1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sommerexzem?

Diskutiere Sommerexzem? im Äußere Erkrankungen Forum; Hallo! Ich kenne mich mit dem Thema Sommerexem nicht so gut aus und wollte deshalb mal euch um Rat bitten. Seitdem mein Pferd auf der Weide...

  1. Muckel88

    Muckel88 Neues Mitglied

    Hallo!

    Ich kenne mich mit dem Thema Sommerexem nicht so gut aus und wollte deshalb mal euch um Rat bitten.

    Seitdem mein Pferd auf der Weide steht schubbert er sich ab und zu den Schweif. Beim Reiten schnickt er zwischendurch mit dem Kopf, wenn viele kleine Mücken da sind. Der Reitplatz ist direkt neben einem kleinen Bach.

    Letztes Jahr im Hochsommer hatte er keine größeren Probleme, hat sich nicht gescheuert oder so. Aber da stand er auch meistens nur auf einer Weide ohne Bäume. Aber wenn ein Pferd wirklich Sommerexem hat scheuern die sich doch auch an den Weidezaunpfosten oder?

    Handelt es sich um Sommerexem oder könnte er auch was anderes haben?
    Liegt es vielleicht an der Futterumstellung?

    Was könnte ich machen, damit der Juckreiz verringert wird? Entwurmt wurde er erst Anfang des Monats.
    Was hilft gut gegen die Mücken? Also zum Einreiben beim Reiten, damit er weniger mit dem Kopf schnickt?

    Danke für die Hilfe!
     
  2. Lysett

    Lysett Inserent

    Huhu, also bei uns haben es fast alle Ponys, dass sie im Sommer anfangen sich den Schweif zu scheuern, dass hat aber nichts mit einem Exem zu tun. Ich denke, einfach, wenn die ganzen leinen Gribbelficher die ganze Zeit am rumwuseln sind, das Pferd schwitzt etc pp, dann juckt es ganz einfach. Würde uns ja nicht anders gehen, wenn wir uns mal nen Tag mit auf die Weide stellen.
    Bei unseren ganzen helfen simple Antischweifscheuermittel sehr gut.
    Außerdem kriegt meine auch immer nach dem reiten noch mal Atifliegenmittel drauf und auch exra was an die Mähne und an den Schweiß zudem Antischeuer, einfach, damit sie beim grasen und auch so (Offenstall) nicht den ganzen Tag genervt wird.

    Ich würde es an deiner Stelle erst mal mit einem Antischweifscheuerspray probieren oder wenn es dir wirklich keine Ruhe lässt haöt doch mal den TA kommen lassen.

    Zum Thema beim reiten mit dem Kopf schlagen, würde ich mal eine Fliegenhaube probieren, oder hast du die schon drauf? Und sonst, ich habe immer ein Antifliegengel, was man mit Schwamm ganz toll am Kopf auftragen kann hne die Gefahr, dass etwas in die Augen kommt, hilft auch echt gut. Aber zu dem Thema gibt es gerade auch einen Tread "Tipps gegen Fliegen" oder so ähnlich .p Würde dir vllt auch mal helfen, da zu lesen =)

    Berichte auch jeden Fall mal, ob es hilft =)

    LG Julia
     
  3. Nadine1988

    Nadine1988 Inserent

    Ich würde zu dieser Jahreszeit auch nicht unbedingt davon ausgehen, dass es Sommerekzem ist. Gerade wegen der vielen Kribbelmücken und -viecher schütteln und scheuern die sich öfters mal.

    Allerdings würde ich auch mal gucken, ob es evtl. irgendetwas parasitenähnliches ist. Das könnte auch sein.

    Da meiner eine ziemlich lange Mähne hat, setzt sich natürlich unter drunter am Mähnenkamm so einiges ab. Schweiß, Schuppen, Sand, etc. ist da nicht selten und daher denke ich bei so einem warmen Wetter hilft auch einfach mal gründlich waschen. Man bedenke, wenn du dir die Haare mal zwei-drei Tage bei warmen Wetter nicht wäscht, wie das dann anfängt zu jucken. Und wenn man dann bedenkt, dass das Pferd (schätzungsweise) 2-3 Mal im Monat gewaschen wird, kann das schon auch daran liegen.

    Das würde ich auf jeden Fall erstmal versuchen, bevor man den Tierarzt ruft, es sei denn es ist wirklich irgendwas parasitenartiges. Würde es aber erstmal mit einer gründlichen Waschung mit hautfreundlichem Shampoo versuchen und sehen, ob es besser wird. Antischeuermittel sind auch nie verkehrt, benutze ich auch ab und an.

