1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schaden an der tiefen Beugesehne

Diskutiere Schaden an der tiefen Beugesehne im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo, ich bin neu hier! Mein Name ist Wera und ich habe eine 8 Jährige Quarterhorse-Stute. Vor einem halben Jahr war sie plötzlich lahm und es...

  1. wolle

    wolle Neues Mitglied

    Hallo, ich bin neu hier! Mein Name ist Wera und ich habe eine 8 Jährige Quarterhorse-Stute.
    Vor einem halben Jahr war sie plötzlich lahm und es wurde Hufgelenksentzündung festgestellt. Nachdem es nicht besser wurde fuhren wir in die Tierklinik nach Bagteheide und liesen ein MRT machen.
    Es wurde ein Loch in der tiefen Beugesehne festgestellt, der TA machte mir wenig Hoffnung und meinte, das sie nicht mehr reitbar wäre. Nach Absprache mit meinem TA nahmen wir die Eisen runter und lassen sie jetzt auf Weide laufen, wo sie auch klar geht.
    Im Februar möchte ich sie decken lassen.


    Sind hier noch mehr, die das gleiche Schicksal teilen ? Ich würde mich über einen Erfahrungsaustausch sehr freuen.
     
  2. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Meine Freundin hat eine STammzellentherapie gemacht, sowie Stoßwelle. Nach einem Jahr Pause ist sie wieder reitbar. Trotz der schlechten Diagnose.

    Ich habe dies Jahr die Diagnose Fissur der tiefen Beugesehne vorne bekommen. Allerdings war er nicht lahm und ich hatte nach 2 Tagen den Klinik-Doc da, der mir vor Ort nichts weiter dazu sagen wollte und mich in die Klinik bestellte. Per Ultraschall kam dann die Diagnose.

    Da meiner zu dem Zeitpunkt erst 5 Jahre war und man immer wieder hört, daß Sehnen nicht wieder werden oder es häufiger zu Rückfällen kommt, habe ich genauer nachgefragt, ich glaube bei der 5 Kontrollschallung.

    Mir wurde gesagt, ist die Sehne verletzt aufgrund eines Schlages oder eines trittes in ein Loch auf der Weide, sie also nur kurzfristig unterversorgt, ist die Wahrscheinlichkeit sehr gerin, daß es zu Rückfällen oder gar Unreitbarkeit kommt. Dieses Risiko erhöht sich bei einer dauerzuständigen Unterversorgung der Sehne durch überhöhte Belastung.

    Ich hab mich nach langem hin und her, Gesprächen mit Reiterfreunden, hier und nächtelangem googeln entschlossen, ihn ganztags auf die Weide zu stellen. Jetzt darf ich seit 1 Monat wieder langsam anfangen. Allerdings war er ja erst 5 Monate vor dem krankheitsbedingtem Ausfall unter dem Sattel und weis anscheinend nichts mehr.

    Ich unterstütze von Anfang an das Bein mit Back on Track. Habe mich gegen Stoßwelle sowie Aminosäure-Spritzen oder Stammzellentherapie entschieden. Ich wollte, daß es auf natürlichem Wege langsam heilt und mache auch jetzt sehr, sehr sutsche voran, aus der Angst heraus, es könnte wieder passieren.

    Allerdings bekam er die Eisen nicht ab, sondern einen ganz anderen, weiter gestellten Beschlag. Ich habe mir den Klinik-Schmied geben lassen und arbeite jetzt als 3 Schmied mit ihm weiter, damit die Sehne in der Heilungszeit entlastet wurde.
     
  3. Scully5

    Scully5 Inserent

    Also ich hatte zwar keine Loch aber auch einen Anriss in der tiefen Beugesehne, dann noch 3 weitere Anrisse und kleine Löcher in den Sehnen.

    Bei einem Loch bin ich mir nicht sicher, was die reitbarkeit angeht, aber ich denke, wenn du ihr Zustatzmittel gibst (bei uns haben Schüsslersalze und Muschelextrakt gut geholfen) und ihr Zeit gibst, wird das schon wieder. Ich hatte bei jedem Schaden ca 5-6 Monate Pause gemacht, bei den nicht so schlimmen, waren es auch nur 4 Monate. Ich habe die Eisen drauf behalten und sie hat einen Spezialbeschlag bekommen, der die Sehne entlastet.

