1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spanischer Verkaufsstall - Eure Meinungen

Diskutiere Spanischer Verkaufsstall - Eure Meinungen im Pferde Allgemein Forum; Hallo ! BIn heute zufällig auf diese Ranch in Spanien (andalusierzucht ) gestoßen Rancho La Habana Andalusier an der Costa del Sol Ich finde...

  1. Connymaus

    Connymaus Gesperrt

    Hallo !

    BIn heute zufällig auf diese Ranch in Spanien (andalusierzucht ) gestoßen
    Rancho La Habana Andalusier an der Costa del Sol
    Ich finde es sehr seltsam dass dort ein Andalusier der schon 7 Jahre ist und gut geritten ist nur 3800 € kostet.
    Es sind Videos dabei wo die Pferde über enge Brücken gehen, neben Autos herlaufen, Motorräder, schwimmen, Wellen das ganze Programm und stock brav sind also eig. Traumpferde.

    Nur meine Frage, glaubt ihr das das seriös ist also ich bin der Meinung dass es da bestimmt irgenteinen Hacken an der Sache gibt.

    Hat damit jemand Erfahrungen oder was meint ihr ?

    Lg Connymaus
     
  2. Binapa

    Binapa Inserent

    Erfahrungen so hab ich leider keine.

    Ich weiß nicht wie der Markt bei Spanischen Pferden aussieht (vorallem im eigenen Land) - evtl ist es ja wie hier in Deutschland/Österreich wo man die guten Hafis teilweise zum Schlachtpreis bekommt? :nah:

    Wiederrum, als ich noch in Rosenheim gewohnt hab, war da das Gestüt Berger, die sich auf Spanische Pferde spezialisiert haben, und dort bekommt man kein rein rassiges unter 10.000,00€ ohne grenze nach oben! :yes:

    Von einer Bekannten weiß ich, die Ihr Pferd nach Sizilien transportieren ließ (knapp 2000 km) das der Preis für den Transport so in etwa schon hinkommt.:yes:

    Ich persönlich finde das dort auf der HP ein paar richtig hübsche Pferde dabei sind- die Fotos schauen eigentlich auch recht gut aus....aber...die Sättel...:no:
    Wie es scheint, verwenden sie für die meisten Pferde den gleichen Sattel (Springsattel)? :err:
    Der liegt bei manchen Bildern so was von weit vorne...und die Frau sitzt sehr weit hinten im Sattel! :no:
     
  3. Streunerin

    Streunerin Inserent

    Also was mich irritiert ist die Tatsache das ein leicht angerittenes Pferd da in die gleiche Preisklasse fällt wie ein gut gerittenes.... schon komisch.
    Aber an sich sieht das recht seriös aus. Auch wenn alle Pferde da scvheinbar mit Kandarre ausgebildet werden....:mask:
    Da wär ich skeptisch ob die dann nicht schon total stumpf im Maul sind.
    Aber die bieten ja an das man die Pferde vor ort Probereiten kann etc.
    Also wenn dann würd ich das mit nem Kurzurlaub verbinden und mir die Pferde anschauen vor Ort wenn ich mich für eines interessiere. Nur nach Video würd ich eh nie eines Kaufen da muss ja auch die Chemie stimmen. Bei dem Preis sitzt der Kurztripp ja auch mit drin :1:
    Die schreiben das sie die Pferde jung bekommen. Also werden die vermutlich einfach günstig zuschlagen wo immer es geht und dann die Pferde selbst ausbilden.
    Stellte sich für mich noch die Frage nach einer AKU ob die im Preis inbegriffen ist oder man sich da selbst drum kümmern muss.
     
  4. Connymaus

    Connymaus Gesperrt

    Nein, also die Aku kann man vor ort machen lassen, kostet aber auch etwas und der Transport kostet zwischen 1000 und 1300 je nach dem wo man wohnt :)

    Ja aber warum werden die denn alle mit Kandarra geritten wenn sie nach aussage eig. ziemlich alle gut geritten sind und einfach zu reiten sind.

    wenn man die Kandarre raus schnellt gehts ab oder :twitcy:
     
     
  5. Seppal

    Seppal Neues Mitglied

    Hier ist auch eine PRE-Zucht in Spanien, die Preise sind dort das genaue Gegenteil Yeguas - Yeguada P.R.E. Salvatella

    Eleganza ist echt ein wunderschönes Pferd das unter 5000 Euro, auf den geposteten Link gehen die Preise bis zu 30000 Euro. Weiß echt nicht wie solche Preisdifferenzen zustandekommen, kann mir sogar Vorstellen dass der unter 5000 Euro PRE den teuren um nichts nachsteht. Glaube ja doch nicht, dass die mit Photshop nachhelfen. Wie gesagt habe bei den Thema nicht so viel Ahnung, wundert mich oft nur :biggrin:

    Was mir bei den PREs immer auffällt ist, dass die günstigeren fast immer um die 1,50 bis 1,55 Risthöhe haben, die teuren immer (fast immer) über 1,60 sind. Weiß nicht ob da ein zusammenhang besteht oder ob ich mir das nur Einbilde

    http://www.yeguadasalvatella.com/es/sementales/ZAFIRO+SALVATELLA/p18ecd0/ der hier wäre ein Traum wenn die Farbe so bleibt und nicht heller wird :biggrin:
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2010
  6. *Sandra*

