1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sofort Aussitzen-Leichttraben-Lösen

Diskutiere Sofort Aussitzen-Leichttraben-Lösen im Allgemein Forum; Ich war mal wieder überall herum lesen. Dort stolperte ich über eine Diskussion, ob zum Lösen gleich ausgesessen wird oder ob man Leichttraben...

  1. Chiara22

    Chiara22 Vorsicht- Chiara Chaos im Anmarsch!

    Ich war mal wieder überall herum lesen. Dort stolperte ich über eine Diskussion, ob zum Lösen gleich ausgesessen wird oder ob man Leichttraben sollte.

    Also machte ich mich auf die Suche um zu googeln, warum und wieso gerechtfertigt wird, gleich Auszusitzen oder warum Leichttraben.

    Denn das wurde nicht diskutiert. Lediglich, daß dem einen das eine oder das andere einfacher fällt.

    Ich habe nur gelesen, daß ein Dressurausbilder immer gleich aussitzt zum Lösen.

    Habt ihr eine Ahnung warum? Selbst in der klassischen Reitweise fand ich auf die Schnelle keine Begründung.

     
  2. Scully5

    Scully5 Inserent

    Also ich trabe auch immer erst leicht, aus dem einfachen Grund, weil ich merke, wenn ich zu früh aussitze, ist der Rücken nicht locker und ich kann Scully kaum sitzen.

    Also für mich wäre die einzige Erklärung, dass wie gesagt der Rücken bzw. das ganze Pferd noch nicht locker ist und wenn man gleich einsitzt, sitzt man ja auch mehr drin. Ich denke die Lösungsphase ist dadurch einfacher.

    LG DAniela
     
  3. Ich machs vom Pferd abhängig. mein Dicker zB läuft viel entspannter, wenn ich aussitze. Mag sein, dass ich auch zuviel hampel, beim leichttraben.
    Ich machs also so, wie das Pferd sich wohler fühlt.
     
  4. Peachez*

    Peachez* Inserent

    ich habe es bisher auch nur mit leichttraben kennengelernt. und das fällt mir selber, sowie meist auch den pferden die ich reite, leichter.
    auf der seite der FN steht zum thema lösungsarbeit, es ist wichtig im trab leichtzutraben. ja aber warum steht da auch nicht :spinny:

    wie scully schon schreibt kann ich mir auch vorstellen, dass der rücken anfangs noch nicht locker genug ist. nicht nur beim pferd, auch beim reiter. aussitzen fällt mir persönlich sowieso meist schwerer, und dann gleich am anfang, da verkrampf ich mich nur.
    ich denke das hängt sehr stark vom jeweiligen reiter und pferd ab. gibt sicherlich auch pferde, die durch das leichttraben am anfang aus dem gleichgewicht kommen oder noch steifer werden.

    was ist mit dem leichten sitz... bei meiner RB-suche bin ich auf eine besi gestoßen, die ihre pferde nur im leichten sitz reitet, da es schonender für den pferderücken ist.

    ich glaube ein richtig oder falsch wird hier nicht zu finden sein, jeder macht es individuell auf sein pferd und sich selber und seine erfahrungen angepasst.
     
     
  5. Lila Pferdekopf

    Lila Pferdekopf Inserent

    ich sitzte auch immer erst aus wenn Goethe locker ist weil ich ihn anfangs leider nicht so gut vorwärts-abwärts/locker bekomme und ihn auch wirklich nicht sitzen kann wenn er nicht locker ist.
    wie schon gesagt ist sein Rücken anfangs nicht locker genug.


    LG
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Aug. 2010
  6. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    Das habe ich zum Thema "warum Leichttraben" vor keine Ahnung wie vielen Jahren mal gelernt:

    Man will beim Leichttraben sicher auch den Rücken, aber vor allem das innere Hinterbein entlasten.
    Man steht ja immer dann auf, wenn das innere Hinterbein gerade nach vorne (hoffentlich) unter den Schwerpunkt des Pferdes schwingt.
    Um das etwas zu erleichtern, um diesem Schwingen auch vom Sitz her Platz zu geben - trabt man leicht.


    Andererseits bringt das Auf und Ab des Leichttrabens natürlich auch mehr oder weniger viel Unruhe in die Bewegung.
    Besonders sensible Pferde können davon auch gut mal aus dem Gleichgewicht und/oder aus dem Takt gebracht werden.


    Bleibt aber dennoch das "Problem", dass Muskeln erstmal warm sein müssen, um wirklich voll leistungsfähig zu sein. Um wirklich locker schwingen zu können.
    Bei zu viel Gewicht von Anfang an - wird der Muskel nicht optimal arbeiten können. Und statt dessen eher zur Verkrampfung neigen.


    Eine Lösung ist natürlich das Leichttraben. Oder eben ein dosiertes (!) Aussitzen.
    Nur weil man aussitzt, heißt das ja noch lange nicht, dass man auch wirklich mit vollem Gewicht und voller Belastung einwirkt.
    Auch beim Aussitzen kann der Grad der Belastung durchaus verändert und angepasst werden.


