1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sehr komisches Verhalten...

Diskutiere Sehr komisches Verhalten... im Allgemein Forum; also ich habe mal wieder ein Problemm.... wir haben am Freitag ein neues Einstellpfferd bekommen das zu unseren Pferden auf die weide soll. nun...

  1. Pablo_Schatzi

    Pablo_Schatzi Inserent

    also ich habe mal wieder ein Problemm....
    wir haben am Freitag ein neues Einstellpfferd bekommen das zu unseren Pferden auf die weide soll. nun haben wir sie am Sonntag erst alle 3 einzelnd und dann zusammen auf die weide gelassen.

    mit meinem pony versteht er sich super gut, mit dem haffi auch ok. also ich denke das wird noch sehr gut und mit dem anderem haffi gar nicht. Aron ist Ranghöchster, und lässt Patrys nicht an sich heran er haut 9hm immmer sofort eine und wenn er nur in seiner nähe steht legt er die ohren an und fletscht die zähne. das größte problem ist allerdings wenn marco (Haffi) zu Patrys will, steht Aron sofort neben ihm und drückt ihn regelrecht weg, damit er ja keine chance hat zu patrys zu kommen.das ist sehr merkwürdig.

    jezt steht aron immer neben marco und lässt ihn keine sek. aus den augen. sofort, wenn marco sich umdreht in richtung patrys, geht aron ohrenanlegender weise mit. Pablo (pony) kann neben Patrys und den beiden Haffis ohne Problemme stehen...

    nun wollten wir gestern mit Aron und Pablo reiten gehn und Marco und Patrys in der weide lassen. wir haben aron herausgenommen und aufeinmal ist er losgerannt und richtung weide zu den beiden anderen. mein paps hat ihn dann losgelassen und er hat sofort wieder gequietscht und nach vorne rum geschlagen.... nach 3 weiteren versuchen hatten wir ihn dann endlich am Putzplatz.... das kann so aber beim besten willen nicht weitergehn...

    hat von euch jemand auch so ein komisches Verhalten bei dem Pferd erkannt und was könnte man dagegen tun, meint ihr das hört mit der Zeit von alleine auf oder das geht noch monate so weiter?
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 11. Juni 2008
  2. Aubacke

    Aubacke Inserent

    Ich denke,das hört auf..da hat der Aron wahrscheinlich ein bisschen Angst um sein Platz als Boss oder will nicht,dass der Neue mit der Stute in Kontakt kommt..

    Das hört schon wieder auf... :1:
     
  3. Lind

    Lind Inserent

    Ich finde daran nichts ungewöhnlich - eigentlich ist es recht normal. Wenn ein neues Pferd in eine Herde kommt, wird erstmal die ganze Herdenstruktur in Frage gestellt. DIe Pferden müssen ihren Rang behaupen, sie sind gestresst - da reagieren sie so. Das legt sich, wenn sich alle an das neue Pferd gewöhnt haben.
     
  4. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Denke auch, dass sich das bald wieder gibt.
    Bei uns ist auch jedesmal ein bisschen Trouble in der Herde, wenn ein neues Pferd dazukommt, aber das ist meist nach ein, zwei Wochen wieder gut.
     
     
  5. Kathrin

    Kathrin Inserent

    Bei uns war es ganz genauso, hat sich aber
    dann wieder gebessert.

    Die neue Stute versteht sich zwar mit dem einen
    Pferd immer noch nicht so gut, aber sie
    lässt unsere beiden "alten" Pferde jetzt wieder
    zusammen stehen. Alles andere wieder früher
    oder später von alleine.

    Mach dir nicht zu viele Sorgen. :laugh:
     
  6. SandraVogel

    SandraVogel Neues Mitglied

    Hallo,
    ich denke auch das es sich bald geben wird .
    Ich habe meine Pferde bei mir zu Hause stehen, das gab auch erst mal stress als ich die alte Ponystute dazu bekam.
    Nach einer gewissen Zeit entspannt sich die Lage wieder.
    Ihr müßt nur sehr kosequent im Umgang mit den Tieren sein, damit meine ich losreißen von Strick beim führen, im Notfall den Führstrick wie eine Hengstkette benutzen falls man einen Kandidaten hat der auf zupfen nicht reagiert.Auch extremes rumhampeln und giften oder gar treten nach dem anderen Pferd ist auf gar keinen Fall gestattet wenn es an der Hand ist.
    Mach dann später das Leben einfacher und sicherer .
    Wirst schon sehen in zwei Wochen sieht das schon ganz anders aus!!:yes:
    Liebe Grüße Sandra
     
