1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Sonnenblumenkerne für die Hufe?

Diskutiere Sonnenblumenkerne für die Hufe? im Haltung und Pflege Forum; Hallöchen! Ich hab in einem anderen Forum gelesen, dass wohl manche ihrem Pferd Sonnenblumenkerne geben, um das Hufwachstum/die Hufhärte zu...

  1. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Hallöchen!

    Ich hab in einem anderen Forum gelesen, dass wohl manche ihrem Pferd Sonnenblumenkerne geben, um das Hufwachstum/die Hufhärte zu verbessern...

    Nun weiß ich nicht so recht... Hat das von euch schon mal einer ausprobiert? Oder wisst ihr, ob sich die Kerne positiv auf die Hufe auswirken?

    Und mal noch so nebenbei: Malzbier soll ja auch was helfen oder Hefewürfel - nun meine Frage: Was für Malzbier (Marke? Muss ich da auf irgendwas achten zwecks Inhaltsstoffen?) und wo bekomme ich Hefewürfel her (und auch da: was genau für welche? Inhaltsstoffe?)?

    Ich hoffe, ihr wisst irgendwas bezüglich der Sonnenblumenkerne... ;) Würd mich schon mal interessieren, ob das nun was hilft oder nicht...
     
  2. Trakehnerfan

    Trakehnerfan Guest

    huhu

    von sonnenblumenkernen hab ich ehrlich gesagt noch nie gehört............ :cool:

    malzbier füttere ich nur bei mäkeligen, schlecht fressenden pferden, nen kräftiger schuss übes kraftfutter wirkt wunder. :D

    hefe bekommst du in jedem supermarkt, aber damit wäre ich SEHR vorsichtig, da hefe ja - simpel ausgedrückt - bei wärme und feuchtigkeit "aufquillt und gärt", iim pferdebauch ist es feucht und warm, also könnte das zu kolik führen! wenn du es denn unbedingt probieren möchtest, dann würde ich lieber hefeflocken ausm reformhaus nehmen (die sind wenigstens zum menschlichen verzehr geeignet, also irgendwie bearbeitet), aber bitte keinen frischen hefewürfel aus dem supermarkt!
     
  3. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Genau daran hab ich auch gedacht - deshalb ja lieber Sonnenblumenkerne...
    Aber ich hab da halt bisher noch nie was davon gehört... :-/

    Das einzige, was ich bisher kannte, war Biotin... Aber das ist mir einfach zu teuer... *g*
    Hab halt jetzt schon öfter was von Bierhefe gehört - aber ich weiß halt auch nicht, was ich da genau nehmen soll... :-/

    Und was für Malzbier nimmst du denn da? Einfach Karamalz oder gibts da spezielle? Und hilft das auch für die Hufe?!
     
  4. Phine

    Phine Guest

    Ich würd wenn, dann Hefezusätze aus dem Futterhandel nehemen, dass ist auch billiger!
    Zu Sonnenblumenkernen kann ich in Bezug auf Hufe nicht viel sagen, aber schaden kanns nich. Die Frage ist nur was für Mengen man da füttern muss um irgendwas zu bewirken?
    Ich mein als Mensch glaub ich einbe Hand voll Nüsse ist ideal, aber ob man das so auf Pferde übertragen kann- keine Ahnung!
    An sich würde Öl wohl billiger kommen und Sonnenblumenöl ist an sich nicht so reichhaltig, also schon, aber die Versorgung an Fettsäuren ist ausreichend. Was ich mein ist, das was in Sonnenlumenöl ist hat ein normal gesundes Pferd genug. Besser ist Leinöl, Distelöl oder Olivenöl- aber in Bezug auf Hufe kenn ich das gar nicht. Nur für Verdaung oder Fell.
     
     
  5. Trakehnerfan

    Trakehnerfan Guest

    huhu

    malzbier? das von aldi, keine ahnung wie das zeug heisst :D :D
    ob das für die hufe hilft? ebenfalls keine ahnung :eek:
    ne ernsthaft, da ich regelmäßig biotion füttere (bei www.stroeh.de gibt es durchaus auch bezahlbares, einfach mal suchen, ich nehme immer die "hausmarke" und da das flüssige mit zink dabei) und nen guten schmied habe, hat meine rasselbande eh keinerlei hufprobleme, daher kann ich dir das nicht sagen, zumal ich eh nur einen mäkeligen fresser habe........

    bierhefe und "normale backhefe" sind ja auch zwei paar schuhe......... bierhefeflocken hab ich früher auch mal gefüttert, aber das ist ungefähr 20 jahre her, daher kann ich dir beim besten willen nicht mehr sagen, ob das gegen oder für irgendwas geholfen hat und warum ich das überhaupt gefüttert habe ....... :D
     
  6. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    @ Phine: Meinem kleinen Leckermäulchen kann ich mit Ölen leider gar nicht kommen - egal wie ich das unters/übers/ins Futter mische, sie spuckt alles wieder aus... :mad: Selbst wenn ich nur ein bisschen was über ne Karotte (oder IN einen ausgehöhlten Apfel) tröpfel, sie spuckt alles einfach wieder aus... *hmpf*
    Also wenn ich irgendwas zufüttern will, muss es was "festes" sein, Pulver klappt auch, aber alles was ölig ist, wird nicht für gut genug befunden.... *seufz*