    *Sandra* Inserent

    Hab mir jetzt mal ein paar Videos angeschaut und ich muss sagen mich gruselts da schon ein bißchen, vor allem bei der Falb-Stute, ich glaube Corale oder so ähnlich, das geht gar nicht und hab mir dann noch ne braune Stute angekuckt, schöne Fotos und alles aber die trabt da an der Hauptstraße rum und durch die Gassen und letztendlich kommt dann noch ne Sequenz wo man sieht wie sie auf so ner Plattform über der Stadt irgendwelche Kringel rumzieht und das Pferd in High-Speed irgendwo rumschießt.
    Find ich persönlich nicht so prickelnd und auch die Beine, bzw. genauer gesagt die Hufe sehen echt nicht gut aus (k.A. welcher Beschlag das sein soll)

    Ich persönlich würde da kein Pferd kaufen wollen.....ganz abgesehen mal von diesem Pelham-Verschnitt
     
  7. blackbeauty

    blackbeauty Sieger Fotowettbewerb September 09

    Naja, mit dem Gebiss ... solange die nicht wie doof dran rumziehen, das ist in Spanien leider häufig so, aber die Pferde müssen nicht zwingend stumpf dadurch sein. Gokdi wurde auch nur mit Pelham geritten von seinem Besi und ich konnte ihn problemlos auf Trense reiten. Toll ist das aber natürlich nicht.

    Viel schlimmer finde ich den ganzen Rest. Die Stute, die Sandra meinte, läuft kein Stück über den Rücken. Auf den Fotos kann man herrlich sehen, dass sie nur mit dem Unterhals stützt und den Rücken wegdrückt. Wenn man so ein Pferd kauft, hat man jede Menge Arbeit, die man normal nicht haben möchte. Auf die Beinbewegung im Trab ... mein Gott ist das schnell :eek2: Neee, da würde ich doch lieber die Finger von lassen oder nur ein rohes Pferd da kaufen.
     
  8. Lorelai

    Lorelai Chaos-Trulla

    Mal zu den Preisen... Auf dieser "billig"-Seite (ich sags jetzt einfach mal so *g*) sieht mir das schwer danach aus, als wären das alles irgendwelche "Mischlinge"? Sprich eben einfach Andalusier. Ich find bei keinem Pferd irgendwas von Abstammung oder Papier.

    Die zweite Seite die hier gepostet wurde, wo die Pferde teurer sind, da ist die Rede von reinrassigen PRE's, Abstammung steht dabei, ich denke, die werden auch Papier haben.. Klar, dass die dann teurer sind.
    Und 3700 oder 3800 für irgendein "Mischwerk" find ich dann schon gar nicht mehr so billig - im Gegenteil. Das kriegt man hier in Deutschland auch, sogar teilweise günstiger...
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Juni 2010
  9. Malaika

    Malaika Inserent

    also ich hab mir jetzt auch mal ein paar Videos angesehen.
    Die Pferde an sich scheinen ja sehr brav und kooperativ zu sein, außerdem schockt sie anscheinend so ziemlich nichts.

    Von "gut geritten" kann da aber bei keinem Pferd die Rede sein. Und die Mädels, die da auf den Videos zu sehen sind, können meiner Ansicht nach auch nicht wirklich reiten. Die sind sattelfest - ja, aber das hat mit gut reiten nichts zu tun. Kein Pferd läuft übern Rücken, man sieht schon, wie steif die sind, reelle Biegung geht anscheinend gar nicht, teilweise die Mädels im leichttraben hinter der Bewegung und meist sind die auch viel zu schnell unterwegs. Das am-Zügel-gehen / die Aufrichtung entsteht einzig und allein durch die Zäumung, aber nicht durch gute Ausbildung oder gutes Reiten.

    Zum Preislichen würd ich sagen, dass das keine reinrassigen PREs auch guter Zucht sind, sondern einfach Andalusier. Dazu nur mäßig gut geritten. Da würd ich dann auch nicht mehr für bezahlen.

    Ich denke, wenn man sich eins dieser Pferde kauft, hat man mit Glück ein nervenstarkes Geländepferd, aber um das Pferd wirklich schön zu reiten, so dass es Muckis an den richtigen Stellen kriegt und lange gesund bleibt, muss man noch viel Arbeit reinstecken.
     
  10. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Generell gibt es schon einen gewaltigen Unterschied zwischen PRE und Andalusier. Als Andalusier wird gemeinhin fast jedes Spanische Pferd bezeichnet. Was mich an der Seite alles stören würde:
    es handelt sich nicht um ein Gestüt, das selber züchtet. Man kann also davon ausgehen, dass der "billige Ausschuss" aufgekauft wird. Die Pferde, die ich mir jetzt angesehen hab, haben alle keine optimalen Gebäude. Die Farben sind teilweise unerwünscht. Das auf den Bildern überalle das gleiche Gebiss und der häufig der gleiche Sattel zu sehen ist, ist mir auch aufgefallen. Ein typischer Verkaufsstall, würde ich anhand der HP urteilen. Nicht, dass man dort nicht auch ein ordentliches Pferd für den gehobenen Freizeitbedarf bekommen könnte, nur ob der Preis dann zzgl. Transort noch so günstig ist, wie auf den ersten Blick? Dann kann man sich auch einen in D gezogenen Andalusier zulegen, denk ich.
     
Die Seite wird geladen...

Spanischer Verkaufsstall - Eure Meinungen - Ähnliche Themen

Baumloser spanischer Sattel
Baumloser spanischer Sattel im Forum Ausrüstung
Spanischer Name gesucht
Spanischer Name gesucht im Forum Pferdezucht
Thema: Spanischer Verkaufsstall - Eure Meinungen