1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Spirulina / Regeneration / Muskelaufbau

Diskutiere Spirulina / Regeneration / Muskelaufbau im Pferdefütterung Forum; Hallo Zusammen, vorab: Mir ist klar, dass Muskeln nicht von Zauberhand kommen und Zusatzfutter kein Hexenwerk ist :bae: Ich würde gerne meiner...

  1. Ninja

    Ninja Inserent

    Hallo Zusammen,

    vorab: Mir ist klar, dass Muskeln nicht von Zauberhand kommen und Zusatzfutter kein Hexenwerk ist :bae:

    Ich würde gerne meiner 4-jährigen Stute jetzt während der Anreitphase und meinem Wallach während der folgenden Turniersaison unterstützend etwas füttern, was die Bildung von roten Blutkörperchen anregt, dadurch die Sauerstoffversorgung der Zellen verbessert und im Umkehrschluss für eine schnelle Regeneration sorgt.

    Es gibt ja nun massig Mittelchen und Pülverchen auf dem Markt welche die Pferde unterstützen sollen. Ich war damals immer sehr angetan von Myoplast, muss jedoch sagen, dass der Preis ziemlich...naja, übertrieben ist.:bloed:
    Wenn man jetzt mal die Inhaltsstoffe vergleicht unterscheidet sich Myoplast, im Großen und Ganzen, nur durch einen hohen Zuckeranteil von den Algen. Spirulina soll zudem entgiftend wirken und das Immunsystem unterstützen.

    Hat jemand Erfahrung mit Spirulina als Zusatzfutter? Insbesondere hinsichtlich der Dosierung. Bei 250mg / Tablette sind dann ja 4 Tabletten 1g ; das heißt ich müsste 160 Tabletten täglich verfüttern um eine Dosis wie bei Myoplast zu erreichen :eek:

    Ich freue mich über eure Erfahrungsberichte oder "Gegenvorschläge" :applaus:
     
  2. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    erstmal.....solltest du dich fragen, woher so algenkram...der billige kommt! ? mhm...aus zuchtbecken, china oder japan oder so! was meinst, geben die da ins becken, damit möglichst schnell ne extreme menge rangezogen werden kann?? hm?

    ich kauf sowas nicht! weil....siehe oben!
     
    Ninja gefällt das.
  3. Ninja

    Ninja Inserent

    Da gebe ich Dir einerseits natürlich recht, aber wenn es sich um Nahrungsergänzungsmittel für den Menschen, sprich Lebensmittelqualität, handelt sind die Kontrollen doch sicherlich strenger. Oder irre ich mich da?:bahnhof:
     
  4. Farooq

    Farooq Erbsianerin

    ich geb da nix drauf! ganz ehrlich gesagt.....wo geld fliesst, weil nachfrage....wird meiner meinung nach die kontrolle..."bezahlt"! was willst denn bezwecken? muskeln kannst nur durch training aufbauen! sag ich. ich bin aber niht vom fach! okey!

    alles was du zufütterst. muss auch genehmigt sein, für turnier, da hab ich null ahnung von! und so zusatzmittelchen.....für muskeln hat für mich immer son beigeschmack! irgendwie? weiss nicht, klinigt für mich immer so nach bodybuilder! verstehst wie ich mein? ;)
     
     
  5. Gromit

    Gromit Punktetierbändiger

    Muskelaufbau- Proteine! Am billigsten oder einfachsten ist es sojaschrot zuzufuettern.
    ZB. Eggersmann aminoral.
    Mineralstoffmaessig soll wohl magnolythe s100 gut sein, dadurch wird die Muskulatur lockerer.
     
    GilianCo gefällt das.
  6. aquarell

    aquarell Inserent

    - Algen haben nichts mit der Bildung der Ery´s zu tun, allenfalls wegen der AS als Ergänzung- FM beim Muskelaufbau
    - Muskelaufbau kann man verbessern durch das Zufüttern von Reiskeimöl (das ist aber dopingrelevant)
    - bei Mangel kann man Vit E/Se zufüttern, aber ein Zuviel an Selen ist toxisch
    - die Bildung von Ery´s kann man anregen durch Training im Hochgebirge, aber das kommt für unsere Pferde eher nicht in Betracht.

    Evtl. kann man mal eine Kur mit Hämolytan machen, wenn man der Meinung ist, man möchte seinem Pferd etwas Gutes tun.
    Aber der bester Schutz zur schnellen Generation ist ein angepaßtes Training.

    Was sich aber generell positiv auf das Pferd auswirkt ist die Gabe von Bierhefe ggf in Verbindung mit Biertreber.
    Es gibt auch ein schönes Handelspräparat (Granutop) was man empfehlen kann. Ich persönlich finde es nur etwas teuer. Aber die AS darin sind für Pferde essentiell und wirken unterstützend auf den gesamten Körper.
     
    baobap gefällt das.
  7. aquarell

    aquarell Inserent

    Soja schrot ist für Pferde nicht so gut verdaubar wie Bierhefe und vergleichsweise teuer. Ich würde daher immer Bierhefe vorziehen!
     
  8. Leo

    Leo . Mitarbeiter

    Puh, ich bin ne schlechte Pferdemami. Unsere bekommen Hafer, frisch gewalzt und bisserl Müsli dazu. Mal ein Kräutermüsli im Winter, aber mehr für mich. Salzleckstein, viel Heu
     
    Kigali und Charly K. gefällt das.
  9. Classique-1

    Classique-1 Mitglied

    Also ich denke, wenn dein Pferd nicht von vorneherein einen Mangel hat, solltest du von irgendwelchen Pülverchen und Tablettchen die Finger lassen.
    So natürlich wie möglich ;-)
    Letzendlich braucht ein Pferd nur hochwertiges Heu, etwas Hafer und Wasser. Dann ist es zufrieden :)
    Ein junges Pferd hat doch eigentlich einen sehr guten Stoffwechsel. Ich denke nicht, dass du da noch zusätzlich füttern musst.
    Spirulina kenne ich vom Barfen der Hunde und ich bin ehrlich... man merkt keinen Unterschied.
     
  10. ManicPreacher

    ManicPreacher Gelebte Chaostheorie

    Ich habe Algen gefüttert. Ging um das Jod drin. Und ja, Unterschied gemerkt.
     
Thema: Spirulina / Regeneration / Muskelaufbau