    @ Trakehnerfan: Danke für den Link! Werd mich da mal umgucken... ;)

    Es ist halt so, dass meine Stute recht schlechtes Hufwachstum hat und die Hufe halt auch immer schnell abläuft... Sie war ihr ganzes Leben lang Barhufer und ich will jetzt auch nicht unbedingt Eisen draufmachen (klar, wenn es nicht anders geht, bekommt sie die auch) und mein Hufschmied meinte halt, ich sollte mal irgendwas zufüttern, was gut für die Hufe ist.... Und da Biotin teilweise recht teuer ist, guck ich halt jetzt nach Alternativmethoden - und dabei bin ich auf die Sonnenblumenkerne gestossen.... :confused:
     
  7. Phine

    Phine Guest

    Ich würd auch bei Biotin bleiben. Ich hab echt tolle Ergebnisse damit erziehlt. Aber es solte nicht zum Dauerfutter werden, ich hab mal gehört dass daraus irgendwie ne Biotinabhängigkeit entstehen kann.
    Keine Ahnung ob das stimmt, aber Biotin ist nur für Kuren gedacht zumindest in den speziellen Biotinprodukten! In normalem Mineralfutter ist das ja auch drin nur halt nicht so viel. Und meistens sind in solchen Spezialprodukten oft noch andere Dinge drin. Ich kann nur Huf Perfect von Masterhorse oder nur Biotin plus auch von Masterhorse empfehlen. Bei meiner Stute sind Rillen und Wülste nach 6 Monaten super rausgewachsen und bis heute sind die Hufe echt toll für ein Rehepferd!
     
  8. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Ja, das hab ich auch schon gehört... :-/

    Naja, ich probier das mit den Sonnenblumenkernen einfach mal aus, mal gucken obs was bringt.. *g* Schaden tut das ja nicht, oder?
    Ich hab gelesen, dass andere da so eine kleine Tasse pro Tag verfüttern... Die Menge wird ja nicht schaden, oder? :-/
     
  9. Phine

    Phine Guest

    Ne schaden wirds nicht, aber wie gesagt Sonneblumenöl hat Fettsäuren von den dein Pferd geung hat und da ist anderes Öl wohl besser! Klar Biotin ist teuer, aber es lohnt sich.
    Du musst auch die Kerne dann mindestens ein halbes Jahr füttren um überhaupt ein Erfolg zu sehen und wenn die Hufe wirklich schlecht sind frag deinen Schmied.
    Wenn dein Schmied einfach öfter zum einfach zum Raspeln kommt (bei Barhuf), dann bringt das auch was. Dann noch Biotin und Olivenöl zu Pinseln( etwa alle 3 Tage) auf den feuchten Huf ( am besten vom Wiesentau)- und wenn du magst noch Sonnenblumenkerne- dann werden die Hufe in einem halben Jahr besser aussehen! Wenn nicht würd ich mich mit dem TA in Verbindung setzten!
    Was hast du denn für ein Pferd? Bei nem Pony, dass etwas fettleibig ist würd ich das wenn ich recht überlege nicht tun. Aber ich bin da etwas vorgeschädigt und habe wirklich Angst vor Rehe. Manchmal kann das aus unerfindlichen Gründen dazu kommen und mit Öl wär ich einfach vorsichtig, weil zu viel Fettsäuren, wie alles in Überdosis nicht gut ist. Aber ne Tasse Kerne ist ja nicht ne Tasse Öl, sondern viel weniger, also ist da nicht so schlimm.
    Probiers aus, aber ich würd sagen das wirkt nicht!
     
  10. Trakehnerfan

    Trakehnerfan Guest

    na ja, soo teuer ist biotin nun auch wieder nicht......

    wenn man z.b bei stroeh die "hausmarke" als pulver nimmt, kostet eine 3-monats-dose für ein pferd ca. 26€ . da gibts doch wirklich schlimmeres! bei bei vielen "markenprodukten" bezahlt man eher den namen und hat dann ne geringere menge an "einheiten" biotin drin!

    stimmt, dauernd soll man das wirklich nicht füttern, aber auch nicht nur für 1-2 wochen, das bringt nämlich nichts!

    meine "normalen pferde" machen im november-dezember-januar ne 3-monats kur und haben dann 9 monate pause. da gholo früher ganz extem schlechtes - weil sehr brüchtiges - horn hatte, bekommt er im mai-juni-juli nochmal ne kur, damit fahre ich seit jahren supergut.
     
Die Seite wird geladen...

Sonnenblumenkerne für die Hufe? - Ähnliche Themen

Gute! Reitschule Frankfurt/MTK und Umgebung
Gute! Reitschule Frankfurt/MTK und Umgebung im Forum PLZ Raum 6
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter
1. Hilfe Kurs für Pferd und Reiter im Forum Sonstiges
Barocksattel für Warmblut geeignet?
Barocksattel für Warmblut geeignet? im Forum Ausrüstung
Moringa für Pferde
Moringa für Pferde im Forum Naturheilmethoden
Basics an Ausrüstung für Dressur draussen
Basics an Ausrüstung für Dressur draussen im Forum Ausrüstung
Thema: Sonnenblumenkerne für die Hufe?