1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schlachtfohlen/-pferd kaufen/retten?

Diskutiere Schlachtfohlen/-pferd kaufen/retten? im Pferde Allgemein Forum; Hallo. Es gab ja hier von 2-3 Jahren schon einmal dieses Thema, und ich habe es fleißig gelesen. Ich möchte gerne einem Vierbeiner helfen, habe...

  1. phönix

    phönix Inserent

    Hallo. Es gab ja hier von 2-3 Jahren schon einmal dieses Thema, und ich habe es fleißig gelesen.

    Ich möchte gerne einem Vierbeiner helfen, habe aber keine Lust, 10 bis 20 Tausende von Euros auszugeben, um einen Händler/Züchter zu bezahlen.

    Ich bin mir über den Zeit- und Kostenaufwand eines eigenen Pferdes bewusst. Reite aktiv seit 22 Jahren und hatte auch schon einen eigenen Haffi. Nur zur Info, um einigen Diskussionen den Wind aus den Segeln zu nehmen :wink:

    Fängt jetzt nicht die Schlachtfohlensaison (schreckliches Wort) an?

    Kennt jemand Schlachter/Höfe in Berlin/Brandenburg?

    Kann auch ein "Rohdiamant" sein, da ich es auch selber ausbilden kann.

    Ich hoffe, Ihr könnt mir ein paar Adressen etc. geben, wo ich einem Hotti helfen kann.

    Versteht das bitte nicht falsch. Ich möchte nur gerne wieder ein eigenes Pferdchen haben und am liebsten eines, was Hilfe braucht :yes:
     
  2. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Aber ein rohes Pferd kostet doch auch so keine 10-20 tausend Euro?! *urgs*
    Ich mein, wenns dir nur drum geht, dass das ganze möglichst billig sein soll, dann gibts auch genug "normale" Jungpferde oder auch ältere Pferde zu kaufen, die nicht ganz so viel Geld kosten. Teilweise von privat, teilweise vom Züchter die Pferde, die "aussortiert" wurden usw.
    Oder muss es unbedingt ein Schlachtpferd sein?!
     
  3. phönix

    phönix Inserent

    Nein, es muss nicht unbedingt ein Schlachtpferd sein, und es muss auch nicht "billig" sein. Ich sehe es nur nicht ein, so viel für ein Pferd zu bezahlen, wenn es genügend Pferde gibt, die auch super gut sind, aber zum Schlachter müssen.
     
  4. La Paz

    La Paz Inserent

    Schau am besten im Sommer. Da suchen nämlich ganz oft Leute, Leute die einen Hafifohlen helfen oder einem Freibergerfohlen. Allerdings starten sie schon im Sommer, da im Winter meistens der Platz nicht mehr reicht und die Pferde bis zumaufstallen, so leid es mir tut, in der Wurst gelandet sind.
    Allerdings weiß man halt nie ob das Schlachtfohlen bzw. das Schlachtpferd auch gesund ist.

    Ich hab auch ein Schlachtfohlen bei mir im Stall stehen. Bin sehr zufrieden mit der Kleinen, wobei ich glaube, dass sie auch ganz schön nen Knacks hatte, als sie zu mir kam. Weiß Gott alleine was sie bis dahin gesehen hat und durchmachen musste...
     
     
  5. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Ich hab auch ein "Schlachtfohlen" gekauft. Einen Noriker.
    Dem "Kleinen" fehlt echt gar nichts, hat Papiere, ist absolut gesund und hatte, soweit ich das heraus finden konnte, auch ein super Leben auf einer Alm... Also alles bestens! Bis dann das Aufstallen kam, nicht sofort ein Käufer vor Ort war, und im Stall schlichtweg nicht genug Platz für ein Hengstfohlen...

    Ich habe es von einem Verein gekauft, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, solche Fohlen aufzukaufen und damit erstmal zu retten.

    Schau doch einfach mal bei Google oder so, ob`s sowas in Eurer Nähe auch gibt.

