm, grade für junge Pferde mit mäßigem Gleichgewicht. Außerdem ist mir da zu viel Schnallengewusel am Pferd direkt, beim Langgurt ist es ja alles im Sattel verschwunden.

    Ich habe meine Strippen mal wegen Verschleiß erneuen lassen. Die waren eine Idee länger als das Sattelblatt, ich habe die selbst noch so gekürzt, dass das bündig war. Ich schätze die auf jeder Seite auf etwa 30-40cm, also hätte ich 60-80cm Spielraum. Das reicht mir.
     
  7. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    die statik des sattels ändert sich natürlich nicht.

    wir haben das machen lassen: von kurz auf lang um einen mondgurt (genauer: den umdieeckengeh-gurt von passier) benutzen zu können. war ein ziemlich gebräuchlicher eingriff für den sattler.
     
  8. Raketenerna

    Raketenerna Die geballte soziale Inkompetenz

    Strupfen kannst annähen lassen wir du lustig bist.
    Lange Strupfen ab Werk ziehen die Sättel oft am Kopf runter, passiert Dir bei nacH gerüsteten von kurz auf lang nicht.
    Mit kurzen Strupfen liegen die Sättel mMn auch bei nicht idealen Rücken-/ Sattellagen besser.
     
  9. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    ich kenn es eigentlich auch eher, das die Sättel mit Langgurten = Kurzstrippen besser halten
     
  10. Rosine

    Rosine Bekanntes Mitglied

    Ich hatte es auch von kurz auf lang ändern lassen bei einem alten Passier- VSD wahr meiner Meinung nach kein Problem der Sattel saß immer noch gut nach der Änderung.
     
Thema: Sattelgurtstrippen umrüsten (lang auf kurz oder umgekehrt)