1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sensibel, schreckhaft oder was ganz anderes?

Diskutiere Sensibel, schreckhaft oder was ganz anderes? im Pferdeflüsterer Forum; Na dann werde ich versuchen Kerrys "Psyche" hier mal zu ergründen und ich hoffe auf einen konstruktiven Ideenaustausch, vielleicht seh ich ja auch...

  1. Kitty Malone

    Kitty Malone Bekanntes Mitglied

    Na dann werde ich versuchen Kerrys "Psyche" hier mal zu ergründen und ich hoffe auf einen konstruktiven Ideenaustausch, vielleicht seh ich ja auch den Wald vor lauter Bäumen nicht. Es geht mir hier nicht um unseren reiterlichen Weg, oder das Longieren, sondern meine Probleme mit Kerrys Wesen.

    (ich hoffe genug Unterteilungen zu machen, denn ich befürchte das wird lang)

    Ich stehe seit 11/17 nun in dem Stall wo ich jetzt bin und seit ca 02/18 steht sie in der Stutenoffenstallgruppe. Das sind 6 Pferde (nachts nur 4) und die Herde ist ruhig und ausgeglichen. Anfänglich war sie dort auch sehr sehr hektisch und quittierte "Ohrenbefehle" der Chefin mit panischem Wegrennen, und sogar wegrutschen und stürzen weil sie so stürmte. Mittlerweile hat sich das gelegt und sie ist gut integriert. Wenn ich sie hole, ist sie mir zugewand, rennt nicht weg, kommt sogar zu mir oder wenn sie liegt darf ich mich dazu setzen.

    Im Grundumgang mit Kerry und mir, war ich die erste Zeit "viel zu laut" in meinem Verhalten, da ich ihre Sensibilität nicht erkannte und ihr, jeglcihes eh schon spärliche Selbstvertrauen zunichte gemacht habe. Daran habe ich gearbeitet, auch an mir, und bisher dachte ich, wir haben vom Boden aus eine sehr gute Basis. Sie ist immer interessiert, arbeitet mit, will immer gefallen und stellt mich selten in Frage. Wenn, reicht meist ein räuspern, aber ab und zu muss es auch mal kurz Rappeln.

    Das ist alles ein normaler Rahmen, schreckhaft war sie auch schon immer, im gelände reicht ein kleines braunes Blatt am grünen Baum, und wir machen einen perfekten 180° Turn. Baumstämme fressen Pferde und gruselig ist eigentlich alles. Aber bis vor einigen Wochen war das alles nicht dramatisch, auch wenn ich ehrlich bin, es nervt mich.

    Generell ist die Schreckhaftigkeit viel schlimmer geworden in dem Stall, da ist es auch immer sehr windig da drumherum alle Felder sind. Sie erschrickt nicht nur heftig vor hochfliegenden Tauben oder Vögeln, sondern auch vor am Schrank hängenden Schabracken. Und zwar egal wie oft ich sie schnuppern lasse. Ich habe eine grobe Zeichnung gemacht, die ich jetzt hier einstelle, damit manches verständlich wird.
    Stallzeichnung.jpg

    Der rote Pfeilweg ist für uns kaum nutzbar, weil sie sort nur wie ein Aufziehpony neben mir geht, beim kleinsten Geräusch springt sie hoch. Durch den Gang und den mit den blauen Pfeilen pfeift der Wind immer sehr doll druch. Ich weiss nicht wie oft ich schon da durch bin, mit Leckerchen, Loben oder auch mit völliger Ingoranz was ihr Theater betrifft.
    Gleiches gilt für den Vorraum der Halle, dort zu stehen muss eine reine Qual sein, sie zittert, ist angespannt und beim kleinsten Geräusch scheut sie, dass sie fast auf dem hintern liegt.

