1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

seltsames Krankheitsbild

Diskutiere seltsames Krankheitsbild im Innere / Organische Erkrankungen Forum; Wie vielleicht einige mitbekommen haben, hat mein Pferdchen einen Umzug von Süd nach Norddeutschland hinter sich. Die Fahrt war bestens und auch...

  1. LadyX

    LadyX Inserent

    Wie vielleicht einige mitbekommen haben, hat mein Pferdchen einen Umzug von Süd nach Norddeutschland hinter sich. Die Fahrt war bestens und auch die ersten drei Tage verhielt er sich normal.

    Am vierten Tag hatte er ein dickes Bein hinten links vom Sprunggelenk abwärts zum Fesselgelenk. Ich dachte mir nicht viel dabei, kühlte das Bein und schmierte es mit Tensolvet ein. Am Tag darauf war die Schwellung fast weg und er lief auch nahezu lahmfrei. Doch einen Tag darauf dache ich mich trifft der Schlag. Ich holte ihn aus der Box raus und er schleifte beide Hinterbeine nur so hinterher und die Kruppe war ziehmlich einseitig abgesenkt.

    Ich holte den Tierarzt, der ihn gründlich untersuchte und meinte genaueres kann er nicht sagen, nur soviel dass er enorme Schmerzen hätte und er jetzt Blut nimmt ich ihm Equipalazone füttern soll und paralell soll ich noch einen Chirupraktiker aufsuchen.

    Doch statt Besserung rief mich die Stallbesi am nächsten Morgen an, dass er nicht aufsteht egal was man macht.
    Wiir sind sofort in den STall und haben auch den TA verständigt der sich auch gleich auf den Weg machte. Und mein Bub konnte tatsächlich nicht aufstehen. Er schaute mich nur mit trüben Augen an, doch ich wusste in dem Augenblick auch nicht wie ich ihm helfen sollte. Irgendwie hat es mein Freund dann geschafft ihm aufzuhelfen und er hatte enormen Durst. Der TA kam auch sofort und betrachtete mein Pferd sehr skeptisch.

    Er fasste ihm hinten rein bis zur blase udn stellte fest dass die Blase bis oben überfüllt sei und ich solle ihn doch in die Klinik bringen zum Katheter anbringen und um genauere Tests mit ihm durchführen zu können.

    Jetzt steht er seit heute früh in der Klinik. Genaueres konnten die auch noch nciht feststellen, nur soviel, dass Infektion und Kreuzverschlag oder ähnliches auszuschliessen ist, halt eben dass die Blutwerte und Muskelwerte in Ordnung sind.

    Sehr seltsam alles...hat von Euch jemand irgendwie mal was ähnliches erlebt??? Jetzt hoffe ich mal dasss ich morgen genaueres erfahren werde und dass ich den Buben bald wieder zu mir holen kann
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 2. Apr. 2009
  2. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Hallo LadyX,

    erstmal: Ich wünsche Euch alles, alles Gute!!!


    Was mir spontan einfällt: Borreliose!
    Laß darauf in der Klinik mal testen...

    Oder aber eine Futtermittel-Umstellung?
    Die einen Mangel / Überschuß bewirkt hat?
    Oder gar eine Vergiftung?

    Borna?


    Ich drücke fest beide Daumen!


    LG, Charly
     
  3. Lullemie

    Lullemie Neues Mitglied

    Schnell handeln.... Aufbauspritzen z.B. Zylexis geben sofort....
    Das ist die Herpes - Variante im Zentralen Nervensystem, führt zur Blasenlähmung und Ataxien:

    In Baden Württemberg sind erst vor wenigen Wochen mehere Pferde daran gestorben.

    Lies hier:


    Und am aller besten sofort eine THP holen, die Akupunktur macht. Das bringt wieder einiges ins fliesen, und das im wahrsten Sinne des Wortes.

    In einem anderen Forum, in dem ich auch schreibe, erzählte erst vor ein paar Tagen eine Userin von ihrem Pferd mit diesem Herpes. Es hatte die ganz gleichen Symptome.
    Der TA wollte es schon einschläfern, sie holte aber Gott sei Dank eine THP.

