1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwangerschaft + Pferd...

Diskutiere Schwangerschaft + Pferd... im Pferde Allgemein Forum; Hallo! Bin jetzt in der 26. Woche schwanger und reite seit der 8. Woche nicht mehr. Mein Pferd ist seitdem vielleicht 3 oder 4 mal geritten...

  1. Aurora_1990

    Aurora_1990 Inserent

    Hallo!
    Bin jetzt in der 26. Woche schwanger und reite seit der 8. Woche nicht mehr. Mein Pferd ist seitdem vielleicht 3 oder 4 mal geritten worden, sonst mache ich aber Handarbeit, Longe, hin und wieder Spaziergänge usw... generell aber viel weniger als vorher. Bevor ich schwanger wurde bin ich fast jeden Tag geritten, bewegt wurde er jeden Tag mit 1 oder maximal 2 Stehtagen in der Woche. Dass er jetzt weniger macht, scheint ihm gar nicht viel auszumachen.

    Eine Stallkollegin hat mir angeboten, ihn 1 Mal in der Woche zu reiten. Grundsätzlich bin ich ihr dafür dankbar, allerdings ist sie nicht gerade die beste Reiterin und ist mit ihren eigenen Pferden ziemlich inkonsequent. Sie spricht die ganze zeit beim Reiten mit den Pferden und treibt ständig, wirklich ständig mit ihren Fersten und er ist eh ganz gerne etwas triebig. Zu Anfang ging es mir eigentlich nur darum, dass er das Prozedere nicht vergisst (Aufsatteln, Aufsteigen, das Reiten halt) und konnte ganz gut drüber hinwegsehen, dass sie eben vieles anders macht als ich... Aber jetzt habe ich eher Bedenken, dass das Ganze kontraproduktiv ist - ob ich ihn nicht eher komplett stehen lasse und dann selber wieder anfange sobald ich wieder "reitfähig" bin. Ich bin jetzt einfach optimistisch und sage, dass ich im Herbst wieder anfangen kann (Anfang Juni soll das Baby kommen)

    Ansonsten hab ich leider nicht die Möglichkeit, mein Pferd von jemandem Kompetenten reiten zu lassen in der Zeit wo ich nicht kann. Es gibt einfach niemanden in meiner Umgebung. Mit einer RB habe ich auch versucht, allerdings habe ich da schlechte Erfahrungen gemacht. Teilberitt könnte ich mir auch gut vorstellen, allerdings gibt es auch niemanden in meiner Umgebung, der das anbietet, mit einer Ausnahme und von einer Person, von der bin ich nicht ganz überzeugt und eine Geldsache wäre das ja auch. Ich weiß von einer Bereiterin, die ich schon mal hatte und super fand, aber die ist leider weg gezogen. Meine eigene Reitlehrerin meint, sie hätte keine Zeit. Von ihr bin ich auch etwas enttäuscht. Hab das Gefühl, als ich ihr gut Geld brachte mit den Stunden die ich bei ihr nahm hatten wir ein gutes Verhältnis. Seit ich schwanger bin und keine Stunden mehr nehmen kann höre und sehe ich gar nichts mehr von ihr obwohl sie mir immer versicherte, sie würde mir helfen falls ich mal nicht könnte und ihn auch öfter reiten.


    Mein Mann meint, ich soll ihn einfach dieses 1 Mal von meiner Kollegin reiten lassen, er meint was soll sie bei einmal in der Woche für eine Stunde schon groß "vermurksen". Und erst später, ein paar Wochen bevor ich wieder reiten kann, würde er ihn für 3, 4 Mal in der Woche bereiten lassen, grade auch für die ersten Ritte ins Gelände wieder...

    Was würdet ihr machen?
     
  2. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Nichts.

    Ich finde es völlig normal, Pferden auch zu ihrem Wohl mal Pausen einzuräumen. Da vergessen die nix. Manche sind danach sogar wieder fitter, erholter, motivierter. Wenn man selbst ausfällt, warum auch immer, bietet es sich doch an, dem Pferd mal Ferien zu gönnen.
    Weidegang ist natürlich dann wichtig, vielleicht sogar ein Offenstall, mal wildes Pferd spielen.

