1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sensibel, schreckhaft oder was ganz anderes?

Diskutiere Sensibel, schreckhaft oder was ganz anderes? im Pferdeflüsterer Forum; Ich denke mir halt manchmal dass man Magen so leicht übersieht und, obwohl ich denke die Haltung meines Pferdes ist super was Magen angeht, frag...

  1. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ich denke mir halt manchmal dass man Magen so leicht übersieht und, obwohl ich denke die Haltung meines Pferdes ist super was Magen angeht, frag ich mich manchmal ob man da was verpasst. Ich mein Turnier z.B. ist immer etwas stressig und mein Pferd zeigt aber keinen Stress. Also frag ich mich manchmal ob sie es in sich reinfrisst! Vielleicht spinn ich aber nur :)
     
    emmaxx gefällt das.
  2. emmaxx

    emmaxx Bekanntes Mitglied

    Ganz ehrlich? Ich "bin" ja schon seit 50 Jahren mit Pferden ... ganz vieles ist "normal" bzw. situationsbedingt ... wie bei uns Menschen auch. Und unsereins rennt auch nicht gleich bei jedem quersitzenden Pups zum Arzt.
    Aber ... in Zeiten des Internets usw. ist die eigene Verunsicherung (je nach Typ) schnell geweckt, wie Du schon richtig schreibst, @nasowas.
    Und, klar, man "hört" immer wieder von Fällen, wo dies oder das "versäumt" wurde und deshalb dies und das passiert ist. Ich persönlich halte das aber für normales Lebensrisiko.
    Gesunder Menschenverstand, gewissenhafte opjektive Betrachtung/Beurteilung sollten reichen.
    Ein Pferd muss nicht bei jedem Wehwehchen für 5.000 € in der Klinik komplett durchgeröngt, geschallt, szyntisiert und was nicht alles werden.
    Aber, lieber einmal zu viel, als einmal zu wenig TA.
     
  3. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Ich möchte auf keinen Fall hypochondern und auch keine unnötigen Untersuchungen aber halt echt auch nix verpassen.... bin da echt hellhörig bei allen Anzeichen die da sind oder auch nicht!
    Und mit Kolik und Verdauung kenn ich mich zum Glück aus eigener Erfahrung kaum aus. Lahmheiten aller Arten kann ich :cry:leider!
     
    emmaxx gefällt das.
  4. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    Die polin hier hatte schmerzkolik, wegen der Zähne.dachten erst auch an Magen, bekam auch so magenschoner. Bis wir auf die Zähne kamen!und ja, hier wird schon kontrolliert, also Zähne! Dass ging dann ratzfatz.....vor einem Jahr noch a!les tutti...bis zu kaum mehr zahne: 2 jahre!
     
  5. Kitty Malone

    Kitty Malone Bekanntes Mitglied

    Ja das sehe ich genau so, daher hab ich meiner RL gleich gesagt, dass ich das ausdikutieren werde auch wenn die Stunde dadurch ins Wasser fallen sollte. Dass es so schnell gegessen war, war ja gut. Aber ich glaube mein Pappenheimer kennt mich da auch ein wenig.
    Warum meine RB da nach gegeben hat weiss ich nicht. Aber ich meinte mit Problemen, ob Kerry bei ihr auch so schreckhaft ist in letzter Zeit und das verneint sie, also Schabbis am Schrank sind da uninteressant.

    Und ich bin auch nicht der Typ, der gleich mit dem TA kommt, aber wenn er gerade mal da ist, kann ich ja Diverses fragen, obwohl ich schon die Angst habe, dass es echt nur an mir liegt :cry:

    Aber Memo an mich.. Zähne muss er gucken, hab das durch Corona vergessen.. ist eh Zeit.
     
    emmaxx gefällt das.
  6. Mirage

    Mirage Bekanntes Mitglied

    Nicht zwangsläufig. Wenn irgendwelche Auffälligkeiten da sind, wird gerne auch einfach mal für 10 Tage GastroGard gegeben um zu schauen, ob die Symptome verschwinden, verschwinden sie, dann hast die Diagnose. Ob´s dann ein Geschwür oder eine Gastritis ist, ist dann egal, beides wird eh gleich behandelt.