    Dem Pferd geht es soweit wieder gut und es wird von Tag zu Tag besser.

    Gruß
    Lullemie
     
  4. LadyX

    LadyX Inserent

    ach herrje das hört sich ja genauso an wie bei meinem bub.........
    in der klinik konnten sie auch noch ncihts genaueres feststellen. heute ist der herpes test ins labor gegangen. nachts haben sie ihm zwei mal katheter gelegt, heute angeblich war die blase normal geleert. aber keine veränderung in der hinterhand.
    wie kann er denn herpes haben, wenn er dagegen geimpft ist?
    oh je ich hoffe so sehr dass es ihm bald wieder besser geht und ich morgen genaueres erfahre:mad2:
     
     
  5. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ. Mitarbeiter

    Danke, Lullemie!
    An Herpes hätte ich jetzt so gar nicht gedacht...:eek2:

    Mir waren noch Gedanken wie eine innere (Sicker-)Blutung oder ein Kalium- / Mineralstoffmangel durch die Anstrengung / Schwitzen des Tramsports gekommen.



    @ LadyX:

    Hier im Forum gibts gerade zwei ganz aktuelle Threads zur Herpesimpfung!
    Schau da vielleicht mal rein.
    Aber: Pferde können IMMER an Herpes erkranken, die Impfung verspricht nur, daß sie weniger Erreger ausscheiden (also eher Schutz für andere Pferde) und eventuell (umstritten!) selbst einen milderen Verlauf durchmachen.
    Vielleicht sprichst Du mit den Klinik-TA mal über die Impfung.
    Fieber hatte Dein Kleiner also auch?


    Liebe Grüße und ganz viel Kraft,
    Charly
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Apr. 2009
  6. Lullemie

    Lullemie Neues Mitglied

    Was ich nicht verstehe, dass diese TA`s nicht gleich darauf gekommen sind.
    Das sind regelrechte "Handbuch" Symptome :wideeyed:.

    @ Lady X

    Jetzt muß ich nochmal nachfragen. Du schreibst der Herpestest ist heute rausgegangen. Wurde der erst jetzt, nachdem du den Ärzten den Verdacht auf Herpes nahegelgt hast veranlasst? :mask:.

    Und wie Charly K schon geschrieben hat, leider verhindert die Impfung keine Ansteckung. Bei jeder Stresssituation kann dein Pferd wieder einen Ausbruch haben. Nicht mehr so schlimm aber trotzdem...

    Ich habe auch ein Herpespferd und weis wie man damit umgehen muss. Wenn du Interesse hast, kann ich dir noch ne Menge Tip`s geben.
    Spezielle Fütterung, Zusatzstoffe, Homöopathie... usw.

    Bring ihn erst ganz schell wieder flott. Und denk dran, Akupunktur bewirkt wahre Wunder :wink:.

    Gruß
    Lullemie
     
  7. GilianCo

    GilianCo Langzügelbespaßer

    Wenn in einem Stall tatsächlich alle Pferde geimpft sind, hat man trotzdem maximal einen Schutz von 80 - 85%, was auch bedeutet, daß ein Pferd mit Impfung durchaus noch Herpes bekommen kann. Wie schwer der Verlauf ist etc. hängt unter anderem wohl davon ab, welcher Typ Herpes das ausgelöst hat, und wie weit "entfernt" er mit den geimpften Erregern verwandt ist.

    Ich wünsche Deinem Pferd jedenfalls mal gute Besserung, und daß die TÄ in der Klinik ihm gut helfen können.

    @Lullemie, es ist sicher so, wenn man sich mit dem Thema näher befaßt, daß man dann meint, auf den ersten Blick erkennen zu können, daß vollkommen klar ist, welche Erkrankung vorliegt. Aber meist ist die Medizin nicht so, daß immer alles sofort klar ist, und die TÄ müssen schon weitgefächerter gucken. Wobei immer wünschenswert ist, daß die Dinge, die naheliegend erscheinen, auch als erstes getestet werden.
     