    Kommen wir aber zu gestern. Ich hole sie aus dem Tor vom OS und gehe gegenüber in die Putzhalle, dazwischen ist das Tor der Führanlage. Kennt sie alles. Unser Stallmitarbeiter kam mit der Kehrmaschine und hat sie FA gekehrt. Auchd as kennt sie, passiert täglich. ich hab zwar gesehen, dass sie sich anspannte, aber so was ignoriere ich und mache mit meinem Programm weiter. Dieses bestand gerade im Fegen (sie war gesattelt und zum nachgurten fege ich schon mal). Besen kennt sie, stören sie nicht, ich fege immer unter ihr durch. Normal döst sie sogar dabei weiter. Joa...
    Dann kam ich mit der Besenseite hinten an ihren Vorderhuf. (auch nicht das erste mal!!!) Sie hat einen solchen Satz gemacht, dass ich dachte der Strick reisst. Stand dann an der Wand wie ein verprügeltes Huhn. Eine Miteinstallerin guckte und verstand auch nicht was los war. Ich pack den grossen Besen weg, nehm den kleinen Minireisigbesen und nähere mich. Fluchtgedanken beim Pony. Ich versuche sie zu beruhigen und berühre den Huf. Sie zieht den Huf hoch als habe ich geschlagen, so richtig hoch und geht gleichzeitg mit dem anderen Bein in die Knie, so dass wir dachten, die liegt gleich auf dem Bauch. Egal was ich versuchte, gut Zureden, Kraulen, Leckerchen, ich kam mit dem Besen nicht mehr an sie ran.
    Meine Miteinstallerin fand das übrigend auch nicht unbedingt normal.

    So was hab ich noch nicht erlebt.. bzw doch, seit einigen Wochen macht sie so ein Theater beim Sattelschoner. Wenn ich den zu schell runter nehme und etwas damit wedel ist es auch so. Dann damit berühren endet im Zittern und kurz vor der Explosion sein.

    Komm ich aus der Putzhalle, und auf dem Hof fliegen die Tauben hoch, ist auch Ende. Wenn ich sie danach streichel, erschrickt sie.

    Ich habe viele solcher Beispiele aber auch wenn ich nun täglich übe.. Sattelschoner ist nicht böse.. es wird nicht wieder besser. Das ist/war auch mit der Peitsche so.
    Sie speichert negatives (was ja eigentlich normale situationen sind) so ab, dass es ständig eskaliet und einfch nicht wieder gut wird.

    Wo liegt mein Denkfehler? Das ist doch nichtmehr sensibel, sondern irre...
     
  2. Mabel

    Mabel Inserent

    kennst du ihre Vorgeschichte?
    Hat mal jemand extrem in sich ruhender die selben Sachen versucht?
    Sind die Augen gecheckt?
    Reagiert sie auch so wenn sie zwischen ihren Kumpels steht?
    Magnesium oder beruhigende Kräuter versucht?
     
    Charly K. gefällt das.
  3. Kitty Malone

    Kitty Malone Bekanntes Mitglied

    Vorgeschichte... Importtinkermix von Irland-Dänemark-D über diverse Händler 2015 7jährig bei mir gelandet. Stallwechsel dann 2018. Zuerst in der Herde auch super hektisch, immer ein völliges kopfloses Verhalten, mittlerweile gar nicht mehr, auch nicht wenn die Chefin rumniggelt.

    Bei meiner Rl macht sie da so ausgeprägt nie, ausser auf dem Platz schreckhaft sein und im Vorraum der Halle. Aber die juckt das nicht.

    Augen werde ich definitv anprechen, wenn der TA jetzt für die WK an den Hof kommt. Das erklärt mir aber nicht das Verhalten mit dem besen z.B.

    Ich weiss ja auch, dass ich ein sehr "energetischer Mensch" bin, aber auch ich habe so viel dazugelernt und bin so viel ruhiger geworden.. ich glaub noch mahr kann ich nicht :( (also ich bin nicht esotherisch aber ich habe immer so viel Energie, ich bekomme sogar am Wasserstrahl eine gewischt :) )
     
  4. Varis

    Varis Aktives Mitglied

    Du schreibst, die Schreckhaftigkeit sei in dem Stall schlimmer geworden. Ich habe das mit meinem Wallach auch schon mal erlebt, dass aus einem zwar sehr aufmerksamen, aber eigentlich gut denkenden Pferd auf einmal ein hypernervöses Pferd, welches nicht mal von der Weide auf's Paddock mitkommen kann und einem am Putzplatz vor Nervosität glatt umschubst, wurde. Es lag am Stall. Das war ein kleiner Offenstall umgeben von Baumschulen, und irgendwie hat ihn dieses "Alles Hören aber nichts Sehen können" von allen Seiten total kirre gemacht.
    Im aktuellen Stall war er von der ersten Sekunde an tiefenentspannt.
    Damit will ich sagen, vielleicht kannst du da gar nicht unbedingt viel hilfreiches machen - vielleicht kann sie einfach in dem Stall nicht entspannen und zur Ruhe kommen. So war es bei uns.
     
