1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schockerlebnis

Diskutiere Schockerlebnis im Allgemein Forum; Hallo, ich hatte grad ein solches Schockerlebnis, dass ich es mir hier einfach mal von der Seele schreiben muss. Ich war eben im Stall, weil...

  1. Conny

    Conny alter Hase

    Hallo,
    ich hatte grad ein solches Schockerlebnis, dass ich es mir hier einfach mal von der Seele schreiben muss.
    Ich war eben im Stall, weil ich eigentlich Springunterricht gehabt hätte, der jetzt seit kurzem wieder draußen stattfindet. Mein Reitlehrer war schon draußen und gab einer anderen Schülerin Unterricht, als ich mit meinem Dülmener Jago zum Abreiten kam. Am Anfang lief alles gut, doch nach ein paar Runden im Leichttraben bockte Jago plötztlich aus heiterem Himmel los - aber wie! :swoon: Etwa 20 Meter konnte ich mich halten, dann flog ich im hohen Bogen runter und landete aúf dem Rücken. Bis auf ein paar Schürfwunden ist mir zum Glück nichts passiert.
    Doch Jago rannte in einem Affentempo direkt zur Galoppbahn um die große Koppel. Da machte ich mir zum Glück noch keine Sorgen, da die Bahn eigentlich zur Straße hin durch einen dichten Knick abgegrenzt ist. Doch Jago bekam die Kurve in dem hohen Tempo nicht und brach durch das Gestrüpp mitten auf die Straße, die sehr kurvenreich ist und wo die Autos mit 70 fahren. Ich hatte natürlich tierische Angst. Sofort sind alle die auf dem Hof waren zur Straße gerannt und sind mit Autolosgefahren, um Jago den Weg abzuschneiden.
    Ich befürchtete schon das schlimmste, als mich mein Reitlehrer ins Auto lud, um hinterherzufahren. Als wir an der Straße ankamen, erfuhr ich von Helfern, dass jemand Jago auf der Straße hatte einfangen können, etwa 500m weiter. Ich war heilfroh und sah dann auch schon meinen Kleinen von mehreren Leuten geführt zurückgebracht. Ich ging mit ihnen zusammen zum Hof zurück, wo ich dann endgültig mit den Nerven am Ende war und zusammenklappte. Jago wurde sofort untersucht, doch wie durch ein Wunder ist überhaupt nichts passiert, nur zwei Kratzer hat er an der Brust, die von dem Gestrüpp kommen. Noch nicht mal was von der Ausrüstung ist hin. :eek2: Wir hatten wirklich beide Glück im Unglück. Ich hoffe jetzt nur, dass er keine Folgeschäden davonträgt, z.B eine Stresskolik oder so.
    Es tut mir Leid, dass es so lang geworden ist, aber ich musste es mir einfach alles von der Seele schreiben. Ich bin immer noch ganz zittrig, wenn ich bedenke was alles hätte passieren können. LG
     
  2. getmohr

    getmohr ************

    hey,

    du arme, klar, dass du da jetzt erstmal nen richtigen Schrecken bekommen hast. Da hätte ja einiges passieren können, sowohl dir, als auch deinem Pferd - besser gar nicht erst drüber nachdenken.

    Wünsche auf alle Fälle dass ihr beide keine weiteren Schäden davontragt, und das dein Vertrauen nicht gelitten hat.
     
  3. Idris Angel 000

    Idris Angel 000 Inserent

    uiui,
    des hätte ja echt böse ausgehen können- aber gottseidank is nix weiter passiert.

    ich wünsche dir und deinem hoppi gute besserung.
    liebe grüsse
     
  4. Conny

    Conny alter Hase

    danke euch beiden, das kann ich jetzt gebrauchen :smile:
     
  5. getmohr

    getmohr ************

    weißt du denn, aus welchem Grund Jago so losgeschossen ist?
    Hat er sich erschreckt oder meinst du es ist der Frühlingsübermut?
     
  6. Misia

    Misia Inserent

    ach du schreck zum glück ist das noch mal gut gegangen.
    gut, dass deinem jago (und dir natürlich auch) wircklich nix passiert ist.

    auf jeden fall wünsche ich euch beiden gute besserung bei euren schürfwunden.
     
  7. Conny

    Conny alter Hase

    @ getmohr, ich denke, dass ihn einfach der Hafer gestochen hat (dabei kriegt er gar keinen :twitcy:). Zum Erschrecken gabs eigentlich keinen Grund.
     
  8. Cordina

    Cordina Inserent

    puh, da haste aber glück gehabt. bei uns ist letztens was ähnliches passiert, aber die reiterin ist oben geblieben... das ganze war auch nich ganz so dramatisch, aber da rutscht einem das herz bis in die fußspitze. ich hoffe, ihr beide seid ok.
     
  9. Reykjavik

    Reykjavik Inserent

    Auf jeden fall ganz viel Glück im Unglück...
    Wie oft hört man von Unfällen, die auf der Straße passieren, wenn Pferde einmal ausbrechen.
    Aber das ist echt fast schon ein Wunder, dass Jago nur ein paar Kratzer bekommen hat, wo er doch mit vollem Karacho durch die Abtrennung gestürmt ist...
    Na ja, du kannst uns ja auf dem Laufenden halten, ob das Ganze noch ein Nachspiel hat und ob beim nächsten reiten wieder alles normal ist...
     
  10. playoff67

    playoff67 Inserent

    Man da waren aber alle Schutzengel von Euch am Werk, hoffentlich bleiben die noch ein wenig, damit keiner von Euch im nach hinein noch Schaden hat oder nimmt. Conny kann ich nur raten ein heisses Bad zu nehmen, dann sind die Schmerzen am nächsten Tag nicht so doll. Jago dagegen das er es ohne Kolik gut überstanden hat.
     
Thema: Schockerlebnis