  8. Lullemie

    Lullemie Neues Mitglied

    @Gilian Co

    das ist ja der Punkt den ich nicht verstehe
    hier nochmal das Zitat von Lady X

    Herpes fällt unter die Rubrik Infektion.

    Da hast du schon recht, ich befasse mich viel mit diesem Thema und wenn ich in "meinen" Foren, in denen ich mitschreibe wieder so einen ähnlichen Fall lese, werde ich es nicht müde die Leute darauf aufmerksam zu machen, dass es evtl. Herpes, Borna oder Borreliose sein könnte oder 2 zusammen oder alle 3.
    Die Geschichten gleichen sich meist.
    TA weis nicht mehr weiter.... mysteriöse Symptome etc....

    Und wenn ich von 100 Fällen einen Besi dazu bringen kann, "richtig" zu reagieren, besser gesagt mal über den Tellerand zu schauen, dann war es das schon wert.
    Was ich übrigens schon mehrmals erfolgreich geschafft habe. Ein paar von diesen Pferden werden jetzt von THP`s behandelt und es geht ihnen auf alle Fälle wieder besser, steigende Tendenz :yes:.

    So das musst hier mal raus, sorry.

    Lullemie
     
  9. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    hi,
    es ist wirklich traurig, dass fachkundige Ärzte anscheinend nur sehr verzögert (bis gar nicht) eine Diagnose stellen können. Ist mir schon öfters bei anderen Erkrankungen aufgefallen. Mein Hausarzt z.B. (der ist aber auch Naturheilkundler nebenbei) gibt Symptome, deren Ursache er sich nicht sofort erklären kann, in ein Computerprogramm ein und bekommt von diesem die passenden Erkrankungen aufgelistet. Auch das Nachschlagen in einem Buch, sollte doch zum Job dazugehören...
    Gerade in einer Tierklinik wo mehrere ausgebildete und promovierte Köpfe sind, sollte man denken, dass einer die Wissenslücken eines anderen schliessen kann.
    Da muss erst ein THP kommen... sehr arm für Deutschlands Vet.-med.- Universitäten.
    Ich hoffe deinem Pferd gehts besser und sie finden schnell die Ursache.
    Berichte bitte weiter wie es ihm geht.
    LG
     
  10. Lullemie

    Lullemie Neues Mitglied

    @ Gromit,

    meine Freundin geht sogar noch weiter, der habe ich diesen Fall erzählt und sie konnte ebenfalls nur noch den Kopf schütteln.
    Sie behauptet ganz frech, dass die meisten TA`s gar nicht in der Lage sind, Herpespferde zu behandeln.
    Die Schulmedizin kann da eh nur mit Aufbauspritzen aufwarten. Was ja nicht schlecht ist, aber nicht alleine ausreicht.
    Gegen Viren gibt es nun mal keine Medikamente und genau das ist das Problem der TA`s . Sie haben somit keine wirkliche Hilfe in der Schublade.

    Der/die THP´s (da gibt es leider auch nicht immer gute) kommen nun ins Spiel. Sie haben die Möglichkeiten, das Pferd so zu stabilisieren und zu unterstützen, so dass es sich nun selbst helfen kann. Das ist das ganze Geheimnis.

    Ich hoffe nur, es war noch nicht zu spät für Lady`s Wallach. Sie meldet sich nicht mehr. Sie wird jetzt einiges zu entscheiden haben.
    Hoffentlich kommen bald gute Nachrichten "Daumendrück".

    Gruß
     
Die Seite wird geladen...

seltsames Krankheitsbild - Ähnliche Themen

seltsames Krankheitsbild
seltsames Krankheitsbild im Forum Innere / Organische Erkrankungen
Seltsames Verhalten - Pferd gräbt Löcher
Seltsames Verhalten - Pferd gräbt Löcher im Forum Pferde Allgemein
seltsames "Fauchen"! Was ist das??
seltsames "Fauchen"! Was ist das?? im Forum Atemwegserkrankungen
Seltsames "Schnappen"
Seltsames "Schnappen" im Forum Bodenarbeit
Thema: seltsames Krankheitsbild