1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schwierige Eingliederung?

Diskutiere Schwierige Eingliederung? im Pferde Allgemein Forum; Hallo, ich bin jetzt seit 9 Tagen mit meinen beiden Wallachen in einem neuen Stall und die beiden kommen immer noch nicht rein in die bestehende...

  1. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Hallo,

    ich bin jetzt seit 9 Tagen mit meinen beiden Wallachen in einem neuen Stall und die beiden kommen immer noch nicht rein in die bestehende Herde (vor unserem Einzug waren es 4 Wallache und 3 Stuten und eine Einstellerin mit 3 Wallachen ist ausgezogen, so dass es seit kurz vor unserem Einzug nur noch 1 Wallach mit 3 Stuten ist).

    Die Leitstute hält meine beiden immer noch auf gebührendem Abstand und auch der eine Wallach jagt sie immer weg....heute hat mein einer Wallach mal wieder einen Annäherungsversuch gestartet, aber der Wallach hat ihm den Hintern zugedreht und ihm schön einen auf die Knochen gezimmert :affront:

    Im Grunde ist das kein Drama, weil wirklich massig Platz vorhanden ist und meine trotzdem in einen der Offenställe und an Futter und Wasser kommen und ja auch immerhin sich selbst haben und zu zweit sind, aber ich bin doch erstaunt, weil ich das mit meinen beiden Pferden so noch nie erlebt habe....bisher waren die beiden nach Stallwechseln immer nach spätestens 4-5 Tagen drin in der Herde und durften dabei sein und wurden akzeptiert und in Ruhe gelassen :reflect: und sie waren zuletzt ja auch in gemischten Herden....
    Die beiden tun mir auch echt ein bisschen leid, weil sie sehr verträglich und sozial sind und eigentlich schon gerne dabei stehen würden....

    Wie sind da eure Erfahrungen, wie lange sollte ich der Sache noch Zeit geben oder was kann man vielleicht auch tun, um den Eingliederungsprozess positiv zu unterstützen?

    LG
     
  2. Butterblume :))

    Butterblume :)) Inserent

    Ich finde neun Tage jetzt nicht soooo lange... Wenn bei uns neue Pferde kommen dauert das in der Regel zwischen 1 und 4 Wochen bis die so richtig aufgenommen werden. Da sich bei deinem Beispiel die Konstellation durch die drei fehlenden wallache sowieso erst geändert hat, könnte ich mir vorstellen, dass es einfach etwas länger dauert....
    Ich denke, dass einzige was du da tun kannst ist sie einfach in Ruhe zu lassen (außer sie verletzen sich richtig ernst) und abzuwarten.... Wenn genaue Platz ist sollte das ja kein Problem sein... ;)
     
    melisse und Frau Horst gefällt das.
  3. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Meine kann ich überall direkt rein lassen.
    Die ist Sozialkompetent genug.
    Aber bei beiden Arabern hier ist auch vorsicht angesagt. Die pflegen ihre abneigungen.
    Die Stute mag die Ponystute nach zwei Jahren noch nicht.
    Kann dir im dümmsten Fall auch so gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14. Feb. 2016
  4. Tequilla

    Tequilla Inserent

    sorry, kurzes OT:
    ist das was Araber-Typisches?
    Ist bei unserer Araberstute das gleiche...:reflect:
     
     
  5. Die_Meier

    Die_Meier Aktives Mitglied

    Ohh nee, der eine Wallach ist auch ein Araber ;-)

    Aber ganz ehrlich: 2 Jahre lang würde ich mir das nicht angucken, dann würde ich mein Glück doch nochmal in einem anderen Stall versuchen....ich hab sowas bisher echt noch nie erlebt und wir mussten in über 15 Jahren Pferdehaltung ja schon das ein oder andere Mal umziehen..entweder war es immer total ruhig und unkompliziert oder es wurde 2-3 Tage lang ausdiskutiert und dann war der Käse gegessen, aber dass nach über einer Woche noch nicht einmal ansatzweise eine Besserung in Sicht war, kenne ich so nicht. Und mir ist das langfristig auch wichtig, dass sich eine funktionierende Herde bildet und es nicht so ist, dass meine beiden hinterher dauerhaft zweisam einsam sind....
     
  6. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Nicht direkt denke ich. Aber Araber sind untereinander nicht so kuschelig denke ich...größerer Individualabstand.
    Die Stute die sie nicht mag ist ne Welsh Stute, ältere Zuchtstute, das war abneigung auf den ersten Blick.
    Im Sommer auf der Weide ist es ok.
    Jetzt im Winter hat der Araber ne Nachtbox in den Offenstall rein bekommen damit die kleine Nachts rein kann.
    Die ist sehr vorsichtig. Die anderen beiden kleinen sind dreister. Da geht das auch mit der grossen.
    Die zweijährige ist vor zwei Wochen beim schlafen irgendwie in die Box von der grossen gerollt. Und stand dann Morgens ganz vergnügt da drin.
    Der Wallach steht mit einem dreisten Tinker zusammen. Das geht auch.
     
