1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spezialrassen im Turniersport

Diskutiere Spezialrassen im Turniersport im Dressur Forum; Ich denke halt genau das macht den guten Richter aus, dass er es unabhängig von der Qualität des Pferdes in den Reiterprüfungen beurteilen kann...

  1. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    ABSOLUT!
    Da ist der Knackpunkt...
     
  2. Kitty Malone

    Kitty Malone Bekanntes Mitglied

    Also haben wir zu viele schlechte Richter? Die schlimmes Reiten auf strampelden WBs hoch bewerten, egal ob Ziehen und Stechen, und Jugendliche oder nicht ganz so namenhafte Reiter auf Scheckponies sind raus, egal wie gut und harmonisch die sind?

    Da ist doch ein Fehler im System oder?

    (ich habe das ein wenig drastisch formuliert, ich weiss)
     
  3. Charda

    Charda Profi Vollpfosten

    Die Schlange krankt am Kopf, oder?

    Zu viele Schlechte weiß ich nicht ob man das so sagen kann. Zu wenig Alte evtl. zu viel Moderne? Zu viel, die es nicht mehr anders gelernt haben?
     
  4. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    das ist sicher der Knackpunkt am System, die Umsetzung des theorie!. ob es viele schlechte Richter oder nur einige sind, da scheiden sich wohl die Geister. Aber jeder ist halt einer zu viel!

    Ich sehs eher, dass die "alten" die sind die mehr auf so WB usw schauen und die jungen da besser sind.:bahnhof:
     
  5. Corvus

    Corvus Bekanntes Mitglied



    Zählt Friese auch als Spezialrasse? (für mich schon)
     
    Ritter Kunkel gefällt das.
  6. Nico

    Nico Bekanntes Mitglied

    Elias :lv25:
    Platz 10 in der Kür von Qatar/Doha bei den Welt-Reiterspielen.
    Letzten Oktober wurde dem Friesenpferd von der WBFSH (world breeding Federation for Sport Horse) endlich
    die Anerkennung "Sport Pferd" gegeben.
    Somit dürfen sie dieses Jahr erstmals in Verden bei den Prüfungen "Junge Dressurpferde" für internationale Prüfungen starten.

    Von daher: nein GsD nicht mehr. Gehört jetzt endlich dazu.
     
    Corvus gefällt das.
  7. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Es gibt ja keine echte Definition von "Spezialrasse" eher denke ich hier in dem Kontext ist es auch viel ein "was ist üblich" und ich sehe oft Friesen auf dem Turnier. Hängt natürlich auch immer von der Klasse und Sparte ab ob was eher außergewöhnlich ist. ein Friese im Springen L oder höher fände ich schon außergewöhnlich.
     
  8. ulrike twice

    ulrike twice Heidemaus

    ich habe bislang nur einmal einen friesen auf einem turnier gesehen bzw gleich 2, die zusammen gehörten. in einem A* springen. möchte man nicht sehen, war nicht gut, sind beide ausgeschieden. nun sind für mich friesen aber auch keine sportpferde sondern showpferde. wenn die mithalten können sollen für dressuren, wären sie für mich keine typischen friesen mehr. und fürs springen erst recht nicht.

    was soll denn der friesenliebhaber noch kaufen, wenn die aussehen wie deutsche reitpferde, bloß nur in schwarz mit wallamähne? ich sehe das nicht positiv. ich würde einen rassetypverlust erwarten. sie werden trotzdem immer "schlechter" geeignet bleiben für den dressursport als pferde, bei denen die züchter aus einem offenen genpool wählen können.
    ich halte nichts davon, sonderrassen gezielt für den sport zu züchten. sollen die doch sich freuen, wenn mal einer dabei ist, der mithalten kann.
     
    Zuletzt bearbeitet: 11. Mai 2021
    Lorelai, Charly K. und *FrogFace* gefällt das.
  9. nasowas

    nasowas Bekanntes Mitglied

    Mir geht das grundsätzlich so wen nicht-Sportrassen dann auf "Sport" umgemodelt werden. Ich finde es noch ok wenn es quasi ne 2. Linie mit Sportausrichtung gibt aber auch bei den Haflingern finde ich die Sport Ausrichtung schade weil der Ursprüngliche Charakter der Rasse verändert wird.
    Ich finde generell muss nicht jede Rasse ja Richtung "Sport" gehen! klassisch Sport ist ja nur eine Sache die man machen kann mit dem Pferd, nicht die einzige.
    Ich finde manchmal kommts mir vor wie wenn man alles haben will: die "Spezialrasse" mit ihren Charakteristika aber die Nutzung dann doch Sport. Schade irgendwie.

    In den kleineren Dressuren bis L hab ich schon sehr häufig Friesen gesehen und mal in den ganz kleinen Springen, Springreiterwettbewerb oder so aber höher auch och nie. Springen sieht da aber echt nicht so passend aus.
     
  10. Nico

    Nico Bekanntes Mitglied

    Stammbuchhengst Alva 113, geboren 1899.
    alva-113.jpg
    Das gedrungene, stämmige Zugpferd der Vor-Industrialisierung war eine Notwendigkeit für den Einsatz in Landwirtschaft und Seerettung.
    War aber nie das alleinige Zuchtziel. Schon gar nicht der sogenannte Barock-Friese. Eine gutgemeinte Umschreibung für Wohlgenährt.
    Und zum Springen: der schnellste und sicherste Weg um Arthrose zu erhalten. Man kann das diesen schwerknochigen Beinen gerne mal gönnen,
    Fun-Faktor. Meiner nimmt locker 1.5 m, je verrückter um so lieber. Aber da schiebe ich nach 10 Minuten wieder den Riegel.
     

    Anhänge:

    Corvus gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Spezialrassen im Turniersport - Ähnliche Themen

"Spezialrassen" aufm Turnier
"Spezialrassen" aufm Turnier im Forum Allgemein
Pferd im Alter von 18 zu alt für den Turniersport?
Pferd im Alter von 18 zu alt für den Turniersport? im Forum Allgemein
Tinker für den (Breiten-)Turniersport?
Tinker für den (Breiten-)Turniersport? im Forum Breitensport
Pferde ohne Abstammung im Turniersport
Pferde ohne Abstammung im Turniersport im Forum Dressur
Turniersport, höhere Klassen
Turniersport, höhere Klassen im Forum Dressur
Thema: Spezialrassen im Turniersport