1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Socatyl - Schmerzlich Vermisst

Diskutiere Socatyl - Schmerzlich Vermisst im Äußere Erkrankungen Forum; :cry::cry:Mit Entsetzen habe ich heute von meinem TA gehört, dass diese Socatyl-Paste nicht mehr hergestellt würde . Das Zeug ist äusserst...

  1. Weltenwanderer

    Weltenwanderer Isiphiler Workophobiker

    :cry::cry:Mit Entsetzen habe ich heute von meinem TA gehört, dass diese Socatyl-Paste nicht mehr hergestellt würde .
    Das Zeug ist äusserst praktisch für Weidepferde weil es eine schützende Kruste bildet, so dass die Mücken an die Wunden nicht drankommen und klebt so, dass es auch Wunden im Bereich mit viel Bewegung der Haut zuverlässig abdeckt. Mit dem Antibiotikum drin muss man sich dann auch bei kleinerem Dreck unter der Kruste wenig Sorgen machen
    Kennt jemand einen zuverlässigen Ersatz (ausser reiner Zinkpaste evtl und auf nässende offene Wunden täte ich die ungern) oder hat noch eine Quelle, aus der das Socatyl in Resten beziehbar ist? Ist wg dem Antibiotikum Rp-pflichtig.
     
  2. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    guck doch mal bei den holländischen apotheken? das wäre jetzt mein rat.
     
  3. aquarell

    aquarell Inserent

    da es ein verschreibungspflichtiges AM ist, macht man sich damit strafbar.

    Wenn man das Socatyl wirklich braucht, kann der TA ein Rezept zu Herstellung ausstellen und ein Apotheker kann die Salbe anmischen.
     
    RioNegro gefällt das.
  4. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    keine ahnung, ob es in holland auch verschreibungspflichtig ist. die EU-bürgerkörper sind offenbar extrem unterschiedlich
     
     
  5. aquarell

    aquarell Inserent

    es nützt aber nichts. Es ist nun mal verboten, Medikamente für Pferde aus dem Ausland (und das meint auch die EU) zu beziehen. Lediglich bei einem Therapienotstand kann es genehmigt werden. Bei Socatyl ist es aber wirklich kein Therapienotstand, da es zig andere Medikamente gibt.

    Als TA darf man noch nicht einmal wirksamere Medikamente gegen Leberegel aus Frankreich einführen (die dort zugelassen sind), weil es in D 2 Medikamente gibt und die Wirksamkeit ausreichen soll.
    Selbst für den Herpesimpfstoff für die Pferde braucht man eine Genehmigung um ihn auch CZ zu beziehen.
     
    RioNegro gefällt das.
  6. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    das ist mir schon klar, aquarell.
    ich bin auch kein fan von antibiotischen salben und deshalb habe ich das nicht mal gewusst, dass es das jetzt nicht mehr gibt.

    mein verständnis für arzneimittelrecht hört eben bloß da auf, wo es EUweit nicht einheitlich ist. solange ich mir socatyl in holland aus dem laden holn kann (was ich nicht weiß), ich es mir in holland raufschmieren kann und es - sobald ich die tube in D weiter verwende - dann zum vergehen an mir selbst für meine eigenen körper wird, obwohl ich es selbst raufschmiere - ist da verständnis dann bei mir vorbei.
    dass mit TÄ und deren apotheken und importen verstehe ich schon eher, weil es letztendlich die preise innnerhalb der EU durcheinanderwirbeln könnte.
     
  7. Wuscheli

    Wuscheli Korrektur-Schüler

    Ich weiss jetzt nicht, was für Wunden du meinst, aber für Schrammen o.ä. in die sich die Fliegen setzen nehme ich Heilerdebrei. Der deckt so ab, dass die Fliegen nicht dransitzen und die Wunde trocknet.
     
    RioNegro gefällt das.
  8. Frau Horst

    Frau Horst Bekanntes Mitglied

    Ich nehme Cobactan, wenn eine Wunde entzündet ist. Das ist allerdings mehr eine Art Gel, aber es ist antibiotisch. Zur Vorbeugung nehme ich das aber nicht. Schafft man sich damit nicht Resistenzen? Dachte ich so.
     
  9. aquarell

    aquarell Inserent

    gerade mit Cobactan sollte man vorsichtig sein und es nicht bei Bagatellverletzungen anwenden. Es ist NOCH ein hochwirksames AB, wenn es aber für einfach- infizierte Wunden genutzt wird, dann verliert es seine Wirksamkeit und es fällt wieder eine Wirkstoffgruppe weg.
    Die Folge sind dann die Zunahme von MRSA.

    Auch bei infizierten Wunden kann man gut mit Polyvidon- Jod spülen, evtl. Wasserstoffperoxid oder auch Rivanol.
    Verkannt ist die Wirkung von Zucker. Zucker entzieht dem Gewebe Wasser. Kommerziell nimmt man Honigsalbe.
    Es gibt noch viel mehr, AB sollten das letzte Mittel der Wahl sein.
     
  10. NaBravo

    NaBravo Bekanntes Mitglied

    Würde gern öfter "gefällt mir" drücken... Cobactan sollte nicht wahllos sondern sehr gezielt eingesetzt werden, aquarell schrieb es ja schon.

    Medizinischer Honig funktioniert ziemlich gut - mMn besser als Honigsalbe. Honig hat zudem auch eine "austrocknende" Wirkung, weil es der Wunde Feuchtigkeit entzieht.
     
Thema: Socatyl - Schmerzlich Vermisst