    Gerade junge oder noch "kalte" Pferde (also frisch aus dem Stall oder so) können leicht dazu neigen, sich erstmal fest zu machen.
    Um diesen Pferden nun doch zum schönen Durchschwingen, zum leichten und durchlässigen Arbeiten zu verhelfen, kann es hilfreich sein, leichtzutraben. Oder zumindest weicher, sanfter auszusitzen.

    Wie so oft: viele Wege führen ans Ziel :1:
     
  7. ayla-fan

    ayla-fan Die, die mit sich selber spricht!

    Ich habe auch schon verschiedene Versionen gelesen. Gelernt habe ich es früher mit Leichttraben. Und auch im Westernreitunterricht wird - bei uns - mit Leichttraben gearbeitet.

    Claus Penquitt hingegen schreibt in seiner Reitakademie, dass man genausogut aussitzen kann. Denn sowohl Leichttraben als auch Aussitzen muss man lernen. Und in beiden Lernphasen macht man es dem Pferd ungewollt schwer und plumpst mal in den Rücken. Er schrieb - ich habe das Buch verliehen, deswegen weiß ich es grad nicht 100%ig - dass das eigentlich erfunden wurde, weil die englischen Jagdreiter ihre Pferde einfach nicht so lange aussitzen konnten. Und um sich selbst das Leben zu erleichtern (nicht den Pferden!) haben sie das Leichttraben erfunden. Es sollte also nicht den Pferden, sondern den Reitern dienlich sein.

    Ich selbst mache es vom Pferd abhängig. Bei meiner vorigen RB war Aussitzen im schnellen Trab äußerst unangenehm. Da war Leichttraben die bessere Alternative. Bei meiner jetzigen RB ist es so, dass ich ihn nicht leichttraben kann. Ich verliere sofort die Bügel, wackle mit den Beinen, zwicke mir die Haxn ein. Ich werde im ganzen Körper unruhig. Außerdem gibt er mir keinen Schubs mit (weiß grad nicht, wie ich es anders beschreiben soll). Ihn sitze ich von anfang an aus. Er lässt sich - auch wenn er den Kopf noch oben hat - im schnellen Trabtempo wunderbar aussitzen. Er lässt sich auch so wunderbar lösen.
     
  8. Charly K.

    Charly K. ...ich bin doch nicht kreativ.


    ...Oder eben das Ausstehen, was es ja eben auch noch gibt. :1:


    LG, Charly
     
  9. Bucanero

    Bucanero Neues Mitglied

    Kleiner – subjektiver - Erfahrungsbericht:

    Ich komme ursprünglich auch aus der klassischen FN-Reiterei, wo man als Reitschüler als erstes Leichttraben lernt und immer wieder gepredigt bekommt, wie wichtig das doch ist. Also habe ich es gemacht – ist halt so. Und natürlich hat man immer gemerkt, dass die Pferde sich auch plötzlich viel besser entspannten, wenn man wieder leicht getrabt ist. Aber ist das nicht viel mehr, weil sich auch der Reiter entspannt? Kontrolliert euch mal selbst – habt ihr nicht für euch ein Gefühl der Leichtigkeit, wenn ihr wieder leichttraben dürft? Es wird immer vermittelt, das Aussitzen so schwierig ist und das die höchste Phase der Anstrengung und Arbeit in der Reitstunde ist. Merkt ihr vielleicht selbst bei euch, wie ihr die Luft anhaltet in Erwartung der Anstrengung, wenn es heißt „Aussitzen“? Pferde sind feinfühlig und haben meist über Jahre gelernt, dass sie mit „Leichttraben“ eine entspanntere Einstellung des Zweibeiners auf dem Rücken erwarten können.

    Dann kam die Zeit, in der ich meinen Spanier als RB bekam. Die Besitzerin meinte, ich müsse nicht leichttraben, da das Pferd (13) das nicht kennt. Und tatsächlich, diesen extremen Aha-Effekt wie bei FN-ausgebildeten Pferden konnte ich nicht feststellen. Eher das Gegenteil. Mit dem schwankende Etwas konnte er nicht viel anfangen.

    Nun zu meinen physischen Gründen, die grundsätzlich gegen das Leichttraben sprechen: die schon erwähnten Gleichgewichtsprobleme beim Pferd muss ich nicht noch mal aufführen; die Hilfengebung übers Gewicht ist nur ungenau möglich. Und das Argument des noch nicht warmen Rückenmuskels finde ich nicht überzeugend: ist es tatsächlich besser, wenn ich einen noch nicht warmen Muskel ständig mit Gewicht be- und entlaste? Alternativ käme dann für mich nur der Entlastungssitz in Betracht, obwohl es mir wichtig ist, dass mein Pferd beim ersten Antraben bereits so warm ist, dass ich keine kalten Muskeln überfalle (da mein Pferd nicht aus einer Box kommt, habe ich gut reden). Das man sein Pferd nicht sitzen kann und ihm nicht in den Rücken fallen will ist ein legitimer Grund, spricht aber für eine fehlerhafte Ausbildung des Pferdes. Korrekt ausgebildet sollte das Pferd seinen Reiter tragen können, ohne dass dieser wie ein Flummi auf und ab hüpft.

