1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Shetty einschläfern? Ist jetzt schon der richtige Zeitpunkt?

Diskutiere Shetty einschläfern? Ist jetzt schon der richtige Zeitpunkt? im Pferde Allgemein Forum; Mash bekommt er das Agrobs Alpengrün Mash, mit Absprache mit TÄ, das darf man ja dauerhaft füttern. Richtig, er darf nicht mehr auf die Wiese, der...

  1. Pico1104

    Pico1104 Neues Mitglied

    Mash bekommt er das Agrobs Alpengrün Mash, mit Absprache mit TÄ, das darf man ja dauerhaft füttern. Richtig, er darf nicht mehr auf die Wiese, der Paddock ist einen Teil mit Paddockplatten befestigt und der Rest ist normaler Boden, Sand haben wir nicht. Außerdem mach ich bei meinen Pferden immer nach der Wurmkur (2x järhrlich) ne Flohsamenkur.
     
  2. Mabel

    Mabel Inserent

    ich setz mein Geld auf Magen/Schleimhaut
     
  3. Zitrone

    Zitrone Inserent

    @Pico1104 ich habe das Gefühl, dass unsere ganzen Ideen hier gar nicht gefragt sind. Alles was wir vorschlagen was negativ ist segnet deine Tä als positiv ab. Alles was wir vorschlagen was du tun kannst, hast du schon getan.

    Was möchtest du dann jetzt konkret von uns hier?
    Eine Absolution?
    Dann hier meine Antwort: Ja schläfer das Pony ein wenn es leidet, das ist gnädiger als ein Gerippe was kaum noch laufen kann am Leben zu erhalten.
     
    PinkPony, Trin und Weltenwanderer gefällt das.
  4. Ingwer und Teufelskralle gehen beide auf den Magen. Man soll beides nur kurweise füttern und keinesfalls gemeinsam.

    @Bumblebee1, was spricht gegen Luzerne bei Hufrehe? Das ist mir neu.
     
    PinkPony und *FrogFace* gefällt das.
  5. Mabel

    Mabel Inserent

    der Eiweissgehalt kann...muss nicht ein Problem sein
     
    Bumblebee1 gefällt das.
  6. Mirage

    Mirage Bekanntes Mitglied

    Hallo Pico,

    folgende Fragen:

    1. Wie wurde der Cushing-Test gemacht bzw. wann war Blutabnahme?
    2. Was wurde wann wie geröngt um überhaupt sagen zu können, dass Arthrose die Ursache ist? D. h. welche diagnostischen Mittel (außer Vermutungen) wurden vorgenommen in welchen Gelenkbereichen?
    3. Warum Brennesseln aktuell?
    4. Wann gab es die letzten Röntgenbilder der Hufe zwecks der Hufrehe? Rotation, Hufbeinsenkung etc. bei wieviel Grad bzw. auf welchem Stand aktuell?
    5. Gab es nach der Übernahme nochmal einen Reheschub, da Du so sicher davon sprichst, dass xy nicht gegeben werden darf, weil er sonst sofort wieder einen Schub hat?
    6. Wann wurden die Zähne das letzte Mal gemacht?
    7. Gewichtsreduktion in welchem Ausmaß? Wurde gewogen?
    8. Wie ist das Fressverhalten, d. h. wieviel frisst der überhaupt täglich?

    Vertrauen in die TA ist gut, aber Blindheit nicht, als Pferdebesitzer ist man selber verantwortlich. Und wenn allein 2. überhaupt nicht gemacht wurde und hier alles rein auf Mutmaßungen basiert, würde mir als verantwortungsvoller Pferdebesitzer das nicht ausreichen um eine Entscheidung zu treffen. Im übrigen vertraue ich meiner TA auch vollkommen und bei meine TA geht's nicht um meine alleinige Entscheidung zu so einem schwerwiegenden Thema wie einschläfern. Da zählt die Meinung meiner Vertrauens-TA eine ganze Menge, da diese deutlich objektiver ist als ich selber.
     
  7. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Da ist mein Tierarzt anderer Meinung.
    Ich füttere ja nun das Bone Agil Gel, und zur Zeit Pellets, weil die noch da waren und halt weg müssen.
    Das ist ne Dauermedikation.
    Da kann man dann aber oft die Menge anpassen, wenn ein Spiegel erreicht ist im Körper.

    Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
     
  8. *FrogFace*

    *FrogFace* Frosch ohne Locken

    Eiweiß ist kein Verursacher von Hufrehe. Diese Aussage ist seit Jahren überholt und widerlegt.
     
    aquarell, satine, Schokokeks und 2 anderen gefällt das.
  9. emmaxx

    emmaxx bekannt bissig ... :)

    Aha? Was ist dann der Hauptreheauslöser?
     
  10. Pico1104

    Pico1104 Neues Mitglied

    @Mirage
    1. Blutabnahme war in der Klinik, Cushing Test wurde gleich mitgemacht. Ist noch nicht lange her...
    2. In der Klinik wurden von den Vorderbeinen Röntgenbilder gemacht, um Hufrehe auszuschließen.
    3. Brennnesseln wegen der chronischen Hufrehe.
    4. Siehe 2., Hufbeinabsenkung und Rotation immer noch auf stand wo wir in Bekommen haben.
    5. Bei mir hatte er keinen Reheschub mehr, wir haben nur den Behandelt wo er hatte als er ankam.
    6. Zähne wurden vor ca. 5 Monaten gemacht.
    7. Gewogen haben wir nicht, jedoch kann man die Rippen sehr deutlich fühlen (sehen aufgrund des Shettypelzes nicht) und an den Flanken ist er sehr eingefallen.
    8. Er hat 24/7 Heu zur verfügung, wie viel er frisst kann ich nicht genau sagen, jedoch frisst er sehr langsam und genüsslich. Seine Heucobs frisst er schneller.
     
    Mirage gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Shetty einschläfern? Ist jetzt schon der richtige Zeitpunkt? - Ähnliche Themen

Shetty lässt mich nicht aus Koppel raus?
Shetty lässt mich nicht aus Koppel raus? im Forum Pferdeflüsterer
Shetty Hengst auf Koppel
Shetty Hengst auf Koppel im Forum Haltung und Pflege
Shetty nach Stallwechsel Verhaltens auffällig
Shetty nach Stallwechsel Verhaltens auffällig im Forum Pferde Allgemein
Shetty deutlich lahm, ohne Befund :-(
Shetty deutlich lahm, ohne Befund :-( im Forum Erkrankungen / Verletzungen des Bewegungsapparates
Shetty Angst nehmen
Shetty Angst nehmen im Forum Bodenarbeit
Thema: Shetty einschläfern? Ist jetzt schon der richtige Zeitpunkt?