    Eben, deshalb auch meine Idee. Extra kommen lassen würde ich auch nicht, aber wenn er eh kommt... :smile:

    Da hat jeder andere Erfahrungen und kommt einfach auch auf´s Pferd an. Meine hatte ewig lange eine Gruselecke in der Halle konsequent immer. Meine Versuche ala da muss sie durch sind alle kläglich gescheitert, Verhalten besserte sich überhaupt nicht. Dann habe ich mich umgestellt und wir sind der Ecke einfach konsequent fern geblieben und haben uns über Wochen wie zufällig und vollkommen ohne der Ecke Beachtung zu schenken immer weiter angenähert bis wir schwubs durch die Ecke marschierten und das Pony gar nicht wußte wie ihm geschah. Die Ecke war dann niemals mehr ein Thema und sie hat auch bis heute keine neue Ecke gefunden.
     
    aquarell gefällt das.
  7. Lilith79

    Lilith79 Bekanntes Mitglied

    Ich meinte mit meinem Beispiel aber wirklich konkret "Pferd betritt Halle durch Tor nicht", nicht die Gruselecke.
    Ersteres ist für mich wirklich eine Situation die man klären muss.
    In 99% der Reithallen kommt man ja sonst schlicht nicht zum Reiten, außer man wirft das Pferd über die Bande ;)
     
  8. Mabel

    Mabel Inserent

    :lol33:
     
  9. satine

    satine Inserent

    Mein Jungspund wird jetzt wieder jeden Abend aufgestallt. Die 250m zwischen Weide und Stall sind wie folgt aufgeteilt.
    80m "Ich bin soooo cool!"
    100m "Wuha! Damwild! Bäume! Stuten! Gulli!"
    20m "ich bin sooo cool!"
    10m "uhaaaa! Hundezwinger!"
    40m "Ich bin soooo.... UHAAAA! Ein Karton/Blatt/Auto/Mülltonne!"

    Nachdem ich das mal so für mich analysiert habe, habe ich erst versucht an den kritischen Stellen mit der Gerte nach vorne zu treiben, was dann meist in einem nach hintem schießen oder, seine Spezialität von klein auf, Steigen endete.
    Seit 3 Tage kraule ich ihn beim Führen auf dem Weg an seiner Lieblingsstelle am Hals. Stockt er, höre ich auf. Bewegt er sich, egal in welchem Tempo, nach vorne, kraule ich wieder.
    Was soll ich sagen: Heute hat er zwar noch einen Kragen gemacht, ist aber brav vorwärts gestapft ohne das er hinter mich gekommen ist! (ich gehe (unvorschriftsmäßig) gerne knapp hinter der Schulter.)

    Vielleicht wäre das auch was für Kerry? Kraulen kann man ja auch vom Sattel aus.
     
    emmaxx und Kitty Malone gefällt das.
  10. Kitty Malone

    Kitty Malone Bekanntes Mitglied

    @satine Kraulen wäre auch eine Idee, mache ich oft beim Ausritt. Aber ich merke immer mehr, dass dieses überschwängliche Loben und Leckerchen geben ihr (uns) auch hilft.
    Bis der TA kam, bin ich mit ihr überall hin auf dem Hof rumgewandert. In die Putzhalle die im Innenbereich wie die Reithalle liegt, und habe dabei auch mal wieder Führübungen abgerufen. Alle paar Meter stehen geblieben und gelobt. Sie hat sogar eine Runde im Hallenvorraum mit mir gedreht. Und zwar so wie ich meine Kerry kenne. Etwas angespannt und bereit zum Schreck aber 100% bei mir und nicht so extrem über.

    Die Augen scheinen - soweit man das untersuchen kann - in Ordnung zu sein. Habe alles angesprochen und wir haben folgenden Plan gemacht. Zähne sind eh fällig, die machen wir noch dieses Jahr. Ich führe ab morgen ein Tagebuch, in dem ich festhalte, worvor sie sich erschreckt, auf welcher Seite das Schreckobjekt war und in welcher Intensität. Dafür erstelle ich eine Skala an der ich mich orientiere. So kann man schon mal einen Hinweis auff ggf Hormone wie Rosse finden wenn es zeitliche Schwankungen hat. ich soll Kerry vermehrt beobachten ob sie "leerkaut" und viel gähnt, das wäre ein hinweis auf den Magen. Und vor allem das Mineralfutter weg (hab ich ja schon)

    In ein paar Wochen werten wir es aus und prüfen ob in die eine oder andere Richtung untersucht werden muss.

    Falls sich die Lage wegen irgendetwas zuspitzt, dann natürlich eher.
     
Die Seite wird geladen...

Sensibel, schreckhaft oder was ganz anderes? - Ähnliche Themen

Extreme Sensibelchen
Extreme Sensibelchen im Forum Pferde Allgemein
Hoher Muskeltonus - Hypersensibel
Hoher Muskeltonus - Hypersensibel im Forum Pferdeflüsterer
Ist mein Pferd zu sensibel ?
Ist mein Pferd zu sensibel ? im Forum Pferdeflüsterer
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft
Junges verlasspferd plötzlich schreckhaft im Forum Allgemein
Mit schreckhaften Pferd aufs Tunier
Mit schreckhaften Pferd aufs Tunier im Forum Allgemein
Thema: Sensibel, schreckhaft oder was ganz anderes?