1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Scheune umbauen...

Diskutiere Scheune umbauen... im Haltung und Pflege Forum; Hi, es kann sein, dass ich einfach zu doof bin die Such-Funktion zu nutzen, oder es gibt wirklich noch kein Thema dazu... folgendes, eine...

  1. Loriot

    Loriot Inserent

    Hi,

    es kann sein, dass ich einfach zu doof bin die Such-Funktion zu nutzen, oder es gibt wirklich noch kein Thema dazu...
    folgendes, eine Freundin von mir hat mich gebeten mich mal ein wenig umzuhorchen, da sie nicht so viel Zeit hat.

    Sie hat zwei Pferde und ein Pony in einem Stall, ca eine halbe Stunde von ihrem Haus entfernt stehen, nun ist es ihr aber zu weit jeden Tag dorthin zu fahren, da sie auch zwei Kinder hat. Sie hat einen riesen großen Garten, also wirklich groß und in dem Garten steht eine alte kleine Scheune, oder wie man das auch nennen will und nun will sie die Scheue zu einem kleinen Stll fuer ihre Pferde umbauen. Mit allem was dazu gehoert.

    Nun kommen ihre Fragen, sie wollte wissen wie sie das am besten anstellt und da ich darauf auch nicht wirklich eine Antwort habe,da ich immer in Staellen war wo alle vorhanden war, wende ich mich jetzt an euch, wie wuerdet ihr so einen Stallbau angehen? Habt ihr Erfahrungen gemacht, wenn ja welche?

    Wie wuerdet ihr die Boxenwaende und Tueren bauen, lieber aus Maasivholz oder aus Diesen Metallgittern, die man oft als Paddocks nutz?
    Welche Firma koennt ihr da empfehlen?

    Wuerdet ihr Paddocks vor die Boxen setzten, oder lieber nicht?

    Kann man, als absoluter Freizeitreiter) den Reitplatz gleich zeitig als Weide verwenden, oder sollte sie dies lieber getrennt voneinander bauen? (Ich persoenlich wuerde es ja trenne, aber ich brauche auch einen guten, trockenen Reitplatz zum springen und nicht einfach einen zerstampften Platz, wie eine Weide?)

    Wuerdet ihr den Reitplatz irgendwie befestigen oder reicht es fuer einen Freizeitreiter wenn der Platz einfach mit Gras gesaeht ist und sie Bahnbuchstaben aufstellt?

    Lasst ihr euch das Heu und Stroh in großen Mengen anliefern oder weniger und dafuer oefters? was macht ihr mit dem Misthaufen, wenn er voll istß Abtransportien lassen oder was auch immer?

    Fragen ueber Fragen, bin ich froh, dass ich keinen eigenen Stall bauen will :laugh:...

    Ich danke euch schon mal herzlich fuer eure hoffentlich hilfreichen Antworten, da ich, erstens handerklich ueberhaupt nicht begabt bin und zweitens noch nie einen Stall gebaut habe. Und ich dumme Nuss habe ihr auch noch versprochen ihr in meinen naechsten semesterferien zu helfen, wie bleod kann man eigentlich sein?!

    LG und schoenen Abend euch allen
     
  2. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Ich würde erst einmal eine Bauvoranfrage stellen. Erst bei der Gemeinde erfragen, ob dort Pferdehaltung möglich wäre, eine Nutzungsänderung der Scheune beantragen, welche Auflagen für Mistmieten da sind und ggf. sobald sie etwas an einem Boden vom Reitplatz ändern möchte, daß gleich mit.

    Wenn diese Dinge für viel Geld durch sind, würde ich weiter nach den Auflagen fragen. Falls das im Naturschutz- / oder Landschaftsschutzgebiet liegt, sind das viele.

    Es gibt dazu viele gute Bücher, auch von der FN. Bauvoranfrage oder Baugenehmigungen kann Dir lediglich die passene Behörde oder Gemeinde weiter helfen, weil die zumeist unterschiedliche Auflagen haben.
     
  3. Lysett

    Lysett Inserent

    Huhu =)

    Genau, was Chiara schon gesagt hat...Nutzungsänderung beantragen und bewilligen lassen, ganz wichtig!

    Mein Pferd steht bei meiner Freundin, die seit 20 Jahren dort Pferde haben. Vor ein paar Monaten sagte dann plötzlich eine Nachbarin, dass der Misthaufen stinkt! Man muss dazu sagen, ihre Haflingerstute steht auch dort!!! Und dann kam Jemand von irgendeinem Amt und sagte dort ist landschaftsschutzgebiet, der Misthaufen muss weg! Tja, nun wird immer direkt auf einen Anhänger gemistet und der alle 2-3 Tage weggefahren.
    Soll auch heißen, was ist mit Nachbarn dort?

    Wie viel Wiese hat sie denn zur Verfügung als Weiden? Vorallem, muss da erst noch was umgesäät werden? Man kann die Pferde ja nicht einfach auf so eine normale Gartenwiese stellen. Ist genug Platz um die Pferde auch mal umzuweiden?

