1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schweifwachstum

Diskutiere Schweifwachstum im Haltung und Pflege Forum; Hallo, Meine VB Stute hat einen echt tollen und vollen Schweif. Es ist ziemlich ungewöhnlich für die Rasse, da die meisten ja nur ganz dünne und...

  1. Fini2701

    Fini2701 Mitglied

    Hallo,
    Meine VB Stute hat einen echt tollen und vollen Schweif. Es ist ziemlich ungewöhnlich für die Rasse, da die meisten ja nur ganz dünne und feine Haare haben.
    Nun war meine Stute auf einem Gestüt und man hat ihr den Schweif extrem ausgedünnt.
    Wieso weiß ich nicht.
    Sie hat sich auch noch nie gescheuert bzw. keine kahlen Stellen am Schweifansatz.
    Jedenfalls sieht der Schweif jetzt total dünn aus und ist ein totaler Gegensatz zu ihrer Mähne.
    Natürlich ist es nicht schlimm. Nur würde ich mir wünschen, dass der Schweif wieder voller wird. Ich habe ihn täglich komplett gebürstet und gepflegt.

    Wie lange braucht der Schweif um nachzuwachsen? Wie ist das bei euren Pferden?
     
  2. Bumblebee1

    Bumblebee1 Aktives Mitglied

    Ist er denn wirklich bewusst ausgedünnt worden? Ich finde, dass ein Schweif manchmal im Sommer dünner wird. Ih dachte, dass es daran liegt, dass eben oft damit Fliegen abgewehrt werden und dann das ein oder andere Schweifhaar oder sogar Strähnen irgendwo hängenbleibt und ausgerissen werden. Ich habe noch nie gehört, dass ein Schweif ausgedünnt wird. Meine Stute hat sich jetzt im Sommer zweimal an der Schweifrübe geschubbert, obwohl sie kein Ekzemer ist. Es hat einfach nur gejuckt oder Fliegen haben geärgert. Da konnte ich an der Schweifrübe viele lose Haare ausbürsten und man sah anschließend nicht, dass sie sich geschubbert hatte. Aber die Schweifdichte hat natürlich unter diesem Schubbern gelitten.:cry:

    Achja, und ich bürste den Schweif auf keinen Fall jeden Tag komplett durch, das mach ich alle zwei , drei Wochen mal, eben weil man mit dem Bürsten auch viele Haare rausbürstet.
     
  3. Nico

    Nico Bekanntes Mitglied

    Also erstens finde ich Ausdünnen/Schneiden ohne Einwilligung an einem fremden Pferd übergriffig.
    Hat jemand Schweifhaare für andere Zwecke (Schmuck zB) gebraucht? Ist kürzlich bei uns so passiert. Mein Pferd hat auf diese
    Weise ein Drittel eingebüsst.
    Dann passiert das Ausreissen auch gern beim Aufstehen. Auch hier hat meiner schon mehrmals eine "Schleppe" eigener Haare nachgezogen.

    Zum Wachstum: ich habe mal gehört, dass 3 Jahre nötig sind für die gesamte Länge. Das deckt sich mit meiner Beobachtung, dass ich jeden
    Monat vier Zentimeter kürzen muss.
     
    Farooq gefällt das.
  4. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Laß' auf jeden Fall das "bürsten & pflegen", auch nicht verlesen! Dabei gehen immer Haare 'raus.
    Einfach gar nix machen und in Ruhe wachsen lassen.
    Bis der komplett durchgewachsen ist ... 1 Jahr oder deutlich länger.
     
     
  5. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    vielleicht haben die die einbandagiert und die sind an der wurzel abgestorben?
     
  6. aquarell

    aquarell Inserent

    Ich kenne nur ein Pferd, bei dem man tatsächlich dicke Strähnen aus dem schweif schneiden mußte. der schweif war so dick und schwer, daß das Pferd beim Äppeln den kaum heben konnte.
    Da wurden regelmäßig 3-4 daumendicke Strähnen entfernt. Und man sah es dem Schweif noch nicht einmal an.

    Wir haben ja immer mal wieder Fohlen, die am Schweif der Mutter fressen (oder auch an anderen Pferden :cry: )

    Bei meinem Fuchs hat es auch mind. 2 Jahre gedauert, bis er wieder voll war, aber von der Länge her reichte es bis dahin nur bis zu den Sprunggelenken.
    Gemacht habe ich gar nichts, ich bürste aber auch sonst die Schweife fast nie.
     
  7. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Haarausfall kann auch ein Mangel sein.
    Und ich hatte mal eine Stute, die hat bei jedem Fellwechsel Schweifhaare mit abgeworfen.

    Mit täglichem Kämmen habe ich keine Probleme. Regelmäßig gekämmt und eingesprüht verknotetet nichts, also zieht auch nichts dabei raus. Eher würde ich meinen, bei ungeplegten, verknoteten Schweifen ziehen sich mehr Haare durch die Filzknubbel raus. Haben wir jedes Jahr im Herbst, wenn die Jungpferde von der Weide kommen. Wenn man mit dem Langhaar fertig ist, lieg eine Menge davon daneben.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. Aug. 2019
  8. aquarell

    aquarell Inserent

    Ein Zuviel an Se kann auch zu Haarausfall führen, besonders an Mähne und Schweif.
     
Thema: Schweifwachstum