    Aber auch mich sieht man ab und an ein paar Tritte (wirklich nur 2 – 3) leichttraben – immer dann, wenn ein Übergang noch nicht optimal klappt (Fehler in der Ausbildung, Pferd ist aber noch jung und lernt dies erst) oder mir sonst mal zwischendurch komplett die Kraft ausgeht oder unkonzentriert bin und Pferd und Reiter dadurch auseinanderfallen (s.o. Ausbildungsfehler, spätestens dann steige ich auch lieber ab) oder der Boden im Gelände sehr uneben ist (obwohl ich dann auch häufig in den Entlastungssitz gehe).

    Noch ein letzter Gedanke: Kann Leichttraben so positiv für das Pferd sein, wenn es das am Anfang seiner Ausbildung erst so lange lernen muss, die Gewichtsveränderung auszugleichen? Ist es mein Ziel in der Ausbildung eines Pferdes, dass dieses solche Gewichtsverlagerungen ausgleicht oder soll es mich als Reiter nicht zunächst als „nicht-störend“ kennenlernen? Insgesamt würde ich Penquitt folgen, dass das Leichttraben eigentlich nur den Reitern das Leben erleichtert.
     
  10. RioNegro

    RioNegro Klugscheißer mit Herz Mitarbeiter

    :laugh: jupp.

    .... oder Handarbeit vorher...... oder what ever :1:

    Unglücklich ausgedrückt von mir. Sollte als Beispiel nicht als vollständige Aufzählung gelten.....


    @Bucanero:
    Was mir dazu ganz spontan einfällt: wenn ein Reiter (noch) Schwierigkeiten hat, leichtzutraben ohne dem Pferd dabei in Rücken zu fallen --- wird er auch nicht sonderlich geschmeidig aussitzen können.
    Auch sollte man gerade beim Aussitzen nicht unbedingt Rassen wie Andalusier etc mit dem heutigen Warmblut 1:1 vergleichen. Weil sich das Gangwerk schon gewaltig unterscheidet.

    Selbst WENN das leichttraben "nur" dem Reiter zu einem entspannterem Sitz verhilft --- ist doch wunderbar!!! Davon profitiert das Pferd doch!

    Ob das dann nun der "Königsweg" ist (falls es diesen überhaupt gibt) oder nicht --- es ist in diesem Moment für dieses PFerde-Mensch-Paar eine Hilfe. Fertig.

    So seh ich das zumindest.

    Natürlich muss auch das Leichttraben erlernt werden! Ohne Frage!
    Leichttraben ist NICHT einfacher als Aussitzen!
    Und es bedarf sehr viel Feingefühl seitens des Reiters, dies so zu tun, dass das Pferd nicht oder möglichst wenig gestört wird.

    Klar, die Frage, ob dann nicht ein Entlastungssitz vorzuziehen ist, ist mit Sicherheit berechtigt.

    Ein Gegenargument ist meiner Meinung nach sicher, dass der Reiter im Entlastungssitz ganz andere Muskeln anspannen muss. Und das dauerhaft. Als beim Aussitzen.
    Damit kann es leicht zu Verspannungen seitens des Reiters kommen, die sich unmittelbar auf das Pferd übertragen. Auch nicht optimal. Zumindest dauerhaft...

    Wie gesagt, meiner Meinung nach haben alle Methoden so ihre Vor- und Nachteile. Und es sollte von Pferd, Mensch und konkreter Situation abhängig gemacht werden, welcher Weg beschritten werden soll.

    Zum Lösen bzw kalt starten müssen: ja, das ist sicher optimal. Meine stehen auch im Offenstall, was einen Kaltstart schlichtweg unmöglich macht. Aber die Regel ist nunmal bei den meisten, dass Pferdchen direkt aus der 23std.-Haft Box kommt....
     
    Zuletzt bearbeitet: 12. Aug. 2010
Die Seite wird geladen...

Sofort Aussitzen-Leichttraben-Lösen - Ähnliche Themen

Wenn ich mit meinem Pferd traben will galoppiert sie sofort
Wenn ich mit meinem Pferd traben will galoppiert sie sofort im Forum Allgemein
Pferd buckelt sofort wen man es vorwärs treiben will
Pferd buckelt sofort wen man es vorwärs treiben will im Forum Pferdeflüsterer
isifan?sofort hier melden!
isifan?sofort hier melden! im Forum Allgemein
Thema: Sofort Aussitzen-Leichttraben-Lösen