1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sehnenerkrankungen

Diskutiere Sehnenerkrankungen im Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates Forum; Hallo ihr Lieben, ich weiß, Ferndiagnosen sind immer sehr schwierig. Ich würde trotzdem gern eure Meinungen hören. Mein Pony stand heut morgen...

  1. Katy

    Katy Mitglied

    Hallo ihr Lieben,

    ich weiß, Ferndiagnosen sind immer sehr schwierig. Ich würde trotzdem gern eure Meinungen hören. Mein Pony stand heut morgen auf drei Beinen in der Box. Gestern war noch alles in Ordnung, ich bin geritten, dann kam er auf die Wiese und als ich ihn abends in den Stall brachte war alles prima. Heute morgen konnte er dann mit seinem rechten Hinterbein kaum auftreten. Es war keine Wunde oder Schwellung zu sehen. Ich habe sofort den TA gerufen. Als er dann 3 Stunden später kam, konnte mein Pony schon wesentlich besser auftreten, jedoch ist es in der Zwischenzeit ordentlich angeschwollen. Beim Schritt gehen auf harten Boden lahmt er nur leicht, auf weichem Boden deutlich mehr. Im Trab ist auch eine sehr deutliche Lahmheit zu erkennen. Er ist schmerzempfindlich im Bereich der Sehne, daher ist dies auch die erste Diagnose des TA. Morgen kommt er noch mal um einen Ultraschall zu machen. Ich kann bis dahin einfach nicht abwarten. Ich hoffe, dass er sich vlt nur leicht was gezerrt hat. Was mich etwas positiv gestimmt hat, ist, dass er nachher schon besser auftreten konnte. Ich gehe davon aus, dass er sich nachts oder früh morgens in der Box festgelegt hat oder sowas, denn am Abend war ja noch alles in Ordnung. Könnt ihr mir eure Erfahrungen oder Meinungen vielleicht mal mitteilen? Lieben Dank!
     
  2. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Ein Ultraschall macht an sich bei so stärker Schwellung noch keinen Sinn. Da kann man dann meist eh nicht viel erkennen... Würde erst mal eher kühlen und ein paar Tage warten...

    Schreibe später noch mal ausführlicher, bin gerade unterwegs.


    via Tapatalk
     
  3. Katy

    Katy Mitglied

    Der TA meinte wir könnten morgen Ultraschall machen, naja vielleicht sollte ich da dann nochmal nachhaken. Bis dahin schmiere ich es fleißig mit Campagel ein, vielleicht wird es dann ja schon dünner.
     
  4. Magfin

    Magfin Vom Doppelten das Eine

    Könnte auch ein Hufgeschwür sein. Angelaufenes Bein bedeutet nicht immer, dass die Sehne was hat.
     
     
  5. Katy

    Katy Mitglied

    Ja, Hufgeschwür war auch direkt eine Vermutung des TA. Er hat aber mit dieser Zange die schmerzempfindlichkeit am Huf getestet, da war nichts. An der Stelle der sehne jedoch schon
     
  6. Raudhetta

    Raudhetta Überlebensanzugtraegerin

    Es gibt über den TA oder Apotheke ein sehr nette Kühlpasten. Eine ist z.B. Diathyyl oder andere Acetanmischungen/pulver mit Arnika und Thymian.
    Ist am besten zweimal täglich anzuwenden. Nach 2-3Tagen sieht man meist schon eine Verbesserung.
    Kostenpunkt ca. 20EUR.
     
    GilianCo gefällt das.
  7. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Wenn die Sehne empfindlich ist, versuch es mal mit Kühlen (am besten in einen Bach stellen, ansonsten mit einem Schlauch, ohne Druck). Wirkt meist besser als Compagel & Co
     
    Semmel gefällt das.
  8. Terrorbiene

    Terrorbiene Aktives Mitglied

    Gibts noch Tensolvet? :reflect:
     
  9. Elchhexe

    Elchhexe Bekanntes Mitglied

    Gibt es. Aber Wasser aus dem Schlauch ist billiger und wirkt mindestens genauso gut :wink:
     
  10. Terrorbiene

    Terrorbiene Aktives Mitglied

    Das stimmt, da war ein Bericht in der Cavallo. Fand ich sehr interessant...wurden alle möglichen Gele und Salben getestet. Aber das gut alte Wasser aus Schlauch war am effektivsten :biggrin:
     
Thema: Sehnenerkrankungen