  5. Kitty Malone

    Kitty Malone Bekanntes Mitglied

    Das habe ich auch schon in Betracht gezogen, weil es mir im alten Stall nie so schlimm vor kam, Sie wirkt aber in der Herde und im OS so zufrieden. Schläft wann sie möchte, sogar auf der Weide ziwschen den anderen. Frisst wann sie will, kann mit dem beisammen stehen und Fellpflege machen (na ausser mit der Co-Chefin ^^) das wirkt schon eigentlich gut.
    Es geht quasi los, wenn sie aus dem OS raus kommt.
     
  6. Tequilla

    Tequilla Inserent

    Also mir fallen da spontan ein par Sachen zu ein, die jetzt für Dich aber vlt wenig hilfreich sind, ich schreib sie trotzdem mal auf.
    So sensible bzw evtl traumatisiert Pferde brauchen (achtung mega esoterisches Geschwurbel) die Akzeptanz ihres Menschen, Dich nervt das, kann ich verstehen, aber Dein Pferd merkt das, das machts nicht besser.
    Dann kenn ich das schon auch, dass der Fluchtinstinkt bei Kälteeinbruch stärker ist, die wollen sich warm laufen, manchmal wirds mit Decke besser oder als erstes kurz laufen lassen o. ä.
    Kann das vlt auch mit ner stillen Rosse zusammen hängen?
    Das nur mal spontan meine Ideen. :)
     
    Charly K., Lorelai, Belle und 2 anderen gefällt das.
  7. Mabel

    Mabel Inserent

    ähm...wenn du selber sagst, daß du leicht unter Strom stehst :) versuch du mal Kräuter vorm Stallbesuch.
     
  8. Kröti

    Kröti Bekanntes Mitglied

    Ich find es auch sehr komisch. Habe es sonst eher erlebt, dass sowas abhärtet, aber vielleicht schafft das nicht jedes Pferd und irgendwann ist, wie bei Menschen auch, das Maß einfach voll.
    Dann hat es nicht direkt was mit dir zu tun, aber die tausend Kleinigkeiten stauen sich bei ihr auf.
    Magnesium würde ich auch versuchen und die Augen checken lassen. Entwurmt ist sie?

    Wenn sie im anderen Stall ruhiger wär, könnte es auch einfach am Stall liegen.
     
  9. Varis

    Varis Aktives Mitglied

    Ja, exakt so war es bei uns auch.
     
  10. Käfertrulla

    Käfertrulla Inserent

    Ich hab jetzt auch spontan als erstes a die Augen/Sehkraft gedacht und würd das mal checken lassen. Und dann würd ich mal lange der Herdenchefin zuschauen und sie zur Lehrerin nehmen. Die managt ihre Truppe bestimmt sehr zuverlässig und konstant, so dass auch Kerry Sicherheit erfährt und der Offenstall wird sich ja nicht unter einer Glasglocke befinden... :smile:
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. Sep. 2020
    Tikka Masala gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Sensibel, schreckhaft oder was ganz anderes? - Ähnliche Themen

Extreme Sensibelchen
Extreme Sensibelchen im Forum Pferde Allgemein
Hoher Muskeltonus - Hypersensibel
Hoher Muskeltonus - Hypersensibel im Forum Pferdeflüsterer
Ist mein Pferd zu sensibel ?
Ist mein Pferd zu sensibel ? im Forum Pferdeflüsterer
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft im Forum Allgemein
Mit schreckhaften Pferd aufs Tunier
Mit schreckhaften Pferd aufs Tunier im Forum Allgemein
Thema: Sensibel, schreckhaft oder was ganz anderes?