    LG
     
  4. Linea

    Linea Inserent

    Ist das Pferd regelmäßig Entwurmt worden? Verwurmte Pferde scheuern sich nämlich auch gerne am Hinterteil.
     
     
  5. Franziska

    Franziska ...die mit dem Lebensmittelgeschäft

    Ich habe ja einen Ekzemer und da ist es dann so, wenn man nichts macht, sind Mähne und Schweif in Kürze weggeschubbelt. Also meiner braucht da vielleicht 2-3 Tage.
    Wenn er tatsächlich Sommerekzem haben sollte, bei meinem hilft Melkfett und tägliches Auswaschen mit Wasser ganz gut.

    Wenn er sich allerdings immer nur etwas schubbelt, würde ich es auch mal probieren, ihn mal gründlich mit Shampoo zu waschen. Vielleicht jucken ihn Ablagerungen in und unter Mähne und Schweif. Da ein Bach in der Nähe ist, werden wohl viele kleine Mücken und so da sein, die ihn nerven. Ein Insektenschutzspray das wirklich hilft hab ich bisher selber noch nicht wirklich gefunden. Es gibt da so ein schwarzes Zeug, ich weiß nicht genau, wie es heißt, aber das hilft wohl ganz gut. Nur ich habe einen Schimmel.. Ansonsten beim Reiten einfach so ein Fliegenhäubchen aufsetzten, und für die Weide gibt es ja auch so Masken, die Fliegen abhalten.
     
  6. Elfenzauber

    Elfenzauber Gesperrt

    Ich habe auch einen (starken) Ekzemer, und das, was dein Pferd macht, klingt mir nicht danach. Klingt nach einem ganz normalen Fall von "blöden Insekten", die es halt zu dieser Jahreszeit gibt. Mein ehemaliges Pferd hat da z.B auch beim Reiten mit dem Kopf geschlagen. Mein Tipp: Beim Reiten mit gutem Fliegenspray einsprühgen und dem Pferd eine Ohrenmütze aufsetzen. Viele sind nämlich empfindlich, wen die Biester an die Ohren kommen.
     
  7. franzivetmed

    franzivetmed Inserent

    Hey,
    also mein Tipp gegen Insekten ist volgender: Pferd beim wärmeren Pferd den schweiß aus dem Fell waschen (ohne seife) und ihm auf dem Reitplatz wälzen lassen. Ist zwar ne rießige Sauerei, aber ersten ist das nen tolles Peeling. Zweitens ist das der naturelle Schutz gegen Fliegen Mücken usw!!
    Brauchst du natülich nur machen wenn du ihn auf die Wiese stellst sonst hat das wahrscheinlich im Stall weniger Sinn! Die ganzen Fliegensprays halten nicht länger als der sand und sind noch dazu wesentlich teuerer!! Außerdem kann nen Peeling an sich nicht Schaden ;-)
    Ach ja waschen sollte man sein Pferd übrigens nicht zu oft, genauso wie man sich selber eigentlich auch nicht so oft waschen sollte!!! Wasser und Seife trocknen die Haut sehr aus, da sie den natürlichen Talg wegnehmen, also bitte wascht eure Pferde nicht zu oft. Zumindest nicht weil es ihnen ein bisschen juckt auf grund von kleinen Fliegen!!!
    lg franzi
     
  8. Franzi J.

    Franzi J. Inserent

    Hey Mädels, unser Füchschen is ein totales Sensiebelchen und bei jeder Mücke möchte er am liebsten wegrennen und is natürlich auch ein feienr Exzemer, letzten August waren wir ganz radikal und haben den Schweif oben (also die restlichen zottel abgeschnitten) bei der Mähne genauso, jetzt isses den Winter sooooo schön nachgewachsen und der Herr schubert und schubbert was das Zeug hält, wir haben anfangs mit Babyöl eingerieben und jetzt mit einem Teebaumölmisch eingerieben. (Teebaumöl ist ja auch in den meissten Exzemerzeug drin)
    was könnt Ihr denn Empfehlen, es gibts ja zich zeugs von allen Firmen in allen Farben und mit allen möglichen zaubermitteln drin die vieles versprechen und wenig halten, oder kann man auch selbst gutes zeug anmischen ?

    Ich will die Mähne retten :cry:
     
Thema: Sommerexzem?