    Und normal braucht man danach auch keinen Bereiter, man fängt einfach langsam wieder an.
     
    melisse, Barrie, sokrates und 8 anderen gefällt das.
  3. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    also selbst hochleistungspferden werden oft monatelange pausen eingeräumt. warum deinem nicht?

    ich habe schwanger übrigens ungern was am boden gemacht, geritten bin ich aber bis zum ende.
     
    melisse gefällt das.
  4. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Jetzt hat Horsti eigentlich schon alles geschrieben, was ich auch schreiben wollte. Ich sehe das auch so: Pferde vergessen nichts. Pausen schaden nicht, sind teilweise sogar förderlich. Würde dem Pferd deshalb Urlaub geben, bis du wieder anfangen kannst. Eine artgerechte Haltung, bei der das Pferd genug Möglichkeit zur freien Bewegung hat, setze ich dabei mal als selbstverständlich voraus.
     
    Barrie, PinkPony, PAweide und 2 anderen gefällt das.
     
  5. Magfin

    Magfin Vom Doppelten das Eine

    Lieber nicht reiten lassen, als falsch reiten lassen. Das Pferd geht nicht kaputt, wenn es nicht geritten wird. Der vergisst nichts, keine Sorge.
     
    melisse, Barrie, sokrates und 3 anderen gefällt das.
  6. kaawa

    kaawa Bekanntes Mitglied

    Zumal es auch viel leichter ist, einem Pferd was Neues beizubringen als womöglich erlernte Fehler mühsam korrigieren zu müssen. Denn Pferde vergessen leider auch das, was sie mal falsch gelehrt bekamen, nicht so leicht.
     
    sokrates, Frau Horst und Magfin gefällt das.
  7. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Wobei ich sagen würde, Pferde können durchaus mehrere Ausbildungen parallel verstehen. Selbst wenn zwei Reiter ganz unterschiedlich sind, können sie trotzdem beide verstehen, wenn es ihnen mal erklärt wurde.

    Aber davon hast du ja nix.
     
  8. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Gönn dem Pferd die Pause. Da geht nix kaputt oder wird verlernt.

    Und 1x die Woche reiten - macht in meinen Augen so gar keinen Sinn. Zu wenig für Erhalt/Aufbau der Muskulatur, kein positiver Lerneffekt/Ausbildungswert. Noch dazu gefällt Dir das "wie" eh nicht. 1x die Woche ist wie nix - also machts halt nix. Kommt mMn für Dich und fürs Pferd mehr bei rum.
     
    sokrates und kaawa gefällt das.
  9. PAweide

    PAweide Bekanntes Mitglied

    Raus auf Weide oder Laufpaddock kommt dein Pferd täglich, oder? Darüber finde ich jetzt nichts, weil Bewegung braucht es natürlich.

    Ich bin während meiner Schwangerschaften bis ca Ende fünfter Monat geritten, danach hatten die Pferde Reitpause. Würde ich immer wieder so machen.
     
  10. Aurora_1990

    Aurora_1990 Inserent

    Danke für eure Antworten!

    Also hättet ihr nicht die Sorge, dass man dann auch bei den grundsätzlichen Sachen wie Aufsatteln, Aufsteigen usw wieder von vorn beginnen muss? Ich war noch nie in der Situation und weiß auch absolut nicht, wie ich ihn nach 1 Jahr Reitpause einschätzen kann/muss...


    Meine Kollegin erwartet sich jetzt natürlich eine Entschädigung für die paar Mal reiten... was meint ihr, wie viel wäre dann da angebracht pro Reiten?
     
Die Seite wird geladen...

Schwangerschaft + Pferd... - Ähnliche Themen

Pferd versorgen in der Schwangerschaft
Pferd versorgen in der Schwangerschaft im Forum Allgemein
Scheinschwangerschaft bei Pferden ?
Scheinschwangerschaft bei Pferden ? im Forum Pferdezucht
Schwangerschaftstest für menschen bei pferden?
Schwangerschaftstest für menschen bei pferden? im Forum Pferdezucht
Reitbeteiligung bei Schwangerschaft- warum nicht???
Reitbeteiligung bei Schwangerschaft- warum nicht??? im Forum Allgemein
Warum haaren manche Pferde den ganzen Sommer durch und andere nicht?
Warum haaren manche Pferde den ganzen Sommer durch und andere nicht? im Forum Pferde Allgemein
Thema: Schwangerschaft + Pferd...