    Tja, und ansonsten findest du solche Pferde und Fohlen meist bei Pferdemärkten und Auktionen unter "nicht verkauft"...
    Denn genau dort kaufen dann nämlich auch viele Schlachter die Pferde auf.
     
  6. phönix

    phönix Inserent

    Habe schon gegoogelt, doch leider nix in meiner Umgebung gefunden :no:

    Zur Erklärung: ich möchte kein teures Pferd mit edler Abstammung und tollen Papieren. Klar wäre ich davon nicht abgeneigt, aber so ein Hotti würde bei mir nichts nützen, weil ich keine Turnierambitionen mehr habe und auch nicht züchten will, sondern einfach nur mal Freizeitreiten gemischt mit leichter Dressur machen möchte.

    Habe Turniererfahrung bis M-Klasse in Dressur und Springen, aber das möchte ich nicht mehr. Ist viel schöner (also für mich), stundenlang durch den Wald zu reiten, den Wind um die Nase wehen, und das Pferd auch mal einfach nur Pferd sein zu lassen. Zwischendurch, wenn es mich wieder mal überkommt :smile:, auch mal eine A- oder L-Dressur reiten. Springen.....höchstens mal über einen umgekippten Baum im Wald :biggrin:

    Klar gibt es auch so genug "Rohlinge", aber die meisten haben super Abstammung und sind deshalb schon als Fohlen sehr teuer. Mein Problem ist, dass ich 1,75m groß bin und nicht gerade Hosengröße 38 habe, sondern etwas "rundlicher" bin. Ergo: ich möchte was größeres haben, so ab Stockmaß 1,65m aufwärts, was auch zu mir passt und mich auch "tragen" kann.

    Am liebsten ein Kaltblut (Shire) oder einen alt-barrocken Friesen, aber genau diese Rassen sind teuer.

    Da ich also von meinen Traumrassen nur träumen kann, möchte ich ein ganz "normales" Pferdchen haben (mit dem beschriebenem Stockmaß natürlich :wink:).

    Holsteiner, Warmblut, Kaltblut.....egal. Gesund soll es sein und nicht schon 18 Jahre oder älter, da ich eine laaaaange Zeit mit ihm/ihr verbringen möchte.

    Auf die "Schlachtpferde" bin ich gekommen, weil ich mich so auch für den Tierschutz/für die Tierhilfe engagiere und weiss, wie viele Tiere grundlos geschlachtet werden sollen.....nur weil sie ein falsches Abzeichen haben, weil sie ein Klopphengst sind, weil sie die falsche Farbe haben, weil es keinen Platz für sie gibt, weil die Besi´s kein Geld mehr haben etc. Finde es eben sooooo traurig, dass ich am liebsten so ein Pferdchen ein neues "Leben" geben möchte.

    Vielleicht ist es ja jetzt besser zu verstehen :wink:
     
  7. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Hi,
    es gibt so viele Weideunfall- Mix Fohlen im Freizeitbereich von privat, da wirst du sicher auch fündig. Ich würde mich an deiner Stelle nicht auf Schlachtfohlen versteifen. Oder weißt du wo hinter der Hand die ganzen Unfälle/ einfach mal ohne Plan in die Welt ge"züchteten" Jungpferde landen?
    Fakt ist, du willst einem Pferd ein schönes Leben bieten. Fakt ist jedes Jahr werden mehr Fohlen gezüchtet als gebraucht. Die ohne Papiere landen %-anteilig eher in der Wurst. Also tust du doch auch da was Gutes. Wo Fohlen als Schlachtfohlen verkauft werden finden sich meist schnell Käufer. Wo es richtige Schlachtfohlen gibt, kommt selten ein Retterkäufer hin. Die jungen, verhunzten Pferde tun mir mehr leid, die landen in der Wurst, weil irgendeiner sich überschätzt hat. Wer interessiert sich für die? Die hatten mehr Leid in ihrem Leben als ein Fohlen, dass nur Weide kannte.
    Unterstütze diese Schlachtfohlen- Industrie nicht, wenn du wirklich helfen willst. Für jedes verkaufte Tier werden 3 neue gezogen.
    Aus dem Grund kauft man auch keine Tiere in der Zoohandlung und das ist der Grund warum es heute keine Welpen mehr im Zooladen gibt, weil sie keiner mehr gekauft hat.
    Such dir ein nettes Freizeitpferd von privat. Du willst keine Händler unterstützen? Gute Einstellung! Bedenke hinter den meisten Tierschutzorganisationen steht leider auch ein Händler/Vermehrer, der sich freut einen Großabnehmer gefunden zu haben. Manche Orgas sind auch selbst dieser Händler.
    Überlegs dir nochmal gut, dem einen Tier kannst du helfen, aber du verursachst das Leid von vielen nachrückenden Tieren.
    LG
     
