1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Seitenstechen beim Aussitzen??

Diskutiere Seitenstechen beim Aussitzen?? im Allgemein Forum; Hallo erstmal :) Ich habe das folgende gerade eben schonmal im Blog geschrieben da ich mich hier noch nicht so zurecht finde, aber ich glaube...

  1. Texelbaer

    Texelbaer Neues Mitglied

    Hallo erstmal :)

    Ich habe das folgende gerade eben schonmal im Blog geschrieben da ich mich hier noch nicht so zurecht finde, aber ich glaube dass es dort ein wenig fehl am Platze ist :D

    Also, ich habe da ein Problem beim Reiten mit dem Aussitzen. Ich bin 6 Jahre in einem Unterricht geritten in dem wir nahezu nie aussitzen mussten, vielleicht so eine Minute pro Stunde höchstens. Jetzt reite ich jedoch schon länger in einem Betrieb wo wir fast die ganze Stunde aussitzen müssen. Nun kommt das eigentliche Problem : Ich kriege schon nach ein paar Minuten aussitzen totales Seitenstechen. Anfangs dachte ich, ich müsste mich wohl einfach daran gewöhnen, aber auch nach längerer Zeit und egal auf welchem Pferd ist es nicht besser geworden. Hat vielleicht jemand eine Idee woran das liegen könnte??? Sonst habe ich eigentlich garkeine Probleme mit Seitenstichen ( also beim Volleyball, laufen mit dem Pony etc.) Sitze ich vielleicht falsch im Sattel oder ähnliches?

    Wenn da jemand eine Idee hat, schonmal vielen Dank im Vorraus für die Antworten !

    Gruß, Texelbaer

    P.S:Ich weiß auch, dass es schon mehrere Themen zu Problemen beim Aussitzen gibt, aber das mit dem Seitenstechen hab ich jetzt nicht gefunden, wenn es das doch schon gibt tut es mir Leid und dann würde ich mich über einen Link freuen.
     
  2. Wito95

    Wito95 Neues Mitglied

    ich schätze mal, du hältst unbewusst die Luft an bzw verspannt komplett beim aussitzen..... kann das sein?
     
  3. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Hi Texelbaer,

    6 Jahre Reitunterricht und ihr habt das Aussitzen nie gelernt? Gut dass du die Reitschule gewechselt hast ;)

    Ich denke, dass das Problem bei dir liegt. Du wirst zu verkrampft auf dem Pferd sitzen. Vermutlich dich im Becken bereich fest machen weil du denkst, dadurch besser sitzen zu können... Versuche dir mal beim nächsten mal vor zu stellen, dass du ein Baum bist.... (hört sich blöde an aber warte ;) )

    Dein Körper ist der Stamm, und die Gliedmaßen die Äste. Die Äste bewegen sich immer sehr frei und Variabel. Der Stamm bleibt dabei Stabil. Um Stabil bleiben zu können und nicht zu Brechen musst du mit der bewegung deines Pferdes mitgehen können. Die Beine fallen locker nach unten. Mit der Ferse versuchst du den Schwung aus dem Trab nach unten ab zu lassen. Der Po ist locker im Sattel. Am einfachsten ist es mir gefallen, wenn ich die Steigbügel überschlagen konnte. Gönn dir Pausen! Sitze nur so lange aus, wie du kannst. Wenn du merkst, dass du krampfst dann trab wieder leicht. Ein Guter RL wird das verstehen und sinniger finden, als eine Verkrampfte Person auf dem Pferd mit Seitenstechen ;)

    Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß und bin gespannt, was die anderen für Tips für dich haben...
     
  4. Texelbaer

    Texelbaer Neues Mitglied

    Erstmal schon danke für die beiden Antworten , aber zum ersten Vorschlag :Luft anhalten mach ich nicht, ich atme Mittlerweile ziemlich gleichmäßig , also daran liegt es leider nicht... Und den Tipp mit dem Baum werde ich nächste Woche mal versuchen, hört sich eigentlich nicht schlecht an. Mein Reitlehrer erlaubt mir auch immer abwechselnd leicht zu traben und wieder auszusitzen, da er das mit den Seitenstechen auch weiß und ich mich damit auch garnicht auf alles andere ( Schenkel, Zügelhilfen etc.) konzentrieren kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2014
  5. Zottelpony

    Zottelpony Inserent

    Oder aber der alte Reitlehrer hat gemerkt, dass Texelbaer noch nicht so weit ist um länger aussitzen zu können....

    Was mir hilft/geholfen hat sind viele Wechsel zwischen leichtem Sitz/Remontensitz, Leichttraben mit Fußwechseln und dazwischen ein paar Tritte aussitzen
    Der Remontensitz hat den Vorteil, dass du lernst mit den Knien und den Fußgelenken locker durchzuschwingen, sonst haut es dich aus dem Sattel :)

    Ich denke auch, dass es daran liegen wird, dass du irgendwo verspannst oder ein Gelenk blockierst und/oder vergisst normal weiter zu atmen.