  7. getmohr

    getmohr ************

    Guten Morgen,

    stimmemeinen Vorrednern zu, das was du beschreibst, ist das taypische verhalten, wenn ein neues Pferd in den Herdenverband eingegeliedert wird, und tritt mal mehr und mal weniger stark ausgeprägt auf.Der bisher ranghöchste Hafi sieht durch den Neuling seinen Ranf als Chef bedroht und zeigt daher deutliches Abwehverhaltennindem er die Ohren anlegt wenn sie der vermeintliche "Feind" nähert. Ebenso muss er seine Machtstellung innerhalb der Herde stärken, darum entscheidet er, mit welchen Tieren der Neuling Kontakt haben darf.

    Es kann sein, dass es zwischen beiden zu einem Kampf um die Rangordnung kommt, es sei denn, dass der Neue sich mit einem niedrigen Rang zufreiden gibt.
    Sollte aber innerhalb von ca. zwei Wochen passieren, sodass dann wieder die gewohnte Ruhe einkehrt.

    Was dern Herdenchef betrifft so solltet ihr aber darauf achten, dass er sich nicht nochmal an der Hand losreist, sonst solltet ihr an der Rangordnung gegenüber eurem Pferd arbeiten. Ein solcher Ungehorsam, bedeutet dass das Pferd euch in diesem Moment nicht als seinen Chef angesehen hat!
     
  8. Foxy

    Foxy Inserent

    Hallo!

    Kann den anderen nur zustimmen :notworthy:
    Es dauert immer eine Weile bis Sie sich dem "unvermeidlichen fügen", es kann zwar sein das sie nie beste Freunde werden, aber sie gewöhnen sich schon aneinander. Mach dir da mal keine Sorgen.

    Was aber GAR NICHT GEHT ist, dass sich euer Hafi so daneben benimmt wenn ihr da seid! Sobald du die Weide betritts bis du das Ranghöchste Tier. Punkt. Der Sturkopf hat zu tun was du sagst, auch wenn es ihm nicht gefällt. Klingt jetzt hart, ist aber so und im Sinne der Sicherheit ist es auch absolut notwendig.

    Wünsche dir noch viel Glück , LG Foxy
     
  9. Texas

    Texas Inserent

    hallo,

    kann dir auch das empfehlen was hier schon ausfürlich beschrieben wurede.das ist alles normal.ausser natürlich nicht die aktion mit dem durchdrehen an der hand!daran sollteet ihr arbeiten,sonst könnte das auch mal ins auge gehen!
    lg
     
  10. Pablo_Schatzi

    Pablo_Schatzi Inserent

    also, das an der hand hat sich schon gebesser :)
    wir haben letzten Herbst erst Aron gekauft und als wir ihn zu den zwei anderen gelassen haben gab es ganz normale rangkämpfe. Nur dieses verhalten was sie z.Z. machen habe ich noch nie erlebt.... weil sie stehen ja schon brav nebeneinander, aber sobald marco auf Patrys (ist übrigens ein Friesen Wallach keine Stute ;-)^^) zugeht rasst Aron ihm hinterher und drängt ihn richtig von seinem weg ab.... deshalb hab ich anchgefragt weil ich das so extrem selber noch nie gesehen habe...
     
Die Seite wird geladen...

Sehr komisches Verhalten... - Ähnliche Themen

5jähiges Pferd kaufen als Mutti von 2 (sehr) kleinen Kindern?
5jähiges Pferd kaufen als Mutti von 2 (sehr) kleinen Kindern? im Forum Pferde Allgemein
Sattel für sehr großen Po
Sattel für sehr großen Po im Forum Ausrüstung
Sattel für sehr kurzen Rücken
Sattel für sehr kurzen Rücken im Forum Ausrüstung
Tief eingestellt und aus sehr verhaltenem Tempo springen, Sinn?
Tief eingestellt und aus sehr verhaltenem Tempo springen, Sinn? im Forum Springen
Reithose für sehr kurze Beine
Reithose für sehr kurze Beine im Forum Ausrüstung
Thema: Sehr komisches Verhalten...