  8. senta

    senta Inserent

    Für das was Du machen willst brauchst Du keine 10000 oder 20000 Euro auszugeben!Da kriegst was für 5000 Euro! Es gibt soviele Pferde! Da brauch man nicht lange zu suchen.:wink:
     
  9. phönix

    phönix Inserent

    Genau so etwas meinte ich ja :yes: Habe mich nicht "nur" auf Schlachtfohlen versteift (steht ja auch in der Überschrift und im Text).

    Würde auch mein Tier lieber aus dem Tierheim holen als im Zoofachhandel. Habe das schon mit Wellensittichen, Kaninchen und Meerschweinen so gehandhabt.....und genau aus diesem Grund suche ich eine kleine Seele, die ich retten kann.

    Gerne natürlich auch einen "Weideunfall", doch wo findet man so etwas?

    Stöber schon die letzten Tage fast 6-8 Stunden im I-Net rum, doch alles was ich finde ist folgendes:

    1. Viel zu teure Pferde (für Fohlen mit dem gewünschten Endstockmaß)
    2. Zu alte Pferde (ab 19 und dann nur als Beisteller)
    3. Pferde, die nicht mehr geritten werden können (Unfall, OP etc.)
    4. Schöne Pferde/Ponys, die aber für mich zu klein sind (Gewichtsträger)
    5. Hoch-Tragende Stuten, die nur noch als "Zuchtmaschienen" gedient haben

    usw. Bisher habe ich nichts gefunden :cry:

    In Berlin/Brandenburg gibt es viele Gestüte, doch da fangen die Preise bei Fohlen so bei € 3.000,- aufwärts an. Meine Traumrasse (Friesen) liegen so im Schnitt bei € 7.000,- bis weit über € 30.000,-.

    Ponys werden on mass verkauft, alte Pferde auch....doch ein Pony kommt nicht in Frage (das arme Tier :wink:) und ein zu altes Pferd sollte es auch nicht sein.

    Klar, ich reite momentan auch eine mittlerweile 20jährige Vollblut-Traberstute und sie benimmt sich wie 10, aber die meisten älteren Pferde, die im Netz stehen, sind ab 18 aufwärts und können nur noch bedingt, bzw. gar nicht mehr geritten werden.

    Irgendiwe befinde ich mich in einer Zwickmühle.

    Mag doch nur ein Hotti haben, welches eine zweite Chance verdient hat :cry:
     
  10. Schnuffel

    Schnuffel Guest

    Hm...sei nicht böse, aber das, was du haben willst, gibt es massenweise. Kommt natürlich darauf an, was du ausgeben willst, aber guck z.B. mal da: http://www.pferde.de/pferdeanzeige.php?announcementId=699481
    oder da:
    http://www.pferde.de/pferdeanzeige.php?announcementId=678211

    http://www.pferde.de/pferdeanzeige.php?announcementId=676761

    http://www.pferde.de/pferdeanzeige.php?announcementId=516711

    ...um nur ein ganz paar wenige zu suchen. Generell finde ich es mit den Schlachtpferden alleine deshaln schwierig, weils viele unseriöse Organisationen gibt.
     
Thema: Schlachtfohlen/-pferd kaufen/retten?