    Das ganze zog sich nun über ca 5-6 Jahre hin und meine Süße ist un 14 und läuft wie eine 1 seit einem Jahr haben wir nichts mehr mit den Beinden gehabt speziell mit den Sehnen.

    Hinzukommt, dass Scully ein Springpferd war, also ihre Sehnen standen unter sehr hoher Belastung und sie zu kleine Hufe hatte.

    back on Track kann ich auch nur empfehlen. Heiß/Kalt Kühlung ist sehr gut für die Sehnen. Ich habe Die Stallgamschen und die Unterlegkissen fürs Bandagieren.

    LG Daniela

    P.S. Gebe die Hoffnung nicht auf, ich war auch öfters am Verzweifeln bin nun aber froh, dass es meiner Süßen gut geht. Auch wenn ich jeden Tag mit einem Rückschlag rechnen muss.
     
  4. wolle

    wolle Neues Mitglied

    Hallo Daniela,vielen Dank für tröstenden Worte.Das Loch der tiefen Beugesehne befindet sich im Huf und ich weiß nicht ob da die Gamaschen sinnvoll sind.Gibt es auch Produkte die man zur Stärkung der Sehne füttern kann ? V.G.Wera
     
     
  5. Scully5

    Scully5 Inserent

    Im Huf?? Das habe ich ja noch nie gehört.

    Also Schüssler SAlze und Muschelextrakt ist für den Aufbau der Sehne. Kann meine Ma noch mal genau fragen, welche Nummern sie von Schüssler füttert (bin da nicht so form drin)

    Da es im Huf ist, ist die Frage ob das mit B O T überhaupt hilft, da bin ich mir nicht sicher. Wir haben auch viel Heilerde verbände gemacht, aber das gilt ja auch nur für das Bein.
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. Dez. 2009
  6. wolle

    wolle Neues Mitglied

    Hallo,die tiefe Beugesehne geht bis zum Hufbein und genau da ist der Schaden.Ist im MRT gut zu sehen .Vielleicht kann deine Ma mir trotzdem ein paar Tips geben.V.G.Wera
     
  7. Scully5

    Scully5 Inserent

    Hi,

    meine ma wollte eine Liste zusammenstellen, da hier aber gestern Winterchaos war, hat sie es leider nicht geschafft. Ich frage sie nachher im Stall noch mal. Denke bis spätestens Montag dürften wir das hinbekommen. :1:
     
  8. Molli

    Molli Neues Mitglied

    Hallo Vera, ich bin nun auch neu hier .. Meine Stute hat den selben Befund wie deine !! Auch MRT in Bargteheide. Ohne MRT wäre die Verletzung nicht feststellbar gewesen.. Wie geht es euch heute? Ich würde mich sehr über einen Erfahrungsaustausch freuen. Gerne auch per PN oder Telefon. LG Molli
     
  9. Molli

    Molli Neues Mitglied

    Hallo Vera, meine Stute hat den selben Befund! Ich würde mich sehr über Erfahrungsaustausch freuen. Bin hier neu und nicht nicht sicher ob ich alles richtig mache.. Bzw. Meine Nachricht dich erreicht! LG Molli
     
  10. Magfin

    Magfin Vom Doppelten das Eine

    Ich glaube nicht. Wolle war das letzte Mal vor 5 Jahren hier online.
     
Die Seite wird geladen...

Schaden an der tiefen Beugesehne - Ähnliche Themen

Haftung des Vereins? Sachschaden - Spezialfall
Haftung des Vereins? Sachschaden - Spezialfall im Forum Versicherungsfragen
Springen nach verheiltem Sehnenschaden
Springen nach verheiltem Sehnenschaden im Forum Allgemein
Wildes Fleisch und Einschuss, alter Sehnen schaden - Problem Bein
Wildes Fleisch und Einschuss, alter Sehnen schaden - Problem Bein im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Pferd mit beginnendem Fesselträgerschaden
Pferd mit beginnendem Fesselträgerschaden im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Kann Gülle auf dem Reitweg dem Pferd schaden?
Kann Gülle auf dem Reitweg dem Pferd schaden? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Schaden an der tiefen Beugesehne