    Will sie unbedingt Boxen bauen? Für mich würde sich das als prima Offenstall anhören. (Bin ja eh Offenstallfan, wie einige ja sicher wissen (; )

    LG Julia
     
  4. Bianca W

    Bianca W Inserent

    Ich würde auch erstmal alles mit den Behörden klären..... Das ist ganz wichtig.
    Wie standen die Pferde den vorher? In Boxen oder Offenstall?

    Boxen aus Gittern/Toren sind günstiger denke ich.

    Und den Reitplatz würde ich auch getrennt machen. Nutzt sie viel den RP? Oder doch mehr Gelände?
    Wenn sie den RP viel nutzt dann würde ich zu Drainage und Sand raten den sonst ist es wirklich rutschig.

     
     
  5. Loriot

    Loriot Inserent

    Wie das mit der Nutzungsaenderung in den Niederlanden ist weiß ich nicht...ich werde es ihr sagen, dann soll sie sich mal erkundigen ob sie eine beantragen muss.

    Mit Nachbarn ist es kein wirkliches Problem, sie lebt in einem kleinen Dorf, vielleicht 100 Einwohner und in dem Dorf hat ein Bauer einen Kuhstall, also Gestank von Misthaufen ist wohl denke ich kein Problem, aber das mit auf den Haenger misten ist eine gute Idee und spart eigentlich auch Zeit, da man den Mist dann nicht irgendwann aufm Haenger schippen muss.

    Sie will auf jeden Fall Boxen bauen, da die Pferde alle drei Boxenpferde sind und das seit sie eingeritten sind, der eine seit 12 Jahren, der zweite seit 3 Jahren und der vierte seit 6 Jahren, die Frage die sich gestellt hat, war jetzt nicht wirklich ob es ein Offenstall werden soll, sondern ob es ein Stall mit Paddock., also eine Paddockbox pro Pferd werden soll, wo sie die Box auch einfach zu machen kann und das wars dann mit Auslauf.

    Sie hat insgesamt ich glaube ich 1/4 ha Land, das heißt...die koennte vier Weiden mit 100x100m abtrennen und haette dann noch Platz fuer einen Reitplatz, da sie den Garten aber nicht nur fuer die Pferde nutzt, wird sie maximal drei Weiden abtrennen, also haette sie drei Weiden mir 100x100 Metern.

    Sie reitet ausschließlich freizeitmaeßig, nicht viel auf dem Platz, vielleicht alle zwei Wochen mal...sonst geht sie raus ins Gelaende...

    Wie ist es mit dem Bau eine Round-Pens? Hat da jemand Erfahrung vn euch, also von Wegen Material der Umrandung, lieber Holzzaun oder lieber Metallzaun?

    Danke euch schon mal ganz herzlich fuer eure Antworten udn werde diese umgehend weiter leiten!
     
  6. Bianca W

    Bianca W Inserent

    Da muss sie sich ja nurüberlegen ob sie die Pferde getrennt auf den Paddock stellen will oder einzel Paddocks vor den Boxen.

    Dann würde ja ein "Gras" Reitplatz reichen. Dann geht sie da nur rauf wenn gutes Wetter ist. Spart sie Geld.
     
  7. Bianca W

    Bianca W Inserent

    Und hast du schon mal wieder mit ihr gesprochen? Was will sie nu machen?
     
  8. Loriot

    Loriot Inserent

    Wir haben vorhin telefoniert, und die Gute ist sich ganz sicher ihre Hottes aufs Grundstueck zu holen, einen Reitplatz will sie nicht extra bauen, da sie ihn eh nicht benutzen wuerde, bzw nicht viel, lohnt sich halt nicht.

    Baugenemigung will sie sich heute mal anfangen drum zu kuemmern, mal schauen was bei rum kommt...ich halte euch auf dem laufenden.
     
  9. Donata

    Donata Inserent

    Ich habe das erst jüngst komplett hinter mich gebracht - gar nicht so schlimm, halt harte Arbeit. Wasseranschlüsse (Einfrieren bedenken), auch Warmwasser, Abwasser ist Weide hin Weide her sehr wichtig, sonst bekommt man über kurz oder lang Probleme. Sodann Speicherraum für Stroh,Heu, Futter und anderes zu lagerndes Material - wichtig. Fundament in der Scheune - betonieren? - Abläufe für Unrat, Schlauchanschlüsse und ERSTklassige Belüftung. Klingt aber alles schlimmer als es ist und ich helfe gerne mit Infos aus.

    Aber erst mal gestatte eine Frage. Du sagst es könnten vier Weiden zu 100 x 100 m angelegt werden. Du sagst aber auch, dass die Gesamtfläche nur 1/4 ha ist. Wie soll das gehen. 1 ha = 10.000 m2 (100 m x 100 m = 10 000 m2). Wo sollen aus einem Viertel Hektar drei Weiden 100 m x 100 m herauskommen? - Oder verstehe ich etwas falsch?

    Sollte nur ein 1/4 ha vorhanden sein, also 2.500 m2 so wäre das in meinen Augen für 2 Pferde und ein Pony zu wenig, zumal so wenig Weide sich kaum erholen könnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Jan. 2011
  10. Loriot

    Loriot Inserent

    Sorry habe mich verschrieben, meinte 4 ha!
     
Thema: Scheune umbauen...