  7. Tequilla

    Tequilla Inserent

    Interessant! Bei uns ist es momentan relativ friedlich, dafür dass wir auch nen Neuzugang haben, aber dem Araber darf tatsächlich auch keiner zu Nahe kommen, außer ihrer "besten Freundin"
    Innerhalb von 2-3 Tagen wäre für unsere Herde mehr als optimistisch.
    Meine hat gut 6 Wochen gebraucht um einigermaßen anzukommen;
    bei der neuen jetzt gings innerhalb von ca 2 Wochen, die ist allerdings nun grad Cheffe bei uns, der Araberin darf die trotzdem nicht zu Nahe kommen, das gibt nach wie vor Prügelei, Chef hin oder her.
    Aber gut, sind auch alles Stuten.
     
  8. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Unterstützen kann man da nichts. Das regeln die selbst. Und vom zeitlichen Rahmen absolut im Normalbereich, das kann mal ein paar Wochen dauern. Mach dir da keinen Stress, das wird schon. Deine Pferde haben ja wenigstens noch sich gegenseitig.


    Ich finde aber total richtig, dass du dich gegen das dritte Pferd entschieden hast. Den neuen Stall kannst du ja wahrscheinlich noch gar nicht einschätzen, auch wenn er dir jetzt gefällt. Auch weißt du ja noch gar nicht, wie sich die Freundschaften zwischen den vorhandenen Pferden bilden. Das ist ja alles noch ganz neu. Das hatte ich in dem anderen Thread entweder überlesen oder es stand da nicht. Den neuen Stall und die neuen Leute musst du ja erst Mal kennenlernen, manchmal trügt der Schein. Und im schlimmsten Fall hast du nachher noch ein Pferd mehr, mit dem du was auch immer für welche Probleme haben könntest.
     
  9. melisse

    melisse Ritterreiterin

    Der Wallach meiner Tochter war auch von der ersten Sec.arschig zur neuen Stute
    Gesehen und gehast
    Kenn ich so garnicht von ihm

    Da hat es gut geholfen das die beiden allein(natürlich mit Mensch) ins Gelände musten.

    Nach 3 größeren Runden war das Thema durch
    Man liebt sich nicht,weicht sich jetzt halt aus,ohne großes gezicke und gequike.
    Man kann sogar lieb am Anbinder stehen,weil es (nur dann!) Leckerchen gibt

    Mit Speck fängt man Mäuse
    Mit Möhrchen verfressene Ponys
     
  10. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ich würd da auch noch ein bisschen zuwarten. Eine Woche kommt mir sehr kurz vor, um da jetzt schon irgendwas von wegen "funktioniert gar nicht" sehen zu können.
    Wir haben am Stall mehrere Herden, da ist das immer ganz spannend, wenn mal ein neuer kommt. In der einen Herde bei den "Rentnerpferden" ist meist alles sehr easy, die haben sich sofort lieb und nehmen jeden Neuen ganz nett und freundlich auf. Bei den Weibern wird grundsätzlich 2-3 Wochen groß gezickt, bis eine Neue sich überhaupt erstmal den anderen nähern darf. In der "Jungsgruppe" wo meiner mit drin steht haben wir jetzt vor 2 Wochen nen Neuen dazu bekommen. Der darf zwar mit meinem und noch einem spielen und rumblödeln, das toleriert der Rest der Herde ohne Probleme, aber zu den anderen stehen darf der auch noch nicht. Da wird der weggejagt. Meinem gings vor 6 Monaten genauso. Der durfte sich die ersten Wochen auch nicht nähern. Aber das hat sich gegeben.
    Ich würd mir da an deiner Stelle also mal noch keine Sorgen machen. Gib denen ein bisschen Zeit, dann wird man schon sehen. Und die Bedingungen scheinen ja recht optimal zu sein, wenn deine immerhin jederzeit in einen Unterstand und an Futter/Wasser kommen können und genug Platz da ist. Das wird schon. ;)
     
Die Seite wird geladen...

Schwierige Eingliederung? - Ähnliche Themen

Wir suchen einen neuen Sattel, für einen Araber mit kurzem, schwierigen Rücken
Wir suchen einen neuen Sattel, für einen Araber mit kurzem, schwierigen Rücken im Forum Ausrüstung
Kappzaum nach Maß/ Für "schwierigen" Kopf
Kappzaum nach Maß/ Für "schwierigen" Kopf im Forum Ausrüstung
Stall wechseln? Sehr schwierige Entscheidung :(
Stall wechseln? Sehr schwierige Entscheidung :( im Forum Haltung und Pflege
Suche schwieriges, unzähmbares oder traumatisiertes Pferd!
Suche schwieriges, unzähmbares oder traumatisiertes Pferd! im Forum Pferdeflüsterer
Hilfe für neue Trense bei schwierigem Pferd erbeten
Hilfe für neue Trense bei schwierigem Pferd erbeten im Forum Ausrüstung
Thema: Schwierige Eingliederung?