    Ist es denn immer die gleiche Seite?

    Ich finde allerdings auch, dass es nicht sein muss, dass man eine ganze Stunde aussitzt. Zum einen, weil das Pferd am Anfang ja im Normalfall noch nicht so recht locker ist und dann die Bewegungen noch nicht so schön flüssig sind, dass ein Otto-Normalmensch das wirklich perfekt sitzen könnte...
    Und wenn der Reiter schon irgendwie Probleme hat und nicht richtig mitschwingen kann ist das jetzt auch nicht der Renner für den Pferderücken generell länger auszusitzen...
    Allerdings bin ich auch nicht im kleinsten Ansatz turnierambitioniert und da muss ich nicht zwangsweise viel aussitzen...

    edit: finde ich gut, dass sich der RL darauf einlässt, ist besser für beide :)
     
    Zuletzt bearbeitet: 20. März 2014
  6. Texelbaer

    Texelbaer Neues Mitglied

    Ne, alter Reitlehrer hat niemanden aussitzen lassen nicht nur mich ... Also das Seitenstechen ist auf beiden Seiten, ich glaube, ich verspanne mich irgendwie mittig sodass es sich auf beide Seite auswirkt- Und das mit der ganzen Stunde aussitzen, also wir traben am Anfang schon so 10 Minuten leicht damit die Pferde ein bisschen weicher werden, sonst würde mir das Pferd was von mir geritten wird auch ein bisschen leid tun. :noe: Ich habe leider nur keine Idee, wo ich mich verspanne, dass ist das blöde.
     
  7. Zottelpony

    Zottelpony Inserent

    Ja gut, das kann man dir so auch nicht spontan sagen :)

    Ich habe aber noch ne schöne Übung um Verspannungen bei sich selbst besser lokalisieren zu können....
    Und die kann man überall machen :)

    Am besten Abends beim ins Bett gehen. Alles was geht anspannen und gleichmäßig ein und ausatmen. bei jedem ausatmen ein Körperteil gezielt entspannen, bis alles entspannt ist. Als würde man in dieses Körperteil hineinatmen...

    Wenn man das eine Zeit lang immer wieder macht, im Zweifel auch am Schreibtisch oder sonst was, entwickelt man ein Gefühl für den Unterschied und kann das Wissen später besser abrufen um bei Problemen an sich selbst Spannungen zu finden.

    Vielleicht hilft dir das ja auch?!?!?!?!


    Gruß
     
  8. Texelbaer

    Texelbaer Neues Mitglied

    Okay vielen Dank, dann werde ich das jetzt die nächste/n Woche/n mal versuchen :)
     
  9. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    in den neuesten studien geht man davon aus, dass eine fehhaltung der wirbelsäule das auftreten begünstigt.
    gut wäre es, dich filmen zu lassen, so könnte man dir konkrete ratschläge geben. und eigentlich ist da ja des RL aufgabe vorort.
     
  10. Barrie

    Barrie Inserent

    Das kann ich mir gut vorstellen, besonders wenn das Seitenstechen nur auf einer Seite auftritt. Denn bei Fehlhaltungen sind die Muskeln ja praktisch "vorgespannt" um alles auszugleichen - und manchmal sind dann die Muskeln der gegenüberliegenden Seite noch verkrampfter - weil alles kompensieren - als die eigentliche Seite.
    Die Übungen zur Muskelentspannung mußt du SOFORT anfangen, denn auch das will geübt sein. Und daß du gleichmäßig atmest glaub ich dir, ich geh davon aus, daß due die Verspannung gar nicht merkst....
    Im übrigen mögen manche Pferde leicht traben gar nicht so sehr, manche werden beim entspannten Aussitzen schneller locker, ging zum Beispiel meiner 5gänger Isländerin so.
    Also jetzt fleißig üben und alles umsetzen, was hier sonst noch steht - dann wird das...
    Barrie
     
Die Seite wird geladen...

Seitenstechen beim Aussitzen?? - Ähnliche Themen

Magengeschwüre beim Pferd
Magengeschwüre beim Pferd im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Haarausfall beim Pferd
Haarausfall beim Pferd im Forum Äußere Erkrankungen
Nicht äppeln können beim reiten
Nicht äppeln können beim reiten im Forum Pferde Allgemein
Pferd buckelt beim angaloppieren
Pferd buckelt beim angaloppieren im Forum Allgemein
Ratschläge gesucht: Pferd bleibt ständig stehen beim Reiten und auch Führen.
Ratschläge gesucht: Pferd bleibt ständig stehen beim Reiten und auch Führen. im Forum Allgemein
Thema: Seitenstechen beim Aussitzen??